» »

Männer und (Klein-)kinder

Tzechn\ikcer[in89


Also ich habe "früher" auch viel mehr gebügelt. Also z.B. Shirts und Hosen von mir und meinem Mann. Lasse ich seit langem fast komplett frei. Außer man sieht es dem Teil an (also ich glaube bei einer Hose von mir, sowie Blusen und Oberhemden). Ich glaube ich lasse das weg, seitdem unser Großer geboren wurde, spätestens aber, seitdem ich wieder arbeite. Prioritäten verschieben sich eben. Aktuell bügele ich nur noch Tischdecken und eben Einzelteile.

Auf die Idee Kindersachen zu bügeln bin ich noch nie gekommen. Wirklich nicht. Wenn man Wäsche direkt glatt aufhängt und beim Abnehmen schön glatt streicht, ist das auch gar nicht nötig. Da muss sich auch niemand schämen für die Kleidung, das sieht niemand.

Und ihn mitwurschteln lassen geht nicht, da er sofort anfängt zu brüllen, wenn man seine Aufmerksamkeit nicht zu 1000% auf ihn richtet. Er brüllt sogar, wenn man nur mal telefoniert oder sich was zu trinken einschenkt.

Ich vermute da ist dein Problem. Ich erledige 90% vom Haushalt mit Kind. Er macht entweder mit oder spielt irgendwas. Sein Ding. Also er gibt mir das Geschirr aus dem Spüler und ich räume es weg, er nimmt die Socken von der Leine ab, trägt die Teller zum Tisch. Er hat im Bad sogar sein eigenes Putzmittel (natürlich mit Wasser drin), das macht die Kinder wahnsinnig stolz. Schneller bin ich dadurch zwar nie, aber er ist beschäftigt und lernt auch immer was ]:D

Ich glaube du musst da ansetzen, dass es für ihn normal wird, nicht immer im Fokus zu stehen. Versuche es doch als gemeinsames Spiel. Bei meinem ist es meistens so, dass er erst mit hilft und sich dann früher oder später etwas anders zum spielen sucht.

DQimpxle


Gibt es nicht inzwischen auch bügelfreie Blusen? Oder alternativ irgendeinen Laden, wo man einmal die Woche seine Blusen hinbringen und bügeln lassen kann?

Nennt man Wäscherei, die waschen die Hemden/Blusen sogar vorher ;-D

Im Ernst, meine Frau bügelt auch alles. Nicht mein Problem, muss ich nicht haben und bügelt sich alles am Körper (ausser bei Hemden).

Ich würde ja die Mietwohnungen verkaufen und das Geld für das Haus verwenden. Weniger Stress an zwei Fronten.meinsam,

Wir teilen die Hausarbeit. Ich koche, sie bügelt, weil da jeder seine Kompetenzen hat. Putzen gemeinsam am Wochende in längerer Frequenz und zwischendurch Kleinigkeiten abends falls nötig. Wir arbeiten auch beide Vollzeit und ich binöfter auf Dienstreisen. Kinderbetreung machen wir meistens gemeinsam, wir mögen die Familienzeit!

LsiUsvchensgwe`l0t


Und ihn mitwurschteln lassen geht nicht, da er sofort anfängt zu brüllen, wenn man seine Aufmerksamkeit nicht zu 1000% auf ihn richtet. Er brüllt sogar, wenn man nur mal telefoniert oder sich was zu trinken einschenkt.

Das ist anstrengend, aber ein Lernprozess. L. bekommt einen Lappen in die Handy und putzt quasi einfach mit oder sie wurschtelt mit ihrem Kinderbesen und Lappen hinter mir her. Ich habe das aber auch von Anfang an so gemacht und irgendwie müssen sie ja auch mal das Warten lernen. Wenigstens mal 2 Minuten....

D{arkrepdSunshixne


Er kann sich ja noch nicht beschweren, da er noch zu klein ist.

h$ag-t(ysija


Er kann sich ja noch nicht beschweren, da er noch zu klein ist.

ganz ehrlich, mir würde eher ein arm abfallen.

meiner wird 10 und hat noch nie in seinem leben auch nur ein einziges gebügeltes kleidungsstück getragen.

beschwert hat er sich auch noch nie darüber.

was nicht wirklich dreckig ist, nicht wirklich kaputt und nicht stinkt, wird getragen.

hinterfrage da wirklich mal deine ansprüche.

T,apxs


Ist zwar schon einige Tage her, aber danke danae87 für den Satz:

"Mach mal ne Runde Weiberkram, ich muss ganz maskulin was jagen gehen."

Ich werde bei Gebrauch auch das © anbringen.

Mal ehrlich, es ist nicht DEIN Kind, nicht DEIN Haushalt,… Dein zu Hause? Dein Garten? Oder Euer? (Mal völlig unabhängig vom Eigentumsverhältnis).

Im Prinzip hast Du ja recht, aber ein Stück weit ist es schon IHR Haushalt, wenn er 5 Tage in der Woche auswärts ist. Da dürfte ihn "das bischen" Dreck wenig stören. SEINE Wäsche und SEIN Garten sind da schon ein anderes Thema und das Kind sowieso.

Ich persönlich finde ungebügelte Kinderkleidung geht gar nicht... Das will ich dem Kleinen nicht antun.

Nun dem Kind dürfte das völlig egal sein.

Hörst Du viel auf das, was die Leute von DIR denken? Ich bügele ja auch heute noch so einiges. Für mich ist das Stessabbau und ich habe genügend Zeit. Kinderkleidung hat da früher nur in Ausnahmefällen dazugehört.

Dein Mann und Du, ihr scheint mir völlig unterschiedliche Ansprüche an den Haushalt zu haben.

Nun ich kenne das ziemlich gut. Da bleibt tatsächlich nur alles selber oder Abstriche zu machen. Wir haben damals einen Kompromiss gefunden. Bestimmte "Standards" mussten sein und der Rest blieb jedem selber überlassen. Mein Mann hat klare Ansagen bekommen, was zu erledigen war. Nach und nach hat jeder so seine Vorlieben entwickelt, wer was erledigt Und seit die Kinder aus dem Haus sind (ok, ist bei dir noch laaange hin) hat jeder sein eigenes Reich.

Tja was kannst Du machen. Drück deinen Mann den Staubsauger, Putzlappen oder was auch immer in die Hand und drück anschließend ein Auge zu, wenn es nicht deinen Ansprüchen genügt. Oder putze nach, wenn er nicht da ist.

Das Kind ist ein anderes Thema.

Da gab es bei uns bei der Betreuung/ Fütterung/ Pflege keine Probleme. Mein Mann konnte die Älteste (damals noch mit Stoffwindeln) besser wickeln als ich Obwohl so richtige Unternehmungen mit kleinem Kind waren auch nicht gerade sein Ding. Dafür hat er dann stattdessen andere Aufgaben (wie Fahrdienst, …) übernommen.

Ich habe in meinem Umkreis die Erfahrung gemacht, manchen Männern liegt die Betüddelung kleiner Kinder einfach nicht. Mit dem Alter wurde das dann immer besser. Hast Du deinen Mann mal gefragt, warum er sich damit so schwer tut?

Tva;pxs


Er kann sich ja noch nicht beschweren, da er noch zu klein ist.

Auch später wird ihm dies schnurtz sein.

d:a+naUex87


DakredSunshine

Es gibt Zeiten da würde ich es ganz klar mit ja beantorten. Und dann aber auch wieder welche, wo die Antwort eher nein wäre.

Dann lohnt sich Kampf ja noch. Sonst dürfte das über kurz oder lang ein Fall für den Scheidungsanwalt werden. Zeit sich auf die Hinterfüße zu stellen und zumindest das Wochenende einzufordern. Wann er seine Steuer macht ist sein Problem,a ber am Wochenende ist Familienzeit angesagt. Es sei denn er will das sein Sohn irgendwann fragt:"Mama, wer ist der Mann?"

Bügeln

Ich kenne kein Kind dessen Kleidung gebügelt ist. Nicht eines. Die Zeiten haben sich ein wenig geändert, die meisten Mütter arbeiten heute, da hat kaum jemand Lust und Muse zu bügeln. Guck dir doch die anderen Kinder mal an. Ich bin schon froh wenn meine nicht völlig vollgeschmiert in der Kita ankommen weil das Marmeladenbrot nochmal auf der Brust gelandet ist. ;-D ;-D

Was die Aufmerksamkeit deines Sohnes angeht: Ich hab auch überlegt ob er nicht etwas mitmachen könnte, hab dann aber nichts dahingehendes geschrieben, einfach weil er ja wirklich nicht so rasend viel Zeit mit dir hat und mit seinem Vater noch weniger. Da würde ich vermutlich auch nicht mehr viel machen sondern mehr zusammen rumsitzen und lesen, kuscheln, erwählen lassen. Das ist dann etwas anderes, wenn du in der Nähe arbeitest und ihn früher holen kannst, dann kann er mitputzen und muss lernen zurückzustecken, aber gerade ist da ja nicht viel Raum.

D\arkrWedSunsfhixne


Es sei denn er will das sein Sohn irgendwann fragt:"Mama, wer ist der Mann?"

Er fängt jetzt schon an zu plägen, wenn ich den Raum verlasse, in dem die beiden sind.

Immerhin hat mein Mann am WE den Keller sauber gemacht.

Gestern Abend dafür aber den Vogel abgeschossen. Er hatte die Zahnbürsten vergessen mit zu nehmen, die ich ihm raus gelegt hatte. Also fragte ich ihn im Spaß, ob er senil geworden sei. Da ist er echt grantig geworden und hat mich angefaucht, dass er eben viel um die Ohren hat und da mal Kleinigkeiten unter gehen. Ich das aber eh nicht kennen würde, weil ich an nix denken müsste.

Ich mein, hallo, geht noch !?! >:(

kgatha3rina-d@ie-gr2Xe


Ich das aber eh nicht kennen würde, weil ich an nix denken müsste.

Da würde ich doch einfach mal gepflegt eine Weile tatsächlich an nichts denken, was ihn betrifft... Da wird er schon merken, dass du vielleicht nicht nur sein dummes Hausweibchen bist...

aO.f7ish


Er fängt jetzt schon an zu plägen, wenn ich den Raum verlasse, in dem die beiden sind.

Interessiert das Deinen Mann nicht?

Dcark7redS[unshi[nxe


@ katharina:

Genau das habe ich auch vor. Das hat mich echt geärgert.

@ a.fish:

Er meint, dass eben ich aktuell angesagt wäre.

aa.fxish


Oh man. Ja, und woher kommt das bloß. %-| Dein Mann hat wirklich einen Dickschädel.

DSarkvredOSunCshine


Aber immerhin habe ich ne Haushaltshilfe in Aussicht. Freitag kommt sie zum ersten Mal.

DParkr[edSYunshixne


Das frag ich mich auch, woher das wohl kommt *Ironie aus*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH