» »

Help! Unschlüssig ob eine Beziehung hier überhaupt sinnvoll wäre

PIruude)ncex33 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe vor 2 Monaten im Cafe einen Mann kennengelernt und wir haben uns auf Anhieb gut verstanden. Erst nach dem 2. Date erzählte er mir, dass er bisher noch nie eine Freundin/Beziehung hatte. Das war für mich zwar überraschend, aber kein Problem, da wir uns ja ganz gut verstanden und ich ihn mochte.

So nach und nach kam dann auch ans Licht, dass er mit seinen 36 Jahren noch im Haus seiner Eltern wohnt, die auch noch recht fit sind. Ich dachte zuerst, er bewohnt dort eine Einliegerwohnung, aber nein - er wohnt noch immer in seinem Kinderzimmer, ausgestattet mit den Möbeln die er bereits als kleines Kind hatte! Okay, das hörte sich für nun doch etwas seltsam an, aber selbst da wollte ich nicht vorschnell ein Urteil fällen.

Vor 3 Wochen hat er mich dann mal zu sich eingeladen. Ich kam also vorbei und lernte natürlich zwangsläufig auch direkt die Eltern kennen. Sie waren sehr nett und waren sehr bemüht gute Gastgeber zu sein, aber bei einigen Aussagen merkte man deutlich dass der Sohn und für sie nur "Kinder" waren bei denen die Eltern zu bestimmen haben was sie tun und lassen sollen. Also sie wirkten irgendwie recht autoritär und nahmen uns nicht wirklich als erwachsene Menschen wahr, die ihre eigenen Vorstellungen haben. Versteht ihr was ich meine? Sie waren zwar insgesamt nett, aber ab und an merkte man dass sie ungehalten wurden wenn etwas nicht so war wie sie es wollten bzw. man mal andeutete, dass es auch andere Möglichkeiten gibt bzw. man sich nicht gleich auf die Kinderanzahl festlegen wollte (dachte zuerst das war ein Scherz, aber nun bin ich mir da nicht mehr so sicher...). Trotzdem fanden sie mich wohl ganz toll und freuten sich auch über meinen Besuch - ich hatte auch den Eindruck dass sie mich am liebsten sofort dabehalten hätten ;-)

Dann kippte plötzlich die Stimmung - ich weiß nicht genau was da war. Jedenfalls hat die Mutter den Sohn wohl irgendwie "seltsam" angeschaut und er fragte dann "was ist denn?". Der Tonfall war da schon sofort recht genervt. Die Mutter meinte nur, was das denn an seinem Hemd ist und er meinte, dass das ein Fussel ist und macht ihn weg. Nach ca. 2 Minuten meinte die Mutter dass auf seinem Hemd noch ein Fussel ist und dann wurde der Sohn fast schon richtig aggressiv und fuhr sie mit einem "JA! Was soll denn das? Warum schaust du mich dauernd an? Was soll denn das?" total an! Die Mutter sagte darauf nicht mehr viel, der Vater sagte zum Sohn nur "jetzt hör schon auf. wir haben doch besuch" und der Sohn schnaufte und lief aus dem Zimmer. Draußen hörte man ihn dann noch ab und an fluchen und die Mutter bzw. den Vater als "Schlampe" oder "Idiot" beschimpfen. Ich saß einfach nur da und hoffte unsichtbar zu sein. Die Eltern meinten dann dass ihr sohn halt so ist, aber sonst schon recht umgänglich ist. Irgendwie glaube ich das aber nicht mehr so recht...Insbesondere, weil der Sohn mir nachher - als er sich wohl wieder beruhigt hatte - mir erzählte, dass er sich mit seinen Eltern nicht so gut versteht und er das GEfühl hat dass sie auf einem komplett anderen Stern leben.

Im Laufe diesen Abends kam außerdem noch raus, dass der Sohn (also mein "Date") wirklich noch wie ein Kind bei ihnen wohnt. Mutter macht ihm das Frühstück, Mittagessen (wenn er nicht arbeiten muss) und Abendessen, macht ihm die Wäsche, kauft Lebensmittel für ihn ein, putzt und räumt sein Zimmer auf, kauf ihm neue Klamotten usw. - alles was ihr euch vorstellen könnt! Wenn man was defekt/kaputt ist (z.B. der Rollladen in seinem zimmer) dann macht der Vater das, die Mutter hilft ihm dann dabei - der Sohn macht nichts. Auch sonst scheint er völlig untätig zu sein und alles seine Eltern machen und vorallem bezahlen zu lassen obwohl beide nicht mehr die Jüngsten und wohl nicht gerade vermögende Rentner sind. Er bezahlt keine Miete und beteiligt sich nicht am Haushaltsgeld (Strom, GEZ, Telefon, Internet usw. ebenfalls nicht). Das einzige was er selber bezahlt ist seiner Meinung nach der Sprit fürs Auto - das er von seinen Eltern geschenkt bekommen hat - und das Smartphone.

Klar habe ich ihn gefragt warum er denn nicht ausgezogen ist und ob er gedenkt dies denn irgendwann mal zu tun - er meinte dazu nur "ja, ich weiß nicht. Vielleicht". Also eine recht nichtssagende und passive Antwort...

Obwohl wir uns nun schon eine Weile kennen, hat er nie von sich aus Anstalten gemacht mir irgendwie näher zu kommen. Anfangs fand ich das sogar toll, dass er nicht wie andere sofort Sex im Sinn hatte aber nach einer WEile habe ich doch den ersten Schritt gewagt. Das "Händchen halten", der erste und die folgenden Küsse, Kuscheleien usw. gingen immer von mir aus, aber es schien ihm auch immer zu gefallen - zumindest sagte er es immer und er wirkte auch nie abgeschreckt oder so. Auf meine NAchfrage warum er nie damit anfängt meinte er "ich weiß nicht. ich bin da wohl etwas unbholfen". Tja...

Mittlerweile zweifle ich daran ob ich das ganze weiterführen soll. Mit allen anderen Dingen könnte ich vielleicht irgendwie zurechtkommen aber dass ein 36jähriger Mann, der noch dazu recht gut verdient, nach eigener Aussage schuldenfrei ist und einen bombensicheren Job hat, ein totaler Nesthocker ist und sich von seinen Rentner-Eltern aushalten lässt, finde ich doch schon recht bedenklich. Vorallem weil er die beiden wohl wirklich nicht mag - jedenfalls scheinen so "Vorfälle" wie bei dem Treffen in dieser Art doch öfter mal vorzukommen.

Was meint ihr denn zu dieser verzwickten Sache? Wie würdet ihr euch an meiner Stelle verhalten? Ich meinte ich bin jetzt bald 33 und will natürlich eine Beziehung mit einem erwachsenen Mann führen der mich als PArtnerin und mögliche Mutter seiner Kinder sieht und nicht als sein Mutterersatz o.ä. .Außerdem wünsche ich mir natürlich einen Mann auf Augenhöhe und nicht einen Mittdreißer, den ich mir erst noch "erziehen" muss im Sinne von "ich zeige ihm wie man einen haushalt führt, sich selbst versorgt, die Wohnung sauber hält, Wäsche wäscht, sich bestimmten Leuten gegenüber verhält, usw." und der erst noch erwachsen werden muss. Aber andererseits bin ich schon lange Single und habe ehrlich gesagt ein bisschen Torschlusspanik. Was ist wenn ich nie mehr einen anderen Mann kennenlerne der sich für mich als pot. PArtnerin interessiert??

Antworten
D,ie Syehemrixn


ääähhhmmm... du überlegst ernsthaft? du denkst ganz wirklich darüber nach, ob du mit dem kerl eine beziehung eingehen wollen würdest?

lies dir die beschreibung vom besuch noch mal durch und hake das ganze dann ab - das klingt ja grässsslich!!!!

PPrudqence3x3


Ja, ich weiß. Aber ich bin halt auch eher zurückhaltend/schüchtern und hatte nur wenig Beziehungen in meinem Leben. Deshalb hab ich halt auch irgendwie Angst dass dies meine "letzte Chance" auf eine erfüllte Partnerschaft ist oder so. Ich weiß, dass das etwas krass klingt, aber die Hübscheste bin ich halt nicht gerade und ich merkte schon dass die Flirterei und das "angesprochen werden" die letzten Jahre seeeehhhhhr nachgelassen hat ;-) Hässlich wie die Nacht bin ich aber natürlich auch nicht... ;-)

P.rudeVnce3x3


Ich bin auch irgendwie unschlüssig was ich machen soll, weil ich a) nicht zu früh die Flinte ins Korn werfen will und b)mir nicht vorstellen kann dass das alles wirklich so furchtbar ist. Dass jemand aus reiner Bequemlichkeit und weil er sich mit den Eltern gut versteht noch im mittleren Alter bei ihnen wohnt - okay. Aber wenn man sich mit den Eltern so gar nicht versteht und die beiden wohl auch nicht sonderlich wertschätzt, dann wohnt man doch nicht freiweillig noch mit 36 bei ihnen im Haus, wenn man sich eine eigene Wohnung locker leisten kann! Das passt doch irgendwie nicht, oder?!

T}atjan*a647x2


Ein Kerl, der seine Mutter Schlampe nennt...mit 36 Jahren. Was glaubst du wie dieser Typ mit dir umgehen wird? Dann lieber nix zu Weihnachten und alleine bleiben.

CQoomran


Was meint ihr denn zu dieser verzwickten Sache? Wie würdet ihr euch an meiner Stelle verhalten? Ich meinte ich bin jetzt bald 33 und will natürlich eine Beziehung mit einem erwachsenen Mann führen der mich als PArtnerin und mögliche Mutter seiner Kinder sieht und nicht als sein Mutterersatz o.ä.

Zieh dich dezent zurück. ;-)

Und dann schau in den Spiegel, ändere das, was man ändern kann und zu dir passt, und den Rest von dir trägst du ab sofort mit Stolz durch die Welt. Dann musst du auch nicht die Partner in der dritten Wahl abgreifen. Ehrlich, jemand der sich so ein Leben mit 36 Jahren gibt, der wird keine 180°-Kehrtwende machen, nur weil er eine Frau kennenlernt. Vom Klammern der Eltern ganz abgesehen, er hat sich ja bis heute nicht abgenabelt.

t&omxine


Huhu *:)

Mein Eindruck ist, wenn Du Dich auf diesen Mann einlässt, kommt eine Menge auf Dich zu. Abgesehen davon, dass es dank der Eltern sehr, sehr schwierig werden wird, euch eine "Insel für zwei" aufzubauen (auch, was dann Kinder angeht), muss er persönlich noch nachreifen. Er scheint sehr unselbständig zu sein. Er kann noch keine Grenzen setzen, Verantwortung übernehmen. Vielleicht weiß er auch noch nicht wirklich, was er selbst vom Leben will?

Ich würde mich an Deiner Stelle nicht darauf einlassen, wenn er diese Probleme nicht erkennt - und benennt! Er fühlt sich nachvollziehbarer Weise unwohl. Hat er einen Plan, selbst aktiv zu werden? Den müsste er haben, und auch selbst angehen. Sonst bist Du hinterher die Böse, er bleibt bei seinen Eltern.

Liebe Grüße :)*

tomine

EklCla7x1


Dein kompletter Beitrag leuchtet rot und bimmelt kilometerweit aufgrund der ganzen Alarmanlagen, die da drin versteckt sind und verzweifelt aufheulen.

Finger weg von so einem Härtefall - das was Du bisher mit ihm erlebt hast, ist noch absolut harmlos gegenüber allem, was nach und nach noch folgen würde.

Scheinbar hast Du extrem wenig Selbstbewusstsein und entschuldigst bei anderen alles - mach die Biege, bevor Du noch in eine völlig ungesunde emotionale Abhängigkeit oder gar Mutterposition hineinrutschst.

Es ist auch garantiert kein Zufall, dass dieses große Kind noch keine Beziehung hatte.

Alles Gute Dir! @:)

Pwrudenxce33


@ tomine:

Er meinte, dass er mit Mitte 20 sich schon mal auf Wohnungssuche begeben hat, aber die ihm da alle zu teuer waren oder zu weit weg. Hier muss ich aber auf jeden Fall auch hinzufügen, dass seine Traumwohnung ca. 70 qm2 groß ist, mit TG, neuer EBK, Baujahr des Hauses 2010 oder später, zentral gelegen ist und max. 500€ warm kosten darf. Tja, wenn hier natürlich schon fast Münchner Preise sind, dann wundert es mich natürlich nicht, dass er damals nichts gefunden hat... ;-) Seither hat er nach eigener Aussage aber nicht mehr weiter nach Wohnungen gesucht und ich habe auch das Gefühl das will er irgendwie auch nicht nicht. Nicht wirklich jedenfalls. Denn wie gesagt: er verdient ja sogar um einiges mehr wie ich und ich kann mir schon eine recht schöne Wohnung leisten (bin auch erst vor 5 Monaten umgezogen - habe also nicht einen "alten und somit günstigen" Mietvertrag).

Meannx042


Äääähhmm, liebe Prudence33,

Aber andererseits bin ich schon lange Single und habe ehrlich gesagt ein bisschen Torschlusspanik. Was ist wenn ich nie mehr einen anderen Mann kennenlerne der sich für mich als pot. PArtnerin interessiert??

dein Motiv scheint doch eher Angst als Liebe zu sein. Und aus lauter Angst dann auch noch einen absoluten Problemfall angeln? Man/frau kann das schon machen, aber dann sollte man das ganz bewußt und aus Liebe machen. Und wissen, dass dem gewachsen ist.

Schau dir mal dieses Video an, was Robert Betz darin u.a. über die Beziehung zwischen Eltern und ihren Kinder sagt.

[[https://www.youtube.com/watch?v=2AfCc_BpIKA&t=1401s Sorgen in Freude verwandeln: Wege zum neuen Selbst - Robert Betz]]

P5l<üscJhbiexst


Beziehung nur, wenn er auszieht!.

Oder willst du jedes Mal mit Mutti und Vati auf dem Sofa hocken?

Dnie lSe}herixn


Was ist wenn ich nie mehr einen anderen Mann kennenlerne der sich für mich als pot. Partnerin interessiert??

dann ist das halt so - aber sich nur wegen "hauptsache-ich-habe-iiirgendeinen-kerl" so jemanden ans bein zu binden? ich bitte dich! :)_

N8eaxnuk


Muss es denn sofort in eine Beziehung umgewandelt werden?

Wenn du gerne Zeit mit ihm verbringst kannst du das doch machen und schauen wie er auf deine Sichtweisen (Haushalt, Verhältnis zu Eltern,...) reagiert.

Damit wärst du nicht wieder direkt alleine und du gibst jemandem eine Chance anstatt ihn anhand von einer Situation zu bewerten die ihn selber anscheinend sehr unangenehm war und ihn überfordert hat.

EBhe$maliiger Nyutzer >(#35987x3)


Was ist wenn ich nie mehr einen anderen Mann kennenlerne der sich für mich als pot. PArtnerin interessiert??

Was, wenn dir der richtige Mann entgeht, weil du dich auf dieses Kind einlässt?

scugkarlovxe


Aus eigener Erfahrung: Hör auf dein Gefühl! Du bist in der Anfangsphase, du solltest verschossen ohne Ende sein, aber es stört dich etwas. Das wird nicht leichter werden mit der Zeit, sondern es wird dich immer mehr stören, irgendwann hältst du es nicht mehr aus, machst dann schluss und dann stehst du in der gleichen Situation wie jetzt, nur dass du älter bist ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH