» »

Partner trennt sich wegen einer anderen nach 13 Jahren

T~rNaurQig19x84w hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

Seit Donnerstag mache ich die Hölle durch. Mein Partner hat mich wegen einer anderen verlassen. Sie ist auch noch eine Nachbarin.

Aber von Vorne :

Vor ca. 4 Wochen sagte ich in einem Streit zu meinem Partner , dass keine Gefühle mehr vorhanden seien. Er fiel aus allen Wolken. Tagelang fragte er ob ich es so meinte und ich begann nachzudenken . Ihn machte das richtig fertig. Montags dann merkte ich eine Veränderung an meinem Partner. Er meinte dass vielleicht mehr zwischen Ihm und einer Nachbarin sei an Gefühlen ( es Bestand SMS KONTAKT ). Wir trafen uns regelmäßig mit ihr mit unseren Hunden. Mich durchfuhr ein Schauer . Ich liebte diesen Mann und wollte ihn auf keinen Fall an Sie verlieren .

Wir redeten stundenlang und er sagte wir sollten viel öfter miteinander über unsere Wünsche etc. reden . Er erklärte mir auch , dass er es nicht ernst mit diesem Satz meinte , sondern er einfach wegen mir verunsichert war und sich versucht hätte in eine andere Welt zu flüchten . Er erklärte ihr dass er nicht mehr von ihr wollte , aber sie wollte von ihm ja mehr .

Natürlich war das Misstrauen gegenüber dieser Frau fortan groß und sie schaute mich nicht mehr an.

Mein Partner und ich arbeiten an unserer Beziehung und die Tage waren schön . Leider hatte ich wegen dem Misstrauen gegenüber der Frau häufig Fragen gestellt , ob er nicht doch was für sie über habe . Er verneinte immer wieder und sagte , dass ihm die Frau egal sei . Ich frass mich so sehr in dieses Misstrauen , dass ich sagte , dass ich nicht mehr weiß ob ich in dieser Beziehung noch bleiben kann. Er bekam regelrecht Panik und flehte mich auf Knien an ihn nicht zu verlassen . Das ging in den Tagen und Wochen weiter . Ich hatte einfach so große Angst wegen der FRau und konnte keine Antwort geben ob diese Beziehung noch Sinn machte . Er hat wirklich 4 Wochen gekämpft und gebettelt . Geschenke gemacht . Erklärt dass er nicht ohne mich leben könne und ich diese Liebe seines Lebens sei .

Ich war 3 mal kurz davor ihn raus zu werfen wegen meinem Misstrauen ( ich bekam so Wut , wenn ich diese Frau sah ) . Er schrieb meiner Schwester , dass Sie bitte mit mir reden solle , mir klar machen sollte , dass die Frau ihm egal ist . Auch sagte er ihr noch diesen Dienstag , dass er doch bei mir ist um unsere Beziehung zu kämpfen und es aber auch keine Zustand mit den Streiteren sei für ihn . Es wurde mir klar , dass ich endlich aufhören musste und ihm trauen musste . Wer kämpft sonst so für einen Menschen ?! Donnerstags hatte ich ein mieses Gefühl und rief ihn an , als er unterwegs war . Ich fragte , weil ich etwas ahnte , ob er sich mit Ihr getroffen habe . Er gab es zu und meinte er würde die Beziehung beenden . Er könne nicht mehr . Die Kraft und der Wille seien weg und dass er mehr Gefühle für die Nachbarin habe . Ich war geschockt . Er sagte , dass es seine Meinung dabei bliebe und Schluss sei . Er redete Abend mit mir und ich bat ihn mich nicht zu verlassen . Er sagte , er habe sich in diese Frau verliebt und die letzten Tage ihn kaputt gemacht haben . Dass es vor 4 Wochen zu einem Kuss gekommen sei und er durcheinander war . Er wollte für uns kämpfen , weil die 13 Jahre ihm wichtig sind , aber er habe die Kraft verloren wegen der Streiteren.

Wir gingen im Streit auseinander und er fuhr zu seiner Mutter mit allen Sachen. Ich konnte es nicht glauben . An diesem Abend traf er sich wohl auch mit Ihr und sie kamen zusammen . Gestern habe ich gesehen , wie er bei ihr reinging . Leider hab ich in Traurigkeit immer wieder per SMS gebeten Zu bleiben , aber er sagt er kann nicht . Dass sein Herz jetzt ihr gehöre.

Ich weiß nicht was ich tuen soll. Ich kann das alles nicht glauben. Er hat mich noch Montag und Dienstag immer wieder bekniet bei ihm zu bleiben und unsere Liebe nicht aufzugeben . Er hatte Tränen in den Augen . Jedes seiner Worte war die Wahrheit.

Es zerreißt mich alles . Ich will ihn nicht verlieren. Ich weiß, dass er sich was vor macht . Er will keinen Stress mehr und flüchtet . Wie kann er so sein ? Ich glaube nicht , dass er mit ihr glücklich wird , sie hat 2 ADHS Kinder und er wollte nie Kinder und reagiert auf Stress immer.

Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich möchte ihn wieder.

Meint ihr die Zeit bringt Hoffnung ?

Antworten
c-riec4harlixe


Mir ist nicht so ganz klar, wieso Du alles getan hast um ihn los zu werden und ihn nun wieder willst. Du beleidigst und verletzt ihn mit Sätzen wie:

keine Gefühle.... ob das noch Sinn macht...

dann läßt Du ihn auf Knien rutschen, dass Du ihn doch gnädig noch aufnimmst...

gleichzeitig schaffst Du Dir ein Feindbild in der Nachbarin, die NICHTS DAFÜR KANN, dass Du Deinen Mann so quälst... sie ist halt zufällig da, so, wie er sagte, er brauchte einen Freund in der Zeit....

Für mich klingt die Beschreibung so, als wolltest Du ihn quälen, weil Du die Macht dazu hattest. Und nun ist es ihm zuviel geworden. Vergiß die andere Frau. Die ist nebensächlich. Da stimmt was nicht in Deinem Beziehungsverhalten. War das alles ein Spiel für Dich und nun ist es nach hinten los gegangen?

Cyommraxn


Vor ca. 4 Wochen sagte ich in einem Streit zu meinem Partner , dass keine Gefühle mehr vorhanden seien.

dass ich sagte , dass ich nicht mehr weiß ob ich in dieser Beziehung noch bleiben kann.

Ich war 3 mal kurz davor ihn raus zu werfen

Weißt du, Traurig, es gibt da so ein Klischee über die Kommunikation zwischen Männern und Frauen. Der Mann, sagt, was er denkt, und missachtet möglicherweise die empathische Komponente. Für ihn ist Kommunikation etwas Wörtliches und nichts, was zwischen den Zeilen steckt, weswegen sich die Frau dann viele Gedanken macht, was zwischen den Zeilen stecken könnte. Manchmal ist da aber auch wirklich nichts.

Im gleichen Klischee unterstellt man der Frau, dass sie irgendetwas sagt, aber die echte Botschaft zwischen den Zeilen steckt. Und sie hofft, dass der Mann sie dann auch findet. Was natürlich nicht passiert.

Du hast deinem Freund mehrmals die Hölle heiß gemacht, es gibt Streit bei euch und du hast ihn immer wissen lassen, dass er kurz vor der Trennung steht. Erreichen wolltest du etwas anderes, nämlich emotionalen Druck aufbauen in der Hoffnung, dass er sich mehr Mühe gibt und vor allem nur für dich da ist. Aber das Gegenteil ist eingetreten. Nämlich genau das, was du ihm immer an den Kopf geworfen hast - wörtlich.

Sorry, dass es so gelaufen ist, aber du hast ihm gegenüber die Beziehung dermaßen infrage gestellt, dass er irgendwann mürbe war und sie von sich aus beendet hat. Niemand will ständig in der Angst leben, möglicherweise morgen getrennt zu sein. Und getreu dem Motto "Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende" hat er den ersten Schritt gemacht. Es ist ihm nicht zu verübeln.

Vielleicht erweist sich seine Flucht als Sackgasse und er kommt doch noch zurück (dann hast du aber viel Arbeit an dir, damit du in Zukunft gelassener sein kannst). Vielleicht aber auch nicht.

T!rauri^g1984xw


Nein das sollte nicht so rüber kommen . Mit den Gefühlen nicht mehr da , das war mein Fehler . Aber ich hatte auch kurz das Gefühl , als ob Sie weg waren ( weil eben immer ein offenes Gespräch fehlte ) . Das dann aber der Kontakt mit der Frau stattfand hat mich auf den Boden geholt .

Ich wollte ihn nie verlieren , aber ich hatte solche Angst , dass er auch Gefühle für Sie hat und wusste deswegen nicht , ob ich bei ihm bleiben kann um nicht enttäuscht zu werden . Sie rannte ihm ja weiter hinterher .

Ich wollte ihn nie verlieren .

T@rarurig1x984w


Es war ein Spiesroutenlauf , weil Sie nebenan wohnt . Sie hat ihm ihre Gefühle gesagt, obwohl Sie wusste , dass er mit mir zusammen ist.

x}punkxt


Dann muss man sich halt vorher überlegen, ob das, was man sagt auch wirklich so ist.

Dass die Gefühle weg sind, das sagt man nicht mal eben so.

Wenn mir mein Partner sagen würde, dass er denkt, dass seine Gefühle weg sind, dann würde mich das auch schockieren und ich würde einen Ausweg suchen. Ich nehme seine Aussagen doch ernst und hinterfrage nicht, ob er das vielleicht nicht ernst gemeint hat. Da hätte ich ehrlich gesagt keine Lust auf Drama und Streitereien.

Ich fürchte, da wirst du nicht viel machen können, da nützt es jetzt auch nichts, wenn du die Nachbarin schlecht machst. Sie kann nichts dafür.

T+raurVig198x4w


Ich mache sie nicht schlecht . Aber mein Misstrauen war durch seinen Satz geweckt , dass er nicht weiß ob da mehr Gefühle seien für Sie.

Sie hat ihm SMS geschrieben und er ihr und er hat mir diese verheimlicht . Die ganze History hat er gelöscht .

Es kam ja im Nachhinein raus , dass er sie sich sogar geküsst haben . Und sie ihm geraten hat die Beziehung zu beenden.

T'rauTrig19x84w


Ich weiß auch dass er mir den Satz mit keine Gefühle verziehen hatte , weil ich es ihm erklärt hatte und mich entschuldigt habe

T!rauriFg|198x4w


Wir hatten nach seinem Satz vor vier Wochen ein klärendes langes Gespräch . Wir haben alles geklärt . Aber ich war misstrauisch , weil sie weiter schrieb und ich Angst hatte er würde sich in sie verliebt haben . Daher habe ich offen gelassen ob wir die Beziehung weiterführen . Das habe ich doch sonst in 13 Jahren nicht gemacht .

Im Nachhinein war mein Misstrauen doch berechtigt weil sie sich sogar geküsst hatten .

s'eLnsibGelPmann9x9


Vor ca. 4 Wochen sagte ich in einem Streit zu meinem Partner , dass keine Gefühle mehr vorhanden seien.

Die verstärkten Anbändelleien mit der Nachbarin fanden offenbar nach deiner dieser schwerwiegenden Aussage statt und waren Folge für die Hinwendung zur Nachbarin und letztlich nicht Ursache für die Trennung. Durch deine weiteren Negativaussagen bezüglich deines Mannes, hast du ihn förmlich in die Arme der Nachbarin getrieben. Für die nächste Beziehung solltest du deine Worte vorher besser überlegen. Was du sagst wird wahrgenommen, nicht was du denkst.

xtpunxkt


Du wirst es auch nach 25 Jahren nicht verhindern können, dass er eine andere küsst. Menschen gehören einem halt nicht.

Für eine Aussage, dass du dir deiner Gefühle nicht mehr sicher bist, gibt es keine Entschuldigung. Diese Aussage hat in ihm scheinbar viel zerstört. Dass du ihm dann mit soviel Misstrauen begegnet bist, war dann vermutlich das Tüpfelchen auf dem 'I'. So wäre es zumindest bei mr gewesen.

Mein Tipp:

Du kannst jetzt nichts anders machen als ihn in Ruhe lassen. Vielleicht kommt er ja wieder. Weiteres Gezeter bestätigt ihn wahrscheinlich nur in seiner Entscheidung.

s7ensYibelm(annx99


Ich weiß auch dass er mir den Satz mit keine Gefühle verziehen hatte ,

Wie du an dir selbst feststellen kannst, spiegeln Worte nicht immer die tatsächliche Gefühls- und Gedankenwelt wieder. Worte können auch dem Verdrängen, dem Verschleiern oder der Hoffnung dienen, stellen aber nicht immer die Realität der Gedanken- und Gefühlswelt adäquat wieder.

TlrauriNg1984w


Er hat mir auch einiges an den Kopf geworfen und er meinte er könnte mit der Nachbarin gut reden .

Ich glaube allerdings nicht , dass er deswegen sich in sie verliebt hat , sondern weil wir zu lange kein offenes Gespräch hatten

DXieDosi<smaichtdas[Gift


Mir stellt sich die Frage, wie eure Beziehung vor eurer aktiven Streitphase verlaufen ist. Das eine Partnerschaft nach gemeinsamen Jahren und wegen ein paar Streiterein einfach so sang- und klanglos zerbricht, scheint mir nicht ganz schlüssig.

In 13 Jahren baut man sich etwas auf, dabei entstehen Bindungen und man lebt Gemeinsamkeiten. Das ein Tief innerhalb der Beziehung sofort zum warmen Wechsel führt, ist schon recht ungewöhnlich.

Allerdings hast Du die Intensität eurer Bindung unterschätzt, und das große Misstrauen wird Deinen Partner zusätzlich verletzt haben. Ein Kuss und ein paar SMS würde eine völlig intakte Beziehung nicht so tief aus dem Ruder laufen lassen. Deshalb vermute ich, dass es bereits vorher zwischen euch einige Probleme gegeben hat, denen ihr vielleicht zu wenig Bedeutung beigemessen habt, und nun reichte Deine Eifersucht und massive Unsicherheit zum Fortbestand der Beziehung, um aus seiner Sicht die Reißleine zu ziehen.

Ein Mann trennt sich nicht einfach so grundlos, da gab es sicher im Vorfeld schon einige Baustellen die ihr nicht verlässlich angepackt habt.

Hat Dein Partner sich von Dir noch begehrt und geliebt gefühlt an Deiner Seite? Gab es zuviel Routine und eher ein alltägliches Nebeneinander zwischen euch? Es hat zwischen euch heftige Kommunikationspannen gegeben, aber ihr habt doch nicht einfach so 13 Jahre miteinander gelebt, sodass Dein Partner Deine Wesensart kennen sollte, und einschätzen gelernt hat wie Du Dich in Streitsituationen verhälst.

Ob es "nur" eine kurzfristige Flucht aus eurem alten Leben ist, der neuen Hormonflut geschuldet oder Dein Ex-Partner bei der Nachbarin etwas gefunden hat, was er massiv vermisst hat wird die nächste Zeit zeigen. Er hat das Vertrauen in eure Bindung verloren und daraus seine vorläufige Konsequenz gezogen. Derzeit wirst Du dagegen wenig machen können, und jeder Streit mit der Nachbarin um den Ex könnte ihn weiter in ihre Arme treiben, weil er sie aus frischer Verliebtheit versuchen wird zu schützen.

Tvrau7rig19x84w


" Durch deine weiteren Negativaussagen bezüglich deines Mannes, hast du ihn förmlich in die Arme der Nachbarin getrieben. Für die nächste Beziehung solltest du deine Worte vorher besser überlegen. Was du sagst wird wahrgenommen, nicht was du denkst."

Aber welche weiteren Negativ Aussagen ? Ich hatte Angst dass er Gefühle für Sie hatte , weil ich spürte dass etwas nicht stimmt . Daher wusste ich nicht , ob ich ihm noch vertrauen kann , das habe ich ihm auch offen gesagt und wusste nicht , ob wir weiter machen können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH