» »

Frauen auf ihren Ausschnitt ansprechen?

mQnef


Du sagst nun mehrfach wortreich, was du nicht tun bzw. sagen würdest. Wie würdest du ihr denn nun das Brüste-Kompliment stattdessen machen wollen? Auf die Frage reagierst du einfach nicht. Warum?

Plumpes sexuelles Grunzen ist für mich sowieso völlig unangebracht

Naja, aber jemandem auffällig auf die Brüste zu glotzen und es (angeblich) selbst nicht zu merken ist auch ziemlich plump, ganz ohne Grunzen.

X+irYaixn


Wenn mir ein fremder Mann sagt: "Sie haben aber schöne Glocken", dann ist meine eindeutige Reaktion "Hamse dir ins Gehirn geschissen ?" und ich gehe weg.

Ich glaube, da hast du was gehörig missverstanden! Wie ich bereits Eingangs gesagt habe:

Zitat

Mir ist klar, dass man nicht unvermittelt zu einer Frau geht und aus dem nichts sagt: Sie haben tolle Brüste!

Plumpes sexuelles Grunzen ist für mich sowieso völlig unangebracht und auch der Tod einer jeden lustvollen Situation oder jeder sexuellen Anziehung, sei sie eingebildet oder real.

Na wie würdest du es denn konkret angehen? Was sagen?

Du hast uns bisher kein Beispiel genannt, wie du wirklich das Gespräch anfangen würdest. Solange das nicht geschieht, arbeiten die Leute hier mit Stereotypen, was natürlich auch zu deinem Nachteil ausgelegt werden könnte.

Aber ich bin durchaus der Meinung, dass stilvolle Direktheit, die die Nuancen sexueller Empfindungen in Worte fasst, durchaus eine Wirkung entfalten können, die eine Frau nicht sofort um sich schlagen lässt (und zwar nicht nur beim dirty talk während des Sexes). Der entscheidende Punkt meiner Geschichte ist ja: Funktioniert das auch bei kaum oder gar keiner verbalen Kommunikation davor und in einem Setting, dass sonst eher nicht der Raum für sexuelle Kommunikation ist?

Nein. bei mir nicht. Ganz klare Antwort.

Ich bin mir nichtmal sicher, ob da in der Situation wirklich Sexuelle Nuancen vorhanden waren.

Denn ein Zuzwinkern ist für mich auch keine sexuelle Nuance.

Könnte man genauso deuten als "Ich hab gesehen, wo du Jungchen hingestarrt hast, ich verzeih dir ausnahmsweise" oder "Ich hab was im Auge". und nicht zwingend "Mach weiter"

Die Frau ist es vielleicht gewöhnt, dass ihr Ausschnitt Blicke auf sich zieht und geht damit locker und kokett um, aber das ist nicht zwingend ein Flirt, wenn man nichtmal ein Wort gewechselt hat.

Ich weiß nicht...ich glaub ich würd nen Arzt rufen, der den guten Mann in die Psychiatrie einweist....

Sorry, aber Personen die sich so wenig die Mühe machen, die Absicht und Situation meines Posts nachzuvollziehen, sollten bzgl. die Beurteilung des Geisteszustandes anderer eher schweigen.

Sorry, aber Personen sollten meine Zitate nicht aus dem Zusammenhang greifen.

Es war eine direkte Reaktion auf das Post vor mir.

Nur zur Klarstellung.

Zitat: Die Seherin

»Verweile doch! Dein Dekollete ist so schön! Dann magst du mich in Fesseln schlagen, dann will ich gern zugrunde gehn!«

das würde mich dann vielleicht doch beeindrucken ;-D

Meine Reaktion genau auf dieses Zitat:

Ich weiß nicht...ich glaub ich würd nen Arzt rufen, der den guten Mann in die Psychiatrie einweist....

Das haben auch alle Teilnehmer, denke ich begriffen, außer dir. Also setz dich nochmal hin und lies den Thread mit Zusammenhang.

Denn tatsächlich, wenn mir im Alltag jemand in den Ausschnitt glotzt und dann Goethe zitiert, würde ich nach dem Geisteszustand der Person fragen. Denn es wäre eben sehr ungewöhnlich. Heißt natürlich nicht, dass die Person verrückt wär, aber ich würde mich eben A fragen, ob der Gute noch alle Tassen im Schrank hat oder B denken, ich bin bei der versteckten Kamera gelandet.

Ich bin mir nicht sicher, warum du gerade auf mich so abschießt, vielleicht weil ich eben auf den letzten Beiden Seiten genau das deutlich gesagt hab, was die ganzen andren Frauen hier auch schon gesagt haben...wer weiß...

Dcie Se_herxin


dass in diesem Moment (der ja durchaus eine gewisse Zeit der Zugfahrt anhielt) eine gewisse sexuelle Spannung in der Luft lag. Tatsächlich habe ich die besagte Frau nicht angesprochen. Aber die Situation ging mir nicht aus dem Kopf gerade weil ich das nicht gemacht habe.

und wahrscheinlich lag diese spannung eben nur in der luft, gerade, weil du nichts gesagt hast! da kann jeder sein kopfkino pflegen und muss nicht entnervt mit den augen rollen, wenn diese stimmung durch worte zerstört wird ;-)

sBens%ibelm?annx99


Frauen, also die mit dem doppelten X-Chromosom, du weißt schon wen ich meine, die mit den Hupen

Ach, das kenne ich ... [[https://www.youtube.com/watch?v=M-ZEnezH3MY "... nein nein, drück die Hupen"]] ]:D

CEoteSlauvaeg=e


Plumpes sexuelles Grunzen ist für mich sowieso völlig unangebracht

Ich kann mir keine Wortwahl vorstellen, bei der ich es nicht primitiv fände, von einem fremden Typen im Zug auf meine Brüste angequatscht zu werden, ganz egal wie wer zuvor wo hingeschaut hat.

s,ensiGbeplman%n99


ich kann mir keine Wortwahl vorstellen, bei der ich es nicht primitiv fände,

Naja, humorvoll und indirekt, könnte das funktionieren ... Aber ob es ankommt, hängt ohnehin von der Empfängerin ab. Eine Frau ohne Humor, würde soundso genervt sein ...

X*i\rain


ich kann mir keine Wortwahl vorstellen, bei der ich es nicht primitiv fände,

Naja, humorvoll und indirekt, könnte das funktionieren ... Aber ob es ankommt, hängt ohnehin von der Empfängerin ab. Eine Frau ohne Humor, würde soundso genervt sein ...

Ich find das nicht humorlos... ich finde nur, dass zu so einem Kommentar eine gewisse Intimität vorhanden sein sollte.

Freundschaftlich oder so...

Wenn mir ein Kumpel das sagen würde, hätt ich damit kein Problem... aber ein Fremder... Hmm ich verzichte...

Dpie Sehexrin


Naja, humorvoll und indirekt, könnte das funktionieren ... Aber ob es ankommt, hängt ohnehin von der Empfängerin ab. Eine Frau ohne Humor, würde soundso genervt sein ...

selbst ich wäre genervt - und humorlosigkeit ist nun eher kein merkmal von mir.

stensibenlman8nx99


Wenn mir ein Kumpel das sagen würde

Ich kann mir vorstellen, dass sich zahlreiche Frauen geschmeichelt fühlen würden und alles andere als austicken würden, wenn ein Johnny Depp, George Clooney oder ein Robbie Williams sie auf ihre wundervollen Brüste ansprechen würden, obwohl diese Männer für die meisten Frauen im Prinzip auch nur Fremde sind. ]:D

D8ie >SehQergixn


auch zu robbie oder george würde ich sagen: [[https://image.spreadshirtmedia.net/image-server/v1/mp/compositions/P201248291MPC201555936/views/1,width=300,height=300,appearanceId=317,backgroundColor=E8E8E8,version=1472100673/meine-augen-sind-eine-etage-hoeher-t-shirts-frauen-premium-t-shirt.jpg meine augen...]]

X/iraoin


Wenn mir ein Kumpel das sagen würde

Ich kann mir vorstellen, dass sich zahlreiche Frauen geschmeichelt fühlen würden und alles andere als austicken würden, wenn ein Johnny Depp, George Clooney oder ein Robbie Williams sie auf ihre wundervollen Brüste ansprechen würden, obwohl diese Männer für die meisten Frauen im Prinzip auch nur Fremde sind. ]:D

Meine Erklärung dazu wäre, dadurch, dass diese Schauspieler jahrelang in der Welt der Betroffenen als Schmachtobjekt existierten, bauten die Kandidatinnen eine gewisse (eingebildete) Intimität mit den betroffenen Promis auf.

Trifft für mich nicht so zu...weil ich irgendwie nicht so die Schmachterin bin... Ich bin da einfach zu realistisch...ich weiß am Ende des Tages, waren auch diese Menschen einmal kacken. ;-D

Es sind nur Menschen...

Und wenn Johnny Depp vor meiner Tür stehen würde, mit großen Augen und sagen würde "Your boobs are sooooo pretty", würd ich genau so hier gucken o.Ô

und immernoch nach der versteckten Kamera suchen.

C)oAte|Sa[u:vxage


Das hat für mich weder was mit Humor(losigkeit) zu tun, noch damit wer der Typ ist, der sowas von sich gibt. In meinen Augen ist und bleibt das primitiv.

mknexf


Ich kann mir vorstellen, dass sich zahlreiche Frauen geschmeichelt fühlen würden und alles andere als austicken würden, wenn ein Johnny Depp, George Clooney oder ein Robbie Williams sie auf ihre wundervollen Brüste ansprechen würden, obwohl diese Männer für die meisten Frauen im Prinzip auch nur Fremde sind. ]:D

Aber natürlich, denn zahlreiche Frauen sind ja auch promigeile IT-Luder. Aber die trifft man nicht im Zug, die cruisen mit dem Sportwagen ihres Sugardaddys, keine Sorge!

E[hemaliger [Nutz]erw ()#498327x)


IT-Luder

Was hat das Thema denn jetzt mit Computern zu tun? Bitte beim Thema bleiben. ]:D

P!yth@onisxt


Pythonist hat da doch einen wichtigen Punkt getroffen. Denn natürlich hat die Dame meinen Blicke registriert und offenkundig war sie weder schockiert, sondern eher erheitert. Aber welche Rückschlüsse das für weitere Initiativen meinerseits heißt, ist völlig unklar.

Ja, genau das meinte ich. Du siehst zwar, dass sie lächelt oder erheitert ist. Aber nicht, was es bedeutet. Es kann motivierend gemeint sein ("Mach weiter! Zieh mich mit deinen Augen aus! Und dann nicht nur mit deinen Augen!"), sie könnte sich selbst feiern über deinen Zuspruch (ein "Ich bin so geil!"-Lachen des inneren Triumphes, dass an ihrer optischen Angel ein Fisch angebissen hat), sie könnte dich aber auch auslachen ("Haha, dem Bürschchen da habe ich aber ein prima Kopfkino angeknipst! Soll er mal richtig schön leiden wie ein Hund!") oder ein provozierendes Lachen: "Na, trau dich schon! Wirst schon sehen, was du davon hast!" - wie so ein Lachen bei einer Kissenschlacht. Es gibt unsicheres Lachen: "Mal schauen, wie weit er das noch treibt? Ich weiß selber nicht, was es mit mir macht." - das dann in Richtung Lust oder Angst tendieren kann. Es gibt verlegenes Lachen (eher abwehrend als "Ich lach mal, aber weiche seinem Blick aus. Hoffentlich merkt er, dass sein auf die Brüste starren mir eigentlich unangenehm ist."), es gibt auch unsicheres Angstlachen, ich nenne das das "Geisterbahngefühl", es wäre wie ein Lachen als Bedrohte vor einem Bankräuber aus einem Gefühl der Handlungsunfähigkeit und dem ausweglosen Gefühl des Nicht-Entkommenkönnens. Und mit Sicherheit dutzende weitere Lachen und nonverbale Aussagenwünsche mehr ... eine tendenziell dominante Frau wird es anders handhaben als eine tendenziell submissive Frau, und das sind ja nur die Extreme eines großen Spektrums.

Die Empathie meiner Lage, die ich ihrer Reaktion mit Sicherheit entnehme, ist eben keinerlei Gewissheit für etwas anderes als eben dies: eine situative Empathie und vllt. wohlwollende Erheiterung.

Vergiss den Glauben an irgendeine Art von Sicherheit ... selbst für ihre von dir vermutete Empathie deiner Lage. In einem Sketch zum Beispiel hat sie dann gar nicht dich angelacht, sondern eine Person, die hinter dir sitzt.

... was mich aber tatsächlich beschäftigt, ist, ob scheinbar von beiden erlebte non-verbale sexuelle Kommunikation verwörtlicht werden kann oder darf.

Du darfst auch in ein Casino gehen und im Roulette deinen ganzen Betrag auf eine konkrete Zahl setzen: "Alles auf die 2!". ]:D In seltenen Fällen klappt's, in der überwiegenden Zahl der Fälle aber ist es einfach nur dumm -- und kurz, weil nach einer Runde schon wieder aus und vorbei. Wer ne geringere Chance als 1:37 abbilden will, nimmt Poker ohne die eigenen Karten aufzudecken und geht sofort All-In.

Mir ging es darum, dass ich das Gefühl hatte, dass in diesem Moment (der ja durchaus eine gewisse Zeit der Zugfahrt anhielt) eine gewisse sexuelle Spannung in der Luft lag. Tatsächlich habe ich die besagte Frau nicht angesprochen. Aber die Situation ging mir nicht aus dem Kopf gerade weil ich das nicht gemacht habe.

Aus meiner Sicht ist das eine Art Grundfehler: als Mann zu denken, man müsse nur die richtigen Sachen machen/sagen, und könne damit die Situation kontrollieren und steuern. Die sexuelle Spannung auf deiner Seite kannst du fühlen. Für ihre Seite braucht es schon Argusaugen über ihre körperlichen Reaktionen, z.B. erigierende Brustwarzen, um mal in dem Körperbereich zu bleiben. Und selbst diese ist kein Garant über ihre tatsächliche Verfassung. Mancher bildet sich noch ein, aus anderen körpersprachlichen Reaktionen etwas rauslesen zu können, z.B. ob sie ihre Beine leicht spreizt. Aber letztlich ist das ja Kaffeesatzlesen. Sie könnte dich auch einfach nur provozieren wollen.

Aber ich bin durchaus der Meinung, dass stilvolle Direktheit, die die Nuancen sexueller Empfindungen in Worte fasst, durchaus eine Wirkung entfalten können, die eine Frau nicht sofort um sich schlagen lässt (und zwar nicht nur beim dirty talk während des Sexes).

Das ist "in schön gesagt" das, was ich oben meine: du glaubst quasi an die Manipulierbarkeit dieser Frau, wenn du du nur das richtige sagen oder tun würdest.

Der entscheidende Punkt meiner Geschichte ist ja: Funktioniert das auch bei kaum oder gar keiner verbalen Kommunikation davor und in einem Setting, das sonst eher nicht der Raum für sexuelle Kommunikation ist?

Ich denke, das Problem liegt genau in der Verallgemeinerung.

Es mag den extrem seltenen Fall geben, dass ein fremder Mann zu ihrem Sitzplatz im Zug geht, der Bebrüsteten wortlos nur seine Hand reicht und/oder mit der Minimalkommunikation "Begleiten Sie mich ein Stück?" auskommt, sie diese Hand nimmt, mit ihm mitgeht und sie sich zusammen ne wilde Knutscherei oder nen Quickie auf dem ICE-Klo gönnen, um die innere Anspannung ihrer beiderseitigen Lust abzubauen. Quasi wortlos. Eine starke sexuelle Fantasie in Worte gefasst. Und auch Frauen haben sowas in Soft-Erotik-Romanen gelesen, so Zeug wie "Fifty Shades of Grey" (mit x Fortsetzungen) als Synapsentraining war nicht ohne Grund recht erfolgreich - zumindest bei seiner Leser(innen)schaft. Es ist also keine reine Männerfantasie, das Potenzial bei Frauen wurde nur lange unterschätzt.

Aber die Verallgemeinerung daraus ist doch schwierig: nur weil es vielleicht 1x in 50x, 100x, 1.000x, 10.000x (?) so passieren könnte, weil in diesem seltenen Fall die Lust bei beiden die Kontrolle übernommen hat und Gefühle von Angst übersteuert, ist das Risiko, ne derbe Abfuhr samt Empörung und Ärger zu kassieren (und da waren einige Reaktionen von Frauen hier ja sehr eindeutig!) ja immer noch vorhanden und extrem groß.

Ich kann auch gar nicht sagen, was ich mir davon erhofft hätte. Mir stellt sich einfach nur die Frage, wie hätte sie reagiert, wenn ich auf diese Weise mit ihr geflirtet hätte... stattdessen hat sich diese Situation aufgelöst als wir beide den Zug verlassen haben.

Wer das Spiel mit ganz hohem Einsatz und vollem Risiko will, muss es vielleicht mal wagen - aber auch mit der Reaktion klarkommen. Ich denke, in vielen Fällen ist es ganz gut, es beim Kopfkino zu belassen. *Da* nämlich ist man(n)/frau immer selbst der/die RegisseurIn. :=o o:) In dem Sinne: die Gedanken sind frei ... ;-D

Und sonst: was ich gleichzeitig in die Antworten der Frauen reininterpretiere:

Selbstverständlich hätte sich aus dieser Situation ein normaler Flirt entwickeln können, mit dem üblichen Smalltalk und Geplänkel. Dazu hätte ich aber meine Gedanken hier nicht teilen müssen. Ich wäre einfach hingegangen und hätte "Hi" gesagt - übrigens der statistisch erfolgreichste Anmachspruch überhaupt - und hätte ein Gespräch angefangen...

Was mit "Smalltalk und Geplänkel" beginnt, kann ja später auch mehr werden. Ich würde das also an deiner Stelle verbal nicht abwerten. Es würde bedeuten, erst das Fremdeln zu reduzieren, die Sympathie auf anderen Ebenen zu prüfen und dann mal zu schauen, wie sich das entwickelt. Es sieht mir - aus der kleinen Stichprobe hier - wie die von Frauen präferierte Variante aus. 8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH