» »

Ich bin meinem Freund intellektuell stark unterlegen!

fwallYinglexaves hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe ein für mich großes Problem, und wäre dankbar für Ratschläge.

Wie der Titel schon sagt: Ich bin meinem Freund intellektuell unterlegen!Dies bilde ich mir definitiv nicht ein, es ist eine Tatsache.

Aufgrund dessen habe ich Angst, dass sich mein Freund irgendwann abwendet.

Mein Freund ist sehr klug, und kennt sich in unzähligen Themengebieten richtig gut aus! Oftmals ereignen sich Situationen in welchen ich mir richtig "doof" vorkommen z.B. Er frägt mich ob ich weiß wozu xy da ist, oder ob ich dies oder jenes weiß und kenne etc. etc. Meist kann ich bei solchen Fragen nur mit "nein" antworten. Das Ganze ist mir auch irgendwie sehr peinlich und unangenehm :-( Ich verstehe selbst nicht woran das bei mir liegt, habe auch schon oft darüber nachgedacht und überlegt wie ich zu mehr Allgemeinwissen kommen könnte. Das Problem ist, dass ich durch die Uni sehr eingebunden bin und schon froh bin wenn ich mein Lektürepensum für meine Fächer schaffe.

Ich habe zwar Abitur und studiere aber trotzdem gibt es unheimlich viele Gebiete zu denen ich kaum etwas beitragen kann. Natürlich habe ich Interesse an bestimmten Themen, aber man kann sich ja nicht ständig z.B über Psychologie unterhalten.

Er gibt mir überhaupt nicht das Gefühl, dass er mich für dumm hält. Es liegt also nicht an ihm. Trotzdem: Er ist mir definitiv meilenweit überlegen!Ich merke ja auch selbst, dass ich wirklich nicht viel weiß, und das ist sehr schlimm für mich. Was kann ich tun um mein Allgemeinwissen zu verbessern?( Vorzugsweise in Gebieten wie Biologie, Geschichte, Englisch und Physik) Gibt es irgendwelche Bücher die ihr mir empfehlen könnt?

Könntet ihr euch vorstellen auf Dauer mit einem Menschen zusammen zu sein, der euch nicht das Wasser reichen kann, was die Intelligenz betrifft, und mit dem ihr euch leider nicht überalles unterhalten könnt?

Ganz allgemein: Könntet ihr mit einem Menschen zusammen sein, der einen anderen Bildungsabschluss hat als ihr selbst? Also z.B. Mittelschule oder Realschule?

Ich habe wirkliche totale Angst meinen Freund deswegen zu verlieren! Vielleicht war jemand schonmal in einer ähnlichen Situation, oder lebt sogar in einer solchen Partnerschaft.

Liebe Grüße

Antworten
S[even>.of.Nixne


Er frägt mich ob ich weiß wozu xy da ist, oder ob ich dies oder jenes weiß und kenne etc. etc

Das kann ich mir nicht richtig vorstellen.... wieso fragt er Dich das, wenn er Deiner Meinung nach so klug ist? Sucht er Deinen Rat oder will er sich vielleicht doch eher nur mit seinem Wissen vor Dir 'aufspielen'?

Atlfredxo C.


Ich glaube nicht,das diese Beziehung dauerhaft funktioniert.

j?ulejuulxy


Könntet ihr euch vorstellen auf Dauer mit einem Menschen zusammen zu sein, der euch nicht das Wasser reichen kann, was die Intelligenz betrifft, und mit dem ihr euch leider nicht überalles unterhalten könnt?

Ganz allgemein: Könntet ihr mit einem Menschen zusammen sein, der einen anderen Bildungsabschluss hat als ihr selbst? Also z.B. Mittelschule oder Realschule?

Bei uns ist es ähnlich, nur dass mein Freund der "unterlegene" ist. Er ist Handwerker, ich hab Matura gemacht, habe allgemein ein großes und recht weit gefächertes Allgemeinwissen, ich lese sehr gerne und viel zu den unterschiedlichsten Themen, sehe gerne Dokus, Nachrichten auch gerne mal in englisch, bin sehr wissbegierig und es gibt immer wieder neue Dinge, die ich dazulerne.

Anfangs war es für mich nicht immer einfach, dass ich mit meinem Partner über viele Dinge nicht reden kann. Mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt und es ist ok für mich. Es gibt zwar noch Momente, in denen ich mir wünschen würde, er wäre da auf einem ähnlichen Level wie ich, aber er hat nun mal andere tolle Seiten. Er ist handwerklich sehr geschickt, egal um was es geht, er kann einfach alles. Das bewundere ich sehr an ihm, da ich oft 2 linke Hände hab ;-D

Ob wir auf Dauer zusammen bleiben, kann ich jetzt noch nicht sagen, aber sollten wir uns mal trennen, dann sicher nicht (nur) aus dem von dir genannten Grund.

fjallilnglePaves


Er liest halt sehr gerne und sehr viel.Es kann also vorkommen, dass er Beispielweise etwas gelesen hat und mich dann irgendwann fragt, ob ich das kenne oder etwas darüber weiß.

Manchmal sind es auch einfach so Kleinigkeiten z.B. liegen wir im Bett und er fängt dann an über ein bestimmtes Thema zu reden und mir darüber etwas zu erzählen.

Oder er fragt mich z.B. ob ich schon von einer bestimmten neuen Therapiemöglichkeit für gewisse Krankheiten gehört habe, ob ich weiß wofür dieses oder jenes an unserem Körper nützlich ist.

Ganz unterschiedlich. Es kommt auch nicht täglich vor, und trotzdem komme ich mir oft dumm neben ihm vor.

E)ll-aProxpella


Mein Freund ist sehr klug, und kennt sich in unzähligen Themengebieten richtig gut aus!

Und trotzdem muss er zum Scheixxen aufs Klo... also ist er ein Mensch wie Du und ich. Wenn Du ihn natürlich auf einen Sockel hebst, wird er sich ganz bestimmt aufführen wie Graf Joster. Ein bisschen weniger Anbetung, dafür mehr gesunder Menschenverstand (den kann man nämlich auf keiner Uni studieren) .. und er wird sich auf dem Boden der Tatsachen wiederfinden.

Und wer sich ständig vor dem Partner aufspielen muss, hat in meinen Augen sowieso ganz erhebliche Defizite in Sachen Empathie und Sozialkompetenz.

Lyayla.101


wieso fragt er Dich das, wenn er Deiner Meinung nach so klug ist? Sucht er Deinen Rat oder will er sich vielleicht doch eher nur mit seinem Wissen vor Dir 'aufspielen'?

Ich glaube, er fragt einfach, um sich darüber mit ihr auszutauschen.

@ fallingleaves

Das tut mir leid, dass du dich ihm so unterlegen fühlst, aber du weißt doch sicherlich auch einiges, was er nicht tut? Jeder Mensch weiß nun mal unterschiedliche Dinge.

Wenn du dich weiterbilden möchtest und für ausgiebiges Lesen diverser Themen keine Zeit hast, schaue dir doch Dokumentationen an, geht viel schneller.

Ganz allgemein: Könntet ihr mit einem Menschen zusammen sein, der einen anderen Bildungsabschluss hat als ihr selbst? Also z.B. Mittelschule oder Realschule?

Naja, der Bildungsabschluss sagt nicht immer was über die tatsächliche Bildung und Intelligenz eines Menschen aus. Klar, jemand der studiert hat, wird in der Regel mit Sicherheit intelligenter und gebildeter sein als jemand, der nur einen Hauptschulabschluss hat, aber es gibt auch Ausnahmen, und einige habe ich schon kennengelernt.

Ich habe wirkliche totale Angst meinen Freund deswegen zu verlieren! Vielleicht war jemand schon mal in einer ähnlichen Situation, oder lebt sogar in einer solchen Partnerschaft.

Hast du schon mal mit ihm über deine Ängste gesprochen? Wenn ja, was hat er dazu gesagt?

S"heilxagh


Entgegen vieler anderer Stimmen hier bin ich davon überzeugt bzw. sagt mir die Erfahrung, dass eine Beziehung mit (zu) großen Differenzen des Bildungsstandes dauerhaft nicht funktioniert.

Für beide Seiten nicht.

Aber evtl. schätzt Du Euer Gefälle ja auch als zu stark ein?!?

Ich wünsche es Dir! @:)

a;.gfixsh


Habt ihr denn irgendwo ähnliche Interessen? Themen, über die ihr euch austauschen könnt oder gemeinsame Hobbies? Sowas ist, denke ich, viel wichtiger als reines Buchwissen.

Natürlich ist es schade, wenn man sich für etwas interessiert und vom Partner, mit dem man sich gerne austauschen würde, kommt kein Interesse rüber. Das ist dann einfach ein potenzieller gemeinsamer "Raum", den man nicht teilen kann. (dasselbe gilt natürlich auch für Deine Themen und das Intereesse Deines Partners an diesen - Du bist da ja nicht allein in irgendeiner Bringschuld.) Ob das kriegsentscheidend ist oder ob man damit leben kann, hängt, denke ich, davon ab, wie die Beziehung sonst so aufgestellt ist. Interessierst Du Dich denn für die Themen, die er anschneidet oder würdest Du da nur dazu lernen wollen, um ihm besser zu gefallen? Ich sag nicht, dass das nicht beides legitim ist, aber ich stelle mir letzteres schwieriger vor.

Ich merke ja auch selbst, dass ich wirklich nicht viel weiß, und das ist sehr schlimm für mich. Was kann ich tun um mein Allgemeinwissen zu verbessern?( Vorzugsweise in Gebieten wie Biologie, Geschichte, Englisch und Physik) Gibt es irgendwelche Bücher die ihr mir empfehlen könnt?

Auch hier: was davon interessiert Dich denn? Ansonsten ist das mMn einfach viel zu viel, wie willst Du da auswählen und wann Dir das alles einpauken.

MQrsH+idxe


Ich könnte nicht dauerhaft mit jemandem zusammen sein der schlichtweg merklich weniger intelligent ist, nein.

Aber meiner Ansicht nach ist da weder der Bildungsabschluss noch das Wissen über einzelne Themen sonderlich aussagekräftig.

Es gibt viele Themen, von denen ich keine Ahnung habe, in manchen Fällen weil sie mich auch einfach nicht interessieren. Was hat das mit Intelligenz zu tun?

Und man muss auch nicht alles über ein Thema wissen, um gemeinsam ein Gespräch darüber führen zu können - schwierig würde ich es an Stelle deines Freundes finden, wenn es überhaupt keine Gesprächsbasis gibt.

MTadameA Ch/ar2enton


Naja ob er wirklich intelligenter ist kann man schwer sagen.

Er ist einfach nur gebildeter - warum er sich z.b .mit dir über Therapien für Krankheiten unterhalten möchte, obwohl es dich nicht interessiert und du nichts damit zu tun hast finde ich merkwürdig.

Bist du sicher dass er dich nicht testen will? Oder er (unterbewusst) Situationen provoziert in denen er der Überlegene ist?

Ansonsten denke ich du solltest an deinem Selbstwert arbeiten, er kann nicht alles besser als du - und wenn es so wirkt stimmt deine Wahrnehmung nicht oder ersorgt dafür dass er überlegen wirkt.

pOara_zell0nuxss


Es liegt an dir mit deinem Leben umzugehen. Wenn du etwas daran ändern willst, dann ändere was. Lies die 'Nature' oder die Max-Planck-Zeitschrift oder 'Sience'. Im Netzt gibt es unzählige Wissenschaftsseiten. Oder du sagst deinem Partner einfach, dass dich seine Themen nerven und er irgendwo nachschlagen soll, wenn er etwas erfahren will. Sag ihm, dass du mit der Uni genug um die Ohren hast und er könne sich ja eine Vierjährige suchen, die genau so nervig fragen kann. Jo, das beste ist, dass du bei dir und deiner Schwachstelle (Selbstbewußtsein) anfängst, die Dinge ins rechte Lot zu bringen. Es kann nicht jeder alles wissen, sonst würden die Angeber und die Experten aussterben.

M0rs7Haide


warum er sich z.b .mit dir über Therapien für Krankheiten unterhalten möchte, obwohl es dich nicht interessiert und du nichts damit zu tun hast finde ich merkwürdig.

Naja, wenn ich irgendwo etwas Interessantes gelesen habe, das mich auf eine Art und Weise beschäftigt, habe ich oft das Bedürfnis das mit meinem Partner zu teilen und vielleicht seine Meinung dazu zu erfahren, oder auch nur zu erzählen, was mich fasziniert.

Mit Abfragen hat das für mich nichts zu tun, sondern einfach mit Austausch.

Und natürlich geht es dann manchmal um Dinge, die mein Partner nicht weiß. Oder die ich nicht wusste, bevor ich nicht den entsprechenden Bericht gelesen habe o.ä. ;-)

Und auch mein Freund will sich manchmal über etwas unterhalten, von dem ich keine Ahnung habe, dann erklärt er mir halt die Basics

Ich verstehe das Problem gar nicht

dmooWmhi-d(e


Hallo FallingLeaves,

also ich finde als erstes sollte man unterscheiden zwischen Allgemeinbildung und Intelligenz denn das hat nicht zwingend etwas miteinander zu tun. Meine Oma z.b. weiß eigentlich fast alles aber trotzdem halte ich sie für ziemlich unintelligent. Intelligenz ist (für mich) wie gewonnene Informationen miteinander im Kopf verknüpft werden und nicht das Talent wissen aufzusaugen und zu speichern - das ist das was du da in der Uni machst. Nur weil du kein ausgeprägtes Allgemeinwissen hast bist du noch lange nicht dumm. Vermutlich liegt dein Interessenbereich einfach woanders z.b. bei Pferden oder sowas.

Meine Lebensgefährtin hatte, als ich sie kennengelernt habe, auch kaum Allgemeinwissen. Das hat sich mit der Zeit aber gegeben und mittlerweile reden wir über Politik, das Weltgeschehen, Kriege, Konflikte, Gesetze, Geschichte, Religion usw. und sie kann sich dort gut einbringen. Ich merke auch dass ihr Interesse an allgemeinen Themen sehr gestiegen ist und sie sich auch privat mit anderen Leuten über mehr als nur DSDS unterhält. Seitdem sind ihr auch einige Freundinnen "zu blöd". ;-)

Wenn ihr euch wirklich gern habt dann gibt sich das schon. Hab einfach interesse für die Dinge die er macht und seinerseits sollte das (wenn möglich) genauso sein.

dAoo?mLhide


Und noch etwas: Intelligenz erkennt man nicht am Bildungsabschluss. Es gibt etliche Menschen die überhaupt keinen Schulabschluss, keine Ausbildung oder kein Studium haben, es im Leben aber trotzdem sehr weit gebracht haben und somit nicht komplett dämlich sein können. Als da wären:

Henry Ford

Tom Anders

Mark Zuckerberg

Steve Jobs

Steve Wozniak

Bill Gates

Paul Allen

Ray Kroc

Ralph Lauren

Doris Lessing

Christoph Kolumbus

George Washington

John Rockefeller

Abraham Lincoln

Harry Truman

Quentin Tarantino

u.v.m.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH