» »

Vergeben und verliebt in vergebenen Kollegen

Dlie SePherixn


Ich will ihm aber auch nicht unnötig wehtun wenns vielleicht nur eine Phase ist.

Wie kann ich nur meine Gefühle ordnen.

meinst du nicht, dass ihm alles weh tun kann? wenn du in dir drin haderst, wenn du ihn nicht teilhaben lässt, wenn er nicht weiß, wie ernst die lage ist, wenn du dich irgendwann trennst und er gar keine chance hatte...?

ich persönlich würde knallhart offen sagen, dass du gerade innerlich fast schonb im absprung bist, dass du die beziehung nicht nur in schieflage, sondern höchst gefährdet siehst, dass du empfänglich für andere männer bist...

... er muss wissen, dass es kurz vor 12 ist! wenn er dann immer noch nichts macht... tja...

Alias 738452


Er schaltet so auf Durchzug wenn ich versuche über Gefühle oder die Beziehung zu.sprechen. Das frustriert mich natürlich auch.

Deshalb wollte ich eigentlich meine Gefühle einordnen aber das ist so schwer.

Ich bin irgendwie komplett durcheinander. Sein Verhalten hilft auch nicht. Er weiß mir fehlt Nähe und wenn ich nicht irgendwelche Anstalten mache, würde er mich nicht in den Arm nehmen, geschweige denn mehr. Geküsst hat er mich seit ein paar Wochen nicht mehr von alleine.

Ich weiß gerade nicht wo vorn und hinten ist.

Und wenn ich dann versuche die Gedanken zu ordnen, spukt auch noch der Arbeitskollege im Kopf rum.

TLellMweMosre11


Das ist doch kein Zustand!

Vielleicht will er dich gar nicht mehr...

Er wirkt nicht so als würde ihm noch viel an dir liegen. Welche Gefühle willst du da ordnen? Egal was du fühlst oder eben nicht. Wenn er ja nicht will, wie es aussieht, dann solltest du sowieso einen Schlussstrich ziehen... so macht das jedenfalls keinen Sinn!

-entschuldige...

DAie SCehxerin


Er schaltet so auf Durchzug wenn ich versuche über Gefühle oder die Beziehung zu.sprechen.

weil ihm wohl der ernst der lage nicht bewusst ist?

Alias 738452


Wir haben gerade nochmals gesprochen, diesmal lange und offener.

Er hat nun endlich auch mehr dazu gesagt.

Nähe fehlt ihm auch, aber er hat sich anscheinend gedacht, auf mich kommt auch keiner zu. Je länger sich das dann gezogen hat desto schwererer war es wohl für uns beide aus dem Kreis raus zu kommen.

Es hat sich auch rausgestellt, dass es finanziell mal wieder schlecht um ihn steht, deshalb wollte er keine Aktivitäten wie Kurzurlaub, Konzerte vorschlagen, da es bei ihm finanziell nicht drin war. Er hat anscheinend auch große Probleme damit, dass es finanziell so um ihm steht, schämt sich dafür. Ich habe ja keine finanziellen Probleme, verdiene aber auch mehr.

Auch familiär ists bei ihm schwierig, da ist schon vor Jahren einiges vorgefallen, ich dachte er kann damit halbwegs umgehen, anscheinend nicht.

Fazit vom den Gespräche ist für mich dass wir zu wenig offen miteinander reden, seine Aussage er kann das nicht.

Wir sind auch am Tisch gesessen und haben uns gefragt, was nun. Weiter machen oder nicht. Ich habe ihm nun gesagt es muss sich etwas ändern sonst fahren wir die Beziehung an die Wand.

Ich konnte es aber einfach nicht beenden, konnte ihn nicht gehen lassen, wir haben uns also entschlossen, es nochmals zu versuchen.

Zuerst war ich erleichtert, wir hatten auch Sex, war auch schön. Tja und jetzt ist er wieder im Wohnzimmer eingeschlafen und ich bin mir gerade nicht sicher ob sich das nun doch richtig anfühlt.

Vielleicht braucht es einfach Zeit, das Gespräch war schon sehr aufwühlend.

T&ellMeMVorex11


Ich würde das auch erstmal sacken lassen ...

So doof das klingt, aber seine Offenheit in diesem Gespräch soll ja nicht bestraft werden mit einer Trennung.

Warte die Tage mal ab und versucht ein bisschen Nähe zueinander zu suchen. Wenn sich das ganze dann weiterhin falsch anfühlt, kann man nochmal die Gefühle und Gedanken ordnen und weiter sehen.

Alias 738452


Heute denke ich wieder ganze Zeit nach, wir wissen auch nicht so recht wie wir miteinander umgehen sollen.

Das mit der Nähe klappt schon ganz gut. Ich fühle mich auch erleichtert, dass wir gestern gesprochen haben und ich verstehe ihn nun auch mehr.

Sorgen macht mir jedoch, dass die Probleme die uns so weit gebracht haben, nichts neues sind. Das begleitet uns schon seit Beginn der Beziehung. Geld, sein Problem nicht zu reden und sich überall so reinzusteigern und es dann an mir auszulassen.

Er meinte gestern auch, er ist kein Anzugtyp, er hat halt nur die Lehre. Mich hat das ja eigentlich nicht gestört, obwohl er mich zugegebenermaßen schon Gedanken machen über unsere unterschiedlichen Welten. Ich habe vorrausichtlich in ein paar Jahren die Chance im Job aufzusteigen, sprich auch mehr Gehalt und wahrscheinlich auch Veranstaltungen mit Partner. Das heisst diese Kluft wieder eher schlechter.

Und er hat ja jetzt schon ein Problem damit, dass ich mehr zahle, zb für Urlaub und Haus usw.

Ich muss auch sagen, dass ich aber auch nicht auf Urlaube oder schöner Essen gehen, verzichten möchte.

Kann eine Beziehung wirklich daran zerbrechen? Ist das nicht total oberflächlich? Ich weiß auch nicht.

Diese Gedanken bewirken auch, dass ich nicht weiß ob es sich nun richtig oder falsch anfühlt.

T|ellMpeMo;re1x1


Ja, das ist wirklich eine verzwickte Sache.

Ihr müsst dieses Ungleichgewicht lernen zu akzeptieren. Vor allem er. Allerdings geht das vermutlich nur, wenn du ihm überzeugend das Gefühl vermitteln kannst, dass es Dir nichts ausmacht!

Und gleichzeitig zeigen kannst, wie wertvoll du seine Arbeit und seinen Beitrag findest, da es ja nicht auf diese Dinge ankommt in einer Beziehung, sondern auf die Liebe und den Zusammenhalt.

Wenn es irgendwann in den nächsten Jahren darauf hinausläuft, dass ihr gemeinsam zu Veranstaltungen eingeladen seid, wird eure Beziehung im Idealfall gestärkt genug sein, sodass er sicherlich für die paar Termine dir zuliebe einen Anzug überzieht und ihr das gemeinsam durchzieht.

Aber bis dahin ist es natürlich noch viel Arbeit...

Alias 738452


Das mache ich ja ganze Zeit, ich gebe ihm ja nicht das Gefühl, das hat er mir auch bestätigt am Freitag.

Nur wenn man sich mit seinem Partner nicht mal gemeinsam über eine Gehaltserhöhung freuen darf....

Ich will wir schon bereits gesagt einfach auf Sachen wie Urlaube und gemeinsame Aktivitäten nicht verzichten, deshalb zahle ich zb auch die Urlaube immer für uns beide. Das ist für mich kein so großes Problem - sicher würde ich mich freuen, wenn ihm das so wichtig wäre, dass er dafür spart - aber bevor ich nichts mache, zahle eben ich. Für ihn ist das ein großes Problem. Ich habe ihm auch schon mehrmals angeboten, mir mit ihm seine Finanzen durchzusehen, um herauszufinden woran es liegt. Er gibt selbst zu, dass er sobald er etwas Geld hat, es sofort wieder ausgibt, wie beispielsweise vorigen Herbst für ein Motorrad. Er hat dafür sein gesamtes Konto abgeräumt, kurz darauf hatte er ziemliche hochpreisige nicht vorhersehbare Probleme mit dem Auto. Ich musste wieder aushelfen. Das werfe ich ihn nie vor, obwohl es mich schon irgendwie traurig stimmt. Natürlich kann er mit seinem Geld machen was er will, aber wenn er immer gleich alles auf den Kopf haut, muss er damit klar kommen, dass ich welches habe, weil ich auch spare.

Das zweite Thema, was mich je mehr ich nachdenke ziemlich ärgert ist, dass er nicht mit mir redet über Dinge die ihn beschäftigen, zb seine Familie. Tagelang lässt er seine schlechte Laune an mir aus, bis es eskaliert, nur weil er mit seiner Schwester gestritten hat.

Alias 738452


Bin ich gerade so egoistisch oder ist es okay zu denken?

Je mehr ich nachdenke, desto mehr habe ich das Gefühl ich muss immer alles verstehen und er denkt nie wies mir geht.

Bei unserem Gespräch habe ich auch erfahren, dass er mir bewusst etwas verschwiegen hat, eigentlich nichts dramatisches vom Inhalt her. Mich verletzt jedoch dass er es nicht erwähnt hat. Ich bin irgendwie enttäuscht, da wir schon so oft an diesem Punkt waren.

Alias 738452


Ich grüble immer noch so vor mich hin.... die Frage ob ich ihn noch liebe kann ich einfach nicht eindeutig beantworten. Vielleicht denk ich auch zuviel nach.

Am Montag haben wir wieder geredet, ich hab ihm gesagt dass ich manche seiner Aussagen bzw sein Verhalten unfair finde. Er sagt dann darauf er meinte dass nicht so am Freitag und er sieht selbst ein dass es nicht in Ordnung ist wie er handelt und was er gesagt hat.

Das Gespräch ging wieder von mir aus. Aktuell bin ich etwas distanziert, ich kann gerade nicht anders. Wünschen würde ich mir dass er von sich aus nochmals das Gespräch mit mir sucht, vielleicht auch Vorschläge hat wie wir mit unserer Situation umgehen.

Er soll endlich mal Initiative zeigen, mir das Gefühl geben, dass ihm das wichtig ist. Entweder kann er nicht über seinen Schatten springen oder es ist ihm egal. Wenn er nicht mal an diesem sehr heiklen Punkt unserer Beziehung handelt, was bedeutet das denn?

Wir leben gerade deprimiert neben einander her....

In der Vergangenheit hab ich über so manche Aktionen, Verletzungen usw hinweg gesehen. nach einem kurzen Gespräch wieder alles verziehen und daran geglaubt dass es besser wird.

So richtige Schnitzer in der Beziehung hab ich selbst nie gemacht, das bestätigt er auch selbst.

Ich kann aktuell nicht wieder so tun als wäre nichts, oder auf ihn zugehen.

Alias 738452


Ich schreibe hier noch weiter, da ich leider noch immer nicht wirklich weiß wo vorn und hinten ist....

Die Beziehung bzw. die Situation fühlt sich aktuell sehr eigenartig an, richtig oder falsch kann ich nicht mal sagen.

Auf seine Art bemüht er sich, glaube ich, sogar. Nur mir ist das zu wenig, er meldet sich nun zwar auch von sich aus mal, geht Lebensmittel einkaufen usw.

Das mit der Nähe bzw. mehr Nähe haut nicht wirklich hin, er umarmt mich zwar etwas öfters, aber zb küssen gar nicht. Vielleicht fehlt ihm das ja gar nicht? Ich weiß ich könnte auf ihn zugehen, aber da ich mir so sehr wünsche, das Gefühl zu haben, dass er sich bemüht und kämpft, bekomme ich das aktuell einfach nicht hin.

Vielleicht verlange ich auch zuviel?

Ich würde mir eigentlich wünschen, dass er auf mich zugeht und sagt, ich hab mir einiges überlegt, zum Beispiel wie er seine finanzielle Situation langfristig in den Griff bekommt, wie er es schafft offen und ehrlich zu sein, mir auch gerne mal kontra gibt usw.

Er sagt aber nur er bemüht sich, aber eben nichts konkretes. Da ich das schon so oft gehört habe, fällt es mir so schwer ihm das zu glauben.

Als ich ihn gefragt habe, wie er sich das ganze zukünftig vorstellen kann, druckste er rum und meinte er wird mehr reden. Es kommt aber so energielos und unsicher von ihm....

Vielleicht kann er sich auch gar nicht so ändern oder bemühte, vielleicht will ich wirklich zu viel von ihm?

Mich macht es so traurig dass er nicht Himmel und Hölle in Bewegung setzt um mir zu zeigen dass es ihm wichtig ist.

Vielleicht nimmt er die Situation auch nicht ernst genug.

Am Wochenende kam eine bizarre Meldung von ihm: hast du Hunger, willst du einen Kaffee oder willst du dass ich ausziehe....

Ich weiss auch nicht, sagt man so etwas....

Ich habe Angst, dass ich die falsche Entscheidung treffe.... Ich weiß selbst gerade gar nicht wo mir der Kopf steht.

TpellMeyMore1x1


Für mich klingt das als wäre ihm bewusst, dass er dir (derzeit oder generell) nicht das geben, was du brauchst. Es macht auch den Eindruck als könne er es evtl deshalb nicht, weil er zu sehr mit sich selbst beschäftigt ist und dadurch nicht so wirklich auf dich zugehen kann...

Alles nur reine Spekulation, aber ich halte es durchaus für wahrscheinlich, dass er eben einfach überfordert ist, weil ihm ja selbst auch einiges zu schaffen macht auch unabhängig von euren direkten Beziehungsproblemen...

Und dass er weniger Nähe sucht kann natürlich auch daran liegen, dass er ein Typ Mensch ist, der das nicht so sehr braucht.

Es kann aber auch sein, dass er aufgrund seiner mentalen Situation derzeit einfach nicht so leicht aus sich heraus kann...

Aber was ich dir da raten soll weiß ich auch nicht genau ":/

kNasse,lxan


@ TellMeMore11

Hauptsache Unterhaltungswert!

TielFlqMeMoxre11


@ kasselan

Worauf genau beziehst du dich?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH