» »

Freundin hübsch, aber halt auch kein Model

a^shenpu_ddexl


Ne, ich kann das nicht nachvollziehen.

Du schreibst, du bist jetzt verliebt in sie.

Das Gefühl verliebt zu sein, ist doch viel mehr und viel stärker als irgendeine Schönheit zu der man keine Gefühle hat, halt nur feststellt, dass sie schön ist.

Verstehe nicht, wieso du so dämlich an dieser Schönheit hängst.

Schönheit bringt rein gar nichts. Ist nur zum Gucken da. Dann photographier dir so eine Exemplar und hänge es als Bild auf. Mehr kann man mit Schönheit eh nicht anfangen...nur angucken.

a\shentpuddhexl


eine Exemplar = ein Exemplar muß es heißen.

Ach und nochwas:

Wenn man in jemanden verliebt ist, ist derjenigen doch eh dann der/die Schönste, egal wie er/sie aussieht. Verstehe nicht, dass du da überhaupt noch auf die Idee kommst, woanders hinzuschauen.

T}imb8atukxu


Shojo

Weil ich glaube, dass generell Leute mit derartigem Bewertungsschema, wie Du es spazierenträgst, für längere Beziehungen mit Aufs und Abs und gemeinsamem Älterwerden nicht wirklich taugen, solange da nicht ein ganz grundlegender Sinneswandel stattfindet.

Eigenartig. Wo doch heutzutage jeder Scheiß in ein "Ranking" gepresst wird (siehe Focus und andere etablierte Medien), warum sollte da ausgerechnet die Eignung als Lebensabschnittsgefährtin eine Ausnahme darstellen? :-/

TPimba-tukxu


ashenpuddel

Wenn man in jemanden verliebt ist, ist derjenigen doch eh dann der/die Schönste, egal wie er/sie aussieht. Verstehe nicht, dass du da überhaupt noch auf die Idee kommst, woanders hinzuschauen.

Ich fände es in höchstem Maß bedenklich, diese Idee nicht zu haben. Wohlgemerkt: Ich rede von Hinschauen, nicht von Fremdgehen! In einer Beziehung zu sein heißt doch nicht mit Scheuklappen durch die Welt zu laufen.

Trimb>atuku


ashenpuddel

Mehr kann man mit Schönheit eh nicht anfangen...nur angucken.

Oh doch, man kann sehr viel mehr damit anfangen! Man kann sich an dem Anblick erfreuen! Vielleicht passt es nicht in dein Weltbild, aber Freude ist für unser Überleben eine höchst wichtige Emotion.

Snho;jo


Eigenartig. Wo doch heutzutage jeder Scheiß in ein "Ranking" gepresst wird (siehe Focus und andere etablierte Medien), warum sollte da ausgerechnet die Eignung als Lebensabschnittsgefährtin eine Ausnahme darstellen? :-/

Dein Beitrag ist ne 4,5, Timba. So steht das bei hotornot, und dann muss es ja stimmen. ;-D

Tqimba.tukxu


Shojo

Du bist voreingenommen, weil du mich schon "kennst", Herzchen. :-p ;-)

T imbVatukxu


Shojo

Aber im Ernst, Shojo: Natürlich stütze ich eigentlich deinen Standpunkt, aber mit meinem Einwand wollte ich darauf hinweisen, dass es einen doch nicht wundern muss, wenn alles, jedes und wirklich jeder Quatsch in ein Ranking gequetscht, einer Bewertung unterzogen oder sonst wie verglichen wird, dass dann irgendwann Leute auf die Idee kommen, auch das Aussehen oder den "Wert" eines anderen Menschen so zu behandeln. Mich jedenfalls wundert das nicht und - falls ich noch lange genug leben sollte - werde ich es vielleicht sogar noch erleben, dass Menschen tatsächlich und mit behördlichem Segen ein "Wert" aufgestempelt wird und sie danach behandelt werden.

T2OFU


Lieber TE, dein Beitrag ist auf Hotornot, oder wie das heißt definitiv nur eine 0,1 wert :-X *:)

SLh}ojxo


Du bist voreingenommen, weil du mich schon "kennst", Herzchen. :-p ;-)

Stimmt, ich finde Dich aus lauter Gewohnheit schöner, als Du bist. ;-D

aber mit meinem Einwand wollte ich darauf hinweisen, dass es einen doch nicht wundern muss, wenn alles, jedes und wirklich jeder Quatsch in ein Ranking gequetscht, einer Bewertung unterzogen oder sonst wie verglichen wird, dass dann irgendwann Leute auf die Idee kommen, auch das Aussehen oder den "Wert" eines anderen Menschen so zu behandeln

Na, ich glaube nicht, dass das so neuzeitlich ist - auf den Sklavenmärkten im alten Rom haben se wahrscheinlich auch so ihre Systeme gehabt.
Aber klar hast Du recht, diese Bewerterei greift ganz schön um sich. Ich finde es auch bei anderen Themen oft sehr lästig, beispielsweise bei Buchrezensionen.

S:apNieent


In Ligen oder Skalen zu denken nimmt sich nicht viel.

Kleinkariert sein ist auch nicht gerade hervorragend ;-D

Für Dich formuliere ich es anders:

In Singlebörsen "trauen" sich Menschen, was sie sich im realen Leben niemals wagen würden. Wenn Quasimodo Giselle Bündchen anschreibt - und genau in dem Format passieren dort Dinge - ist das, als hätte ich 5€ für Pizza und will damit Kaviar kaufen. Das wird nix. Die Optik eines Menschen spiegelt z T auch die Lebenseinstellung wider. Man ist, was man ausstrahlt. Und wenn eine offenbar sehr gepflegte, adrette junge Dame sich präsentiert dann hat sie ganz bestimmt andere Vorstellungen als jemand, der ungepflegt und nicht zurechtgemacht daher kommt. Das passt einfach nicht zusammen. Und da frage ich mich ernsthaft, was Leute denken wenn sie jemanden anschreiben, der ganz offensichtlich "anders" daher kommt als man selbst. Um es auf den TE zu übertragen: er "bewertet" sich selbst als nicht sonderlich attraktiv - will aber die "Modelfrauen" und ist mit seiner Freundin - in die er verliebt ist :=o - nicht als akzeptabel bzw attraktiv anerkennen?! Ich bleibe gerne bei dem Begriff Liga.

V%ersLchw-prmaktikxer


dass dann irgendwann Leute auf die Idee kommen, auch das Aussehen oder den "Wert" eines anderen Menschen so zu behandeln

Schufa

SNhojxo


Da gehts um die Verlässlichkeit beim Bezahlen, nicht um den Wert als Mensch.

M\unxutu


Kann das irgendwer Ansatzweise nachvollziehen?

Nein. Mit 36 sollte man doch etwas reifer sein. Mir gefällt mein Partner optisch eigentlich auch gar nicht und sicher sieht auch keine Frau einen George Clooney in ihm. Aber da sollte man in dem Alter wirklich drüber stehen.

Das tust du offenbar nicht, deswegen bin ich der Meinung sollte sich die Frau einen Partner suchen, der zu ihr steht, egal wie sie aussieht.

Schließlich ist niemand perfekt.

Was willst du denn eigentlich auch mit einem Model? Ich meine welche Vorteile hat es für dich, wenn die Frau richtig gut aussieht und nicht nur Durchschnitt ist?

VNerschqw-praktlikexr


Da gehts um die Verlässlichkeit beim Bezahlen, nicht um den Wert als Mensch.

Entweder finanziell nicht leistungsfähig oder charakterlich verantwortungslos. Wenn das keine menschlichen "Werte" sind.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH