» »

Solche Angst vor meinem Ex-Freund! Drohungen, Beldigungen

SEeren)a445 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich sitze gerade hier und weiß überhaupt nicht mehr weiter. Ich habe unglaubliche Angst vor meinem Ex-Freund! Inzwischen sind wir seid über zwei Jahren getrennt.

Trennung kam Zustande aufgrund seiner Arbeitslosigkeit, seiner Aggressivität und seiner Psychischen Probleme. Zuvor waren wir sehr glücklich und ich dachte wirklich ich hätte IHN gefunden.

Ich habe diesen Mann sehr geliebt. Gegen Ende lernte ich jemand neues kennen, und es kam zum Kuss. Ich beendete draufhin die Beziehung, denn ich spürte das viel zu viel kaputt ist. Er war am Boden zerstört und kämpfte monatelang um mich.

Ich weiß es war nicht in Ordnung fremdzugehen und mir tut das sehr leid! Irgendwann wandelte sich die Verzweiflung in puren Hass. Er merkte, dass für mich die Beziehung einfach vorbei war und schrieb mir täglich sehr böse Nachrichten. Dann war Funkstille, er hatte eine neue Partnerin und ich war erleichtert.

Vor ca. einem halben Jahr kamen wir wieder in Kontakt und ich dachte wirklich das wir Freunde sein könnten. Relativ schnell machte er sich wieder Hoffnungen und setzte mich permanent unter Druck, dass wenn ich keine Beziehung zu ihm eingehe, dass er dann den Kontakt komplett abbricht und jegliche Achtung vor mir verliert. Es eskalierte eines Abends so schrecklich, dass er mir so abgrundtief böse Nachrichten zu kommen lies, dass ich den Kontakt sofort abbrach. Er schrieb, er wolle den Kerl mit dem damals der Kuss zustande kam, umbringen und mich dazu.

Er drohte damit, mich zu verfluchen und beledigte mich über 3 Tage als "Schl...." und " H..." etc. Es war sehr schlimm. Ich habe ihn überall blockiert. Zudem folgten ständige Anrufe, bestimmt 10 mal die Nacht, inklusive Mailbox Nachrichten mit entsprechendem Text.

Er schickte mir über zwei Wochen Bilder von Waffen die er sich zugelegt hat und endlos lange Texte, mit Beledigungen, Verwünschungen etc.

Irgendwann war dann Ruhe, da er wohl merkte das keine Reaktion mehr kommt. Mir ging es währenddessen psychisch sehr schlecht, da es mich wirklich fertig gemacht hat solch böse Dinge zu lesen.

Heute hat er meinen Bruder kontaktiert und fragte diesen, ob er von dem Kuss wusste etc. Ich habe so Angst, dass es nun wieder losgeht.Ich habe so Angst um meine Familie. Er mochte meinen Vater noch nie sonderlich gerne und ich traue ihm gewalttätige Handlungen zu! Gegen Ende unserer Beziehung wurde er auch mir gegenüber immer gewalttätiger. Er schlug mich mit dem Kissen, war Essen nach mir , kontrollierte mein Handy/Unterlagen etc. Es war ein Alptraum!

Ich habe alles aufgehoben was er mir geschrieben hat, falls es mal hart auf hart kommen sollte. Ich ging nicht zur Polizei, da ich ihm sein Leben nicht zerstören möchte. Er ist seid über zwei Jahren arbeitslos und in psychologischer Behandlung (Borderline) , ohne Erfolg bisher.

Im Endeffekt kann ich JETZT nichts machen, da er mir ja schon seid ein paar Wochen nichts mehr geschrieben hat, und dennoch ich habe so Angst, dass dies nur die Ruhe vor dem Sturm ist. Er schrieb so oft, dass er mich verteufelt, verflucht hat und einen Pakt mit dem Teufel schloss.

Das er mich und den Typen töten möchte etc. etc. etc.

Mir geht das so an die Nieren gerade :°( :°( Er ist eigentlich ein herzensguter Mensch , aber da ist auch diese böse Seite- Er ist rachsüchtig und aggressiv. Was kann ich machen?Mein Papa sagte, er wolle ihn mal anrufen und sagen er soll es lassen. Ich habe jedoch total Angst, dass er meinem Vater was zu leide tut. Das ist mit das schlimmste: Die Angst um meine Familie! Er weiß wie sehr ich meine Eltern liebe und er schrieb auch, dass er mir am liebsten alles nehmen möchte was ich liebe.

Übertreibe ich? Schließlich waren es ja nur Nachrichten? Was kann ich tun um mich zu beruhigen?

ich wäre unglaublich dankbar für Antworten. Tut mir jetzt schon leid für Rechtschreibfehler. Ich bin gerade so aufgewühlt

Serena

Antworten
SReremna445


Ich bin 27 und er 29.

S:chwarsz666


Auf jeden Fall alle Nachrichten gut aufheben und eventuelle andere Taten schriftlich dokumentieren. Leider kann die Polizei erst tätig werden, wenn wirklich etwas passiert. :-/

NkorYdi84


Naja, ich denke bei direkter Bedrohung, dem zeigen von Waffen usw. kann man auch direkt so zur Polizei gehen (und wenn die nur kontrolliert ob er die Waffen überhaupt besitzen darf). Ich würde das auf jeden Fall Heute noch machen, sicher ist sicher.

Das hat dann auch nichts mit "sein Leben zerstören" zu tun sondern schlicht mit Selbstschutz. Im Moment stellst du dich und deine Familie hinter sein Leben, besser denen passiert was als das er Stress bekommt ? Wenn du wirklich so denkst kann man dir leider nicht helfen, wenn nicht: Geh jetzt zur Polizei.

y*esse3snxeee


Das ist kein Herzensguter Mensch, sondern ein Psychopat. Nix anderes. Gewaltätig, Primitiv, Rachsüchtig.

Kurz. Ein Arschloch vor dem Herren. Aufgrund der Drohungen würde ich sofort zur Polizei gehen. Ehe es zu spät ist. Solche Typen neigen zu spontanen Reaktionen.

E+hemaligqer Nut>zer (x#606496)


Im Endeffekt kann ich JETZT nichts machen,

Unsinn.

Natürlich kannst Du Dich auch jetzt wehren und für die Waffen wird man sich sowieso interessieren.

Allerdings hättest Du wirklich schon viel eher die Notbremse ziehen sollen.

Wieso lässt Du es zu, dass er Deine Lebensqualität derart vermindert?

Wenn Du nicht zur Polizei gehen möchtest, nimm Dir einen Anwalt oder lass Dich beim Weißen Ring beraten.

Jedoch denke ich, dass seine Krankheit kein Freifahrtschein sein darf.

Smerzena4x45


Ja, dass stimmt. Ihr habt Recht, ich bin in der Hinsicht zu gutgläubig und zu wohlwollend. Ich hätte sofort gehen müssen :(

Habe jetzt die Sorge, dass mich die Polizei fragt, was ich nun erwarte/will... Da er mir ja seit einiger Zeit nichts mehr schrieb... Ich weiß nicht ob Angst vor einem Ereignis, welches eventuell eintreten könnte, ausreicht....

Snere"na4x45


IronMan77: Leider nutzt er seine Erkrankung als Freifahrtsschein.... Er schrieb mir oft als "Entschuldigung", dass dies nicht er sei, sondern seine Krankheit ....

EIhemal:iger Nut#zher (#6,0x64x96)


Du kannst doof fragen, wie Du Dich verhalten sollst, wegen einiger Dinge auch Anzeige erstatten (Beleidigungen, Waffenbesitz).

Natürlich kommt er nicht wegen Beleidigung ins Gefängnis, aber die Ermittlungen könnten ihm eine Warnung sein, so dass er Dich evtl. in Ruhe lässt. Oder es wird aufgrund seines Zustandes andere Maßnahmen nach sich ziehen.

Es handelt sich im weitesten Sinne um Stalking, und das muss man im Zusammenhang sehen. Die Betrachtung der Einzelhandlungen führt hier nicht weiter. Wenn er Dich also bereits massiv belästigt hat und es sich nun wieder abzeichnet, dann kann man aktiv werden.

Ggf. geht auch eine einstweilige Verfügung. Da hilft ein Anwalt. Ich habe das mal alleine durchgezogen, aber das ist äußerst schwierig. Inzwischen sollte durch den nachgebesserten Stalkingparagraphen auch der zivilrechtliche Schutz leichter zu erlangen sein, aber ein Zuckerschlecken ist es immer noch nicht.

S[ere%na4x45


Danke für die Ratschläge. Ich hoffe wirklich, dass mir da etwas unter die Arme gegriffen wird. Ich verstehe einfach nicht wie ein Mensch so bösartige Dinge von sich geben kann.... Natürlich habe ich ihn verletzt, jedoch hat auch er mich verletzt. Wir waren beide Schuld am Ende unserer Beziehung.

Ich denke jeder wurde schonmal von einem Menschen verletzt, den er geliebt hat. Trotzdem käme ich niemals auf die Idee, sowas zu tun. Niemals!

Meinem Bruder schrieb er heute, dass er täglich Rituale macht um mir all mein Glück zu rauben... Er wünscht mir das schlechteste

Eqhem7aligwer Nuutzer I(#60649x6)


Das ist ja eine Drohung. Also ab zu den Profis.

Einstweilige Verfügung beantragen beim Amtsgericht. Kontaktverbot erwirken.

m*s932


Theoretisch kann er als Borderliner keine Waffen kaufen. Also geh zur Polizei und zeige die Fotos, Drohungen etc. und dass du denkst, dass er die Waffen nicht legal erworben hat. Dass er inzwischen deine Familie bedroht, ist noch eine Stufe mehr.

Ich gehe fest davon aus, dass wenn Waffen im Spiel sind, die Polizei dich sehr ernst nehmen wird. Bist du sicher, dass er die hat und nicht ein Foto aus dem Netz genommen hat?

Ncordi"84


Bist du sicher, dass er die hat und nicht ein Foto aus dem Netz genommen hat?

Selbst das wird die Polizei untersuchen wollen. Ich gehe davon aus das die bei der Kombination (möglicher Waffenbesitz + psychische Krankheit + wiederholte Drohungen) noch Heute bei dem vor der Tür stehen würden.

TNheBolahckWi5dow


Geh bitte zur Polizei. Sie werden dich ernstnehmen und auch beraten könnnen. Er zieht ja deine gesamte Familie mit rein. : :(v

Uenirdixsch


Du kannst zwei sehr effektive Dinge tun!

Zuvor aber: Stelle alle releventen Nachrichten, Gesprächsnotizen von Drohungen, Bilder von Waffen etc. zusammenstellen und datiere sie soweit möglich.

Mit diesem Material gehst Du zum nächsten Amtsgericht und beantragst dort Gewaltschutz. Möglicherweise gibt es einen sofortigen Erlass oder es wird innerhalb weniger Tage eine Gerichtstermin einberufen. Das geht übrigens alles erstaunlich schnell und unkompliziert! Im Ergebnis wird Deinem Ex per Gerichtsvollzieher ein Schreiben zugestellt, das beinhaltet, dass er sich nicht im Umkreis Deiner Wohnung aufhalten darf, sich Dir nicht nähern darf und dass er keinerlei Kontakt mit aufnehmen darf.

Der nächste Schritt ist, mit dem Beweismaterial zur Polizei zu gehen und Anzeige zu erstatten. Es handelt sich hier offensichtlich nicht "nur" um reines Stalking, sondern um echte Androhung von Gewalt.

Nachtrag: Sollte Dir wieder der Gedanke kommen, dass Du nicht so hart zu ihm sein kannst, weil er doch psychisch krank ist und nichts dafür kann, male Dir bitte Deine Zukunft aus und wie es sein wird für Dich, wenn das über Jahrzehnte so weitergeht... es geht ja nun auch schon einige Jahre!

Niemand hat das Recht, einem anderen Menschen, das Leben zu Hölle zu machen!

Mir hat es übrignes sehr geholfen, wenn ich mir vorgestellt habe, dass mein Foto mit schwarzen Balken in der BILD-Zeitung erscheint zusammen mit der Schlagzeile: Mutter eines dreijährigen von psychisch krankem Exmann bestialisch ermordet

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH