» »

Wer zahlt beim ersten Date?

B1eneMttoxn


Lian ich befürchte, Deine Fragen werden auf wenig Verständnis stoßen. ;-)

P)ythoonisxt


@ Seherin und VampAngel

Wenn Eltern die Dates zahlen, finde ich das ja noch peinlicher. Richtig übergriffig. ]:D Und uncool. Wer in jungen Jahren Dates hat will doch zeigen, wie erwachsen und unabhängig sie/er schon ist.

Er fragte warum denn so viel (eine Kugel kostet 1 €!) da habe ich geantwortet, dass es ja sein kann das SIE nach dem Eis noch einen Kakao oder so möchte und er als "Mann" sie einzuladen hat. Früh übt sich.

So verderben schon Mütter ihre Kinder. Gerade die Söhne. ;-D Und indirekt die Töchter gleich mit. Und es kann ja auch sein, dass er 4 Kugeln Eis möchte. :-)

Und BTW: wenn sich eure zwei Engel (Seherins Tochter und VampAngels Sohn) daten sollten, hat ja jeder Geld von Mutti dabei und beide haben die "Vorgabe", dass dieses Geld für beide sein soll. *Das* gibt erst ein Chaos und auch gleich die erste Beziehungskrise. ]:D

Und "früh übt sich" kann hier später ja auch heißen: Geld kommt von Mutti. Ich finde Dates sind Vergnügen, Vergnügen heißt Taschengeld. Und sich das einteilen. Aber auch die Freiheit, es nach eigenem Ermessen einzusetzen. Ohne dass Mutti weiß wofür. Das macht die Dates gleich viel spannender. Und seien es zwei Eisschokoladen, die kombinieren Kakao und Eis. Oder Eiskaffee, wer groß und erwachsen sein will. ;-D

"Richtige Kinder" (TM) sollten zum ersten Date aus nem Nachbargarten zusammen Obst der Saison klauen. Die kosten nix, beide haben ein gemeinsames Geheimnis und schmecken verboten gut. Schon mal als Vorgeschmack. :=o o:)

Leiang-Jixll


Lian ich befürchte, Deine Fragen werden auf wenig Verständnis stoßen. ;-)

Doch doch, er hat mich sicher richtig verstanden.

P'ythoFnisxt


Richtig verbindend finde ich übrigens geteilte Sachen. Wenn z.B. zwei Kinder zusammen 1 EUR haben (egal wie das zusammengekommen ist) und das eben nur für 1 Kugel Eis reicht. Sich beide auf eine Sorte einigen müssen - und dann jeder mal leckt. Das ist gleich auch ein Beziehungstest: Wünschen kommunizieren, Kompromisse finden, großzügig sein, aber dabei auch auf sich achten. So entstehen besonders schöne Dates in der Regel aus einer gewissen Ressourcenknappheit, Improvisation und Kreativität. Anstatt dass die jungen Kinder (gerade Jungen) aufgefordert werden, schon Signale von finanziellem Status von sich oder der Eltern zu kommunizieren.

GBolde&ne)rFilxz


Und was machst du, wenn dein Date das nicht au freien Stücken tut? Weil du dich wiederum in seinen/ihren Augen nicht genug mit ihm/ihr beschäftigt hast oder dein Date selbiges von dir erwartet, mit der gleichen Begründung ]:D ?

Weglaufen natürlich

S/hojxo


"Richtige Kinder" (TM) sollten zum ersten Date aus nem Nachbargarten zusammen Obst der Saison klauen. Die kosten nix, beide haben ein gemeinsames Geheimnis und schmecken verboten gut.

Die Kinder schmecken verboten gut? Du meinst, wenn der Nachbar sie dann für den Obstklau frisst? Krahahahahaha! ;-D

Lyian+-Jilxl


Weglaufen natürlich

Siehst du, Benetton, ich hatte die Sache schon richtig eingeschätzt ;-D .

D|ie $Sexherin


Wenn Eltern die Dates zahlen, finde ich das ja noch peinlicher. Richtig übergriffig. ]:D Und uncool. Wer in jungen Jahren Dates hat will doch zeigen, wie erwachsen und unabhängig sie/er schon ist.

Und BTW: wenn sich eure zwei Engel (Seherins Tochter und VampAngels Sohn) daten sollten, hat ja jeder Geld von Mutti dabei und beide haben die "Vorgabe", dass dieses Geld für beide sein soll. *Das* gibt erst ein Chaos und auch gleich die erste Beziehungskrise. ]:D

;-D ;-D ;-D nachdem meine tochter schon fast 29 ist, wäre ein date zwischen den beiden... nun ja.... ääähm...

außerdem würde ich das meiner tochter und dem date-partner anbieten, damit die einfach nur nett quatschen können (über musik, sex, verfolgungsjagden...) und nicht solche "nowwheregirl-diskussionen" führen müssen ;-D ;-D ;-D

Pqy,thxon\isxt


Fast 29? :-o Dann tut mir deine Tochter aber leid, Kupplerin, ääääh Seherin natürlich. ;-) Solche Mütter wünscht sich doch echt keiner mit fast 29. Spätestens ab der Pubertät sollten sich Eltern aus dem Date-Leben ihrer Kinder vornehm zurückhalten, finde ich. Das machen die schon unter sich aus und prüfen da auf ihre Weise, ob und wie sie zusammen passen.

außerdem würde ich das meiner tochter und dem date-partner anbieten, damit die einfach nur nett quatschen können (über musik, sex, verfolgungsjagden...) und nicht solche "nowheregirl-diskussionen" führen müssen ;-D ;-D ;-D

Kommt denn deine Tochter mit der der NowhereGirl-Argumentation? Denn sonst besteht doch zur Sorge kein Anlass.

D8ie Semherxin


Phytonist...

... du willst meine ironisch gemeinte ansage jetzt nicht echt ernsthaft durchdiskutieren, oder? :-o

S:hojo


Pythonist, gilt eigentlich Ironieblindheit als Behinderung, oder ist das eher so eine Art mentale Unannehmlichkeit, so wie leichte Kurzsichtigkeit oder so? Da kennst Du Dich doch bestimmt aus!

S.h.o0j"o


Krhrhrhrhr, Seherin! ;-D

WKM 2!014


Für mich ist es nur ein gewisser, wenn auch maginaler Ausgleich des Ungleichgewichtes in der Reproduktion zwischen Mann und Frau, da die Frau biologisch mehr als deutlich höhere Kosten und Aufwand hat.

Sie wird schwanger und riskiert dabei ihr Leben und ihre Gesundheit.

Wieviele Männer sterben im Prozess der Reproduktion im Falle einer Schwangerschaft?

Und wieviele Frauen? Oder erleiden Einbussen in ihrer Gesundheit und in ihrem Berufsleben und ihrem Existenzkampf, wenn sie schwanger werden?

Liefert mir zahlen und wenn es 50:50 ist, dann bin ich bereit einzusehen, dass beide sich die Rechnung teilen.

Einen Soldaten der in den Krieg zieht um seine Sippe zu beschützen, wird auch als stark angesehen. Warum dann nicht auch Frauen, die mit ihrem Körper herhalten müssen, um den Fortbestand der Menschheit zu sichern?

Das macht die Frau nicht schwach. Im Gegenteil. Es macht sie stark!

Warum ist es dann falsch, wenn Männer Frauen dabei helfen stark zu sein und zu überleben in ihrem viel schwereren Überlebenskampf?

Feminsitinen sehen die Tatsache, dass ein Mann für das Date zahlt, als zeichen dafür, dass die Frau als schwach angesehen wird.

Ich sehen es im Gegenteil als Zeichen, dass der Mann seine Münze in den Topf wirft und eine Frauen in ihrem Kampf ums Überleben, den sie viel aktiver kämpfen muss als die Männer, die nur mal ihren P**** zum richtien Zeitpunkt reinschieben müssen, unterstützen und sagen:

"Hey, ich nehme dir hier nach meinen Möglichkeiten etwas im Leben ab. Und wenn es nur ein Essen ist.

Das zeigt doch schon die Bereitschaft eines Mannes als Dank an die Frauen auch mal Einbussen hinzunehmen."

Und ein Mann, der dass nicht als Enbusse, sondern Investition ansieht, der wird auch bereit sein, wenn Nachwuchs da ist, weiter zu investieren und sich nicht gleich zu verpissen, nur damit er ja keine Unbequemlichkeit ertragen muss. %-|

Ein Mann ist nunmal in der Reproduktion eine Art Parasit. Nein, ich mag Männer und es ist nicht so dass sie schlecht deswegeen sind. Das hat die Natur nunmal aus kogicshen Gründen so einrichten müssen.

Der man übergibt der Frau sein Erbgut und muss es ihr überlassen Energie und Kraft aufzuwenden, damit das Kind geboren wird und hinterher überlebensfähig ist.

Da kann er doch von vornherein seinen Beitrag erweitern, über das Samenspenden hinaus, und der Frau helfen Resourcen beisammen zuhalten, die für das Überleben wichtig sind.

Die Gleicheberechtigung zwischen Mann und Frau gibt es in der Biologie nicht. :|N

Wir Frauen haben einen enormen Aufwand, besonders körperlich.

Das heisst nicht, dass der Mann immer zahlen muss. Aber ich sehe eine Legitimation dahingehend, dass ein Mann potentiel öfters hierbei das Ruder in die Hand nimmt und die Frau oder generell Frauen entlasstet, ohne sie zu unterdrücken.

Auch wenn sich aus einem Date keine Beziehung ergibt, dennoch ist es gut, wenn Männer Frauen dahingehend wertschätzen und ehren, dass sie gewillt sind, den Nachteil der Frau, dass sie das Kind austragen muss, irgendwo ausgleichen, indem sie Frauen das finanzielle öfeters besinders in so Situationen abnehemen.

Männer haben auch bessere Berufschancen und verdienen bei gleicher und teils bei geringerer Eignung mehr als Frauen. Immer mit dem Hintergrund, dass wir Frauen durch die Tatsache, dass wir schwanger werden (eben auch mal ungewollt) und einen Grossteil unserer Energie in den Nachwuchs stecken müssen rein biologisch, nunmal in der Regel eingeschränkter sind.

Und da braucht man auch nicht mit Verhütung kommen. Diese ist in der Geschichte der Evolution noch nie so present gewesen und verfügbar wie in den letzten 60 Jahren und dennoch birgt jeder Akt für die meisten Frauen potentiel das Risiko von dem Mann schwanger zu werden und die Aufgabe übernehmen zu müssen, sein Erbgut heranzubrüten oder sogar dennoch drastische gesundheitliche und psychische Konsequenzen, im Falle iener Abtreibung, tragen zu müssen.

Mir ist deshalb lieber, wenn auch kein totaler Ausgleich, dieses Risiko bei einem Mann einzugehen, der von vornehrein zeigt, dass das Reproduktionsspiel mit mir ihm auch was Wert ist und er damit zeigt, dass eine Beziehung mit mir ihm etwas Wert ist, weil ich für ihn etwas besonderes bin und er lieber in die Beziehung mit mir investiert als tausend Weiber kostenlosabzuchecken bis eine ihm umsonst ein Kind gebehrt.

Und viele Männer haben auch nichts dagegen die Rechnugn zu bezahlen. Was ist daran so schlimm. Warum muss man als Frau Männern die Eier immer abschneiden müssen, wenn sie mal die Geglegenheit haben Mann zusein ohne der Frau schaden zuzufügen?

An dem Tag an dem ein Mann daher kommt, der mir gefällt und der von mir schwanger wird und sein Leben und seine Gesundheit an meiner Stelle wortwörtlich riskiert, damit mein Genom auf der Erde bestehen bleibt, zahle ich hundertausend Dates! Wenn er mit nur diese Last abnehmen kann

Das schwöre ich :)z

Ich hab noch nie in meinem Leben so einen Haufen geistigen Bullsh** gelesen? Eigentlich ist es nichtmal wert, dies zu kommentieren...

G[oldHenerxFilz


Siehst du, Benetton, ich hatte die Sache schon richtig eingeschätzt ;-D .

Ich versteh beim besten Willen nicht was Benetton damit gemeint haben wollte.

rwandom_bdawg


Diese Ansprüche vieler Frauen. Und dann sagen "wenn er nicht zahlt hat er keine 2. Chance" kann man genauso gut als Sexismus bezeichnen. Wenn es funkt dann spielt das Geld genau 0 Rolle. Jeder der anders denkt ist einfach nur ein Vollhorst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH