» »

Betrunken ausgenutzt worden?

E'lafRe@mich081x5


Angenommen die Story stimmt und eriksfiona war sternhagelvoll mit einem Typen auf dem Klo...

Zwischen einer erzwungenen, gewaltsamen Vergewaltigung gegen ihren Willen und scheinbar einvernehmlichem Geschlechtverkehr (der unter Ausnutzung ihrer hilflosen Lage zustande kam) gibt es einen Unterschied!

Es muss deshalb keine Spuren von Gewalteinwirkung geben. Alkohol enthemmt. Vielleicht hat eriksfiona es in dem Moment auch selber gewollt und es fehlten durch den Alkohol nur die gewohnten Fesseln von Sitte, Anstand und Moral.

Ich möchte damit 1. nicht behaupten eriksfiona würde mit jedem ins Bett hüpfen und 2. nicht behaupten das der Vorfall - wenn er denn stattgefunden hat - harmlos war!

K.O.-Tropfen wären denkbar. In dem Fall würde ich dann aber durchaus von einer Vergewaltigung sprechen.

Zunächst einmal sollte versucht werden so schnell wie möglich evtl. vorhandene Restspuren von K.O.-Tropfen ärztlich zu sichern. Dann muss versucht werden herauszufinden ob die Story so überhaupt stimmt und wie viel davon stimmt. Es wäre auch denkbar das deine Freundin dich nur massiv verarscht hat. Dem Freund würde ich sofort reinen Wein einschenken und schonungslos erzählen was los war oder vermeintlich los war und ihm natürlich auch sagen wie du dich dabei fühlst.

Sollte es wirklich zu Sex gekommen sein, würde ich mir die Frage stellen in wie weit du empfänglich dafür warst und warum.

e3riksVfiona


Wenn ich eingewilligt habe? Kann ja sein, dass die Zeugen sagen, dass ich es auch wollte.

Sie müssen zwar gesehen haben, dass ich sehr betrunken war, aber gilt das dann als Straftat?

t.ul(i|pxs


Wie willst Du mit Bier in kurzer Zeit einen Filmriß hinbekommen, auch wenn Du empfindlich bist und nicht viel verträgst ?

Ptedhdi


Bitte wende dich an den weißen Ring. Noch heute.

Bevor hier Unachtsamkeit im schreiben herrscht.

Bin leider nur per Handy on und versuche dir pn zu schreiben.

BWenitxaB.


Allein das Verabreichen von k.o. Tropfen wäre eine Straftat.

Statt hier rumzuschreiben, würde ich nackte Tatsachen sammeln und sofort handeln. Sonst ist Du hier auch nicht ernst zu nehmen.

eHr@i]klsfxiona


Ich habe mir die Frage auch gestellt : Warum ich so etwas machen würde ???

Muss doch unterbewußt etwas nicht richtig sein.

Ist schon so, dass unsre Beziehung nicht ganz perfekt ist. Mit 2 Kindern ist das alles nicht mehr so prickelnd.

Aber das ich sowas mache?

Entweder wir fangen jetzt nochmal neu an, oder wir müssen es lassen.

Ich kann das nicht anzeigen, dann wird das alles öffentlich und dann stellt sich heraus, dass ich die Schlampe war

.

Morgen kommt mein Freund und ich rede mit ihm...

Schlimm, wenn ich wüsste, dass es keine Fotos gibt, dann ging es mir auch schon besser.

tJu liipxs


Wenn Du es nicht anzeigst stehst Du öffentlich als "Schlampe" da. Nur dann !!

h|ag-t0ysxja


Ich kann das nicht anzeigen, dann wird das alles öffentlich und dann stellt sich heraus, dass ich die Schlampe war

wenn das jetzt schon quer durchs dorf geht, dann IST es bereits öffentlich und der titel ist dir bereits sicher.

also hilft kopf in den sand nun auch nicht mehr.

wäre ich du, ich würde wissen wollen, was da passiert ist, mit wem, wer zugeschaut hat, einfach, um gewissheit zu haben.

was sagen denn deine freunde, wie der abend lief, bis sie gegangen sind?

BZenitnaBx.


Du gehst gar nicht darauf ein, dass das eine Straftat ist, wenn es so gewesen ist.

Hier geht es doch nicht um Deine Beziehung sondern darum, dass da jemand u. U. mit K.O: Tropfen eine Vergewaltigung gemacht hat.

Ich wüßte, ob ich eine Schlampe wäre, weil ich mich kenne. Und ich bin keine...

Wenn es Dir ebenso geht, dass Du keine bist, dann wäre es doch gut, denjenigen, die das behaupten, das Maul zu stopfen. Wegen Beihilfe zu einer Straftat, Wer bei einer Vergewaltigung unter K.O: Tropfen sich eins feixt und nicht eingreift, macht sich auch strafbar.

M(atzeBLekrxlin


Ich kann das nicht anzeigen, dann wird das alles öffentlich und dann stellt sich heraus, dass ich die Schlampe war

Wieso soll dann alles öffentlich sein? ??? Glaubst du die Polzei hat nix besseres zu tun außer zu tratschen? Außerdem hast du ehh bereits gesagt, dass "alle zu geschaut" hätten.

[(...) OT entfernt]

Pseddxi


Das schlimmste sind derzeit deine selbstzweifel.

Und das meinte ich mit Unachtsamkeit.

Ruf bitte beim wissen Ring an. Tu das für dich.

eqr.iks=fionxa


[...Bezugnahme]

Ich werde beim weißen Ring anrufen, danke.

Skhojxo


Na, bei einer Vergewaltigung, zumal auf einem Klo, müßte es doch Spuren am Körper geben. Vergewaltigungen strotzen nicht vor Zärtlichkeit sondern da geht es massiv zur Sache.

O Maaaaaaann, Benita, muss das sein, so mit Klischees um sich zu schmeißen? Das ist schlicht Unfug. Kann sein, muss nicht - es kommt immer auf die Gegenwehr an und darauf, wie der Täter drauf ist, es gibt auch Vergewaltigungen, bei denen es keine Verletzungen gibt.

KWant0enmecjhanixker


[(...) OT entfernt] melde dich bei dem Typen, mit dem du angeblich etwas hattest, und bedanke dich für den netten Abend. Seine Reaktion wird interessant sein. [(...) Vermutung entfernt]

Was ich nie tun würde: die Situation einer sichtlich kontrollverlustigen, betrunkenen Frau auszunutzen, beides finde ich widerlich. Ich hätte dir ein Taxi gerufen, und dem Fahrer einen 10er zugesteckt.

SvommFerkin_d44


Ich kann das nicht anzeigen, dann wird das alles öffentlich und dann stellt sich heraus, dass ich die Schlampe war

Ich glaube es hakt!

Wenn dir jemand K.O-Tropfen verabreicht um dich dann zu vergewaltigen, du zu diesem Zeitpunkt nicht entscheidungsfähig und kaum bei Bewusstsein bist, dann hat das doch nichts mit "Schlampe" zu tun! >:(

Wer hat dir dein Weltbild vermittelt? Dir wurde unrecht getan, du wurdest benutzt - wehr dich. Zeig es bei der Polizei an, anscheinend haben "alle zugeguckt", d.h. es wissen genügend Leute, wer dieser Mann war, da er angeblich 7 Jahre jünger ist als du. Lass dir von einem der Beistehenden GENAU erzählen was passiert ist. SO peinlich es auch sein mag.

Die Beistehenden sollte man danach gleich mit anzeigen - wegen unterlassener Hilfeleistung.

Sei offen zu deinem Freund - du hast dir nichts vorzuwerfen. Du bist das Opfer hier. Dann dreh es nicht herum. Genau DAS wird nämlich deinen Freund sonst misstrauisch machen, dieses "vielleicht wollte ich es wirklich, bin ich eine Schlampe...". Das passiert vielen Opfern von Sexualstraftaten. Rede dir das nicht ein!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH