» »

Sexbeziehung von ihr beendet, meine Chancen?

jtan,la


Ich finde aus den drei Sätzen kann man gar nichts ablesen oder interpretieren. Kann von schlecht im Bett bis verliebt in Dich oder verliebt in wen anders alles sein. Da müsstest Du schon etwas mehr schreiben ;-)

JfohnD SPrestoxn


Da meine liebe Arbeitskollegin noch ein paar persönliche Dinge hier bei mir rumliegen hat, hab ich sie mal gefragt was damit ist.

Hab ihr den vorschlag gemacht...entweder ich bringe die Sachen von ihr mit zur Arbeit und übergebe sie ihr ganz unauffällig, oder sie holt die Sachen bei mir ab, und trinkt mit mir nochmal einen Kaffee.

Sie schrieb mir dann über Whatsapp, das sie gerne nochmal auf einem Samstag Abend vorbeikommen würde, auf ein paar Bierchen und eine Pizza ;-D

Wir sind also, wenn nix dazwischen kommt, für nächsten Samstag Abend verabredet. Da sie ja aber keinen Sex mehr möchte, werde ich sie wohl wirklich mit körperlichen annäherungen in ruhe lassen.

M<i8ckBflow


Es könnte aber wirklich sein, das ich das einfach zu kaltschnäuzig gehändelt habe, zu "sexuell". Wir haben auch gekuschelt, uns gestreichelt und alles, aber emotional bin ich glaube ich relativ distanziert mit ihr umgegangen.

Ich bin halt jemand, der seine Emotionen im Griff hat, und ich denke mir halt, bei so einer Sexgeschichte, ist es einfach eher schlecht, zu "emotional" zu werden..

Daran muss ich wohl mal etwas arbeiten....

Ich vermute, dass sie genau das gespürt hat, was Du hier über dich selbst sagst.

... Aber der Sex war sehr gut...Optisch zu 100 Prozent das, was mir gefällt. Da würde es sich schon lohnen dranzubleiben.

Vielleicht wollte sie einfach nicht (nur) als "lohnenswert" erachtet werden und auf ihre "Optik" reduziert werden.

Wie gesagt, echt schade...hatte mich schon auf ein paar schöne Abende mit ihr eingestellt.. ]:D Schön unkompliziert.

Vielleicht hat sie auch festgestellt, dass sie (auch) deshalb attraktiv für die ist, weil Du nichts investieren musst (willst?).

...aber brauchman 5 treffen, um festzustellen, das der Sex nicht so gut war? :-/

Für den Aspekt Sex sicher nicht, aber vielleicht für die Aspekte weiter oben.

Falls sich mit der Dame doch noch etwas tut, schreib ich es einfach mal hier herein, nur so für mich, quasi als Blog :-)

Frauen haben manchmal eine bemerkenswerte Intuition, womöglich hat sie gespürt, dass sie zum "Gegenstand" eines Blogs werden könnte, was ihr dann womöglich nicht wirklich gut gefallen hat.

Wir haben im vorfeld mal bequatscht, was wir mögen, und was nicht. Nach der ersten Nacht habe ich nochmal nachgefragt, ob soweit alles gepasst hat, ganz dezent natürlich :-)

Allerdings meinte sie, sie hätte noch große Probleme sich fallenzulassen.

Im Bett ich habe ich einfach gemacht, wo ich Bock drauf hatte, und sie hat gemacht, wo sie Bock drauf hatte...soweit ganz relaxed eigentlich :-)

Wieso ist es verwunderlich/erwähnenswert, dass sie sich nicht fallen lassen kann, wenn Du von dir selbst folgende Einschätzung hast? Deine Einschätzung ihr gegenüber wird ihr wohl auch nicht wirklich verborgengeblieben sein, zum F...en und deinen Spass okay, für den Rest nicht zu gebrauchen.

Du hast vollkommen recht, ich bin Egoist und tendenziell Machohaft veranlagt...und genau das fand die gute, laut ihrer eigenen Aussage, an mir unheimlich anziehend...

Optisch finde ich sie toll, mögen tue ich sie auch...aber eine Beziehung mit ihr, mit all ihren Macken und Fehlern...könnte ich mir absolut nicht vorstellen.

Und ich kenne ihre Macken, wir arbeiten schon ca 18 Jahre zusammen ;-D

Anfangs fand sie es gut und anziehend, aber dann kam sie eben doch auf das hier

... wahrscheinlich hat ihr irgenwas einfach nicht gepasst...

Egoismus wird bei oberflächlichem Hinsehen schon mal mit Selbstsicherheit verwechselt, und Machotum mit Männlichkeit.

Sie war dann wohl einfach genau dieser Meinung

..., und das ist voll Ok, so eine Sexgeschichte kann man ohne das groß begründen zu müssen, beenden!

Und genau dazu

Aber trotzdem...würde sie gerne noch ein paarmal vögeln ]:D ]:D

Wenn ich mir den ganzen Faden und deine Statements durchlese, dann komm ich zu der selben Einschätzung wie Du selbst. Du hast nicht den geringsten Respekt vor Frauen. Das hat sie wohl auch gespürt. Es hat dann dein Ego verletzt, dass sie sich so souverän verabschiedet hat. Ich wage mal die Prognose, dass sie dich sicher nicht mehr "ranlassen" wird, das sich eben nichts mehr

... mit der Dame doch noch etwas tut ...

,

... wenn sie irgenwas will, wird sie schon kommen

, wohl eher nicht.

Ich denke, dass Du mit dieser Selbsteinschätzung

... Und auf eine Emotionale Ebene möchte ich diese Geschichte absolut nicht heben, hab das ja so unkompliziert wie möglich gehalten, das sich da keine Gefühle entwickeln...

allerdings weit daneben liegst. Du kannst deine Emotionen nicht im Griff halten. Aus welchem Grund, wenn nicht ein emotionaler, hättest Du diesen Faden starten sollen? Absolut niemand kann irgend etwas dazu beitragen, zu der Frage, die Du als Titel oben darübergestiegen hast. Frag dich einfach mal, wie es sich anfühlt, dass sie die Geschichte ohne wenn und aber abgebrochen hat. Frag dich einfach, warum Du versucht hast die Gefühle beiseite zu schieben.

Was wäre denn das Problem dabei, Gefühle und Sex zu verbinden? Respekt, Achtsamkeit, Selbstsicherheit, Zuwendung, Freundschaft, Leidenenschaft, Lust, Erregung, ..., sind alles Gefühle, die man sehr wohl mit Sex verbinden kann, ohne dass man eine Beziehung anbahnen oder eingehen muss. Nimm mal diese Gefühle raus aus deinem Sexkonstrukt, was bleibt dann noch übrig? Jedenfalls nichts, was sie zu vermissen scheint.

J|oh[n PreBston


Hey Mickflow,

Sehr guter Beitrag. Ich bin ein Mensch, der sich auch gut selbst reflektieren kann. Du wirst mit deinen annahmen wohl recht haben, im großen und ganzen.

Mein Ego ist schon ordentlich angekratzt, ich bin es einfach nicht gewohnt, einfach so fallengelassen zu werden.

Und ja, ich reduziere sie im großen und ganzen auf ihr Äußeres.

Ich hab da allerdings auch keinen Hehl raus gemacht, von vornherein nicht. Siw wusste zu 100% was sie bei mir bekommt.

Wenn ich mir den ganzen Faden und deine Statements durchlese, dann komm ich zu der selben Einschätzung wie Du selbst. Du hast nicht den geringsten Respekt vor Frauen. Das hat sie wohl auch gespürt. "

Hmmm, ich habe sie allerdings immer absolut respektvoll behandelt, generell bin ich kein Frauenhasser oder so, im Gegenteil...

J|ohn P1reGston


Naja, mal schauen was sich Samstag abend, wenn sie denn zu mir kommt, ergibt. Wenn sie sich tatsächlich auf dauer nur noch freundschaftlich mit mir treffen will...hab ich eher keinen Bock drauf....

L8aylxa10x1


Vielleicht hat sie dich als sexuellen Notnagel gebraucht und jetzt etwas Besseres gefunden?! Aber nein, das kann ja nicht sein. Sie ist halt eine Frau, hat sich direkt nach dem ersten Sex verliebt und kam partout mit deiner Emotionslosigkeit nicht klar und schützt sich nun selbst, indem sie Abstand von dir hält. %-|

-nvieftname\sin-


Ich finde deine Schreibweise schon so niederträchtig, du wärst absolut nicht interessant für mich als Frau. Und wenn sie etwas Grip hat, dann wird sie sich nicht weiter auf dich einlassen, oder dich einfach nur benutzen. Du kommst rüber wie ein Player, respektlos, kein Mann mit dem man sich gerne umgibt, es sei denn man ist eine oberflächliche Tussi. Ich hoffe irgendwie sehr, dass du keinen Sex am Samstag von ihr bekommen wirst.

MIickf.lxow


Und ja, ich reduziere sie im großen und ganzen auf ihr Äußeres

Hmmm, ich habe sie allerdings immer absolut respektvoll behandelt ...

Dass das ein Widerspruch in sich ist, ist aber schon klar, oder nicht? Ich denke mal, dass Du Respekt für einen Menschen mit Freundlichkeit im (zweckorientierte) Umgang verwechselst. Zu dem Schluss komme ich darüber:

Wenn sie sich tatsächlich auf dauer nur noch freundschaftlich mit mir treffen will...hab ich eher keinen Bock drauf...

Folgendes hab ich weder behauptet noch als Endruck beabsichtigt, ich bin absolut von der Richtigkeit einer Aussage überzeugt.

generell bin ich kein Frauenhasser oder so, im Gegenteil...

Nur ist es eben so, dass kausal nicht automatisch auch die Aussage mit umgekehrten Vorzeichen richtig wäre. Du bist in meinen Augen eben kein Frauen-Liebhaber (was vielleicht deine Kollegin gesucht hat), für mich lese ich aus deinen Beschreibungen eher heraus, dass Du gerne ein Frauen-Benutzer wärst (die Möglichkeitsform ist bewusst gewählt).

Mein Ego ist schon ordentlich angekratzt, ich bin es einfach nicht gewohnt, einfach so fallengelassen zu werden.

Das sehe ich etwas anders. Ich denke, nicht das "Fallenlassen" ist das (dein) Problem. Sie hat etwas viel wesentlicheres geschafft, etwas schmerzhafteres. Sie hat dir deine Verletzlichkeit gezeigt, hat dich dazu gebracht hier zu schreiben, hat damit deinen Trugschluss bezüglich deiner "Emotionslosigkeit" in der Sexbeziehung aufgedeckt. Sie hat dir gezeigt, dass sie dabei weit mehr bei sich selbst ist (und nicht abhängig von der vermeintlichen Fremdbestätigung durch deine Bereitschaft Sex mit ihr zu wollen), als das umgekehrt bei dir der Fall ist.

Du hast dich emotional von ihr abhängig gemacht, als Du erwartet hattest, sie würde sexuell Initiative ergreifen (als Zeichen seines Wertes für sie), sie würde nie auf die Idee kommen, selbst die Regeln zu machen (als Zeichen deiner Vormacht). Du hast sie nicht für Sex benutzt (das glaube ich viel eher von ihr in Bezug auf dich), Du hast sie versucht für dein Ego als Spiegelfläche zu benutzen. Sie hat dich nicht fallenlassen, sie ist dir nur weit voraus, wenn es darum geht Sex und Emotionen zu trennen.

Sie hat dir, womöglich ganz ohne Absicht oder Interesse an dir (was emotionales Engagement voraussetzen würde) eine Lehre erteilt, wenn Du bereit bist, das so zu verstehen und anzunehmen.

MKi4cknfloxw


Nachtrag.

Solange Du nicht verstehen willst/kannst, was da zwischen dir und ihr, und dabei mit dir, passiert, solange wirst Du sicher nicht im Stande sein, Emotionen und Sex zu trennen.

Wenn Du es verstanden hast, wirst Du grinsend feststellen, dass die Trennung überhaupt nicht notwendig oder sinnvoll ist.

Vielleicht nutzt Du die Gelegenheit am Samstag, sie nicht ins Bett zu bekommen, sondern versucht mal rauszubekommen, was dir dein Spiegelbild in ihr tatsächlich zu sagen hat. Bin mal gespannt, ob Du den Mut dazu hast, dir selbst zu begegnen.

J[ohn @PTrestoxn


kein Mann mit dem man sich gerne umgibt, es sei denn man ist eine oberflächliche Tussi. Ich hoffe irgendwie sehr, dass du keinen Sex am Samstag von ihr bekommen wirst

Solange die ein oder andere "Oberflächliche Tussi" %-| bei mir im Bett landet, ist das doch durchaus ok :-p

J,ohEn P:r'es/ton


Solange Du nicht verstehen willst/kannst, was da zwischen dir und ihr, und dabei mit dir, passiert, solange wirst Du sicher nicht im Stande sein, Emotionen und Sex zu trennen.

Wenn Du es verstanden hast, wirst Du grinsend feststellen, dass die Trennung überhaupt nicht notwendig oder sinnvoll ist.

Vielleicht nutzt Du die Gelegenheit am Samstag, sie nicht ins Bett zu bekommen, sondern versucht mal rauszubekommen, was dir dein Spiegelbild in ihr tatsächlich zu sagen hat. Bin mal gespannt, ob Du den Mut dazu hast, dir selbst zu begegnen.

Wie gesagt, habe nicht vor sie wieder ins Bett zu bekommen, oder sie in diese Richtung zu manipulieren. Habe heute nochmal eine Runde mit ihr gequatscht, sie kommt Samstag auf jeden Fall, ich werde ein Sixpack Bier kalt stellen und wir wollen Pizza bestellen, freue mich schon drauf, wird so oder so ein entspannter Abend.

Ob ich da noch irgendwie nachbohren sollte, warum sie keinen Bock mehr hat, mit mir ins Bett zu gehen...naja ist mir nicht so unbedingt nach...aber mal schauen.

Der rest von deinem Beitrag ist wirklich sehr gut geschrieben....aber ganz ehrlich, nach fast 9 Jahren fester Beziehung, will ich jetzt einfach nur etwas entspannten "Knick Knack" :-)

Habe nicht vor, mich mit meinen 36 Jahren noch groß zu ändern, fühle mich eigentlich ziemlich wohl, so wie ich bin!

Mhickf"low


Habe nicht vor, mich mit meinen 36 Jahren noch groß zu ändern, fühle mich eigentlich ziemlich wohl, so wie ich bin!

Dann wirst Du einsam sterben, selbst wenn Du dabei nicht alleine bist.

JFohn P-rVestoxn


Na, ich hoffe mal, meine beiden Töchter kümmern sich ein wenig um mich im alter :)z

Wenn nicht, ok, das ist halt die konsequenz, thats life...

JIohn P@rexston


selbst wenn Du dabei nicht alleine bist

hatte ich überlesen, was genau meinst du damit?

Taennies_k"ön&ixg


Na, ich hoffe mal, meine beiden Töchter kümmern sich ein wenig um mich im alter :)z

Wenn du Eier hast :-), dann beantworte mir mal bitte meine Frage ehrlich als Daddy zweier Töchter:

Wie würdest du dich fühlen oder was würdest du machen (vorausgesetzt,du liebst deine Töchter wirklich), wenn andere Männer mit deinen beiden Töchtern GENAU SO umgehen würden in Zuk wie du mit deiner Kollegin ??? Wie würdest du dich fühlen, wenn du wüsstest: MÄNNER wollen deine Töchter NUR vögeln, und sie tun das und danach schicken die deine Töchter zum Teufel oder wie du sagen würdest:

Wenn sie sich tatsächlich auf dauer nur noch freundschaftlich mit mir treffen will...hab ich eher keinen Bock drauf....

Man sollte nicht mit Leuten so umgehen, wie man es selbst nicht haben möchte. Das Leben ist ein Bumerang, Möchte-Gern-Aufreißer "John Preston". Du hast 2 Töchter, also solltest du ein wenig daran denken, dass man alles im Leben zurück bekommt...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH