» »

Warum verhält er sich so "asozial"?

Euxtra`ordFinairxe hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich glaube, dass ich ein zu gefühlvoller Mensch bin. Ich hatte mal vor zwei Jahren jemanden kennengelernt, bei dem ich sogar das ganze Wochenende geblieben bin, weil wir nicht voneinander loslassen konnten. Ja, es zum Sex gekommen, obwohl wir uns zum ersten Mal gesehen hatten, aber es war einfach schön. Naja, dann hatten wir uns noch einmal getroffen, und danach hat es auch schon aufgehört. Was mich gestört hatte war, dass Schreiben bei whatsapp anscheinend nicht sein Fall war. Emotionslos, obwohl ich sehr gerne auf gefühlvoller Ebene Komplimente gemacht habe, die unbeachtet blieben oder dann einfach auf "deine Augen sind so toll" dann nichts mehr kam, und eine Woche später einfach ein hey. Und irgendwann ist er dann wieder nicht auf mein Geschriebenes eingegangen und dann war eine große Pause von Monaten, bis er sich dann mal wieder gemeldet hatte. Dann die Kindergartennummer von wegen "Wieso meldest du dich nie" (obwohl es genau anders herum ist). Das war mir dann zu doof, dass ich entschieden habe, ihn einfach zu vergessen. Das Problem war dann immer wieder mal zwischendurch, dass ich krass stark an ihn denken musste, weil er total mein Typ ist und mich eigentlich glücklich machen, als ich bei ihm war. Aber ich habs trotzdem nicht eingesehen, mich bei ihm zu melden. Bis der Wille, ihn mal wieder zu stark, dann doch zu stark wurde, dass ich ihn mit einer Rose überraschen wollte. Ich weiß nicht, was mich dazu geritten hat, aber ich wollte einfach auf meine innere Stimme hören, weil ich ihn gerne sehen wollte. Es war ein sehr kurzes Treffen, weil sein bester Freund zu Besuch war und er uns kurz alleine gelassen hat. Er war auch ziemlich nervös, als wir uns in die Augen geschaut hatten und naja...dann meinte ich noch, dass ich hoffe, dass wir uns das nächste Mal länger sehen können...er hat mir dann noch geschrieben hinterher geschrieben, dass ich Männer gut verführen kann...und ich hatte ihm geschrieben, dass man nur in seine Augen schauen braucht und man direkt gute Laune bekommen würde. Darauf kam dann seit gestern Abend nichts mehr drauf, und vor 2 Stunden habe ich gesehen, dass er ein neues Profilbild hat. Ich dachte mir einfach, ich schreibe ihm, wie schön ich das finde. Jetzt kam grad auch ein Danke :-D aber mehr kommt halt einfach nicht. Und ich bin ein sehr kommunikativer Mensch, sowohl im Chat als auch im wahren Leben. Aber ich dachte nach diesem Treffen eigentlich, dass er mich gerne schnell als möglich wieder sehen wollen würde, weil er mir das Gefühl so vermittelt hat, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass dann entweder erst eine Woche später wieder nur ein hey kommt (denn was soll ich denn nun schreiben?). Ich habe auch keine Lust immer hinterherzulaufen...irgendwie total schwierig, und klingt alles wie im Kindergarten, leider habe ich bei dem Wiedersehen wieder richtig was gespürt, aber handle ich mit dem Verstand, müsste ich mich eigentlich mal hinterfragen, wieso ich sowas mit mir machen lasse und jemandem hinterherlaufe, der nicht richtig Dankbarkeit zeigen kann. Finde das so schade. Ich habe die letzte Nacht gemerkt, wie krass ich an ihn denken musste. Aber irgendwie hat mich das auch sehr belastet, weil ich einfach nicht schlafen konnte und seit Langem mal wieder so ein stechendes Gefühl hatte. Als ob ich auch traurig wäre, weil ich mir einfach mehr erwarte; ja, viel mehr Aufmerksamkeit, mehr Gespräche. Diese Beweise, dass er auch an mich denkt, während ich an ihn denke. Aber irgendwie ist das nicht so und ich kann nicht abschätzen, ob das richtiges Interesse von seiner Seite aus oder einfach mal nach dem Motto " ich meld jz einfach mal nach ner Woche oder länger und tue so, als ob ich das letzte Mal geschrieben hätte, damit er ein schlechtes Gewissen bekommt". Verrückt, aber wahr. Könnt ihr mir sagen, wie man mit so etwas umgeht? Diese sch*** emotionale Ebene mal runterfährt, um sich anderen Dingen auch sorgenfrei zu widmen? Würde mich über Stellungnahmen freuen (wie ihr auch damit umgegangen wärt), lg :)

Antworten
V\erOschw-Pprakxtiker


Obwohl mein Beruf mit Technik zu tun hat, mag ich keine Technik zwischen mir und der Frau, der ich lieber persönlich in die Augen schaue.

Wie pervers ist das denn, wenn ich mit einem Freund zusammensitze und der daddelt dauernd auf seiner Rubbelkiste? Möchte er lieber bei denen sein, die nicht da sind?

Jede Störung des Gesprächs hat Vorrang. Mitten im Wort bricht er ab. Jemanden, der persönlich in ein Gespräch einbricht, würde man ungebildet und ohne Anstand nennen. Aber wenn er das per Technik macht, wird das toleriert?

Ich kann deinen Schwarm gut verstehen.

ETxtraor5dinqaixre


Vielen Dank für deine Antwort!

Ich dachte einfach, dass man einen Neuanfang starten könnte, mittlerweile frage ich mich, wieso ich das überhaupt gemacht habe. Ein bisschen mehr Interesse zu zeigen ist ja dann wohl auch nicht zu viel verlangt. Ich bevorzuge auch die persönlichen Augenkontakt, halte es aber auch für sehr wichtig, Dinge mal kurz zu klären oder wenigstens etwas gemeinsam zu schreiben, damit die Kommunikation nicht abbricht, sei es einfach mal durch ein wie gehts dir oder was machst du? Einfach mal um nach dem anderen zu fragen.

M5orweonxa


Wie oft habt ihr euch in den zwei Jahren denn gesehen? Wenn der Kontakt immer für Wochen und Monate abgerissen ist, dann wäre zumindest mir logisch betrachtet ganz klar, dass da keine Gefühle im Spiel sind, sondern das ganze nur eine ab-und-zu-Sexbeziehung ist. Von daher finde ich es nicht ungewöhnlich, wenn man sich eben auch nur ab und zu mal meldet, wenn man "Bedarf" hat, oder? ":/ Das Meldeverhalten des Mannes ist auf jeden Fall stimmig mit der Art der Beziehung.

Du hingegen scheinst doch viel mehr zu empfinden und möchtest das auch im Kontakt ausgedrückt haben. Aber das gibt eure ganze Beziehung im Moment doch gar nicht her. Ich habe so den Eindruck, dass du emotional auf einer ganz anderen Ebene bist - nicht nur als er, sondern eben auch als die Beziehung an sich, denn er lässt die Beziehung ja eben nicht enger werden.

Und im Grunde bringt da dann auch ein Treffen nichts, wo du das Gefühl hast, dass er dich wiedersehen möchte. Was zählt sind ja die Taten. Für mich wäre es an deiner Stelle logisch, für dich zu klären, was du willst: Eine richtige Beziehung, wo man sich oft sieht und kommuniziert? Oder eine reine Sex-Sache - und auch da bleibt die Frage, wie regelmäßig du das möchtest. Und dann gilt es, das dem anderen zu kommunizieren. Nicht, um ihn festzunageln, sondern weil du für dich irgendwie gar nicht zu wissen scheinst, woran du bist. Dann kann er dir nämlich klar sagen, ob es ihm so reicht, wie es im Moment ist oder er auch etwas verändern möchte. Und dann kannst du entscheiden, wie du auf seine Aussage reagierst.

Also im Grunde: Klare Ansage machen, was du möchtest.

Ich habe übrigens nicht einmal ein Smartphone und Emails sitzen auch mal ein paar Wochen im Posteingang. :=o Von daher kann ich den Mann schon verstehen.

E:xtravordixnaire


Hallo Morwena,

ja, genau, der Kontakt ist immer abgerissen. Konnte seine Art aber auch nicht nachvollziehen. Ich finde, wenn er schon seine Bilder stetig bei whatsapp ändert, dann kann man auch gescheit schreiben.

So wie ich das damals empfunden habe, hatte ich schon das Gefühl, dass er Gefühle entwickelt hat. Ich meine sogar, er hätte sowas wie "vielleicht werde ich dich bald ja auch Schatz nennen" oder sowas in der Art gesagt. Er konnte auf jeden Fall nicht von mir loslassen, beim zweiten Mal war es aber auch z.B. nur plump Sex. Ab und zu kam er mir auch zu kühl vor. Dann wiederum sehr zuneigend.

Kann das Ganze nicht so richtig beurteilen. Ich denke glaub ich einfach viel zu weit und male mir da eine Traumwelt aus. Er macht sich ganz sicherlich nicht solche Gedanken wie ich mir. Alleine der Gedanke an eine Beziehung ist aufgrund der unterschiedlichen Ebenen wohl sehr unwahrscheinlich. Ich mag einfach dieses schöne Gefühl, wenn ich dann bei ihm bin, aber ich weiß auch, dass ich schnell traurig werde, wenn ich nicht das bekomme, was ich oben so beschrieben habe. Von daher weiß ich nicht, wie es weitergeht. Ob es vielleicht keine gute Idee war, ihn wieder anzuschreiben, weil mich das sonst wieder belasten würde, und das will ich nicht.

L_inusJK


Ihr beide seid männlich, ist das richtig?

Zu deiner Abschlussfrage:

Von daher weiß ich nicht, wie es weitergeht. Ob es vielleicht keine gute Idee war, ihn wieder anzuschreiben, weil mich das sonst wieder belasten würde, und das will ich nicht.

empfehle ich das gleiche wie Morwena schon schrieb:

Für mich wäre es an deiner Stelle logisch, für dich zu klären, was du willst: Eine richtige Beziehung, wo man sich oft sieht und kommuniziert? Oder eine reine Sex-Sache - und auch da bleibt die Frage, wie regelmäßig du das möchtest. Und dann gilt es, das dem anderen zu kommunizieren. Nicht, um ihn festzunageln, sondern weil du für dich irgendwie gar nicht zu wissen scheinst, woran du bist.

Was dein gegenüber fühlt weiss nur er. Drücke dir die Daumen, aber du musst dir klar sein es ist eben ein Risiko. Wird gut möglich sein er will nur Sex, danach klingt es. Im Zweifelsfall ist Klartext immer besser, auch wenn das gewünschte nicht eintreten wird, du hast dann immerhin Gewissheit woran du bei ihm bist.

M_orww ena


Konnte seine Art aber auch nicht nachvollziehen. Ich finde, wenn er schon seine Bilder stetig bei whatsapp ändert, dann kann man auch gescheit schreiben.

Wenn er kein Bedürfnis hat, öfter mit dir Kontakt zu haben - und danach sieht es ja aus - dann kann man das doch verstehen? Auch, wenn das vielleicht wehtut: Kann ja sein, dass er mit anderen täglich bei Whatsapp schreibt, aber eben mit dir nicht. Anscheinend bist du ihm nicht sehr wichtig. Flüchtige Bekannte - denn mehr seid ihr faktisch nicht, wo ihr euch so wenig seht - haben manchmal eben auch wochenlang keinen Kontakt.

Ich meine sogar, er hätte sowas wie "vielleicht werde ich dich bald ja auch Schatz nennen" oder sowas in der Art gesagt.

Aber sicher bist du dir nicht? Außerdem gibt es doch diese Strohfeuer, die ganz schnell wieder erlöschen. Oder Menschen, die vor oder nach dem Sex leicht mal sowas sagen - entweder, weil sie es im Hormonrausch so meinen oder einfach, weil sie denken, mit sowas "zum Zug zu kommen", wenn sie merken, dass der andere das hören will.

Er konnte auf jeden Fall nicht von mir loslassen, beim zweiten Mal war es aber auch z.B. nur plump Sex. Ab und zu kam er mir auch zu kühl vor. Dann wiederum sehr zuneigend.

Vielleicht dachte er erst, es wird was, aber dann hat er eben gemerkt, dass er doch nur "plump Sex" will. Dann sieht er logischerweise auch keine Notwendigkeit, sich mehr zu melden.

Ich denke glaub ich einfach viel zu weit und male mir da eine Traumwelt aus. Er macht sich ganz sicherlich nicht solche Gedanken wie ich mir. Alleine der Gedanke an eine Beziehung ist aufgrund der unterschiedlichen Ebenen wohl sehr unwahrscheinlich. Ich mag einfach dieses schöne Gefühl, wenn ich dann bei ihm bin, aber ich weiß auch, dass ich schnell traurig werde, wenn ich nicht das bekomme, was ich oben so beschrieben habe.

Das denke ich auch. Denn deine Gefühle sind ganz offensichtlich nicht seine. Wenn er es auch fühlen würde, dann würde er ja etwas dransetzen, dich wiederzusehen. Aber da hat er anscheinend kein Verlangen nach. Der Grund ist theoretisch ja egal - ich halte es für wahrscheinlich, dass er einfach kein Interesse an mehr hat, aber theoretisch könnte er auch jemand sein, dem eine Fernbeziehung, in der man sich alle drei Monate einmal sieht, komplett ausreicht. Menschen sind verschieden.

Was du nicht tun solltest: Erwarten, dass er sich ändert. Das klappt eh nie und außerdem hat er keinen Grund dazu, denn er ist ja zufrieden, da du ganz offensichtlich keinen hohen Stellenwert bei ihm hast. Er kontaktiert dich - wenn überhaupt - alle Jubeljahre mal, das zweite Treffen war plump Sex... da kann man eigentlich nicht mehr denken als "Naja, er nimmt den Sex mit, wenn er mal Druck hat und niemand anderes da ist, aber sonst hat er kein Bedürfnis, irgendeinen Kontakt zu haben." Und daher würde ich mich an deiner Stelle, wenn du mehr brauchst, entweder endgültig lösen oder Klartext reden. Und dann mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit eine Abfuhr bekommen, die wehtut, aber es könnte helfen, dich aus der Traumwelt zu lösen, wenn es anders nicht geht. :°_

Ewxtratorxdinaire


Danke an meine beiden Vorredner für die hilfreichen Worte. Habe noch einmal nachgedacht und inzwischen frage ich mich eher, wie ich so naiv sein konnte. Denn im Grunde mache ich mich einfach selbst unglücklich damit, sonst würde das mich nicht belasten und ich könnte anderen Dingen sorgenfrei nachgehen. Mir kommt da einfach viel zu wenig. Gerade durch das Überreichen der Rose hätte ich mir mehr Freude und Interesse gewünscht. Ich habe schon mit Männern geschrieben, die hätten auf so eine Überraschung ganz anders, mit viel mehr Dank reagiert und dieses "nach jemandem fragen, wie es ihm geht, was er macht etc." fehlt mir auch total. Man muss ja nicht Romane schreiben, aber so zwischendurch mal diese Frage stellen fände ich schon angebracht. Das zeigt ja wirklich, dass ich keinen hohen Stellenwert bei ihm habe. Das Niveau ist mir einfach viel zu niedrig. Aber gut, es gibt solche und solche Männer. Die Sache ansprechen wird nichts bringen, weil das eher so der Typ der Sorte, der die Tatsachen dann gerne verdreht. Er hatte mir ja auch vorgeworfen, dass ich mich nicht melden würde, dabei ließ er meine Nachrichten unbeantwortet. Da kann man sich dann schon denken, wie er reagieren würde. Ich habe auch seit der Aktion vorgestern keine Lust, wieder hinterherzulaufen. Ich glaube er hat sehr gut gemerkt, wie ernst ich es gemeint habe. Er hat auch einige Komplimente von mir erhalten und gemerkt, wie nervös ich war. Er hatte mir aber z.B. auch nicht geglaubt, dass ich an dem Tag extra für ihn in seine Stadt gekommen sei.

Also noch offensichtlicher ging es ja wohl nicht. Ist mir dann auch iwann zu doof. Liebevoll bin ich gerne, im Einklang mit meinem Körper, aber anscheinend zu lieb gegenüber anderen.

Sex ist schön und gut, aber bei einer Person, bei der man dann etwas mehr empfindet (und das war bei mir der Fall) und mit der man sich länger aufhält als nur eine Stunde, da erwarte ich schon etwas mehr als nur sinnloses Geschreibe und mehr Anerkennung, denn ansonsten werde ich schnell unglücklich.

PS.: ja, beide männlich :)

Exxtra ordin0airxe


Und als Niederlage sehe ich das jz auch nicht. Hat mir glaub ich mehr gezeigt, dass ich mich nach jemandem umsehen sollte, der kontaktfreudiger ist und mir sein Interesse besser vermitteln kann.

M5or&w}exna


Hat mir glaub ich mehr gezeigt, dass ich mich nach jemandem umsehen sollte, der kontaktfreudiger ist und mir sein Interesse besser vermitteln kann.

Das und vor allem einen, der erstmal grundsätzlich mehr Interesse an dir hat. ;-) Du findest schon den Richtigen! :)_

E>xtraoridi"naixre


Ich danke dir @:)

oft passiert so etwas ja auch total unerwartet :-)

Ich war diesmal wohl einfach zu emotional aufgeladen und habe das Drum Herum ausgeblendet. Passiert nicht nochmal :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH