» »

er hat die Tür eingetreten...

LhittlRe_Doxve hat die Diskussion gestartet


...aus nichtigem Grund. ich habe ihm sein Schlafshirt nicht gegeben. Wir haben zuvor gestritten darüberdarüber, dass er in letzter Zeit so oft bei seiner Mutter ist (5 Tage die Woche abends) und daher selten in unserer gemeinsamen Wohnung. Wir sehen uns pro Tag maximal eine halbe Stunde.. ich habe mich dann eingeschlossen im Schlafzimmer, weil ich die Nase voll hatte. wollte kurz mal abspannen und dann wieder rausgehen, wenn ich mich beruhigt habe...

er hat mich gebeten die Tür aufzuschließen und ich sagte "Nein, jetzt nicht" und antwortete dann nicht mehr auf seine lauter werdenden Aufforderungen, die Tür gefälligst zu öffnen. Als sie aufgebrochen war, riss er mir meinen Laptop aus der Hand und schmiss ihn aufs Bett, nahm seine Schlafshirt und ging wieder.

was haltet ihr davon? ich bin noch zu geschockt um etwas zu denken...

Antworten
Pibschlbiexst


Ich würde ihn dazu verdonnern die Tür zu reparieren, bzw. reparieren zu lassen.

Gab es einen Grund ihm das Schlafshirt vorzuenthalten?

kVloein|er_d'r#achen}stern


Für mich wäre das der letzte Tag der gemeinsamen Wohnung gewesen. Punkt.

Kann erlgeich wieder bei Mami einziehen ]:D

m`ari7poxsa


Es ist auch seine Wohnung - wie kann man ihm denn verwehren, sein Schlafzimmer zu betreten? Hatte er dich bedroht?

Meadcamce CAhare)ntoxn


sieh zu dass du dir nicht genauso einen Choleriker angelst wie dein Vater es war.

jemand der Konflikte so löst und die meiste Zeit bei Mutti verbringt hat dich nicht verdient, es gibt 1000e Männer die vernünftiger sind als so ein Typ

Ainkelixna


Das ist aber wirklich eine krasse Reaktion von ihm gewesen und noch dazu ziemlich überzogen .

Hattet Ihr schon öfters solche Szenen oder war es das erste Mal ?

_.Surf[erxin


Ich finde Gewalt zwar nicht ok, aber der Typ wollte halt sein Shirt haben und wenn es ihm mit Gewalt verwehrt wird, holt er es sich halt mit Gewalt zurück.

Er soll halt nun die Tür reparieren und hoffentlich hat der Laptop nicht auch noch was abbekommen.

Ansonsten sollte er wirklich lieber seine Mutter heiraten. ;-)

c/r1izecSharlxie


Er hat ihr nichts getan und die Reaktion war krass.

Aber ehrlich:

geschieht ihr recht. Es ist auch seine Wohnung und sie läßt ihn vor der Tür stehen und nach seinen SAchen betteln, so nach dem Motto:

ätschibätsch, Du kannst mich gerade.... und hat sich in der Ablehnung am längeren Hebel gefühlt.

seine Reaktion war archaisch, aber transparent.

WhaCte_rlix2


Ich finde Gewalt zwar nicht ok, aber der Typ wollte halt sein Shirt haben und wenn es ihm mit Gewalt verwehrt wird, holt er es sich halt mit Gewalt zurück.

Ähm... mit Gewalt? Sie hat sich doch nur eingeschlossen. Um dem Streit aus dem Weg zu gehen. Was bei einem heftigen Streit ziemlich vernünftig ist. Grundlos wird sie sich nicht verbarrikadiert haben... schließlich hat der Typ die Tür eingetreten, der Streit war sicher nicht larifari und sie war sicher nicht nur "zickig" oder sowas, dass sie sich in einen geschlossenen Raum "geflüchtet" hat. Das wird ja vorher schon verbal ziemlich abgegangen sein. Und ok, ne Tür eintreten ist weniger schlimm als die Frau verprügeln, aber dennoch total überzogen, wenn es um ein Schlafshirt geht.. %-| Und generell, man tritt doch keine Türen in einer (vermutlich?) Mietwohnung ein wegen einem Shirt, da kann man jetzt nicht sagen, dass er sich besonders im Griff hat...

K}leixo


Little_Dove

was haltet ihr davon?

Ein bisschen sehr wenig, um sich ein Bild machen zu können. Wie entstand denn die Situation, dass Du Dich ins Zimmer gesperrt hast, ich meine, worum konkret ging es in diesem Streit und was heißt Streit? Was hast Du gesagt? Was er? Seit wann ist das ein Streitthema?

er hat mich gebeten die Tür aufzuschließen und ich sagte "Nein, jetzt nicht" und antwortete dann nicht mehr auf seine lauter werdenden Aufforderungen, die Tür gefälligst zu öffnen. Als sie aufgebrochen war, riss er mir meinen Laptop aus der Hand und schmiss ihn aufs Bett, nahm seine Schlafshirt und ging wieder.

Hattest Du ihm gesagt, dass Du kurz mal herunterkommen willst und Du dann wieder hinausgehst, wenn Du Dich beruhigt hast?

wxhatatxragedy


Kind vs. Kind = Kindisch.

_'SurbferUin


Ähm... mit Gewalt? Sie hat sich doch nur eingeschlossen. Um dem Streit aus dem Weg zu gehen. Was bei einem heftigen Streit ziemlich vernünftig ist. Grundlos wird sie sich nicht verbarrikadiert haben... schließlich hat der Typ die Tür eingetreten, der Streit war sicher nicht larifari und sie war sicher nicht nur "zickig" oder sowas, dass sie sich in einen geschlossenen Raum "geflüchtet" hat. Das wird ja vorher schon verbal ziemlich abgegangen sein. Und ok, ne Tür eintreten ist weniger schlimm als die Frau verprügeln, aber dennoch total überzogen, wenn es um ein Schlafshirt geht.. %-| Und generell, man tritt doch keine Türen in einer (vermutlich?) Mietwohnung ein wegen einem Shirt, da kann man jetzt nicht sagen, dass er sich besonders im Griff hat...

Doch, es ist zickig, jemandem sein Schlafshirt nicht zugeben. Das ist reine Zickerei und Gängelei, für die es keinen Grund gibt. Und wenn die TE sich dann auch noch eingeschlossen hat und nicht gesagt hat, wann sie je wieder aufschließen will und dann auch noch alle rufenden Aufforderungen, die Türe zu öffnen ignoriert anstatt mitzuteilen, wann sie wieder aufmacht, dann hat der Typ sehr wohl ein Recht darauf, mit Gewalt in den Raum zu kommen.

Soll er "3 Wochen" vor der Türe stehen oder wie?

E:hewmalWig[er NNutJzer I(#50x2711)


Ihr findet das also vollkommen in Ordnung das man sich mit Gewalt Zutritt zu einem Raum verschafft? :-o

gFaulAoise


Das ist grundsätzlich natürlich nicht in Ordnung. Kann aber durchaus mal passieren, ja.

aLnfaong;miOtfr2euxde


aus nichtigem Grund.

sehe ich jetzt nicht so. wenn ich in ein zimmer in (auch) meiner wohnung müsste, um dort etwas, das mir gehört und das ich in diesem moment bräuchte zu holen und mir der zugang dann schnippisch verweigert würde und man auf mein ansprechen nicht antworten würde, blieben mir letzten endes nur zwei möglichkeiten:

entweder, ich begebe mich in eine opferrolle, verzichte eben auf mein schlafshirt, fresse die wut in mich hinein und motze dich tagelang dafür an und trenne mich irgendwann von dir, weil du total zickig und unreif bist und ich bei dir nie bekomme, was ich will.

oder, ich begebe mich in eine aktive rolle, sage dir, dass ich in das zimmer möchte, sage es dir nochmals und wenn du das dann ignorierst und auf meine bedürfnisse geflissentlich scheisst, trete ich die tür ein und lebe eben damit, dass ich dann bei dir einen gewissen ruf weg habe und lebe damit dass du dich ggf. demnächst von mir trennst.

letzten endes ist das ganze auf deinem mist gewachsen, weil du ihm durch dein handeln (einschliessen, nichtherausgabe des shirts und ignorieren) nur diese beiden möglichkeiten gelassen hast. dementsprechend sind die beiträge hier im forum ja auch polarisiert. man kann in einer situation nicht ruhig bleiben oder "richtig" reagieren. beide reaktionsweisen sind auf ihre art falsch und er hat eben die gewählt, welche für ihn am wenigsten falsch schien.

in zukunft solltest du ihm einfach sagen, dass du kurz deine ruhe brauchst und er sollte dir sagen, dass er sein shirt braucht. dann könntest du es ihm geben und alles wäre gut. nennt sich kommunikation und ist in beziehungen sehr wichtig. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH