» »

Von 0 auf 100 oder: In 3 Monaten zum Traumpaar?

N7owohondexr


@ Somerkind44

Ja, beim 4. mal Sex klingt sehr frueh. Aber wir hatten auf Grund unserer persoenlichen Situationen unsere Kennenlernphase NICHT mit Sex eingeleitet. D.h., beim 1. mal Sex hatten wir bereits 3 Monate, in denen wir Tag und Nacht in jeder freien Stunde aufeinanderhockten und uns die Seele aus dem Leib redeten. Voellig offen und ehrlich, da weder etwas Sexuelles noch eine Beziehung zwischen uns eigentlich denkbar war. Insofern wussten wir quasi alles voneinander, auch ungefiltert ueber unsere Sicht auf Beziehungen, Sex, Ehe, Kinder etc.

Dann teilten wir nach 3 Monaten eine Flasche Wein und kuessten uns mehr aus Versehen. Sofort sahen wir ein, dass wir uns total ineinander verschossen hatten. Ziemlich lustig, wie man sich etwas vormachen kann - frei nach dem Motto "Was nicht sein darf, kann auch nicht sein" ;-D Dann kam es kurz darauf zum 1. mal Sex. Und beim 4. mal hatten wir das letzte Fragezeichen (sexuelle Kompatibilitet) abgehakt und waren uns bereits sicher, dass ein gemeinsames Kind kein Unglueck, sondern ein Glueck waere :-)

Eyvoluxzzer


Herzlichen Glückwunsch euch beiden!

Was euch die Zukunft bringt, kann hier keiner vorhersehen. Vielleicht möchtest du einige Szenarien zu lesen bekommen.

Nach nur drei Monaten von gemeinsamen Kindern zu träumen, ist mehr eine Gefühlssache als eine vernunftbasierte Entscheidung. Vom Gefühl her stimmt es also gerade bei euch. Wie weit euch die Gefühle tragen und wann möglicherweise Vernunftmomente die Oberhand gewinnen wissen wir nicht. Gefühle sind Gehirnbiologie, um es einmal platt auszudrücken.

Die Natur hat uns ein kleines genetisches Drehbuch fürs Verlieben geschrieben. Nach etwa zwei Jahren endet dieses Drehbuch, in der Verliebtheitsküche gibt es dann "nur" noch Hausmannskost, denn die Hormonlieferung zum Kennenlernzeitpunkt ist aufgebraucht. Wenn man selbst genügend Hormone nachproduziert ist das kein Problem und die Liebe kann für immer und ewig halten. @:)

M)etteaMa?rixe


Hallo Honey1980, *:)

wie gehts euch denn und was ist aus euren Plänen geworden?

HRone#yF1x980


Oh, ich habe hier gar nicht mehr so hin geschaut, entschuldige :-)

Es war interessant, die ganzen Beiträge der anderen zu lesen, man konnte so verschiedene Ansichten mit ins Kalkül ziehen.

Uns geht es sehr gut, wir sind mittlerweile zusammen gezogen und es ist wunderschön. Eigentlich hat es sich "am Anfang", also beim Verfassen meines Threads, noch gar nicht so erfüllend angefühlt, wie jetzt. Ich entdecke ganz neue Qualitäten an mir, entgegen vieler Aussagen von früher von z.B. den Eltern. Sie haben immer gemeint, ich würde nicht nachsichtig sein können, zu perfektionistisch und nie zufrieden sein können (was so den Alltag, den Haushalt betrifft). Wir haben ja versucht, eine neue Wohnung zu finden, die direkt größer ist, aber wir bleiben nun in meiner bisherigen Wohnung. Ich finde es sogar "gemütlich", auch wenn nicht alles zu 100% komfortabel ist, z.B. der Schlafzimmerschrank und die kleine Küche. Es ist unser erstes gemeinsames Nest und das genießen wir total. Nachwuchs haben wir aber noch nicht, es wollte noch nicht klappen ":/ .

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH