» »

In welchem Maße darf der Partner Veränderungen verlangen?

SSh>ojxo


Ich fand die Beiträge anfangs okay (hier und da durchaus kritisch, ja, aber keineswegs einfach nur giftig) und die Reaktion (also Deine, Galaxina) darauf dann ziemlich patzig.

KXleixo


Aha, interessante Psychoanalyse. Machst Du das öfter oder ist das dein erstes Mal?

Eine Analyse war das nicht, sondern eine Beobachtung und ich frage auch mal nach, wenn das Thema beendet ist und die Wahrnehmung so offensichtlich zwischen den meisten Userinnen und der/des TE auseinander liegt. Ich finde es spannend, wenn Selbstbild und Fremdbild so unterschiedlich sind. Es haben ja alle aus ihrer subjektiven Sicht Recht.

Khleixo


Einzelnen Mobbing, aber hier scheint es ja völlig ok zu sein.

Das kann der Moderation gemeldet werden, wenn man der Meinung ist, dass jemand gemobbt wird oder wenn sich jemand gemobbt fühlt.

Und wehe man wehrt sich gegen die Angriffe oder wird mal patzig. Entweder man wird angemacht oder von oben herab belehrt. Find ich ätzend sowas.

Deswegen macht es Sinn zu schreiben, wozu jemand einen Faden eröffnet, zum Zuhören, Tips oder Mitleid oder dergleichen. Ich z. B. frage nach, wenn mich ein Thema interessieren könnte, aber nicht deutlich mitgeteilt wird, worum es gehen sollen. Alles interessiert mich nicht und ich möchte meine Zeit nicht vergeuden. Es werden ja auch Fäden geschlossen, wenn jemand Thema und Ziel des Fadens beschreibt und dann ganz etwas anderes thematisiert.

r[r2*0g17


Es haben ja alle aus ihrer subjektiven Sicht Recht.

das stimmt doch gar nicht - jedesmal, wenn jemand vorsätzlich manipulativ schreibt (und im Rahmen dessen auch lügt).

KMleiso


das stimmt doch gar nicht - jedesmal, wenn jemand vorsätzlich manipulativ schreibt (und im Rahmen dessen auch lügt).

Für mich stimmt es. Für Dich nicht.

rBr20z17


Nein, es stimmt nicht. Wenn jemand vorsätzlich lügt ist das, was er sagt, auch aus seiner Sicht nicht zutreffend. Das ist klare, nicht diskutierbare Logik.

K2leHio


Sehe ich anders.

Srhojo


Wie siehst Du es denn dann? Ich denke auch, dass ganz vieles, was als Lüge oder Manipulation empfunden wird, in "Wirklichkeit" die Kollision unterschiedlicher Wahrheiten ist, aber bewusste Lügen gibt es ja auch?

m]irix80


Ich fand die Beiträge anfangs okay (hier und da durchaus kritisch, ja, aber keineswegs einfach nur giftig) und die Reaktion (also Deine, Galaxina) darauf dann ziemlich patzig.

Ja, aber vielleicht ist es auch ein weiterer Aspekt zu den Problemen im Eingangsbeitrag. Wenn man selbt recht impulsiv ist und durch sein Verhalten immer wieder provoziert, kommt es ja auch in der Beziehung zu solchen Situationen. Man könnte da jetzt z.B. drauf eingehen und versuchen Lösungen zu finden, statt selbst auch nochmal in dieses Wespennest zu stechen. Keine Ahnung, es geht ja darum zu helfen. ":/

rIr201x7


Es geht darum zu helfen, wenn das Anliegen des TE ist, Hilfe zu bekommen.

G7alaHxqina


Ich zitiere einfach mal die erste Antwort:

rr2017 | 17.04.17 02:06

Hm, und wenn man Dir nun antworten würde "doch, also Du bist schon moralisch verpflichtet, Dich da zu ändern, das kann er erwarten", würdest Dus dann tun? Wohl kaum. Also, steht doch eh schon alles fest.

und ich zitiere die dritte Antwort:

pelztier86 | 17.04.17 02:57

Ich weiß echt nicht, welchem vordergründigem Zweck deine Fragen dienen sollen, ganz gleich, um welches Thema es bei den von dir eröffneten Threads geht. Mir scheint jedenfalls, dass es nicht wirklich um die Beantwortung der mehr oder weniger direkt gestellten Frage geht [...]


Wenn das die ersten Antworten, zu welchen Thema auch immer, sind, dann ist der patzige, trotzige Ton doch bereits eingeläutet. Darauf kann niemand mehr sachlich antworten - das Thema ist doch seit dem 1.Post abgewürgt. Wohlwissend, dass die Trotzigkeit aus dem Thema davor quasi hier hinein portiert wurde. Ich habe eine normale Frage gestellt und wurde gleich mal angepupst - da pups ich dann halt zurück. Mal ehrlich, was erwartet ihr denn?

Und sowieso sollte jeder, mit einem Hauch Lebenserfahrungen, wissen, dass Menschen sich nicht verändern. Es heißt nicht umsonst "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr." ... Charakterzüge erbt man - die sind fest. Einen Partner bäckt man sich nicht. Ich bin natürlich bereit Kompromisse einzugehen - das braucht eine Beziehung. Ich werde aber nicht versuchen meinen Charakter zu ändern und meine Ansichten. Das ist ein himmelweiter Unterschied. Und das hätte man ja anfangs differenzieren können. Das geht natürlich nicht, wenn jemand gleich mit einer "Unwilligkeit" reinplautzt überhaupt etwas sinnvolles beizutragen und nur auf reines torpedieren aus ist!

Bvene)ttoxn


Und sowieso sollte jeder, mit einem Hauch Lebenserfahrungen, wissen, dass Menschen sich nicht verändern.

Wie bitte? :-o :-o

Shit! Ich habe keine Lebenserfahrung. Und ich dachte... :°(

Galaxina, ich gebe Dir insofern recht, als dass man Dich nicht immer provozieren sollte. Finde ich erst mal unfair. Aber Du bist wohl so ein Mensch, der es darauf anlegt. Erinnert mich so an den Typen von "Streit um Asterix". :-@

SDhojo


Hm, und wenn man Dir nun antworten würde "doch, also Du bist schon moralisch verpflichtet, Dich da zu ändern, das kann er erwarten", würdest Dus dann tun? Wohl kaum. Also, steht doch eh schon alles fest.

Ich finde, dass man darauf durchaus sachlich antworten kann.

Shit! Ich habe keine Lebenserfahrung. Und ich dachte... :°(

Nee, Benetton, das ist eine falsche Schlussfolgerung. Die richtige wär: Du bist kein Mensch. :-D

Galaxina, ich gebe Dir insofern recht, als dass man Dich nicht immer provozieren sollte. Finde ich erst mal unfair. Aber Du bist wohl so ein Mensch, der es darauf anlegt. Erinnert mich so an den Typen von "Streit um Asterix". :-@

Ich denke auch, dass da ganz schlicht viel aus anderen Fäden mit reinschwappt. Und viel sinnvoller als das Gegenanwüten fänd ich, wenn Du Dich mal fragen würdest, was das eigentlich für eine Dynamik ist. Woraus das entsteht. Woran sich da ziemlich viele Leute offenbar bei Dir stoßen. Deine bisherige für Dich sehr schmeichelhafte Antwort scheint ja zu sein: "Weil ich ein Freigeist bin und die mich ändern wollen, diese Mobber." Solche einfachen, einseitigen Antworten greifen meistens zu kurz.

Was möchtest Du von den anderen, wenn Du hier schreibst? Worum geht es Dir, was erhoffst Du Dir? Und was bekommst Du stattdessen und weshalb? Wenn man sich solche Fragen ehrlich - und durchaus auch selbstkritisch - beantwortet, kann man aus so einem Forum einiges an Selbsterkenntnissen mitnehmen.

mjond-+sternxe


Einen Partner bäckt man sich nicht. Ich bin natürlich bereit Kompromisse einzugehen - das braucht eine Beziehung. Ich werde aber nicht versuchen meinen Charakter zu ändern und meine Ansichten. Das ist ein himmelweiter Unterschied.

Ja, das ist ganz meine Meinung.

Wenn es nach mir ginge, würden wir dieses Thema diskutieren.

Ich habe eine normale Frage gestellt und wurde gleich mal angepupst - da pups ich dann halt zurück. Mal ehrlich, was erwartet ihr denn?

Von Dir kann man anscheinend nichts anderes erwarten als zurückzupupsen.

Schade.

Gua)laxixna


Ja, das mag stimmen. Das liegt aber daran, dass wir nicht ein Thema "Es" besprechen, sondern ständig über uns als Person "Du" reden. Und damit meine ich einfach mal die Basis einer Sachdiskussion. Was wir hier führen sind maximal Streit- oder Biertischgespräche - von sachlichen Diskussionen ist das Universen entfernt. Das passiert aber überall, weil sich mit dem "Thema Diskussion" nie einer beschäftig hat. Es wird nicht über etwas diskutiert, sondern halt ob der andere doof ist oder was wieder jemand meint der andere zu tun hätte, müsste, sollte - was er falsch gemacht hat. Wie gesagt, mit Sachlichkeit hat das nichts zu tun und verstößt auch gegen jede Diskussions-Eitikette. Google ist dein Freund ...

Vor allem auch das Einbringen von Annahmen und Spekulationen zu einer Person, oder dessen Verhalten, und damit das Betreten der persönlichen Radiuses hat in er "Sachdiskussion" nix verloren. 99% machen es trotzdem. Stell dir mal vor, die würden das im TV auch so machen ... Politiker X und Politiker Y - der eine meint dann zu X, dass sowas nicht geht und der von nix Ahnung hätte und auch irgendwie total arrogant und überheblich wäre, ja und die Klamotten gingen ja auch gar nicht - halt analog zu hier. Nach 10min kloppen die sich beide, weil man alles auf die persönliche Ebene runterbricht und das passiert hier tendentiell immer! Das find ICH schade! Und klar, da hat man dann nach der ersten halben Seite keinen Bock mehr.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH