» »

Ich möchte mir gerne ein Pedelec zulegen...

M]atzYeBerxlin


Wir haben ein gemeinsames Bankkonto, über das jeder von uns frei verfügen kann...nur bei SO einer Ausgabe habe ich schon "Bedenken" wenn ich das "gegen sein Wohlwollen" durchziehen würde.

Das ist der Grund, wieso ich niemals ein gemeinsames Konto für alles einsetzen würde. Ich würde empfehlen ein gemeinsames Konto nur für gemeinsame Kosten zu nutzen. Den Rest des Einkommens kann man schön auf sein eigenes Konto parken und nutzen ohne jemanden für irgendwas rechtfertigen zu müssen.

Übrigens ist ein gutes Pedelec kaum unter 2500 € zu bekommen, realistisch sind eher 3000 bis 3500 €. Vermeiden: Frontantrieb und normale Fahrradbremsen (V-Brake). Scheibenbremse (hilfsweise auch hydraulische Felgenbremse - die ist aber irgendwann durchgebremst) ist Pflicht!

Kann ich nicht zustimmen. Ich habe für mein Pedelec inkl. Gepäckträger, 2x Ortlieb Fahrradtasche, Bügelschloss, unplattbaren Mantel beim Fachgeschäft ca 2,3k bezahlt und ich bin sehr zufrieden mit dem Fahrrad. Ich habe keine Scheibenbremsen und kann trotzdem super bremsen. Bzgl Frontantrieb, Heckantrieb etc sollte man sich informieren, hat alles Vor- und Nachteile.

Nochmal, mit dem Pedelec bleibt der Puls im aeroben Bereich. Das unterstützt die Fettverbrennung. Es nütztz ihr nichts wenn sie sich mit nem Puls über 150 durch die Gegend hechelt. Dann ist sie im anaeroben Bereich...Da verbrennt nicht mehr soviel.

Das mit dem Fettverbrennungspuls ist schon lange überholt. Wenn der Puls höher ist, werden mehr Kalorien verbrannt

NpKx78


Mir ist das eigentlich wurscht, ob mein Puls im aeroben Bereich rumpendelt oder nicht. Mit jeder Bewegung baut man Muskulatur auf, jedes Gramm mehr Muskulatur verbrennt Fett.

Ich bin vorm Pedelec Wege wie zum Physiotherapeuten, Metzger, Bäcker usw mit dem Auto gefahren. Fahrrad war mir viel zu anstrengend, Blutdruck ging massiv in die Höhe, patschenass geschwitzt.

Jetzt fahr ich die Wege mit dem Pedelec, immer häufiger schalte ich sogar die Tretunterstützung aus und es wird stetig besser. Das ist genau das, was ich erreichen wollte: mehr Bewegung, ohne körperliche Probleme.

Mit dem normalen Rad bin ich in den letzten 5 Jahren -wenns hochkommt- 20 km geradelt. Mit dem Pedelec sinds jetzt im Schnitt 70 km in der Woche...und es macht richtig, richtig Spass.

ECh0emaliger 1NutzKer /(#1!49x187)


So ist das richtig! Scheißegal, ob der Puls im aeroben Bereich krepelt oder nicht. Diese Leute, die aus allem eine wettkampfähnliche Veranstaltung machen wollen, gehen mir mächtig auf den Sack. Die empfehlen Dir dann auch mal ganz schnell eine Online-Anbindung an Deine Krankenkasse ;-D

SCarahx76


Hallo nochmal,

vielen Dank für die bisherigen Statements, die mich auch zum Nachdenken gebracht haben. Den Gedanken mit dem eigenen Bankkto. werde ich wohl bald mal umsetzen. Dann muss ich auch eine größere Ausgabe nicht mehr vor meinem Gatten rechtfertigen. Auch mein Chef hat mich schon darauf hingewiesen "Der Teufel ist ein Eichhörnchen" Richten Sie sich ihr eigenes Kto. ein !

Das von ihm nur "Stammtisch-Argumente" kommen denke ich hängt mit seinem Arbeitsumfeld zusammen ( Sicherheitsdienst ) wo eben überwiegend nur Männer arbeiten. Da schnappt man(n) sich halt so einige "Halbwahrheiten" und "Bild-Zeitungs-Wissen" auf...

Auch einige technische Hinweise die hier bisher gegeben wurden, sind interessant und nehmen dem "Argument" man wird faul, den Wind aus den Segeln.

Nur muss ich halt das mal meinem Gatten begreiflich machen.

Ich freue mich auf weitere Kommis ! :)^

ROalph__HH


Seltsam... Wenn das eigene Auto kaputt ist und ein neues muss her, gibt es fast nie Diskussionen. Ein neuer für 20.000, der dann 10 Jahre hält oder ein gebrauchter für 6000, der dann drei Jahren auseinander fällt, es bleiben 2000€ pro Jahr. Plus 500-1000€ Versicherung plus 1000€ Benzin... Für das Geld, was ein Auto verschlingt könnte man locker jedes Jahr ein Luxus Rad kaufen, das dann ewig hält.

B/enyitaxB.


Ich frage mich immer, wie die Leute das machen, um mit dem Radfahren abzunehmen. Ich kann 2000 km in 4 Monaten fahren (Eigentret, nix Unterstützung) und nehme rein was nix ab. Trotz bis zu 50 km täglich.

War schon immer so.

Ich nehme auch im Winter ab, wenn ich nur auf der Couch sitze. Und nur darauf achte, eine bestimmte Kalorienzahl einzuhalten.,,,

EvlafWRemkich0x815


Man sollte beachten das ein E-Bike mit mehr als 250W Motor und/oder mehr als 25km/h Höchstgeschwindigkeit als Kleinkraftrad gilt, somit besteht dort eine Versicherungs-, Kennzeichen-, Führerschein- und Helmpflicht! Dort braucht du die Führerscheinklasse AM.

Alles bis einschließlich 250W bzw. 25km/h gilt als normales Fahrrad.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH