» »

Freund ignoriert Familie

Hzanna,h._9x393 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich würde gerne ein paar Meinungen zu folgenden zwei Geschichten hören, die sich diese Woche ereignet haben.

Ich habe meinem Freund (wir sind nun 2 Monate zusammen) meinen Bruder vorgestellt (wir waren gemeinsam im Theater). Die Begrüßung verlief noch gut, später erzählte mir mein Bruder jedoch, dass mein Freund ihn während ich in der Pause auf dem WC war ignoriert hätte. Er hätte versucht ein Gespräch zu beginnen, mein Freund soll jedoch einfach nichts geantwortet und einfach sein Handy gezückt haben. Als ich wiederkam habe ich beide auch so vorgefunden. Ich habe mich jedoch stets bemüht mit beiden ein Gespräch aufzubauen und beide möglichst gut einzubinden, mein Freund schien jedoch recht desinteressiert. Grundsätzlich kann ich es verstehen, dass sein Interesse an einem Unbekannten nicht sehr groß ist, jedoch bin ich der Meinung, dass es eine reine Höflichkeitssache ist, Aufmerksamkeit zu zeigen, ein paar Sätzen hätten doch genügt, oder? Ich fand das nicht besonders höflich... bin nun am Überlegen ob ich das ansprechen soll, was meint Ihr bzw. bewerte ich das über oder findet Ihr auch, dass das nicht geht?

Die andere Geschichte ist, dass ich ebenfalls diese Woche seine Familie kennengelernt habe, also seine Eltern und seine beiden Schwestern. Obwohl ich stets höflich und freundlich war, haben mich sämtliche Mitglieder ignoriert. Seine Schwester hat sogar Witze auf meine Kosten gemacht, wo ihr Vater sie schon eingebremst hat. Im Endeffekt hat niemand mit mir gesprochen, obwohl ich 2x versucht habe ein Gespräch zu beginnen. Ich fand das sehr seltsam und ebenfalls unhöflich. Meinen Freund schien das alles nicht gestört zu haben. Nun frage ich mich: Ist das normal? Habe ich zu viel erwartet? Was meint Ihr? Und woran könnte das Verhalten liegen? Er dürfte aber nicht oft jemanden seiner Familie vorstellen... Soll ich das auch ansprechen?

Bin dankbar für jeden Rat!

Antworten
t~inkCa


Das ist kein freundliches Verhalten. Wie ist dein Freund denn sonst so? Z. B. spricht er mit deinen Freunden wenn ihr was unternehmt? Oder ist er ein Einzelgänger?

Ansprechen würde ich es eher als Frage, ob er deinen Bruder nicht mag. Wenn du direkt sagst, dass er sich unhöflich verhält, dann bekommt er es sicher in den falschen Hals. Und wie sich seine Familie dir gegenüber verhalten hat, finde ich sehr unhöflich. Wenn ein weitere Besuch dort ansteht, würde ich diesen ablehnen und auch mit dem dir entgegengebrachten Verhalten begründen.

H]ann4aHh_93J93


Danke für deine schnelle Antwort!

Ich glaube nicht, dass er meinen Bruder nicht mag, immerhin kannten sie sich bis dahin noch gar nicht!

Seine Freunde habe ich bis jetzt noch nicht kennengelernt, nur seinen besten Freund, mir wäre es aber auch immer so vorgekommen, als wäre ich ein kürzlich gewonnener Preis, den man nun rumzeigen muss... Als Einzelgänger würde ich ihn nicht bezeichnen aber besonders gesprächig war er noch nie, was auch ok ist, ich bin selbst eher von der introvertierten Sorte.

Danke jedenfalls für deinen Rat, ich werde mal vorsichtig nachfragen und schauen wie er reagiert...

sWafgsxmir


diese art unhöflichkeit scheint in der familie zu liegen.

ich glaube schon, du solltest deinem freund langsam diese erziehung nachträglich ermöglichen, in dem du ihm behutsam ein paar benimmregeln beibringst

y[esseUsnexee


Mir wäre das übel aufgestoßen so ein Verhalten. Das deines Freundes und seiner Familie. Der Apfle fällt nicht weit vom Stamm. Hoffentlich mußt du seine vergeigte Erziehung nicht ausbaden. Andererseits sind manche einfach ignorant.....Erziehung hin oder her.

hDiklQe|inxes


Das muss nicht unbedingt Unhöflichkeit sein. Es gibt Familien, in denen kennt man das Konzept "Small Talk" nicht. Da weiß einfach niemand was zu sagen, wenn es kein konkretes Thema gibt. Dann kann es auch sein, dass man sich eher sich selbst zuwendet (beispielsweise mit dem Handy spielt) als irgendwas mit anderen zu quatschen. Weil es sich peinlich anfühlt, weil es unangenehm ist, weil man wirklich nichts zu sagen hat, weil man den anderen nicht bedrängen will...

Byraune$slede#r2sofa


Ichs finde das Verhalten von deinem Freund mega unhöflich und das von seiner Familie noch viel unhöflicher. Aber ich würde ihn glaube ich nicht darauf ansprechen, geschweige ihm versuchen, ein höflicheres Verhalten bei zubringen. Herrgott, er ist doch erwachsen. Ich würde das an deiner Stelle erstmal weiter beobachten und schauen, wie sehr sich sein Verhalten auf eure Beziehung auswirkt. Kann gut sein, dass auch du so behandelt wirst, wenn die ersten Schmetterlinge verflogen sind und es mal Streit gibt.

Ich würde da nicht allzu viel Kraft rein stecken, sorry.

h;i/kileidnes


Also, ich würde ja schon sagen, dass man die eigene Beobachtung wenigstens EINmal anspricht, bevor man über die Beziehung als ganzes entscheidet...

BTrau|ne?s$l]ederssofa


Ich habe aus früheren Erfahrungen gelernt, dass es einfach nichts bringt, sich bei Sachen rein zu hängen, die der andere verbockt, die aber eigentlich selbstverständlich sind. Und Höflichkeit und Interesse an der Familie der Partnerin gehören einfach dazu, wenn man plant, langfristig zusammen zu bleiben. Genauso wie es sich gehört, dass die Familie des Freundes einen nicht dumm anquatscht. Die beiden sind gerade mal acht Wochen zusammen, wahrscheinlich wird sich das Verhalten noch verstärken.

Entweder man kontert und provoziert somit offenen Streit oder man fährt nicht mehr zur Familie. Aber den Partner in irgendeine Rolle erziehen zu wollen, geht meistens schief.

H6an~nah_*939x3


Liebe/r Braunesledersofa!

Vielen lieben Dank für Deinen Beitrag! Er hat mir wirklich weitergeholfen. Wir scheinen diesbezüglich dieselben Ansichten zu haben!

Ich werde jetzt erst mal abwarten und beobachten, denn - wie Du sagst - diskutieren führt zu nichts.

BIraunexsle[dersoxfa


Mir wäre die Zeit und die Kraft dafür auch zu schade. Man kann darüber diskutieren, ob man am Abend Nudeln oder Pizza beim Italiener isst, aber sicher nicht darüber, ob man sich bei der Familie des Partners benimmt. Das muss stimmig sein.

Schreib doch nochmal, wenn was in der Richtung passiert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH