» »

Schwester hatte Beziehung mit Lehrer

M{DD0999


also erst mal waren die beide wirklich zwei Jahre zusammen und das sind auch keine Spekulationen. Sie hat zur damaligen Zeit auch zugegeben, dass sie eine Beziehung hat, aber halt nicht gesagt mit wem.

Ja und warum wohl ??? Komm mal runter von Deinem moralischen Trip! Merkst Du das nicht, dass Du Dich hier zum Beurteiler von etwas aufschwingst was Deine Schwester genau NICHT wollte.

Dein Patenonkel ist halt sauer weil Sie den Kontakt abgebrochen hat und will sich jetzt rächen und Du kommst Dir jetzt total wichtig vor.

Es wird Dich vielleicht überraschen: Deine Schwester ist mit 17 Jahren in überhaupt keinem Schutzalter für sexuelle Kontakte. Das ist nicht strafbar.

dToomh0igdxe


Wenn du das der Schule mitteilst dann passiert überhaupt nichts. Evtl. wird der Lehrer mal zum Gespräch gebeten und der wird natürlich alles abstreiten, zumal deine Schwester wohl kaum etwas Gegenteiliges sagen wird. Es wird dann so aussehen als wenn du dir einfach eine Story zurechtgesponnen hast um deinem Lehrer zu schaden. Deine Schwester wird vermutlich niewieder ein Wort mit dir reden. Auch sonst jeder andere, deine andere Schwester, Freundinnen von dir, werden dich in Zukunft meiden weil sie dann wissen, dass man dir auf keinen Fall irgendwelche Geheimnisse anvertrauen kann und du für Freundschaften nutzlos bist. Das wird dir auch in Zukunft nachhängen. Immer wenn du jemanden kennenlernst, dem dann verklickerst, dass du mit deiner Schwester absolut nicht sprichst dann musst du dem erklären warum das so ist. Evtl. reden die dann auch mal mit deiner Schwester darüber, so beim Familienfest wenn man sich ungewollt über den Weg läuft. Das wird richtig schön peinlich für dich und du wirst dir ziemlich schnell wünschen niemals den Mund aufgemacht zu haben.

Klingt so als hättest du verdammt viel Langeweile aber das halte ich für eine zweifelhafte Abwechslung.

m<ariqpo5sa


Der Mann ist Lehrer, war zur damaligen Zeit 42 Jahre alt und hat sich an meine 17 Jährige Schwester rangemacht. Ich finde das hat auch nichts mit Moral zu tun. Das ist gesetzlich verboten und sie war zu dem Zeitpunkt minderjährig, was noch schlimmer ist.

Nein, das ist nicht gesetzlich verboten - es sei denn, der Lehrer wäre unterrichtender Lehrer Deiner Schwester gewesen.

Jetzt mal Frage an alle: Findet Ihr das ok, dass ein Lehrer eine Beziehung mit seiner minderjährigen Schülerin eingeht?

Was ist das denn für eine blöde manipulative Frage? Natürlich findet das niemand okay, genausowenig wie Fußpilz und Klimawandel.

Ich frage nach euren Meinungen, weil mein Patenonkel und ich darüber nachdenken die Schule zu informieren.

Dein Patenonkel und seine Beziehung zu Deiner Schwester und zu Dir ... dieses offenbar sehr enge Verhältnis gibt mir viel eher zu denken.

N{adbenia


Naja ich sag mal, mit 17 ist man ja auch nicht mehr wirklich Kind und er hat sie zu nichts gezwungen also lass sie doch.

"

warum muss das unserer Familie passieren"

Über diesen Satz muss ich lachen. Es ist doch nichts passiert. Ihr solltet froh sein wenn das euer größtes Problem ist.

Kümmere dich besser um dich und lass deine Schwester für sich selbst entscheiden. Es geht dich nichts an finde ich.

N)adWenixa


PS. Prinzipiell finde ich es natürlich auch unethisch mit seiner Schülerin etwas anzufangen aber so ein Drama ists auch nicht wie hier dargestellt wird.

Mit Anzeige wäre ich vorsichtig

Wenn er es abstreitet und auch deine Schwester könntet ihr am Ende wegen "Rufschädigung" Probleme bekommen und in ihrem Sinne ist dies sicher nicht.

m~ond+|s-ternxe


Jetzt mal Frage an alle: Findet Ihr das ok, dass ein Lehrer eine Beziehung mit seiner minderjährigen Schülerin eingeht?

Was ist das denn für eine blöde manipulative Frage? Natürlich findet das niemand okay, genausowenig wie Fußpilz und Klimawandel.

Ich finde das alles andere als "natürlich". Ich hatte nämlich den Eindruck, in dieser Diskussion wird mit großer Mehrheit alles gerechtfertigt. Deshalb fand ich die Frage angebracht und wichtig.

Da es nur wenig klare Antworten gab, bleibt dieser Eindruck bei mir bestehen.

rPr2V017


Bei der Anwendung von Gesetzen kommt es neben dem Wortlaut auch auf den Sinn des Gesetzes an. Daher kann es in Einzelfällen vorkommen, dass ein Fall zwar gegen den Wortlaut verstößt, aber nicht gegen den Sinn. Bei einer einvernehmlichen Beziehung ohne jeden Missbrauchscharakter mit einer geistig gefestigten jungen Frau kann so etwas durchaus der Fall sein.

EVlafRem-ich08x15


Zunächst einmal ist die Frage deutlich zu oberflächlich, allgemein und zu manipulativ gestellt.

1. muss man unterscheiden ob die minderjährige Schülerin schon 17 oder z.B. erst 13 Jahre alt ist. Und ja, dass ist in meinen Augen ein riesiger Unterschied.

2. muss man sehr deutlich trennen zwischen einem Lehrer der die besagte Schülerin selber unterrichtet und einem Lehrer der nur zufällig in der selben Schule arbeitet.

3. schwingt in der Fragestellung der Vorwurf bzw. die Vorstellung mit, dass der erfahrene Lehrer besagte unerfahrene Schülerin verführt hat, evtl. gegen ihren Willen und ihre sicher ganz anders aussehende Moralvorstellung, und das nur der eigenen Befriedigung seiner niederen Triebe wegen.

Das besagte Schülerin mit 17 Jahren ganz genau wusste auf was für ein Abenteuer sie sich einlässt und das zudem auch selber genau so gewollt hat mit allen Konsequenzen, dass wird hier völlig ausgeklammert.

Hier wird mit einer imaginären Moral-Keule geschwungen, mit der bewussten oder unbewussten Absicht allen einzureden man wäre ein elender Mistkerl, wenn man den Gedanken das das alles am Ende gar nicht so schlimm war auch nur zulässt.

Ich sehe hier, als quasi Todschlagargument, dass die Beziehung zwei lange Jahre lief und besagte Schülerin die Beziehung unter allen Umständen geheim halten wollte weil sie genau wusste wie ihr blindes, geistig im Mittelalter verhaftetes Umfeld reagieren würde.

mFond+gstxerne


Die Schwester war mit ihren 17 Jahren sicherlich noch nicht besonders gefestigt.

Sie hat sich wohl eher aus Protest gegen die moralische Enge ihrer Familie auf ein Abenteuer eingelassen, ohne genau zu wissen, worauf es hinausläuft.

Wenn sie noch einmal genau darüber nachdenkt, wird ihr vielleicht einfallen, dass sie das in letzter Konsequenz so nicht gewollt hat.

E`lafRFemicEh081x5


Und wieder werden der Schwester Worte und den Mund und Gedanken in den Kopf gelegt. %-| %-| %-|

Ehla/fROemich0e8x15


Nur am Rande: Protest nützt nur etwas wenn er offen vorgetragen wird. Sie hingegen hat bis zum Schluss die Beziehung geheim gehalten. Das war kein pubertärer Protest gegen die Schranken der Gesellschaft. Das hat sie zwei Jahre lang durchgezogen. Entgegen vieler offensichtlicher Widerstände ihres direkten Umfeldes. Wie kommt man auf den Gedanken das sie das bei näherer Betrachtung ganz sicher nicht gewollt hätte? %-| %-| %-|

rar20x17


man weiss es nicht, man weiss es nicht.

S1even.,o9f.INine


Als ich meiner Schwester gestern drauf angesprochen habe, dass ich weiß wer ihr damaliger Freund ist, hat sie sofort abgeblockt, das Thema gewechselt und meldet sich seit dem nicht. Wahrscheinlich würde sie jetzt vor Scham im Boden versinken.

Vor Scham im Boden versinken? Das ist wohl eher die Reaktion, die Du von ihr erwartest, stimmts? DICH ekelt es, DIR ist es peinlich, DU empfindest es als abartig und pervers.

Was genau wolltest Du mit dieser Enthüllung erreichen?

Sollte ich das der Schule melden?

Wahrscheinlich wird mich meine Schwester dann auch auf Lebzeiten hassen

Nochmal die Frage...... was möchtest Du damit erreichen? Und selbst wenn Du Recht bekommen solltest und dieser Lehrer bekommt ordentlich einen eingeschenkt, was wird dann aus Dir und Deiner Schwester? Könntest Du wirklich damit leben, daß Dich Deine Schwester für den Rest ihres Lebens nicht mehr anschaut?

C]oteS#auxvage


Ist es vielleicht immer noch dein Neid-Thema? In deinem Thread dazu schreibst du:

Zum Beispiel hat meine Schwester auch schon seit 3 Jahren einen festen Freund, der sie echt liebt und die Beziehung läuft auch gut und für mich scheint einfach keiner zu kommen.

mznef


mich darum gebeten es sein zu lassen mit den Fragen. Dass mich das nur noch mehr neugierig gemacht hat, ist ja wohl klar.

nee, das ist überhaupt nicht klar. Du hast deine Neugier nicht im Griff und hast ihre Bitte nicht respektiert. Das ist dein Fehler, nicht ihrer.

Unnötig Neugierde geweckt hat deine andere (Läster-)Schwester:

irgendwann hat mir meine andere Schwester dann erzählt, dass sie durch Zufall gesehen hat, wer ihr Freund ist und dass sie so geschockt war und sich gewünscht hat, sie würde es nicht wissen. Auch wenn ich fast vor Neugierde geplatzt wäre, wollte sie mir ebenfalls nicht sagen, wer das ist, da sie meinte dass wäre die Angelegenheit meiner Schwester.

Meine Güte, und sowas mit Mitte 20? "OMG ich weiß was ich weiß was, voll schlümm, aber ich sags dir nicht sorrryy!!" - lächerlich.

Wenn sie wirklich der Meinung war, dass es Angelegenheit deiner Schwester ist (zurecht), dann hätte sie sich dieses geschockte Gebrabbel verkniffen.

Wieso hat sich meine Schwester ( die sonst immer auf perfekt tut und so moral macht und eigentlich auch sehr klug ist) auf so eine Beziehung eingelassen?

Was ist daran unmoralisch von Seiten deiner Schwester?

Er sieht ja noch nicht mal gut aus, ist einfach nur noch alt und in keinster Weise anziehend.

Schön, aber wen interessiert, wie du ihn findest?

Wer wen wie gutaussehend empfindet ist jedem selbst überallen. Und als Mitte 20-jährige jemanden, der gerade mal 42 ist, "einfach nur noch alt" zu nennen, ist schon ein Witz. Wäre er jetzt 60+, ok. Aber so? Albern. Die Altersdifferenz ist ordentlich, das Lehrer-Schüler-Verhältnis steht außer jeder Diskussion, aber deine Abneigung gegen den alten Knacker ist nicht gerechtfertigt...

dass er sich da an meine Schwester rangemacht hat

Woher willst du wissen, wer sich zuerst und wie intensiv an wen rangemacht hat?

Nachdem die beiden sich getrennt haben, hat er sich schon wieder so eine dermaßen junge Freundin gesucht. Ich weiß nicht, was ich machen soll.

Es geht dich nichts an, wie jung seine Partnerinnen sind. Im strafrechtlichen Bereich liegt die Alterkombi nicht.

Ich habe sogar darüber nachgedacht die Schule zu informieren.

Ist es wieder eine Schülerin seiner Schule? Hast du Beweise? Sonst :

Das ist gesetzlich verboten und sie war zu dem Zeitpunkt minderjährig, was noch schlimmer ist.

17 und 42 ist nicht "gesetzlich" verboten, wenn es einvernehmlich war, wonach ja alles aussieht.

Dass du das skurril und irgendwie abstoßend findest, kann ich verstehen. Aber mach dir doch mal klar, dass das irrational ist, es eh vorbei ist und du da eine Menge falscher Argumente zudichtest ("gesetzlich verboten"), um deinen Ekel weiter zu legitimieren.


Also ich möchte ganz sicher nicht im Mittelpunkt stehen.

Du stellst dich aber in den Mittelpunkt "Ich habe gehört... Ich finde ihn nicht anziehend... ich finde es eklig... ich habe ich denke ich ich ich ich". Du schiebst hier vor, dass dir deine Schwester Leid tut, für mich klingt das vorgeschoben. Wenn es dir um deine arme Schwester geht, wärst du ein wenig empathischer vorgegangen, statt entgegen ihrer Bitte, das Thema ruhen zu lassen, immer wieder rumzubohren. Du hast auf gut Deutsch gesagt auf die Wünsche deiner Schwester geschissen.

Und über allem steht: Es ist eh vorbei,.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH