» »

An die Männer: Würdet ihr eine Frau ohne Kinderwunsch heiraten?

Lria0x17 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt 25 und bin mir zu 100% sicher, dass ich niemals Kinder haben möchte. Klar, das kann sich ändern, aber wenn es so bleibt, und davon bin ich überzeugt, dann sind meine Chancen, einen Lebenspartner zu finden, schon sehr eingeschränkt, denn die meisten wollen ja schon Kinder.

Noch ist das kein Problem. Bin derzeit Single, und die Männer, mit denen ich eine Beziehung eingegangen bin bisher, waren immer so alt wie ich bzw. vielleicht mal 3 Jahre älter.

Ich habe allerdings Angst davor, mal 35 zu werden... Angenommen, ich verliebe mich auch in einen Mann, der so alt sein wird wie ich und die Gefühle werden erwidert, dann wird dass doch sowieso nichts auf Dauer, oder? So wie ich das bisher mitbekommen habe, gibt es nur sehr, sehr wenige Männer, die keine Kinder möchten bzw. auf welche verzichten könnten.

Vielleicht gibt es hier ja Leute, die mit der Thematik vertraut sind und etwas dazu schreiben könnten. Bitte keine Bekehrungsversuche oder ähnliches, danke. :-)

Antworten
jMaidexe


Hmmm... Ich meine, im Leben machst Du verschiedene Phasen durch!

Mit 25, dachte ich nicht im Traum an Kinder, mein Verstand riet mir zu der Zeit davon ab. Heute habe ich 2 Töchter und bin sehr glücklich darüber, dass es sie gibt.

Warte ab und Stress Dich nicht selber mit selbstgebauten Auflagen .... :-)

kgat$harTina-dKie-groxße


So wie du keine Kinder willst, gibt es auch Männer, die keine wollen. Ist halt sinnvoll, das Thema recht früh zu klären, um später keine Probleme zu bekommen, wenn es dann doch unterschiedliche Meinungen zum Thema gibt.

Ich habe auch nicht den Eindruck, dass es wenige Männer sind, die keine Kinder wollen, von daher würde ich das nicht so verbissen sehen, sondern einfach auf mich zukommen lassen. Beziehungen kann man nicht planen, weder mit Kinderwunsch noch ohne. Scheitern kann eine Beziehung auch an so vielen anderen Dingen, also mach dir nicht zu viele Gedanken wegen des fehlenden Kinderwunschs.

ARlfrneVdo xC.


Ich würde mal so in den Raum hineinwerfen,das das vorwiegend ältere Männer sind,die keine Kinder(mehr)wollen.

Blene ttxon


An die Männer: Würdet ihr eine Frau ohne Kinderwunsch heiraten?

Kommt immer auf das Alter und die derzeitige Gefühlslage an. Es kann jemand sagen: "Klar, will auch keine Kinder. Du bist mir wichtiger." - es aber nach ein paar Jahren völlig anders sehen.

Umgekehrt auch.

mQondQ+ste}rne


Ich halte Deine Befürchtungen für unbegründet. Es gibt viele Männer, die keine Kinder wollen, und sie haben es schwer, eine Frau zu finden, weil die allermeisten Frauen Kinder wollen, selbst wenn es gegen jede Vernunft ist.

Das Problem sehe ich an einer anderen Stelle: Man soll niemals nie sagen.

Sdchwajrzz66x6


Würdet ihr eine Frau ohne Kinderwunsch heiraten?

Nein, würde ich nicht! Aber nicht aufgrund des fehlenden Kinderwunsches, ich habe selbst keine Kinder und will auch keine, sondern weil ich die Ehe für ein altes Relikt und das unnötigste Konstrukt halte, das es gibt.

Zusammen sein mit einer Frau ohne Kinderwunsch, gerne!

MHatz+eBerlixn


Ich halte Deine Befürchtungen für unbegründet. Es gibt viele Männer, die keine Kinder wollen, und sie haben es schwer, eine Frau zu finden, weil die allermeisten Frauen Kinder wollen, selbst wenn es gegen jede Vernunft ist.

Das Problem sehe ich an einer anderen Stelle: Man soll niemals nie sagen.

+1

P@yYthkoniVst


Beziehungen kann man nicht planen, weder mit Kinderwunsch noch ohne. Scheitern kann eine Beziehung auch an so vielen anderen Dingen, also mach dir nicht zu viele Gedanken wegen des fehlenden Kinderwunschs.

Also falls sich beide infolge der Entscheidung sterilisieren lassen, dann kann (und sollte!) da eine Menge Planung involviert sein. Und ja, scheitern kann eine Beziehung aus ganz versch. Gründen.

Zur Ausgangsfrage: ja, ich (38, also für ein weibliches Alter von 35 im betrachteten Alterskorridor) kann mir das vorstellen, eine Frau ohne Kinderwunsch zu heiraten. Es wäre aber in gewissem Maße ein (kleines) Zugeständnis. Das Zurückstellen eines eigenen lockeren Wunsches dem gegensätzlichen starken Wunsch der Partnerin zuliebe. Aber eben für das Zusammensein mit einer Frau, für welches sich diese Entscheidung richtig anfühlt. Bei Fragen der Sterilisierung meinerseits würde ich aber schmallippig werden. ;-D

L.eo-<4)0x4


Natürlich nicht!

Wofür braucht man eine Frau, die keine Kinder will?

Bügeln, kochen etc. können die Männer auch selbst.

L"ia01x7


Die Antworten geben mir schonmal ein besseres Gefühl :-)

@ Leo-404

Wofür braucht man eine Frau, die keine Kinder will?

Ironie (haha - wie lustig.), oder selber noch nie eine abbekommen?

KxruRidZox25


Ich würde keine Frau ohne Kinderwunsch heiraten. Ich sehe den Sinn einer Verbindung in Form von Ehe nicht, wenn daraus keine Familie entsteht. Kann ich auch ohne Heirat mit der Frau zusammenleben.

LLia0x17


@ Kruido25

Und wieso macht es deiner Meinung nach erst dann Sinn, zu heiraten, wenn eine Familie mit Kindern entsteht?

Ich finde, der Begriff ''Familie'' hat per se nichts mit der Anzahl der Familienmitgliedern zu tun.

Man kann auch eine Familie zu zweit sein: sich gegenseitig unterstützen; lieben; dem anderen loyal sein; sich gegenseitig so akzeptieren, wie man ist; sich gemeinsam weiterentwickeln, zusammenwachsen.

A[lfre#dod C.


Wozu muss man überhaupt heiraten?

LUaurxali


Hi Lia017

also ich bin 34 und will wie du keine Kinder. Das war schon immer so und je älter ich werde um so sicherer wurde dieses Gefühl. Mir haben immer alle erzählt, wart nur das kommt noch, ich wusste aber schon immer, dass da nichts kommt.

So und jetzt zu deiner Frage, bzw. deiner Angst.

Ich bin seit bald vier Jahren Single und das nicht wirklich freiwillig. Und ich habe das Gefühl, weil ich keine Kinder will finde ich keinen Partner.

Ich gehe keine Beziehung ein mit jemandem, der einen Kinderwunsch hat, das ist vergeudetet Zeit für beide. Und ich empfinde es so, dass erstens alle um mich herum Kinder bekommen und heiraten und zweitens alle Männer die ich kennen lerne Kinder wollen. Ich würde gerne DEN Mann finden und diesen dann auch heiraten zwecks dem hier:

Man kann auch eine Familie zu zweit sein: sich gegenseitig unterstützen; lieben; dem anderen loyal sein; sich gegenseitig so akzeptieren, wie man ist; sich gemeinsam weiterentwickeln, zusammenwachsen.

Ich hab es noch nicht aufgegeben, aber mich beschleicht langsam das Gefühl, dass es vielleicht nichts mehr wird..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH