» »

Beleidigungen als Witz verkleidet?

C0aAug2L016 hat die Diskussion gestartet


Obwohl mir mein wohl bald wieder Exfreund auch viele Komplimente gibt, macht er auch öfters Witze und wenn ich negativ darauf reagiere, versteh ich anscheinend seinen Humor einfach nicht. Da ich ihn schon öfters darauf aufmerksam gemacht hab, dass Worte was bedeuten und nicht nur Handeln, meint er, er fühlt sich jetzt unwohl, weil er bei allem, was er sagt, erst mal darüber nachdenken muss, ob das jetzt missverstanden werden könnte. Das Problem ist, er war eigentlich immer ziemlich klar mit seinen Aussagen, die ich als negativ verstanden hab. Er hat sich zeitweise auch mies deswegen gefühlt und meinte, er weiß gar nicht warum er sowas gesagt hat, d.h. theoretisch hatte er es eingesehen. Jetzt, wo er mich wieder hat, ist es ihm aber anscheinend zu anstrengend. Ich finde klare Kommunikation und wissen, woran man ist, wichtig, reflektieren find ich noch wichtiger. Ich bin jetzt zum Schluss gekommen, dass es ihm eben nur um eine oberflächliche Beziehung geht, da passt es auch, aber sobald es in die Tiefe geht, passt es nicht mehr.

Zum Beispiel: Ich hatte Bauchschmerzen, lag im Bett, er ist noch vorbeigekommen. Ich hatte ebenfalls Blähungen, wohl Stress an dem Tag und was Falsches auf leeren Magen gegessen. Er wusste das, bevor er vorbeigekommen ist. Als wir dann da saßen, meinte er plötzlich sehr ernsthaft: Pups jetzt bloß nicht rum, das würde dich richtig unattraktiv machen.

Da ich so eine Angst sowieso hatte, fand ich diese Aussage ziemlich daneben, erst recht, weil ich Schmerzen hatte und er nicht für ne Stunde vorbeikommen hätte müssen. Als ich daraufhin logischerweise ein ärgerliches Gesicht gezogen hab, meinte er schnell, das sei nur ein Witz gewesen, ist doch klar, dass das jetzt kein Problem sei. Und dass ich praktisch seinen Humor nicht verstehe?

Ein anderes Beispiel: Ich komme nach Hause und erzähle ihm meine Sorgen mit dem Umgang meiner Kollegen (ich kenne sie noch kaum). Seine Antwort ist nicht, mach dir keine Sorgen, sondern er überspitzt es in die andere Richtung und sagt praktisch genau das, was ich in dem Moment nicht hören kann, als "Witz": Gehst du denen jetzt schon auf die Nerven?

Fände das irgendjemand witzig?

Antworten
DnieDosCisma*chtdxasGift


Ich möchte Dich jetzt nicht obenauf traurig machen, zumal ich vermutlich eine Ecke älter bin als Du. Aber ich bekenne mich 'schuldig. Ich habe auch einen außergewöhnlich schrägen Humor. einige würden ihn tatsächlich schwarz sarakastisch nennen, zum Teil jedenfalls. Ich hau aus dem Bauch raus gelegentlich sehr freche Bemerkungen raus.

Der Unterschied zu Deinem Noch-Freund ist wahrscheinlich, dass ich Humor in dieser Form nur mit Menschen praktiziere von denen ich weiß, dass sie es mir in selber Form "heim zahlen" werden. Die faktisch in ihrer Wesensart ebenso ticken wie ich. Nur dort macht es für mich Sinn auf diese "besondere" Art rum zu blödeln. Mir ist völlig klar, dass es für solche Art von Humor zum einen den richtitgen Zeitpunkt und die angemessene Situation geben sollte.

Darin unterscheidet sich die Kenntnis von Takt- bzw. Feingefühl. Ich wüsste mit der Lebenserfahrung von heute, wann solche Witzchen nicht angebracht sind und würde. Sprüche mit Reizpotential auch gründsätzlich bei Menschen unterlassen, von denen ich vorweg weiß das sie zu sensibel darauf reagieren würden, oder den provokanten Witz nicht verstehen. (z.b. weil sie mich noch zu wenig kennen und mich somit nicht einschätzen können)

Was Du tun kannst, Deinen Freund bitten deutlicher zu signalisieren z.B. durch Augenzwinkern oder ähnliches, dass es sich gerade um eine freche Pointe handeln soll. Mich persönlich würden seine Aussagen nicht verletzten oder verärgern. Aber ich hätte darauf auch eine schlagfertige Antwort binnen kürzester Zeit.

Das kann nicht jeder Mensch in unpassender Situation ab, und das sollte Dein Freund besser und taktvoller beachten. Bleiben eure Missverständnisse miteinander dennoch so verletzlich für Dich, kann es sein, dass euer Kommunikationsstil nicht so gut miteinander harmoniert. Nämlich dann, wenn Du alles Wort wörtlich nimmst was er sagt und Dein Freund in solchen Momenten ironische Flachserei betreibt.

Moeis,ter6_Glaxnz


Ja, ich fänds witzig. Oder jedenfalls würd ich mich nicht besonders daran stören. Ist ein "Mach dir keine Sorgen" denn wirklich so viel hilfreicher? Meiner Meinung nach einfach eine Floskel.

Aber es geht ja darum, dass es dich stört. Und das sollte er in der Situation respektieren und sich zurückhalten mit solchen Sprüchen.

mTondq+ste7rne


Fände das irgendjemand witzig?

Ich an Deiner Stelle fände es nicht witzig.

Ich kann mich genausogut in die Lage Deines Freundes hineinversetzen. Dann würde ich es witzig finden.

Beleidigungen als Witz verkleidet?

Ich würde sagen, es geht um Witze, die Dir schaden, weil sie Dich beleidigen.

m]oNndP+sternse


@ CaAug2016

Du hast jetzt drei Antworten bekommen, die davon ausgehen, Du bist am Ende Deines Eingangsbeitrags auf den Punkt gekommen.

Ich habe den Eindruck, mit diesem Ansatz kommt man nicht so recht weiter.

Deshalb will ich es einmal andersherum versuchen. Vielleicht hast Du den entscheidenden Punkt schon am Anfang gepostet, und der Rest des Beitrags rankt sich darum herum.

Deshalb also hier Dein erster Satz nochmal:

Obwohl mir mein wohl bald wieder Exfreund auch viele Komplimente gibt, macht er auch öfters Witze und wenn ich negativ darauf reagiere, versteh ich anscheinend seinen Humor einfach nicht.

"Mein wohl bald wieder Exfreund", das klingt in meinen Ohren sehr bedenklich. Du spielst also zumindest mit dem Gedanken, Dich zu trennen. Wie weit bist Du da innerlich?

Inwieweit hast Du es schon kommuniziert? Hat Dein Freund es kapiert?

Wie ernst ist die Lage?

NQowhe*regxirl


Mit sowas musst du lernen zu leben.

Dein erster richtiger Freund?

In jeder Beziehung sagt man dem anderen ab und zu Dinge, die der andere nicht so gerne hört oder Kriik durch blicken lassen.

Er ist nicht perfekt. Du bist nicht perfekt und ab und zu lässt er dazu einen Kommentar ab. Sei froh dass er drüber lacht und dich mit deinen Fehlern gern hat

Du dagegen, gehst gleich an die Decke, weil er nicht perfekt ist.

Die perfekte Beziehung wo ihr euch nur mit Wattebällchen bewerft, wirst du nie finden.

MziYrs6ainxmir


Mein Mann bringt auch öfter so etwas, inzwischen sage ich ihm einfach, dass ich das höchst unpassend finde und mache ihn zur Schnecke. Ich fühle mich besser und er weiß, dass er daneben lag. Früher habe ich das in mich hineingefressen und habe gelitten.

Ich lag mit Darmkoliken herum, konnte nichts tun, bin vor Schmerzen fast die Decke hoch. Er kam an und meinte sagen zu müssen: "Na, da liegt aber eine faul herum!"

Heute würde ich ihn angiften, dass er nicht mehr wüsste, wie er heißt, damals habe ich mich so geärgert, dass ich im Geiste schon die Scheidung einreichte. Null Mitgefühl, nur eine in dem Moment absolut unwitzige Bemerkung. Wir haben beide dazugelernt, würde ich sagen. Setz dich SOFORT zur Wehr und sage ihm, dass er daneben ist, von selber merkt er es sowieso nicht. Also wenn du die Beziehung fortführen willst, was ja irgendwie nicht so danach aussieht.

MKal'laxig


Ein alter Ausdruck spricht von "Witze auf Kosten anderer reißen". Die Steigerung ist noch, dies vor feixenden Zuhörern zu tun. Es ist nicht witzig, wenn es das Gegenüber verletzt. Und sein "dass ich praktisch seinen Humor nicht verstehe" ist eine Schutzbehauptung, die einerseits seine Aggression verbergen soll und andererseits dich als die Schuldige an der Situation hinstellen will.

Hier hilft nur klare Ansage: "Lass das sein, es verletzt mich, und es ist mir völlig egal, ob ich diese Art von Humor verstehe oder nicht - ich finde es nicht in Ordnung".

CGinna&monx4


Hm... ich bin da eher bei "Die Dosis macht das Gift", muss ich sagen. Mein Freund bringt solche Knüller auch manchmal. Aber wir haben darüber gesprochen und er macht es auch schon weniger. Wenn er es trotzdem mal macht, versuche ich, ihn zu verstehen, und verdrehe meistens einfach nur die Augen oder kann sogar manchmal mit ihm lachen. Aber manchmal verletzt er mich auch derbe und das haue ich ihm dann auch um die Ohren. Funktioniert eigentlich ganz gut so.

Ich glaube nicht, dass dein Freund dich verletzen will, liebe TE. Vermutlich ist das einfach seine Art. Manchmal fühlt er sich vielleicht auch einfach nur hilflos, wenn du z.B. krank oder ängstlich bist, und will die Situation auflockern - sehr ungeschickt, klar. Mein Freund ist immer ganz entsetzt und traurig, wenn ich dann gekränkt bin, und sagt dann meistens: "Ich wollte doch nur, dass du lachst." Ich verstehe zwar bis heute nicht, wie man auf die Idee kommen kann, dass jemand an solchen Stellen lacht (wie z.B. bei dir, das hätte auch von meinem Freund kommen können), aber ich glaube ihm, dass er mir sehr unbeholfen etwas Gutes tun wollte.

Kannst du es vielleicht so sehen und natürlich trotzdem deine Grenzen ihm gegenüber wahren? Es ist sicher nicht böse gemeint, aber trotzdem darfst du es scheiße finden und ihn dazu auffordern, das zu lassen.

Auf der anderen Seite kenne ich sowas auch von mir selbst. Ich bin zwar der Meinung, dass ich da noch etwas sanfter bin als mein Freund, aber auch ich kenne Menschen, die zarter besaitet sind als ich und mit meinem Humor Probleme haben. Ich finde es auch schwierig, damit umzugehen. Oft will man ja wirklich nur etwas sagen, um die Situation aufzulockern, die anderen zum Lachen bringen, oder einfach Sympathie zu ernten. Und wenn das misslingt, ist es blöd, vor allem wenn man nicht wusste, woran es lag. Ich meine, für einen selber ist der eigene Humor ja völlig in Ordnung. Da hat "Die Dosis" wohl auch recht, wenn sie sagt, dass man da einfach viel Lebenserfahrung braucht, um abschätzen zu können, wann etwas angebracht ist und wann nicht. Manchmal ist es auch einfach nur Unsicherheit, wenn eine "blöde Bemerkung" fällt, aber böse gemeint ist es eigentlich nie.

K>leixo


Fände das irgendjemand witzig?

Nein, vor allem, weil er es ja nicht wirklich als Witz meint, sondern es nachher versucht als Witz umzudeuten. So würde ich zumindest Deinen Beitrag verstehen. Es geht also gar nicht um unterschiedliche Auffassungen von Humor. Wäre immer noch eine Herausforderung, aber nicht das Problem. Es ist eben nicht witzig, wenn wenn mir mein Partner sagt, dass ich für ihn an Attraktivität verliere, wenn ich pupse und es ist schon gar nicht witzig, wenn er meint, ich würde meinen Kollegen jetzt schon auf die Nerven gehe. Diese Aussagen suggerieren sehr viel, nämlich, wann ich für ihn attraktiv bin, pupsend wohl nicht und jetzt schon auf die Nerven gehen, sagt aus, irgendwann sowieso, aber jetzt schon? ;-D Nö, nicht witzig, wenn ich mich selbst nicht auch pupsend völlig unattraktiv finde und mein heiligstes Ziel jedem auf die Nerven zu gehen. ;-D

u:p4ela


Ich finde Witze auf Kosten anderer nicht witzig. Für mich ist das lieblos. Das macht man nicht mit jemandem, dem man Gutes tun will. Mein Ex war von der Sorte, und es ist ein Mitgrund, dass er mein Ex ist. Mein Mann würde so etwas nie machen, und unter anderem deshalb ist er mein Mann. Am Ende finde ich, dass es zeigt, dass man mit sich selber ziemliche Probleme hat - sonst hätte man es nicht nötig, sich auf Kosten anderer zu amüsieren.

Das sind auch die Typen, die in der Schule immer dafür sorgen, dass sie auf Kosten anderer die Lacher auf ihrer Seite haben - da hab ich schon mit 10 einen Hass bekommen, wenns nicht ohne Lustigmachen über andere ging.

Zum Beziehungsthema: Man braucht im Leben langfristig jemanden, der einen auffängt, wenns einem nicht gut geht - nicht jemanden, der dann noch für einen billigen Witz draufhaut.

CTinnaUmon4


Oh, so habe ich das nicht verstanden. Ich habe es eher so verstanden, dass für den Freund der TE klar war, dass er nur einen Witz macht. Erst als die TE darüber ärgerlich wurde, war dem Freund klar, dass er sich da nochmal äußern muss und sagen, dass es wirklich nur ein Witz war. Natürlich kann das auch gelogen sein, aber wenn es in der Beziehung so wenig Vertrauen gibt, ist wohl die Beziehung an sich zu überdenken, wie es die TE ja auch schon tut.

C*innamxon4


Ging an Kleio.

E9lTlax71


@ CaAug2016

Hier gehen die Meinungen auseinander, und somit ist es für Außenstehende keineswegs eindeutig, ob nun eine Beleidigung in einen Witz verkleidet wurde oder umgekehrt.

Entscheidend ist der Kontext Eurer Beziehung. Ist "sonst" alles super, oder gibt es noch mehr Baustellen und ist vielleicht das geschilderte Problem nur ein Symptom dafür?

mein wohl bald wieder Exfreund

Sieht nach recht unrunder Geschichte aus bzw. instabile On-Off-Beziehung? Woran hakt es denn? Und warum seid Ihr trotzdem noch/wieder zusammen?

Das Problem ist, er war eigentlich immer ziemlich klar mit seinen Aussagen, die ich als negativ verstanden hab.

Es hat also von Anbeginn diese Art von Aussagen und/oder Missverständnisse dazu gegeben? Weshalb meinst Du, er sollte sich plötzlich ändern? Könntest nicht auch Du Dich bzw. Deine Wahrnehmung ändern?

Ich finde klare Kommunikation und wissen, woran man ist, wichtig, reflektieren find ich noch wichtiger.

Dann gehe mit gutem Beispiel voran.

Ich bin jetzt zum Schluss gekommen, dass es ihm eben nur um eine oberflächliche Beziehung geht, da passt es auch, aber sobald es in die Tiefe geht, passt es nicht mehr.

Wenn sich das aus Eurer Kommunikation dazu klar ergibt, bleibt nur noch, Konsequenzen zu ziehen.

Fände das irgendjemand witzig?

Hängt wie gesagt vom Kontext ab und auch von der Art Humor, wie er grundsätzlich in der Beziehung gepflegt wird. Seine wahre Intention kann Dir hier niemand verraten, die weiß nur er. Es kann ein Aufziehen, schräger Humor, Auflockerung etc. sein. Aber auch Zeichen mangelnder Wertschätzung, Genervtheit, Stichelei.

Wie fühlt sich die Beziehung jenseits dieser kleinen Nebenschauplätze an?

Emllax71


@ Cinnamon

Erst als die TE darüber ärgerlich wurde, war dem Freund klar, dass er sich da nochmal äußern muss und sagen, dass es wirklich nur ein Witz war.

Sollte die Beziehung schon länger bestehen und es immer wieder aufs Neue solcher Erklärungen bedürfen (vorausgesetzt, seine Äußerung war wirklich als Witz gemeint), fehlt es allerdings auf beiden Seiten an Empathie und Verbundenheit (bei ihr, weil sie immer wieder seine Art von Humor missversteht bzw. so schlecht wie nur möglich interpretiert; und bei ihm, weil er trotz ihrer Allergie gegen solche "Witze" immer wieder welche raushaut).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH