» »

Stalking. Polizei:"Da sind sie selbst schuld"

S/hoyjo


Ah, das ist gut! Danke, Soldanelle.

d$anaex87


Schnecke. Lass das. Sofort. Komm runter von der Palme. Du weißt es, ich weiß es, du frisst gerade Dreck und es haut dich um, ins Extrem, ins Übersteigerte. Passiert aber das ist nicht real. Dein Gehirn reisst es gerade, aber das geht rum.

Hast du dich medizinisch behandeln lassen? Ich hoffe doch sehr und wenn nicht, dann hol das nach. Und ansonsten: Komm in meinen Arm, box eine Runde rum, schrei eine Weile laut, heul bis alles raus ist. Und ruf deinen Therapeuten an. Schnell.

c3l8aiNrxet


@ schnecke1985

Wie geht es dir heute morgen? @:)

Uahu1W98x8


:)_

E3la[fRem{ich0w815


Du hast jedes Recht wütend zu sein, auf dich, auf andere, enttäuscht zu sein, von dir, von anderen, zu weinen, zu schreien, verständnislos auf das eigene Leben zu blicken, ratlos zu sein und traurig. Du darfst die schützende Fassade um deine Seele ruhig niederreißen.

Du sehnst dich wie alle Menschen "einfach" nur nach Geborgenheit, Liebe, Verständnis, Akzeptanz und jemanden, mit dem man zusammen die Stürme des Lebens meistern kann. Eindringlicher kann ein Hilferuf kaum sein.

Am liebsten würde ich dich jetzt einfach nur in die Arme nehmen und fest halten. So wie das wohl jeder empathische Mensch tun würde.

qyua*cksal+bwerexi


Schnecke, ich habe Dich immer gemocht, seit ich hier im Forum bin; es tut mir richtig weh zu lesen, wie scheiße es Dir gerade geht.

Blraun1esl:edrer@soxfa


Hallo Schnecke.

Ich glaube, du hattest in deinem Leben oft das Pech von richtig beschissenen Leuten umgeben zu sein, sei es familiär, liebestechnisch oder der Chef. Ich würde da auch abgehen. Allerdings ist es wichtig wieder runter zukommen und sich nicht im Chaos zu verlieren. Ich hoffe, du bist momentan in guter ärztlicher Behandlung und dass jemand auf dich aufpasst.

Bitte schreib, wenn sich etwas bei dir tut. :)*

Lrog 4Lady


Liebe Schnecke,

jetzt fange ich diesen Post zum dritten Mal an, weil die Worte immer nicht die richtigen zu sein scheinen. Aber sei's drum...

Es tut mir sehr leid zu lesen, wie schlecht es Dir gerade geht. Trau bitte Deinen Gedanken nicht, dass Du nicht vermisst würdest, wenn Du nicht mehr da wärst. Die Beiträge auf den letzten Seiten hier beweisen, dass Dich sehr viele Menschen (mich eingeschlossen!) hier mögen und schätzen. Wir können uns ja nicht alle irren. @:)

Bitte hol Dir Hilfe vor Ort, wenn Du das, was da gerade auf Dich einprasselt, nicht alleine bewältigen kannst.

Ich wünsche Dir viel Kraft! :)*

eBxapec6tatixon


Schnecke, ich hoffe, du konntest dich mittlerweile etwas beruhigen. Bitte versuche, nicht ganz nach unten zu fallen, bitte fang dich irgendwo ab, hol dir Hilfe. Das war eine beschissene Situation, aber du kommst da wieder raus!

s_c^hnec@ke19x85


Ich bin leider immer noch da und heule grade bei den Beiträgen und überhaupt. In 1,5 Stunden muss ich wieder arbeiten und so tun als wäre nichts. Krank machen geht nicht. Wir sind grad 2 Leute im Betrieb, weil der Chef auf Gran Canaria ist, hahaha... schönen Urlaub!

Ich bin nicht dpressiv, das Gefühl kenn ich. Ich bin einfach am Ende.

C"aramIa la 3


Hallo Schnecke,

das ist traurig für dich, was passiert ist, auf der anderen Seite wiederum sagt es etwas über dich aus. Du schreibst viel über deine Äußerlichkeiten und findest dich hässlich, zu dick ect. Du schreibst von Psychologen, die dir deinen Wert zeigen wollten und doch hast du ihn selbst nicht gefunden. Du schreibst viel davon, wie andere dich sehen und was du tust, um von ihnen gesehen zu werden - klug sein. Aber in Wahrheit fühlst du ganz anders und siehst dich als dumm an.

Ich kann mich an den ein oder anderen Beitrag von dir erinnern und die wahren für mich gut durchdacht. Ich halte dich nicht für dumm, aber vielleicht für jemanden, der noch nie nach sich selbst geschaut hat. Ich glaube, du lebst deine Gefühle, wie viele andere Menschen auch über andere aus. Oftmals hat man es auch gar nicht anders gelernt. Bessere äußerliche Vorzüge zu haben erleichtern das Leben, das stimmt, aber es reicht nicht. Es reicht niemandem auf Dauer.

Was dir tatsächlich helfen kann, da kann ich nicht viel zu sagen. Aber das wichtigste sind für einen selbst die eigenen Bedürfnisse und zu schauen, wie man sie in sich selbst befriedigen kann, erst einmal ohne andere Menschen und sich selbst zuzuhören. Du hast jetzt vieles gefunden, was dir nicht gefällt. Was bräuchtest du denn von dir, dass es dir gefällt?

Man weiß noch lange nicht alles vom Menschen. Wissenschaft, Religionen und ein großer Teil der Esoterik sind da immer noch Pioniere oder gehen völlig daran vorbei. Ich weiß ehrlich gesagt kein gescheites Buch, das bodenständig genug ist und auch in so weit hilfreich wäre, dass es deine Situation erfassen kann. Mir scheint, du bist da ganz unten im Keller irgendwo angekommen und du hast vorher über andere versucht, dich selbst zu spüren und angenommen zu werden. Das wird auch der Mann gemerkt haben und es für sich ausgenutzt haben.

Ich kenne zwar Ralf Bihlmaier, Klaus Renn und Spalding, aber ich weiß nicht, ob das was für dich ist.

qhuacYkEsalbexrei


Schnecke, bekommst Du es denn hin, nachher arbeiten zu gehen? In manchen Situationen ist sture "Pflichtausübung" im Vergleich zu den Alternativen nicht das Schlechteste.

Swhojxo


Japp. Autopilot rein, funktionieren und sich dabei wieder ein bisschen sammeln, das hat mir auch schon ein paar Mal gut geholfen. Nicht, dass es sich gut angefühlt hätte, aber es hat nichts schlimmer gemacht und mich durch den Tag gebracht.

Gibt es irgendwen, der Dich ein bisschen stützen könnte, oder ist Dir gerade alles weggebrochen?

s^chnHeckxe1985


Ich will mich über andere spüren, wohl wahr.

Deshalb halte ich in der Regel Distanz, hab keine Freunde, Familie ist unüberwindbare 120 km weit weg - kein Gefahr für einen Besuch jemals.

Die Batterie ist einfach leer, wenn nix reinkommt. Woher soll Kraft und Energie kommen? Ich wollte nur einmal Kraft tanken und muss jetzt bezahlen. Wieder in die Naivitätsfalle getappt, dass das gut gehen kann. Ich hatte mit Männern abgeschlossen. Mit Liebe, dem ganzen Gedöns. Ich bin dazu nicht in der Lage.

War wohl ein Nervenzusammenbruch gestern. Kenn ich so noch nicht, aber okay. Pathetic. Heute in langen Ärmeln auf die Arbeit, Klimaanlage als Ausrede. Falls überhaupt jemand nachfragt, was aber nie passiert/passiert ist.

Ich weiß nicht mehr weiter.

s`chne.cke1x985


Ich will mich nicht stützen lassen, noch mehr andere mit reinziehen? Ich muss da selber durch. Mal sehen, ob ich überhaupt noch nen Job habe, nach dem was passiert ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH