» »

Mein Freund will das ich abtreibe

A1nonymso234x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich bin 28 Jahre alt und seit 4 Monaten mit meinen Freund zusammen. Jetzt bin ich in der 8 Ssw. Mein Freund möchte eine Abtreibung, aber ich möchte keine. Er sagt, wenn ich das nicht mache dann würde er mich verlassen.

Ich sagte zu ihm: Dann kannst du mich nicht lieben, wenn du von mir so was verlangst.

Männer die einen wirklich lieben die stehen zu einem.

Er sagte nur : Doch ich liebe dich. Es ist zu früh und ich muss ständig meine Arbeit wechseln um meine Weiterbildung fertig zu bekommen.

Der Punkt ist ich glaube ihm kein Wort. Ich denke er will sich einfach aus der Affäre ziehen.

Einmal erzählt er mir, wenn ich schwanger werden würde, würde er verantwortumg übernehmen und dann wiederrum der wandel zur Abtreibung.

Irgendwas stimmt nicht.

Fühle mich nicht geliebt von ihm. Das habe ich ihm auch gesagt.

Und er war der jenige der kein Kondom nehmen wollte. Ich vertrage die Pille nicht. Was ich ihm auch gesagt habe. Ich war ehrlich zu ihm. Er hat auf Kondome verzichtet. Ich war nur ein verstanden, wril ich ihn so sehr liebe.

Er hat seinen Penis vorm Samenerguss herausgezogen. Leider bei einem Mal wohl nicht rechtzeitig. Jetzt soll ich wegen ihm das Baby abtreiben, weil er nicht bereit dazu ist und wegen seinem Job weil das nicht passt.

Was ist das für ein Mann?

Er erpresst mich, wenn ich das nicht mache war es das.

Ich wollte gestern schon gehen, aber ich weis nicht warum ich geblieben bin.

Was würdet ihr tun an meiner Stelle?

Antworten
Jyuli`aT


Was würdet ihr tun an meiner Stelle?

Ihn ziehen lassen und das Baby bekommen.

EvllavPropexlla


aber ich möchte keine.

Was würdet ihr tun an meiner Stelle?

Das tun, was Du da schon geschriebn hast.. Du möchtest nicht abtreiben, dann tu es nicht... fertig aus.

Was ist das für ein Mann?

Gar keiner, das ist einfach nur ein A****h. So jemanden brauchst Du nicht, und so einen Vater braucht kein Kind.

Und er ist alt genug zum Vö***ln ohne Gummi, dass ist er auch alt genug, die Konsequenzen zu tragen.

Ich wollte gestern schon gehen,

Dann geh halt heute.

dEevi9atxion


Was würdet ihr tun an meiner Stelle?

Kurzfristig:

Die Beziehung zu deinem Freund beenden.

Mittel bis Langfristig:

- Da deine Entscheidung für das Baby schon lange gefallen ist, eine schöne Schwangerschaft verbringen, Informationen einholen, etc. Da du vermutlich aber - zumindest für die Anfangszeit -

alleinerziehend sein wirst, solltest du schauen, welche Ressourcen du abseits der staatlichen finanziellen Unterstützung mobilisieren kannst (Familie die unterstützen und teilweise entlasten kann? Wie sieht es beruflich aus - ab wann muss das Kind fremdbetreut werden?, etc.)

- Informationen über verschiedene Verhütungsmethoden und deren richtige Anwendung einholen (es gibt vieles abseits der Pille, das für dich mit einem Langzeitpartner mit abgeklärtem Gesundheitszustand in Frage kommen könnte).

VNerhZuetexr


Wie alt ist denn dein Freund? Was hat es mit seiner Weiterbildung auf sich? Hat er keinen festen Job? Wie sieht es bei dir aus mit dem Einkommen?

Wann hat er denn erzählt, dass er bei einer Schwangerschaft zu dir stehen würde? Hast du ihm das mal gesagt? Wie war darauf seine Reaktion?

Allerdings gibt es ja auch noch zig andere Verhütungsmittel außer der Pille. Wolltest du also genau jetzt ein Kind?

Du solltest deinem Freund erklären, dass er ja nicht unschuldig ist und fragen, wieso er jetzt plötzlich seine Meinung geändert hat.

p1araz?ellndusxs


Ich wollte gestern schon gehen, aber ich weis nicht warum ich geblieben bin.

Was würdet ihr tun an meiner Stelle?

Ich würde ihn ziehen lassen. Es wird nicht lange dauern, dann zeigt er sein wahres, zweites Gesicht. Er wird dir für alles die Schuld zuschieben und dich verdammen... dann wars das eh. Und solltest du abtreiben, dann wartet eventuell die bittere Erkenntnis auf dich, dass er dich abserviert. Ja, und dass du dein Kind verloren hast. Das kommt noch hinzu.

Eine schwere Entscheidung. Aber man kann sich richtig entscheiden. Viel Glück dir.

Amnongymo2S3x45


Ich verstehe nicht wie Männer so sein können.

Er ist 32 und Assistenz Arzt. Ich habe immer mehr meine Zweifel das er mich liebt. Habe ihm das auch gesagt. Er sagte dann, aber ich liebe dich. Worauf ich sagte: Warum soll ich dann abtreiben? Er: weil es gerade nicht passt. Das ist zu früh. Wegen meiner Arbeit geht das auch nicht. Ich muss das Krankenhaus ständig wechseln um fertig zu werden. In 2 jahren sähe es anderes aus.

Wer sagt mir das wir in 2 jahren noch zusammen sind?

Wer sagt mir das er mich nicht anlügt nur um seine eigene Haut zu retten?

Und nein, ich wollte eigentlich jetzt noch kein Kind. Aber es ist leider passiert. Treibe ich deswegen mein Kind ab ?

V#erwhueXtexr


Ich verstehe nicht wie Männer so sein können.

Wie ist er denn? Er wollte noch kein Kind, hat nicht verhütet und nun den Salat. Ist nachvollziehbar. Auch manche Frauen sehen das in ihrer Situation so und treiben dann ab. Das hat einfach etwas mit der Einstellung zu tun.

Er sagte dann, aber ich liebe dich. Worauf ich sagte: Warum soll ich dann abtreiben?

Ich kann deine Gedanken zwischen geliebt werden und nicht abtreiben dürfen nicht nachvollziehen. Das hat nichts miteinander zu tun.

Und nein, ich wollte eigentlich jetzt noch kein Kind.

Dann seid ihr beide gleich viel Schuld.

Treibe ich deswegen mein Kind ab ?

Das kannst nur du/könnt nur ihr entscheiden.

Pplüs?ch%biexst


Ich wette, wenn er sein Kind nach der Geburt sieht, wird er ganz froh sein, dass es da ist.

Vwerhue^texr


@ Plüschbiest:

Wenn er bis dahin überhaupt bei ihr bleibt. :-/

Mdor)wen@a


Bin ich die einzige, die es ziemlich strange findet, nach gerade mal vier Monaten schon von Liebe zu reden? Da lernt man sich doch gerade erst kennen.

Und wie kann man, wenn man jetzt noch kein Kind möchte, mit 28 noch glauben, dass CI eine geeignete Verhütungsmethode ist? Die Pille nicht nehmen zu wollen/können ist total okay, aber dann sucht man sich doch als Frau entweder eine sichere, andere Methode oder besteht auf Kondom. Gerade nach erst vier Monaten Beziehung.

Klar kann man es nicht mehr rückgängig machen, aber ich finde, dass hier beide - und nicht nur der Mann - sowas von naiv für ihr Alter waren, dass es kaum noch in Worte zu fassen ist.

Und auch als Frau muss ich sagen: Der Mann war absolut leichtsinnig, verantwortungslos und dämlich - aber ich kann es ihm auf der anderen Seite nicht verübeln, dass er mit jemandem, mit dem er erst vier Monate zusammen ist, noch kein Kind will. Job hin oder her. Das ist für die meisten Beziehungen viel zu früh. Klar - selbst schuld, hat er genauso verbockt wie die TE. Aber generell zu verstehen, dass er für eine Abtreibung ist, finde ich überhaupt nicht schwer. Für mich hat auch die Liebe zu einem Menschen nichts damit zu tun, ob man Kinder will oder nicht. Es gibt genug Leute, die z.B. keinen Partner nehmen würden, der schon ein Kind hat oder einen Partner suchen, der/die keine Kinder will. Nicht, weil sie diesen Menschen nicht lieben (können), sondern weil sie schlicht (im Moment) kein Kind in ihrem Leben wollen.

...Aber klar, dann sollte man schon verhüten können (das gilt für beide Seiten in diesem Fall hier).

Für manche Menschen steht Familie an erster Stelle. Für andere Karriere. Man kann einen Partner lieben und trotzdem die Karriere an erster Stelle haben.

Also ja, ich verstehe den Mann. Nur, dass er dann so doof war und als Arzt glaubt, mit CI verhüten zu können, ist mir unbegreiflich.

VUerhxuetexr


@ Morwena:

Hier gibt es ein paar Paare, die mit CI erfolgreich über lange Zeit verhüten. Das geht schon, wenn man es richtig macht.

alnnarKetxto


Hallo liebe Anonymo, :)* :)* :)*

mir ist vor 19 Jahren ähnliches passiert.

Ich war nach kurzer Zeit schwanger, der Typ hat sich dann als Arsch entpuppt. Es kam zur Trennung und ich habe meine Tochter alleine grossgezogen. Es war ganz gewiss nicht einfach.

Es gab zum damaligen Zeitpunkt auch nur 6 Jahre Unterhaltsvorschuss (wenn der Vater nicht zahlt) - das gibt's zum Glück jetzt bis 18.

Ich habe es zu keiner Zeit bereut!.... @:) und habe die tollste Tochter der Welt @:)

Viel Glück!

Nbail6ouga


Bin ich die einzige, die es ziemlich strange findet, nach gerade mal vier Monaten schon von Liebe zu reden? Da lernt man sich doch gerade erst kennen.

Soll Menschen geben, die sich vorher kennen und lieben lernen

Liebe Anonymo, wenn du dir vorstellen kannst, zur Not alleinerziehend zu sein, dann krieg das Kind. Der Vater ist ja offensichtlich in der Lage, Unterhalt zu zahlen. Du erzählst nichts von deiner beruflichen Situation, aber wenn es allein an seiner Ausbildung hängt, dann ließe sich da auch eine Lösung finden, wenn du dich das erste Jahr hauptverantwortlich um das Kind kümmerst, hat er in 2 Jahren ja Zeit für sein Kind.

C#ote_Sgauvtage


Das was ihr da gemacht habt, kann ja nicht ernsthaft als Verhütung gedacht gewesen sein. Damit sieht es für mich so aus als ob dir jetzt aufgeht, dass du dich verkalkuliert hast. Und der Mann ist ein Idiot und ein A*** - erst ungeschützt vögeln und dann die Frau zur Abtreibung zwingen wollen, eine ganz tolle Einstellung für einen Mediziner >:( .

Allerdings sehe auch ich keinen Zusammenhang zwischen Liebe (davon kann man nach so kurzer Zeit sowieso nicht reden) und der Frage ob man (jetzt) ein Kind mit jemandem möchte.

Was die Abtreibung angeht: Ich würde an deiner Stelle keinesfalls deswegen abtreiben, um den Mann bei mir zu halten. Ich würde diese Entscheidung allein nach meiner inneren Einstellung treffen. Wenn ich zB christlich eingestellt wäre, würde ich nicht abtreiben. Wenn ich mir als Mörderin vorkäme, auch nicht. Wenn ich denken würde "ohne Mann möchte ich kein Kind aufziehen" und keine ethischen Bedenken hätte, würde ich abtreiben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH