» »

Ich komme mir vor wie sein Goldesel

L=ayla1x01


Mich wundert es schon sehr, dass du anfangs nicht überprüft hast, wie hoch eine faire Miete gewesen wäre. Schon sehr naiv das ganze...

An deiner Stelle würde ich meine Beine in die Hand nehmen und eine Mietwohnung beziehen, anstatt mit solch einem geldgeilen Kauz zusammenzuleben.

R>at&los823


Grundsätzlich finde ich es in Ordnung wenn man einen - nicht verheirateten- Partner an den Kosten beteiligt.

Wenn das aber über normale Verbrauchskosten (Nebenkosten und Mahlzeiten) hinausgeht würde ich das IMMER in solch einem Fall über einen Mietvertrag regeln.

Aktuell lebt ihr ja quasi wie in einem Mietverhältnis, allerdings hast du nur Pflichten, keine Recht.

Im Fall der Fälle könnte er dich ruck-zuck auf die Straße setzen. Daher: mal schlau machen wieviel Kaltmiete ein m² im Schnitt bei euch kostet. Dann auf das Haus hochrechnen (wie groß ist das denn?) und durch 2 teilen. Das ist dann ein gerechter Anteil. Und dieser würde im Mietvertrag fixiert werden.

Umbauten, Erneuerungen usw. muss er natürlich komplett übernehmen, immerhin ist er der Eigentümer. Wenn du die komplette Gartenpflege und Reinigung des Hauses übernimmst würde ich das Mietmindernd mit einfließen lassen. Immerhin nimmst du ihm Arbeit ab die er ansonsten selbst übernehmen oder durch eine zu bezahlende Kraft abdecken müßte.

Alias 739446


Ja genau ich bezahle 300€ mehr als ich allein bezahlen würde. Meine Mietwohnung war wesentlich günstiger und ich konnte gut leben.

Mein Kind findet ihn mittlerweile nicht mehr so pralle. Ich denke auch das er sehr genervt ist, sie ist 12 u schon ein wenig pubertär. Aber sie bemüht sich, ist freundlich zu ihm. Er ist aber wirklich genervt.

Unternehmungen machen wir fast nichts mehr, da er keine Lust hat. Er ist sehr viel allein Bei seiner Mutter,sie kann mich nicht leiden, ich bleibe dann lieber daheim. Wenn sie kommt gehe ich für die Zeit.

d<o<loro%us


Völlig OK. Wobei ich einen vernünftigen Mietanteil bei der hälftigen Miete ansetzen würde, die man für so ein Objekt halt zahlt. Das ist halt der kalkulatorische Nutznießeranteil. Ich würde nicht die Tilgungshöhe als Maßstab nehmen, denn die ist schließlich Privatvergnügen des Besitzers, der sich entscheidet, eine Immobilie zu kaufen und eben genau so zu finanzieren, wie er es aktuell tut.

Ich sehe das wie Comran. Ich beteilige mich auch an Miete, Nebenkosten und Lebensmitteln, bzw. zahle ich Miete und Lebensmittel und letztere rechnen sich ungefähr mit den Nebenkosten auf. Das möchte ich so, schliesslich verdiene ich, lebe hier. Das Haus gehört meinem Partner und er bezahlt gerade sehr hohe Raten am Haus ab. Sollte ihm etwas zustossen, hat er mich für das Haus testamentarisch bedacht, das reicht mir. Ich möchte keinen Anteil am Haus, ich habe die Anzahlung nicht mittragen können und könnte mir die monatlichen Raten auch nicht leisten.

Würde ich die Hälfte der monatlichen Raten als Miete zu zahlen haben, könnte ich mir für das Geld beinahe ein eigenes Haus mieten. Das ist also echter Humbug, diesen Wert als Miete heranzuziehen.

An die TE:

ich kenne die rechtliche Seite nicht genau. Aber ich nehme an, ihr habt keinen Mietvertrag. Womöglich streicht Dein Freund das Geld ein, ohne es als Mieteinnahme zu versteuern. Auch wird er keine Nebenkostenabrechnung machen, ich weiß nicht, ob er Dich über die genauen Kosten informiert. Jedenfalls hast Du als Mieter viele Rechte, hier aber nicht. D. h., Du zahlst mehr, als Du Dir eigentlich leisten kannst und als Krönung könnte Dich Dein Freund von heute auf morgen vor die Tür setzen. Ich würde in der aktuellen Situation mindestens auf neue Verhandlungen und einen Mietvertrag bestehen, dass Du in dieser Hinsicht abgesichert bist.

D]erDvieDas1O2x3


Ja genau ich bezahle 300€ mehr als ich allein bezahlen würde. Meine Mietwohnung war wesentlich günstiger und ich konnte gut leben.

Mein Kind findet ihn mittlerweile nicht mehr so pralle. Ich denke auch das er sehr genervt ist, sie ist 12 u schon ein wenig pubertär. Aber sie bemüht sich, ist freundlich zu ihm. Er ist aber wirklich genervt.

Unternehmungen machen wir fast nichts mehr, da er keine Lust hat. Er ist sehr viel allein Bei seiner Mutter,sie kann mich nicht leiden, ich bleibe dann lieber daheim. Wenn sie kommt gehe ich für die Zeit.

Was bitte hält dich dort? Er nutzt die aus, ist genervt von deinem Kind.Wenn schon nicht dir zuliebe, dann ziehe wenigstens der Kinder wegen aus.

Alias 739446


Wenn ich nach dem Mietspiegel gehe u alles korrekt berechne müsste ich 325€ weniger bezahle nicht wie bisher. Da sind eine Menge Geld.

D,erDieDxas123


Nochmal: warum ziehst du nicht wie? Wenn du eine Trennung, aus welchem Grund auch immer, nicht willst/kannst, könntest du doch wenigstens eine räumliche Trennung schaffen und Geld sparen. Warum lässt du dich so ausnutzen? Und warum kannst du das hier Forum detailliert und reflektiert ausklamüsern und ihm gegenüber nicht?

Alias 739446


Nein, wir haben keinen Mietvertrag, er hat mein Geld aber mit in seine Steuererklärung laufen lassen. Also als Mieteinnahme angegeben.

Vwe\rschwv-praxktiker


@ Layla101

An deiner Stelle würde ich meine Beine in die Hand nehmen und eine Mietwohnung beziehen, anstatt mit solch einem geldgeilen Kauz zusammenzuleben.

Bist du Single? Wer ohne Rücksprache bei der erstbesten Problematik die Partnerschaft beendet, sieht für mich nicht beziehungsfähg aus.

Sie hat keine eigenen Möbel, also ist die Miete für eine "möblierte Wohnung" höher als für eine leere Wohnung. Und laut dem ersten Beitrag

Da hat er mich nun gefragt ob ich mich hierbei auch zur Hälfte beteiligen kann.

Falsch gefragt und sofort abserviert?

Dass Mietzahlungen an Vermieter beim Abtrag des Kredits entscheidend mitwirken, ist doch nun wirklich kein Geheimnis.

Ich kann die Lage nicht beurteilen, ihr aber doch ebenso wenig. Wenn "sie" zu schüchtern ist für Neuverhandlungen, kommt vielleicht die Beteiligung eines Schlichters infrage? Bei der Gemeinde mal nachfragen nach einem Ombudsmann.

Alias 739446


Ich habe irgendwo am Anfang geschrieben, das ich bereits über einen Auszug mach denke.

Es ist wesentlich leichter fremden Menschen die Situation zu erläutern als ihm, da er sich dann immer lautstark aufregt.

DkerDBieRDas-1x23


...da er sich dann immer lautstark aufregt.

Kannst du jemanden mitnehmen, wenn du mit ihm sprichst? Die besagte Freundin oder ein unbeteiligter Dritter?

Alias 739446


Ich habe ihn ja schon gefragt u er hat eine günstigere Zahlung abgelehnt.

SRpi'egelLbild8x2


Bist du Single? Wer ohne Rücksprache bei der erstbesten Problematik die Partnerschaft beendet, sieht für mich nicht beziehungsfähg aus.

Weisst du ob die TE das nicht schon getan hat ?

Laut ihren Aussagen, lässt ihr Partner aber keine anderen Meinungen, ausser seine eigene, zu und sie solle sich ihr Geld besser einteilen.

Das klingt für mich nicht so, als wenn hier nicht schonmal Rücksprache stattgefunden hätte.

H'asIen_remicxh


Na ich werde ihn mal drauf ansprechen, er wurd begeistert sein u zu seiner Mutter rennen ]:D

Dann wird's Zeit die Beine in die Hand zu nehmen und zu rennen, so weit wie nur möglich - bevor es zu spät ist.... :-o %:|

SNweetk85


Ich habe ihn ja schon gefragt u er hat eine günstigere Zahlung abgelehnt.

Dann zieh aus. Jeder Mensch würde aus einer Wohnung, die er sich nicht leisten kann, ausziehen. oder Wohngeld oder dergleichen beantragen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH