» »

Mein Mann und unsere Katzen :-(

R/alp7h_H:H


2014 bekamen wir ein Katzen-Geschwisterpärchen. Auf meinen ausdrücklichen Wunsch hin. Mein Mann mag keine Katzen

Blöde Idee, oder? Wie hätte das jemals klappen sollen? Gib die armen Tiere weg zu jemandem, der Katzen mag!!

Lqem2ontxea


Blöde Idee, oder? Wie hätte das jemals klappen sollen? Gib die armen Tiere weg zu jemandem, der Katzen mag!!

Nach 7 Seiten Diskussion ist das wirklich eine sehr hilfreiche und weiterbringende Aussage, vielen Dank :)= %-|

t"inJka


Ganz ehrlich... Das ist ein Charakterzug deines Mannes, der mich dermaßen von ihm entfremden würde, dass ich die ganze Beziehung in Frage stellen würde. Und wenn er ansonsten Superman ist und du ihn über alles liebst, dann würde ich ganz schnell alle Katzen abgeben, damit wenigstens die in ein Zuhause kommen, wo sie glücklich sein dürfen. Dein Mann verhält sich einfach schrecklich! Denk an die Katzen und beschütze die vor ihm! In welcher Weise auch immer.

h?ikl^eines


Bist du dir übrigens wirklich sicher, dass du das alles richtig interpretierst? Katzen sind ja nu auch nicht aus Zucker. Das erscheint mir alles ein wenig überzogen, diese "die Katze ist in ihren psychischen Grundfesten bis ins Tiefste erschüttert"...

Es ist auch durchaus fraglich, ob Tiere überhaupt in der Lage sind, von "Mensch hält Ball in der Hand" auf "Mensch will mich abwerfen" zu abstrahieren.

Die Katze entwickelt Angst vor dem Ball, klar, aber sie unterstellt doch nicht automatisch dem Menschen böse Absichten. Wir haben hier übrigens auch schon nach den Katzen geschmissen, ohne dass sie nachhaltig davon geschädigt waren.

Und ich hab schon mit Katzen und Menschen zusammen gelebt, die diese Katzen gar nicht mochten und dennoch waren die Katzen zufrieden. Die haben sogar aktiv die Nähe zu demjenigen gesucht, der sich nicht leiden konnte, so dass der Mensch ständig aktiv Abstand einnehmen musste.

Ich frage mich eher, weshalb du alle merkwürdigen Verhaltensweisen deiner Katzen direkt auf das Verhalten deines Mannes beziehst?

h)ikle[ines


Nachtrag:

Bevor sich jemand empört, es führt zu lange, das mit dem "nach den Katzen schmeißen" nun lang und breit zu erklären, aber man kann sagen, es hatte etwas mit ihrem Schutz zu tun und damit, sie von etwas fernzuhalten, an dass sie nicht rangehen sollten und wir konnten nicht schnell genug hinrennen. Nur, damit das eingeordnet ist :-)

Puaradiessoase


hikleines, kein Wunder, dass du unsere Wut nicht verstehst. Katzen kann man auch anderes vor Gefahrenquellen schützen, als sie abzuwerfen. Und ja, wenn ein Kätzchen zitternd in der Ecke sitzt, dann haben sie sehr wohl Angst. Sie können das Vertrauen in Menschen verlieren. Wir haben hier eine Katze, der es so ähnlich erging. Sie lebt schon einige Jahre bei uns und mit aller Liebe und Geduld hält sie lieber Abstand vor Menschen.

TE, ich hoffe, dein Mann hält sein Wort und du lässt Taten folgen, wenn er wieder anfangen würde, die Katzen zu quälen.

hCiSk#l{e<inexs


Paradiesoase, das ist doch lächerlich. Ich habe durchaus kein Verständnis für Tierquälerei. Ich setze die Grenzen nur anders als beispielsweise du.

Und dann gibt es doch sowieso so unterschiedliche Tiercharaktere: es gibt Katzen, die reagieren auf vieles mit Angst, dann wieder gibt es total mutige und robuste Tiere. Und dann gibt es wieder Tiere, die sind bis zum Tag X soundso und dann ab Tag Y wieder anders. Nachbarn von uns haben einen Freigänger, der von heute auf morgen nicht mehr zu ihnen in die Wohnung möchte. Sie sind hilflos und können sich das nicht erklären. Es hat definitiv nichts mit der Haltung in der Wohnung selbst zutun.

Ich will nur sagen: Gerade bei Tieren kann man doch am Abend nicht am Verhalten ablesen, was genau eins zu eins denen tagsüber passiert ist, oder?

Gerade gestern hab ich mich mit einer Nachbarin unterhalten, deren Kater von ihren Kindern ein paar mal Schwanz gezogen wurde (selbstverständlich haben die Eltern das unterbunden, aber es passierte dennoch). Der Kater liebte die Kinder dennoch und ließ das sogar zu, dem hättest du das abends niemals angesehen...Unserem Kater wiederum ist das noch nie passiert und er würde sich auch deutlich gegen eine solche Behandlung wehren. Wenn ihm das passieren sollte, dann würde er sich vermutlich wehren und dann verstecken und IHM würde ich ansehen, dass was geschehen ist. DAs ist doch alles charakter-abhängig.

t8inZka


hikleines

Ich bin aber davon überzeugt, dass Katzen unterscheiden können, ob jemand etwas böses will oder nicht. Und bei den Kindern ist es wohl so, dass die grundsätzlich erstmal keine böse Absicht haben.

Wir hatten einen Kater und der hatte sein Leben lang (17 Jahre) Angst vor meinem Vater. Das lag daran, dass mein Vater ihn mal gegen seinen Willen vom Kratzbaum genommen hat, als er noch ein Winzling war. Der Kater wollte das nicht und hat sich gewehrt. Dabei ist er vom Arm meines Vaters gesprungen und hat sich dabei weh getan. Von dem Tag an, hat der Kater sich versteckt, wenn er die Stimme meines Vaters gehört hat. Und mein Vater mag Katzen und hat das damals wirklich nicht mit böser Absicht gemacht.

Pxarawdiesowaxse


hikleines, das ist alles andere als lächerlich. Bei Kindern sind Katzen milder gestimmt weil sie unterscheiden können, wer ihnen wirklich böses möchte oder ob es ein kleines Kind ist. Katzen sind intelligente Tiere, ob du das glauben magst oder nicht und sie können sehr nachtragend sein.

h}ikleijnxes


Ich hab doch selbst welche. Aber so einfach ist das eben nicht. Unsere Katzen sind bei Kindern nicht milde gestimmt, solche Verallgemeinerungen sind schwierig.

tinka

DAS glaube ich alles! Aber es muss ja nicht sein. Es ist eben nicht für alle Fälle immer gleich. Es gibt ja beispielsweise auch Katzen, die grundsätzlich Männer bevorzugen oder ablehnen. Wir hatten früher eine Katze, die grundsätzlich nur Frauen mochte, obwohl ihr - nach außen hin - nie was mit Männern passiert ist.

LZemoMntxea


tinka

Das was du beschreibst passt auch bei uns! Mein Mann hat eben ohne böse Absicht zu viel gegen den Willen der Katzen gemacht.

und

hikleines

Katzen kriegen das sehr wohl mit. Die sind eben unterschiedlich sensibel. Ich hatte mal einen Kater, der lange Zeit große Angst vor mir hatte, weil ich mal einen Teller heruntergeworfen habe als er neben mir zum Fressen saß. Der hat sich so erschrocken und das mit mir in Verbindung gebracht.

Eine andere Katze habe ich ausversehen mal die Treppe herunterkatapultiert, weil ich über sie gestolpert bin. Die kam am selben Abend zu mir ins Bett zum Kuscheln.

an alle

Bis jetzt ist alles super hier, keine neuen "Angriffe". So war es bis jetzt aber immer, dass dazwischen einige Wochen lagen. Wir werden sehen, wie es sich weiter entwickelt.

L~omaxx


Als Hauspersonal eines Katers kann ich nur sagen, dass diese Tiere mir ein Rätsel bleiben. Man kann viel in sie hineingeheimsen, aber warum sie wann oder was tun, ist mir unverständlich. Ich respektiere ihren freien Geist und rechne mit allem, jederzeit.

bAernebBie


Meine liebe es ist Verachtend so ein brutalen mensch als Mann zu haben der unterschied ist zwar schon groß hat aber nicht das recht mit dir zu machen was er will er solle sich mehr um die Kinder kümmern aber so wie es aussieht hat er auch nicht die liebe zu euch allen er sieht es so : sie Kocht, Bügelt, Putzt u. s. w. auf deutsch er behandelt dich wie den letzten Dreck. mein Rat ist zu einer Eheberaterin zu gehen um wieder ins reine zu kommen oder ist die Trennung besser du bist für ihn das was deine Kinder zu dir sind. mach was daraus und lasse es mich wissen wie es weiter gegangen ist. wenn es nicht so weit ist könnten wir uns mal Treffen und um zu Reden, kann besser selbst eine Meinung bilden wenn man sich gegenüber steht. Danke und viel erfolg dein bernebie

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH