» »

6 Jahre Beziehung/Seitensprung/Trennung/Comeback/hat nun Ängste

gxhos@tridexr002


Frage: Wie kann ich hier jemanden zitieren - sonst kommt man ja völlig durcheinander!

Das mit den Erektionsschwierigkeiten denke ich auch so - klar, er schob es auf den Alkohol - aber ich denke beides trifft zu.

Sie meinte gestern noch zu mir, das sie nicht verstanden hat, warum er ihre Nr. will - sie hat ihm gesagt, das wir schon 6 Jahre zusammen sind.

Darum geht es ja nicht - es geht ja darum, das sie die Nr. rausrückt.

Klar, nun hab ich ihr auch gesagt, das ich ihre fast nicht vorhandene Hemmschwelle nicht mag - und ich mir nicht vorstellen will, was ist, wenn ich nicht dabei bin. Bei der Affaire lief unsere Beziehung einfach mies - das ist zwar keine Ausrede - aber so sind schon viele Affairen entstanden.

Deine Vermutung würde ich, ehrlicher weise, nicht ganz von mir schieben.

Grds. bin ich zufrieden. Aber ich habe durch solche Momente, wo sie wieder in sich blicken lässt, den Aufbau meiner inneren Unruhe, das ich ihr anscheinend doch nie wieder richtig vertrauen kann. Das passiert bei ihr aber nur mit Alkohol.

Sowas ärgert mich dann wieder - ich denke mir, ok, dann lassen wir uns beide mal auf das Abenteuer ein - und dann das Ding mit der Telefonnummer. Sie verhält sich in diesen Momenten (mit Alkohol) so, als ob sie single wär. Jedenfalls kommt mir das so vor;

Andererseits schickte mir sie sämtliche Screenshots von dem Nachrichtenaustausch als er sich dann am nächsten Tag gemeldet hat bei ihr. Er fragte nicht, ob sie sich alleine treffen. Sie sprach stets im "wir" und er soll sich melden, falls er mal wieder im Lande ist.

Sie hat mir auch ohne Probleme seine Nummer gegeben, wo ich ihm dann klargemacht habe, das die Kontaktaufnahme ab sofort über mich läuft. Falls er Interesse an einem weiteren Dreier hat - dann meldet er sich bei mir.

p0haenom?en-thxe


@ Ghostrider002

Junge, Junge - WARUM tust du dir das alles bloß an ???

Keine Muschi/kein Pipimann der Welt kann doch so toll sein, dass man(n) ALLES tut, um die Person nicht zu verlieren...!

Wenn du das alles nur tust, um sie nicht als Partnerin zu verlieren, dann solltest du das schnellstmöglich mit ihr beenden. Es gibt noch andere Frauen auf diesem Planeten, die dir das geben können, wonach du suchst! Wenn das alles nicht dein Ding ist und du lieber eine treue Partnerin willst, dann solltest du das beenden und eine vernünftige Frau suchen, die NICHT noch im Bett einem anderen bläst, während der Partner nebenan liegt...

Wenn du das alles mitmachst, weil du selbst das möchtest, dann viel Spaß.

gXhostriVderb0x02


Wie kommst du darauf, das ich den Dreier nicht wollte ??? ? Bitte lies den Beitrag!

Ich habe ihr oft meine Fantasien mitgeteilt, das ich gern mal einen Dreier ausprobieren würde - und genau dieser Wunsch ist in Erfüllung gegangen.

Dennoch sind Gedanken/Fantasien beim ersten mal immer noch was anderes als die Realität; deshalb verlief auch alles noch nicht so reibungslos in meinem Kopf, obwohl mir die Sache ansich gefallen hat.

mit was ich ein Problem hatte/habe, liest du in den Texten - sicherlich nicht mit dem Dreier ;-)

S&vxiva


Vielleicht turnen sie Heimlichkeiten an, und gerade das passt nicht zu Deinen Vorstellungen.

Ihr seid anscheinend beide noch kräftig am Sortieren, was Ihr eigentich wollt, und das ist ein ziemlicher Wust, der ziemich angestrengt und verkrampft klingt, irgendwie so, als ob Ihr versucht, Wasser und Öl zu vermischen - schwierig.

gEhostr@i~dery0x02


Ja, das sie Heimlichkeiten anmachen, diese Vermutung habe ich auch schon mal durchdacht.

Wiederum ist sie tierisch eifersüchtig gewesen, als ich von der Bardame nur gesprochen habe, weil ein Kumpel die kennt usw... :-)

Sie wird jetzt im September fertig mit ihrer Ausbildung und hat mir gestern noch geschrieben, das sie sich da jetzt mit voller Kraft reinhängt um dann endlich mit mir an unserer gemeinsamen Zukunft zu basteln.

Wenn man sowas liest, dann liest man in dem Moment keine Zweifel. Es liest sich so, als ob sie ganz fest weiß, was sie will

AIndifYreak


Ich sehe noch ein anderes Problem - ihr Alkoholkonsum! Bist Du Dir sicher, dass Eltern, die viel Alkohol trinken bzw. ihn brauchen, um "enthemmt" zu sein, für ihre Kinder gute Vorbilder sind?

g`hostzrideVr002


Alkohol brauchen um enthemmt zu sein ??? Wow!

Wir waren "feiern" - wir brauchen keinen Alkohol um miteinander Sex zu haben oder allg. Spaß zu haben.

Irgendwie nehm ich deine Aussage nicht ganz ernst.

und das Alkohol in Massen kein gutes Vorbild für kinder ist, das hat mir meine Mutti auch schon beigebracht. Das versteht sich von selbst.

Ich bezog mich einfach auf die Situationen in den letzten Monaten, wo sie was getrunken hat und wir waren weg.

SOvivxa


Na ja, Du sagst schon, dass sie unter Alkoholeinfluss ganz anders ist, und das klingt, als würde sie nüchtern das alles nicht ohne weiteres mitmachen. Oder selbst machen wollen.

":/ Wenn Ihr beide am endlosen Ergründen seid: Was will ich und was will der andere? - wobei Du noch mehr an ihr dran bist als an Dir - dann stellt sich wiederholt die Frage, ob Du nicht die Quadratur des Kreises anstrebst, nämlich, etwas passend zu machen, was sich nicht anpassen lässt.

Ich probiere mal eine kleine Zusammenfassung, so wie ich es verstehe. Offenheit, aber nicht zu sehr, weil dann doch wieder Eifersucht aufkommt, besser vorher sagen, besser gar nicht, besser hinterher? Sie will Freiheit zum heimlichen Affäre, will es Dir "vorher sagen", damit sie kein schlechtes Gewissen haben muss, Du probst durch, auch in Gedanken, was für Dich infrage kommt oder nicht und versuchst immer sie im Blick zu behalten; daneben gehts um künftige Famlie und Kinder ..... puh!

Dein Bemühen, für euch Beide einen gangbaren Weg zu finden, sehr Dich, meine ich. Aber verliere dabei nicht aus den Augen, ob Du Dir damit nicht zuviel abverlangst.

gKhos9tridTer00x2


Danke für deine konstruktive Antwort!

Also wir sind beide sehr offene Menschen - das heißt wir sprechen das aus, was wir wollen und welche Interessen wir haben.

Das mit dem Dreier, klar da hat der Alkohol bei ihr die Initialzündung gegeben - drüber nachgedacht und für gar nicht mal abwegig, wird sie das im normalen Zustand schon öfter durchgespielt haben. Ab und an, hab ich solche Gedanken auch per Dildo in unser Sexleben eingebaut.

Alkohol war hier nur der Auslöser an dem Abend.

Wir sind ja nun soweit, das wir beim nächsten mal - evtl. mit ihm, definitiv nüchtern sein wollen.

zu deinem zweiten Absatz:

Naja, ich weiß eigentlich was sie will und ich weiß was ich will im Leben. Grds. passen wir wirklich gut zusammen. Das einzige wo ich mir wirklich Gedanken mache ist, das sie irgendwann zu mir sagt, ich möchte mal alleine mit jemanden anderen...

Ich für mich habe sicherlich, so wie andere Männer auch, solche Gedanken anderen Frauen gegenüber - aber ich brauch das nicht, weil es mir im Endeffekt mehr als den Moment, nichts bringt.

Vielleicht ist es bei ihr anders oder sie ist sich dessen noch nicht bewusst.

Und auf der anderen Seite schreibt sie mir ja stets von allein, was sie will zukünftig mit mir.

Also was soll ich glauben, wenn nicht das, was sie schreibt?!

Naja, Freiheit zur heimlichen Affaire - will es mir vorher sagen. Das ist aber ein Widerspruch in sich.

Das mit der Nummer rausgeben deutet halt schon auf diese Variante hin. Das würde für mich nicht gehen - das weiß sie. Definitiv nicht allein. Dann soll sie lieber Single sein - aber das was wir haben, wird sie nicht wegwerfen. Dann evtl. doch heimlich?

Ich kann sie nochmal fragen, was der Grund war, warum sie ihm die Nr. gegeben hat - aber ich mach mir nichts vor - die wirkliche Antwort bekomme ich nicht. Wahrscheinlich bekomme ich die, das sie evtl. sich mit MIR und ihm nochmal treffen wollte. Ja, dann hätte sie mir das aber gleich sagen können mit der Nummer - hat sie aber nicht.

Ich hatte auch zu ihr gesagt, das ich denke, der Grund, warum er überhaupt nach der Nummer gefragt hat, ist der, das er sie alleine treffen will.

Die Antwort die dann von ihr kam, war nicht die die ich hören wollte.

Antwort war, das sie sich das nicht vorstellen kann, das er sie alleine treffen will, weil sie ihm gesagt hat, das wir schon lange zusammen sind.

Gehört hätte ich lieber - habe ihm die Nummer für uns beide gegeben, da ich mich nie einzeln mit ihm treffen würde.

Und in das nicht Genannte interpretiert man wieder einiges rein.

Ja, ich glaube auch, das ich derjenige bin, der sich manchmal mehr um das "wir" bemüht als sie! Dieses Empfinden habe ich.

Aber was soll ich dagegen machen? Wo ist hier der Punkt, wo ich mich ernsthaft fragen muss, was mache ich hier? Bin ich damit glücklich, komme ich damit mal wieder zur inneren Ruhe.

g9hostrliXder002


Achso, als er vorgestern den halben Tag nicht mehr auf ihre letzte Nachricht reagiert hatte, schrieb sie ihm bloß, das falls es ihm peinlich ist, er gewissenbisse hat oder ähnliches, er nur sagen braucht und sie/wir lassen ihn in ruhe!

das klingt wieder absolut nicht danach, das sie irgendwie den Weg eines einzelnen Treffens sucht - sondern eher wirklich nach "wir"

R[alphx_HH


Naja, ich weiß eigentlich was sie will und ich weiß was ich will im Leben. Grds. passen wir wirklich gut zusammen. Das einzige wo ich mir wirklich Gedanken mache ist, das sie irgendwann zu mir sagt, ich möchte mal alleine mit jemanden anderen...

Das große Problem dabei ist, dass das Gedanken sind, die bestimmt viele mal haben. Du vielleicht auch. Aber ihr als Frau fällt das tausendmal leichter, das Realität werden zu lassen als Dir. Vergebene Männer sind für 99% der Frauen tabu, während sich 99% der Männer einen Dreck drum scheren, ob die Frau vergeben ist, die sie gerade anbaggern. Also lebt man das tunlichst gemeinsam aus in Clubs oder dergleichen, wo in Konstellationen wie mit zwei Paaren beide zu ihrem Recht kommen oder gar keiner.

Ansich halte ich es aber für fragwürdig, Treue dadurch herbeizuführen, dass man ihre Gelüste irgendwie befriedigt. Beides sollte unabhängig voneinander sein. Wenn man sich treu ist und ehrlich ist, dann kann man das andere durchaus auch genießen.

R?alpih_!HxH


Was Dir hier niemand raten kann, wo Dir niemand helfen kann, ist die Frage, wie es in ihr aussieht. Wenn sie Dich liebt, Dir treu sein möchte, dann kann das klappen. Wenn ihr das egal ist und sie lediglich mal ihre Möglichkeiten testet, dann geht das schief. Aber das weiß leider nur sie allein. Vielleicht weiß sie das nicht mal selbst.

g}hosBtride4r0x02


Sehe ich ganz genauso - Frauen haben es einfach viel viel leichter, falls sie diesen Schritt vorhaben.

Klar, mich würde keine Frau von der Bettkante stoßen, aber erstmal dorthin kommen ist die andere Sache. Genauso wie du es beschrieben hast.

Wie gesagt, das mit dem Dreier war meine Idee und Fantasie, die ich ihr immer mal wieder mitgeteilt habe.

KWanten0meckhanxiker


Sie ist scheinbar promiskuitiv, und du eifersüchtig und Cuckold?! Vor diesem Hintergrund hilft dir wohl nur ein dickes Fell, wenn du schon (aus meiner Sicht berechtigt) kein Vertrauen zu ihr hast. Willst du dir das wirklich antun?

g hosVtjri(der0x02


Wenn es schief geht, dann ist es so - dann habe ich aber was handfestes. Es war ja bereits schluss - wo ich die Reißleine gezogen habe.

Möglich das sie es selbst nicht mal weiß. Aber dann kann man nicht ständig von alleine, von gemeinsamer Zukunft sprechen und am Samstag dann noch aus Spaß sagen - "naja, also muss ich dir dann nen Antrag machen oder wie" mit nem schmunzeln. Weil ich mich, was heiraten betrifft, schon immer sehr bedeckt halte.

Wenn man selbst nicht mit sich klar ist, dann sagt man das nicht

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH