» »

Vetrauen ist weg

R"esc1hinx87 hat die Diskussion gestartet


Hallo ,

Seit 10 Jahren bin ich nun mit meinem mann zusammen. Er war immer der starke part in unserer Beziehung, wir hatten natürlich Gute und schlechte Zeiten. Aber seit Anfang des Jahres ist es ganz schlimm er hatte burn out sagte er ist unzufrieden weil unser haus noch nicht fertig ist , er seine arbeit hasst usw. Naja und das er in unserer ehe nicht mehe glücklich ist, das war ein Schock für mich. Seitdem arbeiten wir dran das es besser wird. Irgendwie hat er sich Verändert ist oft weg auch über nacht was er früher nie getan hat. Ich hab ihn offen drauf angesprochen ob er jemand neues hat. Er sagt Nein aber irgendwie werd ich das Gefühl nicht los. Manchmal gibt er mir gutes Gefühl und manchmal denke ich da ist doch jemand. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Was würdet ihr machen?

Lg

Antworten
A4edTgGiva


Also, über Nacht wegbleiben ohne nachvollziehbare Gründe ist schon ein starkes Stück in einer Ehe!

Wie erklärt er denn das? Trotzdem würde ich ihm nicht hinterhertelefonieren oder dauernd schreiben, das macht die Sache nicht besser!

Es ist immer besser, solche Dinge persönlich unter vier Augen zu klären....oder versucht er, sich ernsthaften Gesprächen zu entziehen? Dann würde wohl jeder mißtrauisch!

Ein Burnout ist natürlich eine ernste Sache, ist er deshalb in Behandlung? Viele Leute überdenken nach einem Burnout ihr ganzes Leben, einschließlich Beziehung. Deshalb ist es auch wichtig, daß Du jetzt nicht zu fordernd rüberkommst. Und ein Haus, an dem noch viel zu machen ist, das kann auch eine große Belastung sein....Will er es jetzt vielleicht nicht mehr haben und überlegt, das Haus zu verkaufen? Eine Wohnung macht jedenfalls deutlich weniger Stress als ein unfertiges Haus!

Also, versuche bitte, mit ihm ernsthaft zu reden und ihn zu fragen, was er eigentlich will und wie er sich eure Zukunft vorstellt!

Viel Glück dabei!

*:)

N{eanuxk


Hey,

Seitdem arbeiten wir dran das es besser wird.

Was heißt das denn genauer? Merkst du dass er auch Interesse daran hat an sich etwas zu ändern oder änderst du hauptsächlich dich?

Er war immer der starke part in unserer Beziehung

Kannst du derzeit diesen Part übernehmen oder wäre die Rolle des Starken für dich zu viel? Also kannst du ihn von seinen Aufgaben etwas entlasten?

Mich würde das über Nacht Wegbleiben auch verunsichern. Aber aus eigener Erfahrung mit Depression und einer fragwürdigen Beziehung, kann ich auch nachvollziehen, dass wenn er dich bzw. eure Beziehung als Teil seines Problemes sieht, er den Abstand zu dir brauch um vielleicht zu prüfen ob die Beziehung wirklich ein Problem ist. Das muss es noch keine Neue geben.

Ansonsten würde ich ihm schon offen deine Ängste erzählen. Auch wenn das im ersten Moment ein Risiko für eure Beziehung bedeuten kann, weil er damit vielleicht nicht umgehen kann und es zusätzliche Belastung bedeutet. Für dich persönlich ist es aber besser glaube ich.

Im Gegenzug kannst du bei anderen Dingen vielleicht stark für ihn sein.

Ckomrxan


Irgendwie hat er sich Verändert ist oft weg auch über nacht was er früher nie getan hat.

Was sagt er denn, wo er ist?

In einer Beziehung sehe ich eine solche Auskunft schon als "normal" an, dass man sagt, wenn man länger außer Haus ist, und wo man sich aufhält.

Misstrauen ist ein verdammt mieses und starkes Gefühl, denn selbst wenn du ihm Unrecht tust, frisst es dich auf und wird zwischen euch stehen. Du solltest mit ihm ganz viel Klarheit vereinbaren und Offenheit und genau sagen, was du für Ängste hast.

R}escHhinx87


Er sagt er muss den kopf frei kriegen sitzt mit einem freund bei mc donalds. Ich soll ihm zeit geben usw.

Nyea;nuk


Haben dir die Beiträge weitergeholfen?

RXesc8hi nx87


Leider nein.

Ich weiss nicht wie ich mit der situation umgehen soll ich bin überfordert.

Er möchte nur noch weg aber das ist dann doch kein gemeinsames Leben mehr. Oder hab ich da verkehrte ansichten?

sKweensy x72


Deinem Mann ist alles über den Kopf gewachsen und für ihn gibt es aktuell nur noch eines und das ist Flucht.

Wenn Mann im Job unzufrieden ist dann hat das Auswirkungen. Im Hinterkopf hat er da vielleicht- ich kann den Job nicht wechseln weil ich dann evtl. weniger verdiene, wie stämmen wir das dann finanziell usw..

Dazu kommt dann noch die Renovierung wo er kein Land sieht.

Da ist dann nur noch ein - ich muss dieses, ich muss jenes. Alles ein Muss.

Was sagt er denn warum er in eurer Ehe nicht mehr glücklich ist ?

N|eanxuk


Er möchte nur noch weg aber das ist dann doch kein gemeinsames Leben mehr. Oder hab ich da verkehrte ansichten?

Ne hast du in meinen Augen nicht. Du hast ja jedes Recht offen zu sagen was du von einer Beziehung mit ihm erwartest und wenn sein jetztiges Verhalten nicht dazu gehört, dann kann ich das voll verstehen.

Ich glaube tatsächlich wenn er mit dir nicht über seine Probleme redet sondern eher flüchtet, dann hast du gerade einfach wenig Einfluss auf ihn und seine Entscheidungen.

Ich würde ihm sagen, dass du bereit bist für die Beziehung zu "kämpfen", aber du ein Zeichen von ihm brauchst, dass er das will. Ansonsten ihn in Ruhe lassen und sich innerlich schon mal mit dem Gedanken einer Trennung befassen.

Wäre es denn für dich ok ihm noch etwas Zeit zu geben sich klar zu werden oder kannst du mit dieser Abhängigkeit nicht umgehen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH