» »

Fühle mich betrogen - kurz vor der Hochzeit

cWhie0folxatu


Arbeitet er denn viel oder weisst du einfach nicht, was er zwischen Arbeitsende und Nachhausekommen macht? Oder macht er sehr lange Mittagspause, um anderswo zu "essen"?

Er könnte mit dir Sex haben und wedelt sich lieber selber einen von der Palme runter? Sex nur alle 4-6 Wochen mit der zukünftigen? Das glaubt ihr?

Ich nicht, weil ich hatte mal ne Arbeitskollegin. Die hat geheiratet und gleich nachher gab es keinen Sex mehr, obwohl sie wollte ... sie hat dann mal gefragt, ob das normal wäre. Ich habe ihr dann geantwortet, dass aus meiner männlichen Sicht dies absolut keinen Sinn machen würde und er bestimmt ne andere hätte. Resultat der Geschichte: er hatte ne andere und sie wurden dann geschieden. Hätte sie sich echt sparen können, weil jedesmal hatte sie auch noch nen Namenswechsel vorzunehmen.

Also, wenn die Vorzeichen schon so schlecht stehen und er dich so anlügt, den würde ich sicher nicht heiraten. Und wegen später heiraten? Glaube kaum, dass er sich ändern wird. Ist er denn wirklich so gut bestückt oder prahlt er nur?

E9lNafREemicNh0x815


Ist er denn wirklich so gut bestückt oder prahlt er nur?

Macht das einen Unterschied?

J?ulpi>axT


Wenn Dir Vertrauen ohnehin schon schwer fiel aufgrund einer Vorgeschichte, dann wurdest Du jetzt wieder bestätigt. DIESEM Mann wirst Du vermutlich nie wieder trauen können. Ich würde meine Sachen packen, die Hochzeit absagen und gehen.

T.hzeBl}ack{Widoxw


Schrecklich. Es tut mir furchtbar leid für dich und es tut mit Sicherheit furchtbar weh. Hast du Jemandem im persönlichen Umfeld, dem du dich anvertrauen kannst?

C)om}r>an


Und ja, ich kann verstehen das dir eine Absage der Hochzeit jetzt mega peinlich wäre so ne Woche vorher und das es total ärgerlich wegen der Kosten und dem "was sollen die Freunde denken ?"

Eine gute Bekannte hatte ihre Hochzeit einseitig kurzfristig abgesagt. Man wunderte sich, die Aufregung war groß, aber nur für ein paar Tage. Das legt sich wieder. Heute ist sie glücklich verheiratet (mit einem anderen Mann - und ihre Entscheidung war im Nachhinein richtig).

NAo>rMdix84


Ja sicher legt sich sowas wieder, aber ich glaube das wäre in meinem Fall auch das größte Hemmnis gewesen, nicht mal die Kosten. Und unterm Strich ist es natürlich besser der Sache jetzt notfalls ein Ende zu machen als zu heiraten und sich in 3 Monaten wieder scheiden zu lassen weil klar ist das man die Differenzen nicht aus der Welt geschafft bekommt.

LAinarla80


Auf keinen Fall heiraten....ich kenne Fälle, wo auf der Reise in die Flitterwochen ein Blick in das Handy Klarheit verschafft hat. DAS ist dann wirklich doof, denn eine Scheidung oder Annullierung der Ehe (letzteres geht unter bestimmten Umständen) ist mit Sicherheit schmerzhafter, aufwändiger und teurer als die Hochzeit jetzt abzusagen/zu verschieben.

Ob Du mit ihm weiter leben möchtest: ich könnte es nicht. Denn er fühlt sich ja anscheinend berufen dazu, der gesamten Damenwelt Glückseligkeit zu bescheren und möchte eben gerade nicht die sexuelle Exklusivität, die ich mir für eine Beziehung vorstellen würde. Was allerdings dann erst recht nicht geht, ist nicht mal mehr mit Dir zu schlafen.....das wird über kurz oder lang dazu führen, dass Du Dir total minderwertig vorkommst und das solltest Du nicht zulassen! Viel Kraft für die nächsten Tage..... :)*

h|atsXchipxu


Ich wollt schon meckern, ich hasse Handyschnüffler. Aber ehrlich gesagt, nach dieser Entdeckung war es wohl richtig. Denn das hättest du sonst nie herausbekommen und er hätte es dir wohl auch nie erzählt.

Ich fibde das sehr widersprüchlich. Er will nur alle 4-6 Wochen Sex mit dir (obwohl ihr noch nicht mal lange zusammen seid- das allein finde ich schon ziemlich merkwürdig und ungewöhnlich!), andererseits levt er seine Triebe bei fremden Frauen aus. Ich glaube auch nicht, dass es nur beim Schreiben geblieben ist.

Auf jeden Fall würde ich das Gespräch suchen und mich überraschen lassen, was er zu seiner Verteidigung sagt. Vielleicht ist es ja auch schon eine Art Sucht. Egal aus welchem Grund er das tut, heiraten würde ich den auch niemals.

E#hem-aligefr Nutzerv (#5-86592x)


Also ich denke auch dass du die Hochzeit absagen solltest denn mit diesem geschädigten Vertrauen deinerseits glaube ich nicht dass eure Zukunft als Ehepaar zumindest für die nächste Zeit sehr harmonisch verlaufen würde.

Und ob sich dein Vertrauen wieder so aufbauen lässt dass es für eine Ehe reicht musst du wissen .

Ich für mich hätte damit massive Probleme.

Aber hier geht es nicht um mich sondern um dich .

Sein Vertrauen wird wohl auch etwas leiden angesichts der Tatsache dass du heimlich in seinem Handy " geschnüffelt " hast .

Dies ist etwas was ich zb. nie machen würde da es schon ein Hammer ist aber in deinem Fall kann ich es total nachvollziehen .

Dass du dies überhaupt getan hast ist für mich jedoch ein Zeichen daß du ihm nicht gerade sehr vertraust.

Und da würde ICH mich fragen ob ich mit so jemandem eine Ehe eingehen wollte .

Für mich sind Vertrauen und Ehrlichkeit in einer Beziehung zwei wichtige Pfeiler.

Ich wünsche dir bei allem was du jetzt tun wirst viel Kraft und alles Gute .

Sei mal aus der Ferne lieb gedrückt :)_

h=atschxipu


Ich muss zugeben, dass für mich generell kein Mann für eine Ehe infrage käme, der so wenig Sex will. Nach 20 Jahren Ehe, gesundheitlichen Problemen, usw, ok. Aber nach 1 1/2 Jahren Beziehung? Da würde ich verzweifeln.

K"ultGurscha~ffenUder


Oh je ... :°( und das, nachdem es im "Versorgerfaden" doch so harmonisch ausschaute. Stell den Knaben nochmal intensiv auf den Prüfstand, heiraten geht später immer noch, wenn er den Test besteht.

Sehr bedenklich empfinde ich allerdings, dass es Menschen gibt, die im Handy gespeicherte Informationen als so "privat" empfinden, dass sogar der Lebenspartner davon auszuschließen ist. Wer solche "Geheimnisse" braucht, sollte auf Dauer lieber allein bleiben, finde ich. Nicht, dass ich das "Ausspionieren" des Partner-Handys befürworte - es sollte gar nicht nötig sein. Ich bin es gewohnt, dass man sich die wichtigen oder interessanten Infos sowieso gegenseitig mitteilt. Vertrauen ist zwar ein Vorschuss, es ist aber auch verletzlich.

*:)

N5ordi8x4


Sehr bedenklich empfinde ich allerdings, dass es Menschen gibt, die im Handy gespeicherte Informationen als so "privat" empfinden, dass sogar der Lebenspartner davon auszuschließen ist.

Vorallem mit "Ansage". Wenn das Handy des Partners völlig tabu ist und dies auch schon zu Beginn der Beziehung so klar gemacht wird würde ich stutzig werden.

LOucy9471x1


@ Snoeffi

Bei uns zu Hause liegen alle Handys herum, es darf/kann jeder ins Handy schauen, es gibt bei uns in dieser Hinsicht keine Geheimnisse oder Verbote, auch die Post darf geöffnet werden, vom der Familie.

Vorsicht: ich würde im Moment nicht heiraten, heiraten kannst du später immer noch .

hnaqtyschTipu


Also ich mags nicht, wenn jemand ungefragt an mein Handy geht.

Lhucy47I11


@ hatschipu

ich finde nichts dabei, wenn jemand von meiner Familie in mein Handy schaut, warum auch?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH