» »

Freund hat sich getrennt

HSo0niCg,1x7


Die Gründe für die Trennung waren, dass er einfach Zeit mit seinen Freunden verbringen möchte und alleine sein will

-wir haben uns nur jedes Wochenende gesehen, unter der Woche hatte er immer Zeit sich mit ihnen zu treffen, hat er aber nicht gemacht. Dann war ich natürlich immer etwas traurig wenn er mich dann am Wochenende versetzt hat weil er lieber was mit seinen Freunden machen will. Er hat auch immer in der letzten Minute abgesagt dass ich dann eben auch schon jeden gesagt habe, i h hätte etwas vor. Dann saß ich allein zuhause.

Ich schlug dann vor, dass wir uns nur unter der Woche treffen und er am Wochenende was mit Freunden macht, wollte er auch nicht.

Das verstehe ich einfach nicht weil er sowieso nie was mit ihnen macht da sie ihm immer absagen.

Der andere Grund war, dass wir uns in letzter Zeit oft gestritten haben.

-ich sagte dann ich würde mich ändern damit sowas nicht mehr vor kommt und er sagte wenn ich es ernst meinen würde, hätte ich es davor schon gemacht..

er hat einfach recht ich verstehe ihn auch, aber ich hätte einfach alles Dafür getan die Beziehung zu halten. Ich bin einfach unfassbar traurig dass es vorbei ist. Hätte ich gewusst dass ihn manche Sachen so an mir stören, dass es zur Trennung kommt, hätte ich mich ganz sicher früher geändert. Das ist mir aber erst jetzt bewusst geworden.

(Die erste Trennung hatte andere Gründe, aber auch dass er meinte ich klebe zu sehr an ihm. Er sagte mir dann aber als wir wieder zusammen gekommen sind, dass ihm das total gefehlt hat.)

DLieDosism`ach/t/dxasGixft


Ich fühle mich so alleine und ungeliebt und ich kann mir nicht vorstellen dass irgendwann ein anderer kommt.. ich möchte einfach nicht alleine sein

Mit diesen Aussagen gibst Du Dir bereits selbst die Antwort, warum eure Beziehung nicht mehr funktioniert. Du machst Deinen Selbstwert ausschließlich von einer Beziehung zu Deinem Freund abhängig. Das ist auf Dauer ungesund, hat in ihm sehr wahrscheinlich das Gefühl ausgelöst für Dein Wohlbefinden verantwortlich zu sein als Partner.

Das erzeugt enorm viel Druck und führt zunehmend in eine Ablehnung dieser Situation. Wie sieht Dein Alltag aus, welche Hobbies und Interessen hast Du? Gehst Du noch zur Schule oder stehst Du in einer beruflichen Ausbildung?

Gerade weil Du noch so jung bist ist es wichtig neben der Beziehung zu einem Partner andere Kontakte außerhalb der Beziehung zu pflegen, die zu Deinem Wohlbefinden beitragen. Was habt ihr an gemeinsamen Interessen gepflegt, wenn ihr überwiegend eine Wochenendbeziehung geführt habt? Wohnt ihr am selben Ort oder weiter auseinander?

Daie MSeheZrin


ach du süße, lass dich erst einmal ganz lieb drücken :°_

liebeskummer ist etwas schreckliches und es hilft dir ganz bestimmt nicht, wenn dir lauter "erwachsene" jetzt sagen, dass der vergeht. und trotzdem wird er das, er gehört zum leben dazu - das schöne daran ist, dass du daran wachsen wirst! dass du eines morgens aufwachst und es nicht mehr so weh tut. und dann wirst du irgendwann auch stolz auf dich sein, dass du das ertragen hast, ihm nicht mehr nachgelaufen bist.

Ich fühle mich so alleine und ungeliebt und ich kann mir nicht vorstellen dass irgendwann ein anderer kommt.

da kann ich dir versprechen, dass irgendwo da draußen schon einer ist, der dich lieben wird, den du lieben darfst, der vielleicht viel viel besser zu dir passt, mit dem alles sellbstverständlicher sein wird...

heul dir ruhig erst mal die seele aus dem leib, trauere um diese erste richtige beziehung - aber dann raff dich auf und schau nach vorne :)_

Hnonig1!7


Jetzt wo ich es mir nochmal durchlese, wird mir klar dass ich einfach verstehen muss dass er alleine sein möchte.

Es tut mir unendlich leid dass ich ihn trotzdem überreden wollte es nochmal zu versuchen und gar nicht auf seine Bedürfnisse eingegangen bin.. ich würde mich am liebsten dafür bei ihm entschuldigen.

Ich liebe ihn einfach und kann es nicht ertragen ihn nicht mehr in meinem Leben zu haben. Aber mir wird nichts anderes übrig bleiben, auch wenn es noch so weh tut..

ACedgWivxa


Du warst ja immerhin fast zwei Jahre mit ihm zusammen. Das fühlt sich mit 17 natürlich an, wie eine halbe Ewigkeit....

Ich finde es auch besser, wenn Du jetzt erstmal in Ruhe über die verlorene Beziehung trauerst, als Dich gleich in die nächste zu stürzen. Das heißt aber nicht, daß Du dich vergraben sollst!

Ich denke, nach dieser Beziehung mußt Du erst mal wieder lernen, allein zu sein. Das ist ja auch sehr wichtig, daß man das kann. Sonst besteht wirklich die Gefahr, daß man sich in Beziehungen "flüchtet" nur aus Angst vor dem Alleinsein.

Und eine rein freundschaftliche Beziehung zu Deinem Ex würde erst dann funktionieren, wenn die Gefühle weg sind. Davon bist Du aber noch weit entfernt!

@:) *:)

Hyoni0g1x7


Er wohnt 10 Minuten von mir weg. Unter der Woche hatte ich wegen meiner schulischen Ausbildung einfach keine Zeit, da ich spät nach hause komme (muss weit fahren) und danach fertig bin und schlafen will. Deswegen hatte ich nicht wirklich Hobbys.. das störte ihn auch. Aber ich habe einfach keine Zeit dafür da ich um halb 6 nach hause komme, bis 8 an Hausaufgaben und lernen sitze und dann sofort ins Bett gehe. Ich habe schon 3-4 gute Freunde aber die wohnen auch 1 Stunde entfernt. Das wäre natürlich nur am Wochenende möglich aber da wollte ich natürlich ihn sehen.

In meinem Kaff gibt es auch nicht wirklich was, wo man etwas machen könnte. Sport mag ich nicht so und das was mich interessieren würde wäre Astronomie und Psychologie.

Es hat ihn schon gestört dass ich nur Ausbildung und ihn im Kopf hatte, obwohl er auch nichts anderes machts als den ganzen Tag vor der PlayStation zu sitzen.

Unsere gemeinsamen Interessen waren Tiere. Wir haben uns gemeinsam um seine Tieren gekümmert. Er wollte natürlich auch immer feiern gehen da wie noch jung sind, das hat mich allerdings schon etwas gestört, da er nichts anderes mehr im Kopf hat. Und er hat immer solche Phasen: entweder er geht gerne aus und hat seinen Spaß oder er sitzt zuhause und hat keine Lust auf irgendwas. Und dann wird er eben ganz alleine sein..

wir waren also wenn wir uns gesehen haben immer daheim und Abends feiern. Wir haben nicht viel unternommen, höchstens mal schwimmen usw. Ich hatte öfter vorgeschlagen was zu unternehmen und er auch, aber es ist nie dazu gekommen. Bei uns in der nähe gibt es auch nicht viel und da müsste man weiter mit dem Zug fahren und das Geld ist jetzt auch nicht in Massen vorhanden.

s<e&nsdibeflm4annx99


Deswegen hatte ich nicht wirklich Hobbys.. das störte ihn auch.

Ich hatte öfter vorgeschlagen was zu unternehmen und er auch, aber es ist nie dazu gekommen

Siehe deine erste Liebe als wertvolle Lebenserfahrung- wenn man sich öfter streitet, hat das oft seine Ursache- oft liegt es darin begründet, das man nicht zueinander passt. Gut ist, wenn man das schon in der Kennenlernphase registriert.

DDieDosiUsmaachtdTasGift


Nach Deinen weiteren Ausführungen klingt es für mich, dass ihr beide an verschiedenen Punkten eurer Entwicklung steht. Für ihn ist das Leben im Moment mehr Just for Fun, und mit den Kumpels abhängen ist wieder mehr in den Vordergrund gerückt.

Du verfolgst konsequent das Ziel Deiner Ausbildung und eure Freizeitinteressen sind dies bezüglich sehr verschieden.

wir waren also wenn wir uns gesehen haben immer daheim und Abends feiern. Wir haben nicht viel unternommen, höchstens mal schwimmen usw. Ich hatte öfter vorgeschlagen was zu unternehmen und er auch, aber es ist nie dazu gekommen.

Irgendwie klingt es mehr danach, dass ihr aufgrund fehlender Möglichkeiten eure Freizeit miteinander bewältigt habt.

Es hat ihn schon gestört dass ich nur Ausbildung und ihn im Kopf hatte, obwohl er auch nichts anderes machts als den ganzen Tag vor der PlayStation zu sitzen.

das was mich interessieren würde wäre Astronomie und Psychologie.

Eure Interessen klingen sehr gegensätzlich, und eher so als ob keiner von euch beiden viel Freude am Tun des anderen hatte. Ehrlich, was genau würde sich zwischen euch ändern, wenn ihr wieder ein Remake startet? Ich denke es ist mehr die Gewohnheit, die euch miteinander verbunden hat.

Versuche Deinen Horizont zu erweitern, aus dem "Kaff" in dem nichts los ist öfter raus zu kommen statt mit Macht an einer Beziehung festzuhalten nur um die Wochenendstunden irgendwie rum zu bekommen. Nach einer erfüllten Paarbeziehung klingt das alles nicht, sondern mehr nach einer "Notgemeinschaft", weil euch andere Alternativen fehlen für ein spannendes Freizeitleben.

Aus einer ersten Teenagerliebe sind zwei Heranwachsende geworden, deren Bedürfnisse für das eigene Leben mehr und mehr auseinander driften. Das ist in eurem Alter normal und gehört dazu auf dem Weg ins Erwachsenenleben. Das so ein emotionaler Abschied wehtut, ein neues Umdenken einleitet was am Anfang sehr schwer fällt gehört dazu. Gibt Dir die Zeit dafür. Versuche zu verstehen, dass eure Wünsche/Ziele zunehmend an unterschiedlichen Entwicklungspunkten eures Lebens stehen für die keiner von euch beiden etwas kann.

H0oniFg1x7


Naja es war nicht so als hätten wir total unterschiedliche Interessen. Ich habe auch oft mit ihm mitgespielt bei der PlayStation und habe damit auch gar kein Problem, aber er saß einfach den ganzen Tag davor da er nichts anderes zu tun hatte und sich langweilte und hat sich trotzdem darüber aufgeregt, dass ich keine Hobbys habe, obwohl ich einfach keine Zeit dafür habe.

Ich habe einfach die Einstellung (und ich glaube das hat auch nichts mit meinem alter zu tun sondern mit meiner Persönlichkeit) dass es ja später wieder werden könnte.. ich weiß ihr Seidl wahrscheinlich schon davon genervt dass ich nicht auslassen kann aber wenn er zur Zeit Spaß im Leben will und mit Freunden feiern gehen will, heißt es ja nicht dass wir in einem halben Jahre wieder zueinander finden können. Es Is zu nicht der richtige Zeitpunkt für unsere Beziehung, aber zusammenpassen tun wir meiner Meinung nach schon und wenn es bei uns beiden wieder passt, warum nicht.

Ich kann einfach nicht damit abschließen da ich die ganze Zeit den Gedanken habe, dass es nur nicht die richtige Zeit dafür ist.. ich weiß nicht ob das richtig ist aber ich kann es leider nicht ändern.

g\eralad aDus wwien


ich weiß nicht ob das richtig ist aber ich kann es leider nicht ändern.

richtig ist es meiner meinung nach nicht.....aber wie heisst es so schön-die hoffnung stirbt zuletzt-und wenn dir damit geholfen ist, dann hoffe einfach weiter und warte auf die richtige zeit-vielleicht kommt sie ja noch ":/

H<onirg17


Einerseits habe ich das Gefühl und hoffe es auch wir werden irgendwann wieder zusammenkommen, anderseits denke ich mir, dass ich dann den Eindruck mache, man kann alles mit mir machen lassen. Aber so wie unsere Beziehung war, genau so stelle ich mir eine vor. Auch wenn es nicht immer perfekt ist, ab und zu gehören streitereien dazu damit man merkt was man am anderen hat.. :-/

DxieDoasism$achtda3sGixft


aber er saß einfach den ganzen Tag davor da er nichts anderes zu tun hatte und sich langweilte und hat sich trotzdem darüber aufgeregt, dass ich keine Hobbys habe, obwohl ich einfach keine Zeit dafür habe.

Hier frage ich mich, was sich an eurer Beziehung ändern soll in Bezug zur Gegenwart, wenn seine Einstellung die selbe bleibt?

Ich gehe davon aus, dass Deine Ausbildung noch längere Zeit dauert und sich die Intensität der Aufgaben wenig verändern wird unter der Woche. (Tagesablauf bleibt der selbe für Dich bis auf Weiteres)

Es Is zu nicht der richtige Zeitpunkt für unsere Beziehung,

aber zusammenpassen tun wir meiner Meinung nach schon

Das beißt sich miteinander. Wenn es zwischen euch passend wäre, gäbe es kein Problem in euren Vorstellungen über das WIE und WANN eurer Beziehungsdynamik.

Ich möchte Dir nicht alle Hoffnungen rauben, wenn Du weiterhin an ein Remake der Liebe zwischen euch glauben möchtest. An welchem Punkt jeder von euch beiden in ein paar Monaten steht mit den eigenen Gefühlen kann niemand wissen. Das entscheidet ihr zwei völlig unabhängig von den Meinungen im Forum selbst. @:)

gieraTld aUus w'ixen


anderseits denke ich mir, dass ich dann den Eindruck mache, man kann alles mit mir machen lassen.

die vermutung liegt nahe :)z

Auch wenn es nicht immer perfekt ist, ab und zu gehören streitereien dazu damit man merkt was man am anderen hat.. :-/

sagt wer ":/ ....also ich weiß auch ohne streit, was ich an meiner frau habe x:)

HBownigx17


Meine Ausbildung dauert noch 1 Jahr.

Ich finde den Gedanken einfach so furchtbar, dass er mit einer anderen in einer glücklichen Beziehung sein könnte.. ich liebe ihn einfach noch so sehr.

Dcie Sxeh5erixn


lass dir zeit - das ist doch noch so frisch @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH