» »

Verzweifelt auf der Suche nach einer Beziehung

SAe51,3 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin bisschen irritiert, in welchem Bereich das eher passt: Psychologie oder Beziehung. Ich stell es mal unter Beziehung, ob wohl es mich psychisch auch belastet.

Ich werde demnächst 25 und habe keine Erfahrung mit Beziehungen / Frauen. Dementsprechend auch Jungfrau, was ich bisher immer rausgeschoben habe, aber langsam, bin ich auch sehr enttäuscht darüber. Ich denke mal, von diesen Diskussionen findet man einige im Forum und im Internet, dennoch möchte ich bisschen darüber reden und Ratschläge vielleicht anfordern.

Ich würde sagen, aus diesen Gründen hab ich seit einige Woche ständig mit Stimmungsschwankungen zu kämpfen (das hört sich ziemlich feminim an...). Wenn ich nichts mit Freunden unternehme oder nicht gerade für die Arbeit unterwegs bin, dann bin ich zuhause und gerate immer wieder in den Abgrund der "Depression", dass ich keine Chancen bei Frauen habe.

Ich bin eher der schüchterne und zurückhaltender Typ. Studiere Informatik im Master, was in einem Jahr fast zu Ende ist. Hobbys und Interessen habe ich nicht viel, deswegen fällt es mir auch schwer über interessante Themen zu reden. Ich zweifel auch immer mehr an meinem Aussehen: zum einen durch Hautrötungen (Neurodermitis) und zum anderen durch ein bisschen übergewicht (90kg auf 1,75m, etwas dickerer Bauch, aber nicht exzessiv). Entweder bin ich für Frauen nicht sichtbar oder einfach nur unattraktiv. Bei erstem finde ich keine Lösung, obwohl ich ständig den Dermatologen aufsuche. Beim zweiten könnte ich ein Fitnessstudio besuchen, allerdings wäre ich ungern in einem McFit und eine FitnessFirst Mitgliedschaft kostet deutlich mehr...Ich habe Probleme mit dem Knie, also ist Joggen nicht so mein Ding.

Ich habe zwei primäre Freundeskreise an zwei Standorten: der eine Freundeskreis ist ziemlich "weit" im Leben: entweder verheiratet, verlobt und die unternehmen eher nur etwas lokal. Es macht zwar Spaß, aber da habe ich keine Chance andere Personen kenne zulernen. Mein anderer Freundeskreis ist super, aber irgendwie sind wir auch dort ständig unter Kerlen oder dann mit deren Partnerin. Unternehmen zwar gerne etwas, aber auch wenn wir in ein Club oder so gehen, finde ich es schwierig jemanden dort anzusprechen und kennenzulernen.

Inwzischen versuche ich es über Online-Dating (Apps), wo der Zug aber auch schon abgefahren ist. Tinder, Lovoo, Finya, Okcupid, Candidate. Quasi null Chancen jemanden kennenzulernen. Selbst bei Candidate, wo man die Chance hat, nicht über ein Foto sondern vom Text her jemanden zu matchen, werde ich immer wieder aussortiert. Mir ist klar, dass es hier meist um Attraktivität geht, aber sind einfach alle Frauen so?

Dann stellt sich die Frage, wenn ich jemanden kennenlerne: wie gehe ich damit um das ich keine Beziehungen gehabt habe und noch Jungfrau bin? Was soll man bei Fragen diesbezüglich antworten? Und wann sollte man spätestens damit rausrücken? In meinem Alter sind Frauen doch sicherlich bisschen erschrocken darüber? Ich spiele auch schon mit dem Gedanken, eine Frau zu bezahlen, aber ehrlich gesagt finde ich das nicht so schön...

Vielleicht schreibe ich später noch bisschen weiter. Würde mich über Antworten freuen (auch vor allem Meinung dazu von Frauen).

Liebe Grüße

Se513

Antworten
KiarSoon


Hi Se513

Es ist überhaupt nicht zu spät für dich. Gerade Akademiker haben oft erst spät eine Beziehung, da sie durch Studium etc. stark beschäftigt sind/waren.

Der Grundsatz ist wohl, dass du dich selber mögen und gutfinden musst. Dann finden dich auch die Frauen gut. Deine innere Einstellung strahlt dann nach aussen ab und das wirkt auf Frauen anziehend. Hierzu solltest du einige Dinge tun: 1. Sport machen: Das muss ja nicht joggen sein, aber es gibt sicher was, das dir Spass macht. Es geht dabei nicht primär ums Abnehmen, sondern um dein Körpergefühl und deine Ausstrahlung. 2. Deine negative Grundstimmung überwinden. Dies kannst du mit Ratgeberbüchern erreichen, das hat bei mir gut geklappt. Du musst dich grundsätzlich gut fühlen, und dazu gibt es viele Möglichkeiten. 3. Du musst Dates haben. Wieso nicht Tinder, Lovoo und all diese Apps? Die meisten sind da in deinem Alter. Es muss ja nicht gleich mit der ersten Frau klappen. Die ersten Dates werden wahrscheinlich ziemlich schräg und unangenehm sein. Das ist normal. Du brauchst einfach Übung im Kennenlernen und Umgang mit Frauen.

Diese Tipps sind jetzt sicher sehr oberflächlich und es gibt noch viel mehr zu sagen. Aber ich glaube, mit diesen drei Ratschlägen hast du eine gute Basis.

Wünsche dir viel Erfolg! Das kommt gut! @:)

CZlon2dyxke


Also Damen, die Dich jetzt nur nach dem Äußeren taxieren, kannst Du eh getrost vergessen...

Also, ich steh z.B. eher auf einem männlichen Gegenüber, der zurückhaltend, ja ruhig etwas schüchtern ist. Ein kleiner Bauchansatz oder Hautrötungen.. :=o na und.. aber gepflegt sollte er sein und eins wäre mir jetzt wichtig: Kein Prol, kein dümmlicher Macho oder Sprücheklopfer- eigtl. schwer zu beschreiben- authentisch, echt, gib Dich wie Du wirklich bist, täusche nichts vor.

Egal ob Daten oder RL, Mädchen laufen Dir ständig über den Weg.. ach ja: Lächle, sei einfach freundlich und nur keine Torschlussplanik. "Kommt Zeit, kommt Frau" :)D

m_ond+`stexrne


Vielleicht schreibe ich später noch bisschen weiter. Würde mich über Antworten freuen (auch vor allem Meinung dazu von Frauen).

ok.

:)D

Cwlon[dykxe


Das Wichtigste vergessen: Klug... Akademiker unbedingt bevorzugt.

p2arBazeflAlnuxss


Nun ja, mit 25 ist noch nix verloren. Bleib einfach authentisch. Mit Masken herumhantieren bringt da nichts. Ich habe die Erfahrung, das wenn, wenn man nichts zwingend sucht, die Dinge sich von selbst regeln.

O=beasxt


Dann stellt sich die Frage, wenn ich jemanden kennenlerne: wie gehe ich damit um das ich keine Beziehungen gehabt habe und noch Jungfrau bin? Was soll man bei Fragen diesbezüglich antworten? Und wann sollte man spätestens damit rausrücken? In meinem Alter sind Frauen doch sicherlich bisschen erschrocken darüber? Ich spiele auch schon mit dem Gedanken, eine Frau zu bezahlen, aber ehrlich gesagt finde ich das nicht so schön...

Ich kann dir sehr gut nachfühlen. Immerhin bin ich ja selber aus dem Informatiker-Milieu und kenne sehr viele (mich eingeschlossen), die mit Selbstzweifel/Beziehungsprobleme etc. zu kämpfen hatten. Online-Dating war schon immer ziemlich oberflächlich, daher beklagen sehr viele Leute, dass dort kaum etwas zustande kommt. Auch das ist wenig überraschend.

Folgende Erfahrung kann ich dir gerne mitgeben:

*Lerne Leute über Hobbys kennen. Es soll etwas sein, was dir Spaß macht und wo du gerne hingehst. Da bist du automatisch lustiger, offener, entspannter. Einfach du.

*Löse dich von dem Gedanken, dass du erst dann ein glücklicher Mensch bist, wenn du eine Freundin hast. Nur du bist alleine für dein Glück verantwortlich. Mit dem Partner wird alles lustiger, schöner etc. das möchte ich gar nicht abstreiten. Aber Beziehungen, wo eine Person für das Glück zweier verantwortlich ist, funktionieren auf Dauer nicht. :)z

*Je mehr du dich in die Partnersuche verkrampfst, desto unmöglicher wird es. Bei mir ist es immer in komplett unerwarteten Momenten passiert.

*Ein gepflegtes Aussehen ist wichtig. Das heißt aber nicht, dass du in die Mucki-Bude musst und wie die Kerle auf den Fitness-Zeitschriften aussehen musst. Wenn du Sport machen willst, dann weil es dir Spaß macht und du für deinen Körper etwas Gutes tun möchtest. Übrigens: Zwei Freundinnen von mir, die beide bildhübsch und sehr schlank sind, haben beide Partner mit Bäucherl und sie stehen drauf. D.h. wenn du deinen Körper veränderst, bekommst du automatisch nicht mehr Partner, sondern deine "Zielgruppen" ändern sich. ;-)

*Online-Dating kannst du nebenbei laufen lassen, sollte aber nicht die zentrale Stelle sein um neue Frauen kennen zu lernen. Wie gesagt, gehe raus in die reale Welt. :-) Hobbys/Vereine/Uni-Gruppen sind super.

*Mit Bars u. Clubs musst du dich nicht herumschlagen, wenn du dich nicht wohl dabei fühlst und erfahrungsgemäß eigen sich diese Ort auch für Parnersuche relativ schlecht.

*Ein Date sollte lustig und entspannend sein. Deine Zweifel/Sorgen/Ängste kannst du für später aufheben und solltest nicht sofort auf deinem Gegenüber abladen. Bedenke, dein Gegenüber hat genauso viele Zweifel wie du. Who cares, just spend nice time together! :)^

Spezielle Tipps zu Online-Dating:

*Fotos, Fotos, Fotos. Nichts hat dort mehr Wert, als der visuelle Reiz. Daher zeige dich von deiner besten Seite. Du musst keine ganze Kollektion haben, aber 2-3 schicke Fotos reichen und dann noch einen kurzen schönen Text dazu.

*Ziehe einen Chat nicht ewig in die Länge. Wenn man sich halbwegs gut versteht, sollte es nach ca. 2 Wochen mal zu einem Treffen kommen.

*Baue kein riesiges Kopfkino und große Erwartungen auf. Online vs. Real sind komplett unterschiedliche Welten. Je weniger die Erwartungen, desto kleiner die Enttäuschung. Lass dich überraschen, wenn es gut läuft bist happy. Wenn nicht, eine Erfahrung reicher. :)^

Und jetzt genieße den Sommer! Vieeeeel Glück! @:)

S>talqfxyr


Hobbys und Interessen habe ich nicht viel, deswegen fällt es mir auch schwer über interessante Themen zu reden.

Das dürfte ein wesentliches Problem sein. Irgendwie muss man ja auch mal eine Gesprächsbasis haben, irgendwas rüberbringen, das jemanden anspricht. Da ist es schon hinderlich, wenn man so gar kein Interessenprofil zu bieten hat. ":/

Wie interessant wirkt ein Mensch, der nur arbeitet/studiert und sonst nichts macht?

Beim zweiten könnte ich ein Fitnessstudio besuchen, allerdings wäre ich ungern in einem McFit und eine FitnessFirst Mitgliedschaft kostet deutlich mehr...

Es gibt mehr als diese beiden. ;-)

Sport ist auf mehreren Ebenen lohnenswert:

1. Du wirst dich körperlich (positiv) verändern, damit geht auch ein ganz anderes Selbstwertgefühl und Auftreten im Alltag einher

2. Du kannst neue Kontakte knüpfen (auch weibliche ;-)).

3. Du kannst dich mit Training und Ernährung befassen und hast dann gleich nebenbei auch ein Hobby/Interessengebiet.

4. Gesund ist es sowieso, insbesondere bei deinem vermutlich überwiegend sitzenden Alltag.

Inwzischen versuche ich es über Online-Dating (Apps), wo der Zug aber auch schon abgefahren ist. Tinder, Lovoo, Finya, Okcupid, Candidate. Quasi null Chancen jemanden kennenzulernen.

Eben. Klar gibt es Fälle, in denen es auf solchen Plattformen geklappt hat, aber Wunder geschehen da auch nicht. Was auch irgendwie logisch ist, denn die "Defizite" (das meine ich nicht auf Optik bezogen!), die dazu führen, dass man niemanden abkriegt, sind ja nicht plötzlich weg, nur weil man sich ein Internetprofil anlegt.

Selbst bei Candidate, wo man die Chance hat, nicht über ein Foto sondern vom Text her jemanden zu matchen, werde ich immer wieder aussortiert. Mir ist klar, dass es hier meist um Attraktivität geht, aber sind einfach alle Frauen so?

Ich denke nicht, dass es immer nur eine Attraktivitätsfrage ist, es ist auch deine Haltung/Einstellung.

1. Siehe oben: kaum Interessen, Hobbys - ich weiß ja nicht, wie du das in diesen Profilen möglicherweise kaschierst, aber wenn das mehr oder weniger deutlich wird, ist das halt schon ein Minuspunkt

2. "Verzweifelt auf der Suche" - das ist verständlich, aber leider schon ein ganz großer weiterer Minuspunkt im Hinblick auf deine Chancen. Jemand, der verzweifelt auf der Suche ist, ist für eine Frau - Attraktivität hin oder her - für gewöhnlich eher abschreckend als anziehend. Und aus deinem Text entsteht bei mir der Eindruck, dass du diese Verzweiflung auch irgendwie mit jeder Faser nach außen trägst.

Dann stellt sich die Frage, wenn ich jemanden kennenlerne: wie gehe ich damit um das ich keine Beziehungen gehabt habe und noch Jungfrau bin? Was soll man bei Fragen diesbezüglich antworten? Und wann sollte man spätestens damit rausrücken?

Sicher nicht beim ersten Date. ;-) Die Frage ist, ob man das überhaupt muss. Vielleicht ergibt es sich so, dass die Frage gar nicht auftaucht, vielleicht kommt irgendwann, wenn du schon längst mit einer zusammen bist, das Thema darauf, vielleicht lernst du sogar eine kennen, der es genauso geht. Alles möglich. Darum würde ich mir weniger Sorgen machen. Wenn du bei einer Frau schon soweit gekommen bist, dass Sex ein Thema wird, braucht dir das auch kein großes Hindernis mehr zu sein.

Ich spiele auch schon mit dem Gedanken, eine Frau zu bezahlen, aber ehrlich gesagt finde ich das nicht so schön...

Ist eine Möglichkeit, es ist aber auch nicht gesagt, dass das unbedingt hilfreich wäre. Und wenn du das eh nicht möchtest, dann lass es eher.

DiieDoZsismafchtda6sGixft


Verzweiflung ist beim Thema Partnersuche und Beziehungsaufbau ein denkbar schlechter Berater und Hilfeleister. Unsere in uns lebenden Gefühle strahlt jeder von uns über nonverbale Körpersprache aus. Jemand der innerlich unsicher, unglücklich und mit sich nicht im inneren Einklang lebt strahlt das häufiger im Umgang mit anderen Menschen aus.

Du hast angesprochen, dass es Dir schwer fällt interessante Themen bei Unterhaltungen mit einzubringen. Das lässt sich leicht ändern, wenn beginnst, Dich mit anderen Informationen fern der IT zu beschäftigen. Ein gewisses Spektrum und Vielfalt ist sicher hilfreich, wenn Du Dich in neue Bekanntschaften und Begegnungen aktiv einbringen möchtest.

Was den regelmäßigen Sport angeht, gibt es einige Möglichkeiten die jenseits von teuren Fitness-Studios durchgeführt werden kann. In vielen Regionen gibt es Rad- oder Schwimmgruppen. Sowas lässt sich leicht über Portale wie Facebook oder der Webseiten der Region heraus finden.

Ebenso Gruppen, die sich für Kochabende verabreden, Vortragsabende zu speziellen Themen. Wichtig bei all solchen Vorhaben ist, dass Du Dich darin als Persönlichkeit wieder finden kannst. Es sollte zu Deinen Wünschen und Bedürfnissen passen. Aber mit 25 kannst sehr problemlos völlig ergebnisoffen neue Aktivitäten in Dein Leben holen.

Alles ist besser als sich allein daheim zurück zu ziehen. Du wirst mit jedem neuen Kontakt, selbst Gruppenkontakten sicherer im Umgang mit den anderen Geschlecht. Deshalb ist es notwendig Gelegenheiten dafür herbei zu führen, Dich nicht nur allein in vertrauten Kreisen zu bewegen, weil Du dort in aller Regel nur auf Menschen triffst, die Du kennst und aus denen heraus sich nicht so häufig spontan neue Begegnungen ergeben.

Finde heraus was zu Dir als Persönlichkeit passt und gehe es konsquenter an als bisher. Schaue was sich in Deiner Region in Sachen Kultur, Sport und Events tut. Zieh dann nicht mit einer großen Gruppe los, sondern mit einem weiteren Singlefreund. Zu zweit ist es oft einfacher mit neuen Leuten ins Gespräch zu kommen. Nur weiil Du selbst derzeit noch etwas zu ruhig und schüchtern bist, bedeutet es nicht, dass dies immer so bleiben muss. Jeder Mensch hat ein gewisses Entwicklungspotential, auch Du.

KVant0enmec>ha\n7ikxer


Neue Frisur, neue Klamotten, Fingernägel pflegen, auf gesunde Zähne achten. Und mach' dich locker.

SKez513


Hallo zusammen,

tut mir Leid, dass ich so lange nichts dazu geschrieben habe. Irgendwie war ich nicht in der Stimmung mich weiter dazu zu äußern und auch von anderen Dingen abgelenkt.

Ich bin euch dankbar über eure Meinungen und vieles was ihr sagt kann ich nachvollziehen. Diese Dating-Apps wie Tinder, Lovoo oder so habe ich alles gelöscht und deinstalliert. Ich bin noch bei OkCupid, weil da ein gewisses Niveau ist und man sehen kann, was die Person interessiert und ob man gemeinsamkeiten hat. Das ist als Plattform tausend mal besser. Wegen meinem Aussehen: Ich weiß, dass ich es irgendwie angehen muss mit Sport. Vor allem wie auch gesagt wurde, ich muss mich selbst akzeptieren wie ich bin. Leider ist das zur Zeit nicht so häufig der Fall und es entstehen diese Tage oder Momente, wo die Welt für mich wieder zusammen bricht. An sonsten ist mein Aussehen eher gepflegt. Ich rasiere mich, achte auf mein äußeres, putze mit mind. 2 mal am Tag die Zähne usw. Ich versuche auch mein Kleidungsstil zu verbessern, was so einigermaßen funktioniert.

Jetzt die schöne Nachricht: ich hab tatsächtlich jemanden über OkCupid kennen gelernt und kann meine Gefühle gar nicht in Worte fassen. Leider wohnt sie ein bisschen weiter weg (ca. 150km), studiert aber auch und wir reden quasi jeden Tag, was mt Guten Morgen Nachrichten anfängt und mit einem Schlaf Gut aufhört x:) . Wir reden jetzt quasi seit ca. 3-4 Wochen und haben auch ein paar mal telefoniert, leider kam es noch nicht zu einem treffen, weil sie schwer beschäftigt war mit ihrem Studium. Gestern hatten wir eigentlich ein Treffen ausgemacht, doch leider habe ich eine leichte Halsentzündung und wir haben das auf nächsten Samstag verschoben.

Ich hoffe nur, dass es wirklich zu etwas führt. Ich schätze, sie hat auch ein Interesse, sonst würde sie nicht von selbst aus auch häufig schreiben und fragen wie es mir so geht und was ich so mache. Vor einigen Tagen kam sogar das Gespräch wegen Beziehung und Sex zu stande und ich konnte dann mitteilen, wie meine Lage ist und sie hat vollstes Verständnis dafür und war froh das ich so offen dazu war. Ich muss aber sagen, dass sie hingegen mit 21 Jahren, sexuell schon eher aktiver war, was mich etwas gewundert hat, aber nicht zu einer Abneigung führte.

Ich denke sehr oft an sie und das führt dazu, dass andere Sachen mir zur Zeit nicht so wichtig sind. Zum Beispiel habe ich zur Zeit (aber irgendwie auch schon davor) keine große Lust etwas fürs Studium zu machen, weil mir diese ganz Sache mit Beziehung und Sex in meinem Kopf eine hohe Priorität inzwischen hat. Natürlich ist das doof, das ich etwas so wichtiges wie das Studium, was für mein weiteres Leben sehr wichtig ist, nicht mehr so intensiv verfolge. Im Frühling 2018 geht es dann zu Ende und das richtige Arbeiten beginnt . Dabei habe ich Angst, dass ich immer noch als unerfahreren Mann diesen nächsten Lebensabschnitt beginne.

Auf jeden Fall kann ich es kaum erwarten sie zu treffen x:) . Hoffentlich mag sie mich auch von Angesicht zu Angesicht. :-/

TOhea5x8


Das ist doch mal was. Ich wünsche Dir viel Glück! Einer meiner Söhne ist auch Informatiker und Dein Ausgangsbeitrag hätte genauso gut von ihm stammen können. Mit 27 hat er dann übers Internet seine heutige Freundin kennengelernt, die damals gut 100km weg wohnte. Inzwischen sind die beiden schon 2,5 Jahre zusammen, haben eine gemeinsame Wohnung und sind sehr glücklich. Das wünsche ich Dir auch. :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH