» »

Ex hat Beziehung mit Schwester aber ich bin schwanger

L]ola19e86_2


Meine Eltern warum schon immer etwas speziell - manchmal hatte ich echt das Gefühl sie leben in ihrer eigenen kleinen Welt! Meine Eltern sagen auch dass mein Ex das Kind schon haben möchte, dass er nur "so tut" als ob er es nicht will und dass die Vatergefühle GANZ sicher noch kommen. Und ich solle seine Sprüche und sein Gehabe (also die Beschimpfungen usw.) nicht so ernst nehmen... Ja, sie können oder wollen nicht verstehen dass er das Kind nicht will. Und wenn sie doch mal einen klaren moment haben dann nennen sie mein Kind "Bastard"... Ich denke sie meinen das nicht ernst aber sowas ist einfach inakzeptabel! Wie kann mansich nur so verhalten und das eigene noch nicht geborene Kind so nennen ???

Und ein Mann der sein eigene ungeborenes Kind wüst beschimpft wird wohl nicht von heut auf morgen seine Meinung ändern...

Ja, das sind schon irre Verhältnisse. Deshalb habe ich mich ja auch sehr zurückgezogen. Ich möchte mich sowas nicht länger aussetzen und mein Kind werde ich niemals, wirklich NIEMALS solchen Leuten aussetzen!!! Das Kind kriegt da doch garantiert ein Trauma!

E?hemali)ger NutzGer (#P586x592)


Ach je du Arme was für ein Dilemma in dem du da bist .

Ich sehe es auch so wie einige hier schon geschrieben haben dass ein Kontaktabbruch das Richtige sein wird .

Du brauchst jetzt deine ganze Kraft und Energie für dich und dein Baby.

Es tut mir richtig leid dass du gerade jetzt soviel zu tragen hast und sowenig Verständnis bekommst.

Ich verstehe deine Eltern überhaupt nicht wie sie sich auf die Seite deiner Schwester stellen können .

Und deine Schwester ist in meinen Augen wirklich eine Sch..... sorry aber anders kann man sie nicht nennen .

Doch glaube mir irgendwann wird sie sicher mal die Quittung für ihr Verhalten bekommen .

Du scheinst mir eine starke Frau zu sein und dein Baby kann stolz sein dich zu seiner Mama zu bekommen .

Ich wünsche dir viel Kraft und alles Liebe und Gute und hoffe dass du alles gut überstehen wirst!

D:erDi;eDa:s1x23


Geburtsjahr '86 und 32 Jahre alt? :-/

M3ehAno


Liebe Lola,

es stimmt mich traurig, Dein Geschichte zu lesen. Dein Ex hat eine ganz fiese Nummer abgezogen und Deine ganze Familie da mit reingezogen. Nach Deiner Schilderung kann ich mir das Verhalten Deiner Eltern nur damit erklären, dass sie für ihre Kinder nur das beste wollen. Aber bitte in korrekter Reihenfolge! Erst die Heirat und dann die Schwangerschaft - was sollen denn die Nachbarn denken? Und jetzt der Super-Gau die eine Tochter bekommt ein Kind vom Freund der anderen - das geht ja garnicht! Unsere heile Welt bricht auseinander. Und jetzt verweigern Deine Eltern der Tochter, die in der schwierigeren Lage ist die Unterstützung.

Ich drücke die Daumen für Dein Kind und Dich. Bitte lasse aus falschem Stolz nicht die finanziellen Ansprüche gegen den Erzeuger fallen. Wenn Du eine Rechtschutzversicherung hast übergib die Durchsetzung Deiner Ansprüche einem Anwalt - dann wühlt das Thema Dich nicht immer auf.

E hemaligOer Nut'zer ((#4586592)


Sorry Mehno auch wenn du deinen Beitrag vielleicht teilweise ironisch gemeint hast so sehe ich manches anders :

Zuerst einmal war Lola zuerst mit dem Mann zusammen und nicht ihre Schwester.

Und nicht nur der Ex von Lola hat sich hier unter aller Kanone verhalten sondern auch ihre Schwester .

Sorry mit dem Kerl der Schwester in die Kiste steigen ist für mich ein absolutes Nogo dann aber auch ihr noch die Schuld in die Schuhe schieben dass Lola schwanger geworden ist dass setzt dem ganzen die Krone auf .

Und was ich als Mutter genauso schlimm finde ist das Verhalten der Eltern die sich nun komplett auf die Seite des tollen Pärchens stellen .

Wenn meine Tochter so ein Verhalten an den Tag legen würde würde ich ihr aber nicht nur ein wenig den Marsch blasen sondern mich in dem Fall eindeutig auf die Seite meiner schwangeren Tochter stellen und sie unterstützen .

Aber es hat halt nicht jeder Rückrat und Charakter. Sorry dies mag jetzt vielleicht etwas übertrieben ankommen aber dies ist meine Meinung und dazu stehe ich

M+ehnxo


Ankelina, ich sehe das genauso wie Du.

Nachtrag zu meinem Post:

Aber bitte in korrekter Reihenfolge! Erst die Heirat und dann die Schwangerschaft - was sollen denn die Nachbarn denken? Und jetzt der Super-Gau die eine Tochter bekommt ein Kind vom Freund der anderen - das geht ja garnicht! Unsere heile Welt bricht auseinander

ist von mir als möglicher Gedankengang der Eltern gemeint. Und ich denke, in manchen Eltern-Köpfen geht genau das vor.

Es ist traurig - ich finde, die TE hat die volle Unterstützung verdient. Die Eltern der TE sind (wie die TE selbst schreibt) manchmal in ihren Ansichten und Verhaltensweisen anders. vielleicht ist einges als gutgemeinter Ratschlag gesagt worden. Leider ist es völlig daneben gegangen.

hreutte_Lhier


Das ist wirklich eine harte Geschichte. Du hast mein volles Mitgefühl.

Richtig wütend wäre ich in aller erster Linie auf die Schwester. Es gibt Tabus und das nicht ohne Grund. Ist ein Gespräch mit ihr möglich?

Ansonsten würde ich dir empfehlen, geh deinen Weg ohne auf die Wertungen und Aussagen von der Verwandtschaft zu achten. Das wird steinig werden, aber ist mit sehr viel Chancen versehen, wenn dir Leute nicht im Weg stehen und dich verbal fertig machen.

Alles Gute dir und deinem Kind @:)

L"olaI1986x_2


@ heute_hier:

Klar ist ein Gespräch mit meiner Schwester möglich. Sie redet schon mit mir so ist das nicht. Aber sie hat es mir auch mehr als einmal zum Vorwurf gemacht, dass ich ein Kind von IHREM Freund bekomme. Das klingt dann glatt so, als ob ich diejenige wäre die einfach mal so mit dem Freund der Schwester in die Kiste springt und sich nun ins Fäustchen lacht weil sie die Schwester und den Freund so schön reinlegen konnte.

Ehrlich gesagt habe ich keine Idee immer und immer wieder mich dafür verteidigen zu müssen dass ich schwanger bin. noch vor einem Vierteljahr lagen sie einem ständig damit in den Ohren dass sie endlich Großeltern werden wollen und jetzt tun sie so als ob die Schwangerschaft an sich eine Katastrophe ist. Die Zeit als Alleinerziehende wird schwer genug werden und da habe ich keine Energie dafür mich mit den persönlichen Befindlicheiten meiner Familie auseinander zu setzen. Ich habe für mich folgende Prioritäten gesetzt:

1. Baby

2. Ich

3. ---

4. ---

5. ---

6. Alle anderen.

Eehemaliger YNutzer [(#58659x2)


@ Mehno

Danke für deinen Nachtrag er wäre aber nicht nötig gewesen da ich dich schon so verstanden hatte dass du mit dem was du schriebst die eventuellen Gedanken der Eltern gemeint hast

@Lola ja du hast völlig recht wenn du diese Prioritäten setzt zuerst seid erst mal du und dein Baby wichtig das Andere ergibt sich dann vielleicht mit der Zeit von ganz alleine.

Es könnte ja auch sein daß plötzlich alle ganz verrückt nach dem Kleinen sind und du jede Menge Unterstützung bekommen wirst ich würde dir das wirklich sehr wünschen denn allein mit Kind das ist schon eine Herausforderung - aber ich bin mir sicher dass du das ganz gut hinbekommen wirst wenn es denn so kommt.

LI.Lvan=Pelxt


Liebe Lola,

irgendwas mutet an der Geschichte irgendwie komisch an - vielleicht gibt es deswegen auch so wenig Reaktion hier im Forum, weil es womöglich viele so ähnlich empfinden. ":/

Schwanger wirst Du ja nicht durchs Wollen, sondern weil Dein Exfreund mit Dir geschlafen hat. War es denn wirklich so sehr "Unfall" oder war Dir schon klar, dass eure Beziehung in die Brüche geht und das Schwangerwerden ein Versuch, das wieder zu ändern? Nur dann würde die Reaktion Deiner gesamten Familie irgendwie Sinn machen - aber selbst dann war es immer noch Dein Ex, der zur gegeben Zeit mit Dir Sex hatte.

Was sagt denn Deine Schwester dazu, seitwann das lief und dass ihr Jetzt-Freund dann noch fröhlich mit Dir (und ggf. mit ihr), der eigenen Schwester, in die Kiste gesprungen ist?

Aus Sicht Deiner Familie kann ich es mir nur so vorstellen, dass Du, die Du eigentlich keine Kinder haben wolltest, es nun darauf angelegt hast, schwanger zu werden, um den Freund zu halten, der Dir schon längst entglitten ist - nur wusstest Du zu Deinem Zeitpunkt eben noch nicht, an wen. Jetzt ist "die Neue" aber nunmal Deine Schwester und das Disaster ist perfekt. Mit Ruhm hätten sich in dem Falle alle nicht bekleckert. Und ganz egal, welche Umstände nun zu dieser echt beschis*enen Situation führten, wäre nun zu schauen, ob man gemeinsam konstruktiv mit dieser Familiensituation umgeht (umgehen kann) oder ob Distanz aufgrund zuviel zerbrochenem Geschirr für alle Beteiligten das Beste wäre.. ":/

gqalaxxys


Als ich das gelesen habe, fehlten mir die Worte...dass das Verhalten deines Ex scheiße ist, ist offensichtlich. Allerdings ist das was deine Schwester abgezogen hat einfach nur letztklassig - mit deinem Freund eine Beziehung anzufangen, dir über eine offensichtlich sehr lange Zeit nichts zu sagen und dich jetzt auch noch hängen lassen - ich könnte mir nicht vorstellen, dass mein Bruder jemals etwas annähernd ähnliches abziehen könnte. Und deine Eltern sind auch sehr rückgratlos. Um es kurz zu sagen, das Verhalten deiner Familie ist für mich absolut unverständlich. Ich würde meine Familie fragen, wer oder was ihnen ins Hirn geschissen hat, damit sie so eine unfaire und respektlose Scheiße abziehen (freundlicher gehts einfach nicht). Ich hoffe, du hast genug Energie und traust dich deiner Familie mal ordentlich was einzuschenken, weil die scheinbar mal aufgeweckt werden müssen...

Auf das Geld würde ich auch keinesfalls verzichten. Hol dir was deinem Kind zusteht. Warum solltest du auf so einen Idioten Rücksicht nehmen? Er ist gesetzlich dazu verpflichtet, er war ja auch dran beteiligt.

Hast du sehr gute Freunde oder Familienangehörige mit denen du dich immer noch gut verstehst? Ich würde mich in dieser Situation (bis auf einen Tag an dem sich meine Familie ziemlich was anhören dürfte) wahrscheinlich sehr von meiner Familie distanzieren, zumindest von den Teilen der Familie die mich angreifen bzw denjenigen die nicht neutral sein können in dieser Angelegenheit. Und würde mir Unterstützung von Freunden holen, soweit wie es möglich wäre. Weil so beschissen muss man sich von seiner Familie nicht behandeln lassen...und dann noch der Vorschlag das Kind der Schwester und dem Ex zu überlassen...unglaublich. Ich weiß nicht was in einem Menschen vorgehen muss um soetwas von sich zu geben...Ich denke wirklich, dass es das beste wäre sich von der Familie zurückzuziehen in der Hoffnung, dass sie drauf kommen wie sehr sie sich daneben benommen haben

c?hiefoblatxu


Jg. 86 kann durchaus im 32. Lebensjahr sein, wenn vor dem 28.8.86 geboren ...

D\erDiaeD\as123


Jg. 86 kann durchaus im 32. Lebensjahr sein, wenn vor dem 28.8.86 geboren ...

Unsinn. Dann wäre es 31.

D|antxe


Also...verstehe ich das richtig...

Du hattest Sex mit deinem Ex, obwohl ihr getrennt wart, und dein Ex hatte Sex mit dir, obwohl er schon lange mit deiner Schwester zusammen war? Wobei er ja dann auch gleich deine Schwester betrogen hat?

Und das nennst du "Unfall"?? ;-)

Ziemlich filmreif, das Ganze.

An deiner Stelle würde ich mich mit der betrogenen Schwester zusammen gegen deinen Ex verbünden. Dann hat er nichts mehr zu lachen.

Ach ja: Stell deinen Stolz mal hinten an, und presse aus dem Vater raus was geht! Das hat er verdient. Und du auch!

g?aulogise


Ziemlich filmreif, das Ganze.

Ohja. Wobei ja das Leben immer die besten Geschichten schreibt. ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH