» »

Beste Freundin noch nie gesehen

S"ere6na_xq hat die Diskussion gestartet


Hört sich echt seltsam an. In einem Chat habe ich vor ein paar Jahren meine beste Freundin kennen gelernt. Gesehen haben wir uns noch nie. Wir telefonieren oft, schicken uns Fotos und sprechen über alles. Wir weinen und lachen gemeinsam. Sie ist wie so eine Art Seelenverwandte. Dennoch hat es nie geklappt mit einem Treffen, weil die Distanz groß ist und wir beide nicht lange reisen können. Es gibt sicher viele, die behaupten, man könne jeine besten Freundinnen sein in fer Situation. Ich habe ja noch andere Freunde (auch gute) und sie auch. Aber keine ist so wie sie für mich und umgekehrt.

Antworten
r%r20x17


na dann ist doch gut.

SQerenIa_q


Viele denken sicher anders.

r'r2q017


aber das kann dir doch egal sein

S(erBenax_q


Schon. :-/

rVr220x17


Ich hab auch so virtuelle Freunde die einen über Jahre begleiten und da is eine gewisse Vertrautheit, obwohl man sich noch nie getroffen hat.

S+ertenax_q


Es ist eben wirklich die beste Freundin.

K\urxt


Lass Dir doch nicht von Anderen erzählen, was und wie Du zu fühlen hast.

Wenn es Deine beste Freundin ist, dann ist es Deine beste Freundin.

Wenn Andere anders denken, dann ist das doch ihre Sache, wenn Du das weißt, dann erzähle ihnen nicht davon und alles ist gut.

wCav$e_sevexn


Ja und?

Hast du jetzt auf einen Sturm der Entrüstung gehofft - oder warum hast du diesen Beitrag eröffnet?

NMor&di8l4


Es geht hier ja nicht um ne Beziehung (in romantischer Art) so das es wichtig ist das man sich in der Realität "riechen" kann. Wenn du weißt das sie die Person ist für die sie sich ausgibt (und per Telefon / Skype schonmal nen gewissen Fake Check hast) dann passt das in meinen Augen.

Vor den beiden kritischsten Punkten ("Kontakt einstellen / sich nicht mehr melden" und "ne Rolle spielen") ist man in der Realität auch nicht geschützt, online ist sowas zwar einfacher aber da ich auch langjährige reine Onlinekontakte habe will ich mal nicht vom schlimmsten ausgehen.

MlirCsan@mir


Ich habe einen besten Freund, mit dem ich seit über 10 Jahren täglich mails schreibe. Wir erzählen uns einfach alles, mit ihm kann ich alles bereden und er mit mir.

Ich frage da niemanden, ob das ok ist, das ist einfach so. Wir haben uns in all der Zeit allerdings schon ein paarmal getroffen, was schwierig ist, weil wir doch recht weit auseinander wohnen, das letzte Mal ist nun auch schon ein paar Jahre her.

Mein Mann kennt ihn auch, aber eher aus meinen Berichten, er ist Teil unseres Lebens und ich bin Teil seines Lebens. Ich finde, man braucht so jemanden, mir würde etwas fehlen, wenn ich diese täglichen mails nicht hätte, ich habe halt keine beste Freundin sondern einen besten Freund. Klingt immer komisch, wenn ich von "meinem Freund" ;-D erzähle, aber inzwischen weiß so ziemlich jeder hier, was und wen ich damit meine.

TtheB[lack,Widxow


Ich habe auch eine sehr tolle Freundin, welche ich nur schriftlich und telefonisch kenne. Ich hab nie ein Foto bekommen (aber öfters gewünscht), und trotzdem ist sie mir näher als meine eigene Familie. Sie ist immer da und hilft mir ständig. Sie gibt mir Ratschläge, hört sich auch Kinderkacke an und ist stets gut gelaunt. Sie ist was ganz Besonderes und spürt es hoffentlich auch.

Mein persönliches Umfeld hat es akzeptiert und teilweise lässt meine Tochter auch schon liebe Grüsse ausrichten.

SmereTnax_q


Echt ist sie, da bin ich mir zu 100% sicher. Und den Kontakt einfach einstellen? Eher nicht. Passieren kann sowas immer. Aber wir schreiben auch nahezu täglich.

L|askqajxedna


Ich habe auch eine sehr tolle Freundin, welche ich nur schriftlich und telefonisch kenne. Ich hab nie ein Foto bekommen (aber öfters gewünscht), und trotzdem ist sie mir näher als meine eigene Familie.

Das finde ich ehrlich gesagt schon bedenklich. Ich meine, ok, so lange es dir gut damit geht, ist im Grunde nichts dagegen einzuwenden, aber ich würde mich wohl schon fragen, was dahinter steckt, wenn a) eine so gute Freundin offenbar ein Problem damit hat, mir ihr (wahres?) Gesicht zu zeigen und b) wie ich mich jemandem, der mir etwas Wesentliches von sich vorenthält, so nah fühlen kann. Geht's da denn wirklich um den Menschen (dahinter) oder könnte das im Grunde auch ein Bot, eine künstliche Intelligenz sein, der/die zur Verfügung steht um bestimmte Bedürfnisse zu stillen?

S=vHi.va


Guten Abend.

Im Falle des gewünschten und nie erhaltenen Fotos hätte ich auch gewisse Bedenken, dass etwas nicht ganz so ist, wie dargestellt. Das muss nichts Schlimmes sein, aber so etwas, wie, dass die Freundin z. B. älter sein könnte, als sie angibt, oder eine Äußerlichkeit verschweigt, weil sie sich deren vielleicht schämt. Dann wäre es ja noch gut, dass sie sich nicht mit einem falschen Foto faked, wie das heute vielfach geschieht. Vor allem fände ich es seltsam, wenn ich selbst ein Foto an sie geschickt hätte und es käme dann nie eines zurück.

Für mich wäre eine enge Freundschaft so nicht möglich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH