» »

Die größten Abtörner/Antörner beim Kennenlernen (Frau/Mann)

J5essSlLytherxin


- Größe (bin selber 1,97m, da sehen 1,65m neben mir irgendwie doof aus)

Mein Bruder ist 2,03m, seine Partnerinnen immer so um die 1,60m ;-D Sieht wirklich witzig aus, wäre aber auch nichts für mich so ein Größenunterschied. Ich krieg schon bei den 30cm Unterschied zu meinem Bruder auf Dauer Nackenschmerzen %:|

DgrDanPgexr


Mein Bruder ist 2,03m, seine Partnerinnen immer so um die 1,60m ;-D Sieht wirklich witzig aus, wäre aber auch nichts für mich so ein Größenunterschied. Ich krieg schon bei den 30cm Unterschied zu meinem Bruder auf Dauer Nackenschmerzen

Ja ich muss auch sagen, es gibt da meiner Erfahrung nach auch...nun ja...gewisse Unwägbarkeiten in bestimmten Situationen.

Von daher: Erstaunlich, dass dein Bruder das ja scheinbar konsequent durchzieht. ;-D

SphoXjxo


Ich finde es irgendwie traurig und bin leicht schockiert, für wie viele hier Kinder ein "Abtörner" sind.

Ist halt die Frage, inwieweit das dann im konkreter werdenden Einzelfall Bestand hat/kriegsentscheidend ist, wenn man sich dann ernsthaft verliebt. In der reinen Theorie aber: Angesichts dessen, wie anders ein Leben mit Kind ist angesichts eines Lebens ohne Kind, und gerade wenn dann noch so ein Ex-Partner mit drinhängt, zu dem es durch das Kind eine anhaltende und oft ja leider nicht so superunkomplizierte Beziehung gibt, verstehe ich verflixt gut, dass man sich das jetzt nicht unbedingt gezielt ans Bein binden will. Mit einem neuen Partner, der bereits Kinder hat, holt man sich halt sehr viel mehr potenzielles und tatsächliches Gewusel ins Haus als nur mit einem Partner. Dass also "bereits Kind(er) vom Ex-Partner" bei den meisten Leuten nicht gerade weit oben auf der Jubelliste steht, liegt doch auf der Hand?

sBugaprlov{e


ja mir gehts großteils um die Exfrau beim Thema "eigene Kinder". Das ist anstrengend, kompliziert und durch das gemeinsame Kind wird sie immer Teil seines Lebens bleiben :-X

Andererseits, will ich mit meinem Partner eine eigene Familie gründen und da ist es schon "perfekter" wenn noch keine Kinder vorhanden sind. |-o

hTag"-tysjxa


In der reinen Theorie aber: Angesichts dessen, wie anders ein Leben mit Kind ist angesichts eines Lebens ohne Kind, und gerade wenn dann noch so ein Ex-Partner mit drinhängt, zu dem es durch das Kind eine anhaltende und oft ja leider nicht so superunkomplizierte Beziehung gibt, verstehe ich verflixt gut, dass man sich das jetzt nicht unbedingt gezielt ans Bein binden will. Mit einem neuen Partner, der bereits Kinder hat, holt man sich halt sehr viel mehr potenzielles und tatsächliches Gewusel ins Haus als nur mit einem Partner. Dass also "bereits Kind(er) vom Ex-Partner" bei den meisten Leuten nicht gerade weit oben auf der Jubelliste steht, liegt doch auf der Hand?

definitiv. das ist dann eben nicht leichtlebiges verknallen und die welt um sich vergessen und - wenn man nicht charakterlos ist - wird da auch fix klar, dass das kind sich an den neuen partner gewöhnt, es also auch schmerzlicher wird im falle einer trennung.

dann ist da noch der moment, wo das kind das erste mal auf den neuen partner trifft. spontanität ist eben an bedingungen geknüpft und so ein kind kann eben durch krankheit oder oder oder auch mal eine planung total vermasseln.

im realen leben allerdings denke ich, dass dein erster teil - shojo - nicht zu vernachlässigen ist. wenn es so richtig rumst und passt, werden vermutlich einige so ein prinzip auch über bord werfen.

Drife Sehe)rixn


mal ganz davon abgesehen, kommt es ja auch sehr darauf an, wie alt die kinder sind, oder?

J%essoSlyktherin


Von daher: Erstaunlich, dass dein Bruder das ja scheinbar konsequent durchzieht. ;-D

Sein bester Freund in der Schule war kleinwüchsig. Sah auch sehr interessant aus ;-D

mal ganz davon abgesehen, kommt es ja auch sehr darauf an, wie alt die kinder sind, oder?

:-/ Hmm.. nur bedingt. Ich nutz mal schamlos User aus dem Faden als Beispiel. Deine Tochter ist groß, da ist der Trubel mit Zahnspange, Führerschein, Kinderkrankheiten, Alkoholeskapaden vermutlich schon durch. Shojo hingegen lauert vermutlich schon auf Söhnchens richtige erste große Liebe, böse Lehrer zum Verfluchen und Enkelkinder.

Kinder werden erwachsen und flügge, aber sie verschwinden doch meistens nicht aus dem Leben. Und wenn in der Nacht das Handy geht, weil das Kind einen Unfall hatte, ist es egal ob 5 oder 25. Zumal je älter die Kinder werden, umso größer das Risiko, dass die selber Kinder kriegen. Und natürlich würde ich nie wählen lassen Ich oder das Enkelchen.

Aber

DCie Sehverixn


Kinder werden erwachsen und flügge, aber sie verschwinden doch meistens nicht aus dem Leben.

na, gott sei dank nicht. aber es ist durchaus ein riesenunterschied, wie präsent die im leben sind. wenn ein kleines kind noch beim potenziellen partner lebt, dann ist das (auch mit dem dazugehörigen anderen elternteil!!!) eine ganz andere geschichte, als wenn es eine eigene wohnung, einen job/studium und eine eigene partnerschaft hat!

der unterschied ist aber eh immer, ob das ein thema oder ein problem ist ;-)

K&let5terp0flxanze80


Kinder werden erwachsen und flügge, aber sie verschwinden doch meistens nicht aus dem Leben. Und wenn in der Nacht das Handy geht, weil das Kind einen Unfall hatte, ist es egal ob 5 oder 25. Zumal je älter die Kinder werden, umso größer das Risiko, dass die selber Kinder kriegen. Und natürlich würde ich nie wählen lassen Ich oder das Enkelchen.

Aber

Ode rmal ganz plastisch, es macht nunmnal zumindest auf dauer einen Unterschied, ob man auf was Geplantes mit dem Partner verzichten muss oder nachts wach geklingelt wird wegen den eigenen Kindern, oder Kindern die nicht die eigenen aber die der Partnerin sind. Und dann hängt da meist eben noch zusätzlichd er Expartner dran...

J essSglvytherxin


Forum hungrig, Forum hat Beitrag halb gefressen.

Dann nochmal

Aber insgesamt hängt es ja auch davon ab, bei wem das Kind lebt, wie das Sorgerecht geregelt ist. Und da ist mein persönlicher Knackpunkt: Jemanden mit vollem Sorgerecht und 24h Kind würde ich nicht daten. Ich bin keine Ersatzmama und keine Stiefmutter. Selbst geteiltes Sorgerecht fände ich anstrengend, alle Pläne danach ausrichten, wann das Kind dran ist und wann man selbst. Aaaber, ich könnte mir nicht vorstellen mit jemandem mein Leben zu planen, der ein Kind hat, aber es nicht in sein Leben lässt. Wsa sagt mir das denn für die Zukunft? Sollte ich doch dann mal Kinder bekommen wachsen die quasi als Halbweisen auf, weil meine bessere Hälfte nach der Trennung kein Interesse mehr?

Zu meiner Verteidigung: Ich bin Single und suche garkeinen Partner zur Zeit. Das ist alles nur rein theoretisch, sollte ich irgendwann mal nen Deckel oder Frischhaltefolie suchen, dann....

SjhRojo


Shojo hingegen lauert vermutlich schon auf Söhnchens richtige erste große Liebe, böse Lehrer zum Verfluchen und Enkelkinder.

Wutt? Das Ungeheuer ist sechs, ich lauere ganz sicher nicht schon auf Enkelkinder, hilfe! Und die richtige erste große Liebe war schon, been there, done that ... sie dauerte fast vier ganze Monate! ;-D

der unterschied ist aber eh immer, ob das ein thema oder ein problem ist ;-)

Japp. Und einen gepäckfreien Menschen gibt es eh nicht, das muss man sich auch klarmachen.
Ich würde für mich grundsätzlich nichts kategorisch ausschließen, was die reinen Lebensumstände betrifft, glaub ich (okay, vor brandgefährlichen Verwicklungen mit der Mafia würde ich schon zurückschrecken), einfach weil manchmal vieles erstaunlich egal oder passtdoch wird, wenn man den anderen nicht mehr missen möchte. Galoppierende Blödheit hingegen (nach meiner persönlichen Definition), Humorlosigkeit oder ein Faible für Helene Fischer sind zum Beispiel ganz klare K.O.-Kriterien. Das törnt mich nicht einfach nur ab, das schaltet meine Sexsteuerzentrale ab, zack und zappenduster. Da hätte ich dann aber auch nichtsexuell kein Interesse an irgendeiner vertiefenden Annäherung.

p#arazeDllnuJss


Ich mag kheine Frauen die sisch nich richtig ausdrucken konnen. Die zum beistil nicht rischtich schreiben konnen und vorlaut sin und meine se ham die Weiheid mit dem Löfel gefresen. So Fraun gibt hier auch. Die mein echt das was die schriben tun andere, intresirt. Und koma könn die ach net sezn. Aber gros aufschwezn. So fraun mag i net.

Alerding wär schön wen nur Männer was sagen dürfen so von wegn das mag i net. ;-D

Jsess,S<lytMherixn


Wutt? Das Ungeheuer ist sechs, ich lauere ganz sicher nicht schon auf Enkelkinder, hilfe! Und die richtige erste große Liebe war schon, been there, done that ... sie dauerte fast vier ganze Monate! ;-D

Aww...wie niedlich. x:)

Ich hatte das auch eher als Zeitstrahl gedacht, und als Kontrast zur Seherin, nicht alles gleichzeitig. ;-D Wobei, bei den fruchtbaren Eltern ist das wohl gut möglich, wenn man das Wort 'Liebe' ein wenig weiter definiert ]:D Einmal gratis Kopfkino ;-D

D6ie Se"herxin


iwie hast scho recht!

Dgie tSeyherin


jez drängelt sisch da voll des Jess dazwischen %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH