» »

Habe ich sie "verarscht"?

mTnxef


Und wenn man befreudet ist, finde ich es schon komisch, wenn man einen Ort für einen späteren Urlaub ausmacht und einer von beiden dann ohne den anderen an genau diesen Ort fährt und dem anderen das nicht erzählt.

???

Der Ort wurde, wenn man es so genau nimmt, nicht ursprünglich gemeinsam als Ort für einen gemeinsamen späteren Urlaub ausgemacht, sondern war ursprünglich die Idee für sich und ihre Tochter. Die Freundin hat es dann erst zum "gemeinsamen" Reiseziel umfunktioniert.

Und sie hat es dem anderen, also ihrer Freundin, ja erzählt. Oder besteht Auskunftspflicht vor Reiseantritt

sCch'nup)fen0x8


Ja mein Fehler war wohl ihr generell von meinem Reiter Wochenende mit meiner Tochter zu erzählen.

Ich habe halt meinem Mann auch die Internet Seite von dem Hof gezeigt damals zwecks Preisen und Anfahrt (wo noch nur das Mutter Tochter Ding geplant war) er fand die Gegend toll weil im Umkreis echt viel Aktivitäten und Ausflugsziele zu planen und zu erreichen waren.

Deswegen haben wir uns halt dort eine günstige Unterkunft gebucht.

Sie sagte:" da fährst du etz einfach hin mit deiner Familie und erwähnst es erst hinterher?! Das hatten doch eigentlich WIR geplant.

ich habe heute Geburtstag. Ich bin gespannt ob sie sich meldet. Sie hat mir auf meiner Facebook Seite oft so Freundschaftsbilder gepostet. Die hat sie entfernt. Kindisch ich weiß aber ich hab das nicht mal bemerkt sondern meine Schwester hat mich drauf angesprochen was da los ist

FSuriHous


Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, schnupfen! @:)

Wenn sie sich heute in keiner Weise bei Dir meldet, dann weißt Du, was Sache ist.

Denn: wenn sie nicht einmal an Deinem Geburtstag über ihren Schatten springen kann, dann kann ihr m. E. die Freundschaft nicht so viel wert sein.

Vielleicht wäre es sogar besser, wenn der Kontakt einschläft. Die Frau hört sich aus Deinen Schilderungen sehr anstrengend an. Möchtest Du das auf Dauer mitmachen?

Wenn jemand überhaupt kein Gefühl dafür hat, wann gewisse Grenzen erreicht sind, dann wäre das für mich persönlich ein Grund, den Kontakt auf ein Minimum zu reduzieren...

Du brauchst Dir, in meinen Augen, jedenfalls keine Vorwürfe zu machen. Klar: es kann falsch bei ihr angekommen sein, aber das ist noch lange kein Grund, sämtliche Brücken abzubrechen und auf totbeleidigt zu machen.

TCap)s


Ich finde da überhaupt nichts komisch dran.

Wer will es einem denn verbieten, mehrfach (und wenn es 100x sind) am selben Ort Urlaub zu machen - und davon dann vielleicht irgendwann 1x mit der Freundin ???

Dafür muss man sich auch nicht entschuldigen.

Davon abgesehen, jemanden der sich ständig in mein Familienleben drängt, den würde ich nicht als Freundin bezeichnen. Hat sie kein eigenes Leben?

Sie sagte:" da fährst du jetzt einfach hin mit deiner Familie und erwähnst es erst hinterher?! Das hatten doch eigentlich WIR geplant.

"IHR"? Sie scheint da was zu verwechseln, oder? Manche Leute haben eine Anspruchshaltung. :=o

Bist Du auf so eine Freundin angewiesen?

Herzlichen Glückwunsch übrigens! @:)

M4isszMar2ie


Also ich finde du hast keinen Fehler gemacht

(Ich lese aus deinen Antworten immer ein kleines schlechtes Gewissen.... musst du aber nicht haben)

Ich meine nur weil ihr das geplant habt (wurde ja auch nicht abgesagt oder so) heißt es ja nicht dass du da alleine nicht hindarfst.

Wo würden wir denn da hinkommen.

Außerdem ist es wie du schon sagtest ein Familienurlaub gewesen, der Ort tut da wie ich finde nix zur Sache.

Es wurde schon mal erwähnt... die Frau weißt laut deinen Aussagen leicht narzisstische Züge auf.

Ist sie generell ein negativer Mensch? Fühlt sie sich oft von anderen übergangen?

Sivigvxa


Na, das widerspricht sich jetzt aber irgendwie ;-) Wenn die eigenen Interessen so im Vordergrund stehen, dass man der Freundin nicht erzählt, dass man ohne sie genau an den Ort fährt, an den man eigentlich mit ihr fahren wollte, wird es der Freundin schwerfallen, das nicht für "böse Absicht" zu halten.

Finde ich nicht. Ich habe es selbst mal so erlebt, dass eine Freundin mir etwas abgeschlagen hat, weil sie das lieber alleine mit ihrem Mann machen wollte - letztlich auf dessen Wunsch hin - und ich war zunächst pikiert. Dann habe ich verstanden, dass sie in dem Fall ihre eigenen Interessen im Vordergrund sah. Ich konnte ihr daraufhin vergeben. ;-)

shchnYupfeln08


Ich habe eine Geburtstags-whatsapp bekommen. Recht neutral und unpersönlich aber immerhin

Ich denke nur...ist es verboten in den Ort zu fahren nur weil wir gesagt haben da gehen wir mal zusammen hin? Dann dürft ihr ja nix mehr ohne Erlaubnis

B<ir7keJnzxweig


hörst du jetzt mal auf, dir über das fehlverhalten deiner "freundin" den kopf zu zermartern?

dir haben hier gefühlt 100% gesagt, der fehler liegt bei ihr.

wenn du dir eingestehst, fehler zu machen, wieso kriegst du dann den bogen nichtund gestehst anderen leuten das selbe zu?

SIE hat zu hohe forderungen, SIE mischt sich in einen familienurlaub, SIE lässt dir keinen freiraum. sowas braucht kein mensch

und jetzt feierst du mal deinen geburtstag, zu dem ich dir recht herzlich gratuliere @:)

skchnUup!fen0x8


Ich danke euch für die Glückwünsche zu meinem Geburtstag.

Meine "Freundin" Blende ich mittlerweile aus

EklafRejmic7h081x5


Einen herzlichen Glückwunsch auch von mir! :)_

CSotekSau5vaxge


Ich habe es selbst mal so erlebt, dass eine Freundin mir etwas abgeschlagen hat, weil sie das lieber alleine mit ihrem Mann machen wollte

Ich auch, und das finde ich ok. Ist bei mir und einer Freundin, mit der ich ab und zu wegfahre, auch so, und wir klären das vorher. Und wenn da nun ein Ort dabei wäre, der auf "unserer" Mädelsliste steht und sich für sie nun doch ergeben würde, dass sie mit ihrem Mann oder Familie dort hinfährt, hätte ich damit kein Problem, fänd es aber "komisch", wenn sie mir das nicht vorher sagen würde.

Von "Verbieten" oder "sich entschuldigen müssen" habe zumindest ich nichts geschrieben.

Und abgesehen davon finde ich es auch unmöglich, wenn sich jemand so wie die Freundin der TE ständig immer wieder wo reindrängt. DA würde ich ansetzen, sprich, DAS sollte die TE abstellen, und zwar zielgerichtet.

Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch! Finde ich gut dass du die Freundin jetzt etwas ausblendest. Die kriegt sich schon wieder ein und wenn nicht, siehe oben.

S/v?iva


Von "Verbieten" oder "sich entschuldigen müssen" habe zumindest ich nichts geschrieben.

Und abgesehen davon finde ich es auch unmöglich, wenn sich jemand so wie die Freundin der TE ständig immer wieder wo reindrängt. DA würde ich ansetzen, sprich, DAS sollte die TE abstellen, und zwar zielgerichtet.

Ist klar, das führt auch in meinen Augen zu weit, und wenn wir davon ausgehen, dass es sich ständig so abspielt wie beschrieben, dann ist da schon etwas in Schieflage geraten.

Ob man sich entschuldigt oder nicht, ist vor allem auch eine Frage dessen, was man erreichen möchte - so meinte ich es zumindest.

Gerät dadurch eine angekratzte Freundschaft schnell wieder ins Lot, ist das relativ unkompliziert. Wird aber beim nächstenmal wieder so harsch reagiert, wenn mal was nicht in die eigene Vorstellung passt, würde ich sicherlich irgendwann auch aufhören, mich zu entschuldigen.

Denn dann ist schon gewaltig der Wurm in der Freundschaft zuhause ...

C)oteSauqvagxe


@ sviva

Das sehe ich genauso wie du.

sNchn{upfen0x8


Kurzes Update.... Weiterhin funkstille... Ich nehme es nun so an wie es ist und sehe nicht ein ihr da hinterher zu rennen

Boirkxenz?we3ixg


genau. dann sollse schmollen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH