» »

Höchste Zeit für ein neues Gesicht!

Endlich - med1 zieht um. Auf eine neue, zeitgemäße Plattform.

Ein so großer Umzug benötigt allerdings etwas Zeit. Daher ist med1 in den kommenden 24 Stunden nur mit Einschränkungen nutzbar: Neue Diskussionen, Antworten, das Registrieren oder das Versenden und Löschen privater Nachrichten (PNs) ist für die Dauer des Umzugs nicht möglich. Diese Funktionen sind erst nach dem Abschluss der Arbeiten wieder verfügbar.

Achtung: Änderungen im persönlichen Account oder Löschungen, die Ihr während des Umzugs macht, werden nicht mit übertragen.

Sohn (19) hat Verhältnis mit älterer Frau

Avndruxsch


der Junge ist auch rechtlich noch nicht erwachsen (das ist man erst mit 21). Er ist ein volljähriger Jugendlicher, ein Teenie.

Äh, what? Natürlich ist der "Junge" rechtlich erwachsen. Mit 18 ist man vollumfänglich geschäftsfähig. Einschränkungen KANN es beim Strafrecht geben, das ist aber auch kein Muss. Das einzige, das mir noch einfällt, ist die Fahrerlaubnis für schwere Motorräder, die mussten bis zum 21. Lebensjahr gedrosselt werden (weiß nicht, ob das immer noch so ist).

Das, was Du meinst, ist rein begrifflich. Für Jugendliche bis 19 gibt es das englische Wort Teenager, das hat aber nix mit Erwachsen/ nicht erwachsen zu tun.

E@laf]Re"michx0815


OffTopic:

Natürlich ist man mit 18 Jahren auch rechlich voll erwachsen und damit voll geschäftsfähig.

Auch ab 18 darf man den "großen" Motorradführerschein machen. Muss dann allerdings 2 Jahre die Maschine auf 34PS drosseln. Also dürfte man ab 20 komplett offen fahren. Will man direkt ab Führerscheinprüfung unbeschränkt fahren muss man mindesten 24 Jahre alt sein.

Eqhemalicger Nuthzer= (#60337x4)


Meine Freundin und ich haben uns seinerzeit mit Vertretern des Weißen Rings getroffen (ich habe bereits über die Tochter berichtet) . Da kam zur Sprache, dass Jugendliche, die vor Gericht stehen, MEIST nach Jugendstrafrecht verurteilt werden.

Ich überlege gerade, wie der 19jährige reagiert hätte, wenn er seine Mutter beim Vögeln mit nem 24jährigen erwischt hätte. Bestimmt total erwachsen und abgeklärt.

EMhemaliger. NutzverN (#60P6752)


Ich überlege gerade, wie der 19jährige reagiert hätte, wenn er seine Mutter beim Vögeln mit nem 24jährigen erwischt hätte. Bestimmt total erwachsen und abgeklärt.

Was tragen solche Überlegungen zur Sache bei? ???

a)n~fan`gmitfrxeude


@ van pelt:

ob nun volljährig oder erwachsen sind ja eher juristische oder biologische begriffe. worum es doch geht ist, dass wir in deutschland heutzutage davon ausgehen, dass man mit 18 selbstverantwortlich ist. zumindest im wesentlichen.

genau das wollte ich ja auch ausdrücken mit meinem bundeswehr-vergleich. wer alt genug ist, um zu studieren oder aus sonstigen gründen das elterliche umfeld zu verlassen - und sei es sogar als soldat - der ist auch alt genug als dass ihm seine eltern nicht mehr ständig in alles hinein reden. ganz besonders nicht ins liebes- und sexualleben.

Und er knallt nunmal die fesche Mieterin - obwohl er eine "süße Maus" hat. Das ist ganz schön kacke, völlig egal, ob die fesche Mieterin nun 19, 29 oder 39 ist. Und in dem Kontext verstehe ich auch nicht, wieso andere hier von Beziehung und (potentieller) Liebe etc. schreiben.

Das einzige, was die TE wohl zukünftig machen kann, ist nicht mehr an attraktive Frauen zu vermieten. Dann verirrt sich der Bub auch nicht mehr in das nächstgelegene Schlafzimmer.

genau so sehe ich es auch. er schien ja schon von anfang an ein auge auf sie geworfen zu haben. immerhin fand er es interessant, dass sie älter ist als sie aussieht.

dass das kacke von ihm ist, darüber brauchen wir gar nicht erst zu reden. aber der punkt ist: es ist sein leben und seine beziehung und sein schniedel. was er damit anstellt, ist seine sache. ;-D

was ich ebenfalls auch nicht verstehe ist die sorge um die verhütung. ich meine, wir sprechen von einer akademikerin, die anscheinend kinderlos zu sein scheint, gut aussieht und dazu auch noch eher leicht zu haben ist. ich glaube, wenn die nicht wüsste, wie man verhütet, dann weiss es niemand. ":/

da würde ich mir viel mehr sorgen machen, dass seine junge freundin und er da eher ungelenk oder unaufgeklärt sind und dann eben einen "unfall" verursachen. warum die TE sich da keine sorgen macht, verstehe ich nicht. es sei denn, sie weiss dass zwischen den beiden sexuell nix läuft, weil wegen gemeinde und kein sex vor der ehe und sowas - was dann eben auch ein stück weit erklären würde weshalb der bub die scharfe mieterin knallt.

m|nexf


Ich überlege gerade, wie der 19jährige reagiert hätte, wenn er seine Mutter beim Vögeln mit nem 24jährigen erwischt hätte. Bestimmt total erwachsen und abgeklärt.

Kannst du nicht langsam mal ein bisschen differenzieren? Eine Mutter darf es nicht prickelnd finden, ihren Sohn beim Vögeln mit ner 39-jährigen zu erwischen und ein Sohn war es nicht prickelnd finden, seine Mutter mit einem 19-jährigen beim Poppen zu erwischen. Und jetzt?

Wäre der Sohn andersrum genauso zum Lover der Mutter stolziert, hätte ihn böse angemacht und wüste Drohungen ausgesprochen, wäre das ganz genauso daneben. Aber ja, einem 19-jährigen würde ich so eine hitzige Spontanreaktion eher zugestehen, als einer erwachsenen Frau, die immer so sehr betont, wie wichtig ihr das Ansehen der Familie ist.

Niemand hier hat gesagt, dass der 19-jährige in puncto Reife und Abgeklärtheit genauso weit ist wie jemand mit 20 Lenzen mehr auf dem Buckel.

EIhemalige3r NutzWer (#58x6592)


Was tragen 14 Seiten draufhauen auf die TE bei ?

Ich denke einmal sollte es genug sein .

Und freut euch alle die ihr so tolerant offen und fehlerlos seid .

Liebe TE ich glaube beim nächsten Problem.wirst du es dir sicher zwei mal überlegen ob du nochmals hier um objektive Ratschläge bittest so wie du hier teilweise angegangen wurdest .

Ich wünsche dir dass du ein offenes und nicht so ausartendes Gespräch mit deinem Sohn führen kannst und ihm und eurer Mieterin vermitteln kannst dass dir dein Tun leid tut .

Fehler machen wir alle mal und ich denke du hast aus der ganzen Sache bestimmt etwas gelernt .

M+icaSxun


Danke Ankelina! Endlich! :)^

Ich habe mir genau dasselbe gedacht.

Ich finde es teilweise von einigen Usern ziemlich übergriffig wie sie auf die TE eindreschen.

Mein Gott, sie ist eine Mutter die sich Sorgen macht. %-|

Und da ist es egal ob der Bub 19, 25 oder 36 ist. Man ist Mutter und man darf sich um sein Kind sorgen. Man hört doch nicht auf Mutter zu sein, wenn das Kind flügge wird. Was natürlich nicht heissen soll, wie eine Glucke über dem Kind zu stehen und ihm mit 25, 36 noch zu sagen wos lang geht. ABER man ist - Eltern, immer! ...mensch!

Klar war das nicht in Ordnung was sie gemacht hat, aber meiner Meinung nach hat sie da einfach zu emotional reagiert. Und das ist menschlich! :)_

Der junge Mann war bis jetzt immer verantwortungsvoll, super in der Schule usw.. und plötzlich bumbst er die Nachbarin die fast doppelt so alt ist als er selber. Möchte mal sehen, wer als Elterteil da sofort zum Sohn rennt, ihm auf die Schulter klopft und bravo ruft. Ich weiß das war jetzt überspitzt, aber ist doch so.

Ihr seid alle so ober arg tolerant und wirkt als hättet ihr die Weisheit mit Löffeln gegessen. :)=

Und ich bin weder spießig oder sonst was. Auch bei uns in der Familie gibt es sehr eigene Konstellationen.

Nach der Scheidung meiner Eltern hat sich meine Mom auch mit weitaus Jüngeren vergnügt. Bei uns hat das im Dorf auch zu Tuscheleien geführt. Auf der einen Seite wars mit egal, ist ja ihr Bier, aber manchmal war es mir schon unangenehm.

O-Ton: Deine Mom hat ja mal wieder die Sau rausgelassen beim Dorffest mit dem 19jährigen mitten auf der Tanzfläche (also wild rumknutschen, grabschen…)

Zugegeben das war mir als Tochter schon peinlich, auch wenn ich nichts gesagt habe, weils ja ihr Ding ist. (nur so viel zu meiner Toleranz, bevor der Spruch kommt)

Sie war nach dieser Sturmzeit 5 Jahre mit nem 25 Jährigen zusammen (sie 40) und danach mit einem Typen der so alt war wie ich, also 22 Jahre jünger als sie. Alles gut, alles ok.

Ich selber hab auch mit 19 mit einem 36 jährigen ein Verhältnis gehabt. Also alles gut.

Aber dieses ständige draufhaun auf die TE, obwohl sie sogar schon zurückrudert und eingesteht dass sie da überreagiert hat… ":/

Und ein User schreibt sogar sie soll sich Hobbys suchen, wenn ihr so fad ist, das sie ihren Sohn und die Nachbarin ausspioniert! Hallo, was weiß der User denn schon über die TE!?

Das ist genau so übergriffig ihr gegenüber.

Ich rate der TE auch einen Gang runterzukommen. Aber das hat sie ja bereits eingesehen. Und das find ich wirklich klasse. :)^ :)_

Also liebe TE. red mit deinem Sohn. Du machst das schon!

Alles Gute!

a^nfang~mitfreuVde


@ ankelina:

Fehler machen wir alle mal und ich denke du hast aus der ganzen Sache bestimmt etwas gelernt .

eben, sie hat gelernt dass es ein fehler war so zu reagieren, wie sie reagiert hat. ohne das "draufhauen" wäre das wohl kaum passiert.

abgesehen davon finde ich es interessant, wie es in solchen themen oft einen leichten sexismus gibt. :=o sagen wir mal, die TE wäre männlich gewesen, es ginge um eine 19-jährige tochter und deren liebes- und sexualleben und ihr vater hätte sie beim sex belauscht und hinterher auch noch ihren sexualpartner drauf angesprochen und bedroht nur weil dieser ihm nicht passt. vielleicht könntest du dich dann ja auch etwas in die lage des sohnes versetzen oder eben in die des unbescholtenen mieters der vom vermieter beim sex belauscht und hinterher bedroht wird. ":/

@ micasun:

Und da ist es egal ob der Bub 19, 25 oder 36 ist. Man ist Mutter und man darf sich um sein Kind sorgen. Man hört doch nicht auf Mutter zu sein, wenn das Kind flügge wird. Was natürlich nicht heissen soll, wie eine Glucke über dem Kind zu stehen und ihm mit 25, 36 noch zu sagen wos lang geht. ABER man ist - Eltern, immer! ...mensch!

niemand hier verbietet ihr, sich sorgen zu machen. im gegenteil, die meisten der user hier haben verständnis für ihre sorgen, versuchen ihr jedoch wege aufzuzeigen wie man mit diesen umgeht OHNE seinem erwachsenen kind hinterher zu spionieren, seine liebhaber auf den sex anzusprechen den die beiden haben und zu bedrohen. ;-)

Der junge Mann war bis jetzt immer verantwortungsvoll, super in der Schule usw.. und plötzlich bumbst er die Nachbarin die fast doppelt so alt ist als er selber. Möchte mal sehen, wer als Elterteil da sofort zum Sohn rennt, ihm auf die Schulter klopft und bravo ruft. Ich weiß das war jetzt überspitzt, aber ist doch so.

aber genau da liegt doch der hase im pfeffer: wie er in der schule sind und mit wem er seine freizeit verbringt sind zwei grundsätzlich unterschiedliche themen. hinzu kommt dann auch noch, dass die mieterin hier unfassbar schlecht geredet wird, ohne dass irgendwer ausser der TE sie kennt. du schreibst ja selbst:

Ich selber hab auch mit 19 mit einem 36 jährigen ein Verhältnis gehabt. Also alles gut.

war der 36-jährige da irgendein pädophiler widerling, der dich junges, unschuldiges ding ausgenutzt hat? warst du dann dadurch ein gefallenes mädchen, hast dich fortan prostituiert, drogen genommen und wurdest kriminell?

ich denke mal, auf beide fragen kann ich ungesehen mit nein antworten. die TE unterstellt aber in ihren ausführungen ihrem sohn und dessen liebhaberin das gegenteil und das ist eben ein denkfehler auf den man sie hier aufmerksam macht und der eben viele auf die palme bringt.

Und ein User schreibt sogar sie soll sich Hobbys suchen, wenn ihr so fad ist, das sie ihren Sohn und die Nachbarin ausspioniert! Hallo, was weiß der User denn schon über die TE!?

ich weiss, dass sie schreibt dass morgens ihr mann zur arbeit geht, ihr sohn aus dem haus geht, ihre tochter in die schule sowie die nachbarin um die es geht eben auch auf die arbeit. sie selbst kam in ihren ausführungen da nicht vor, heisst sie scheint zuhause zu bleiben. ausserdem weiss ich, dass sie oft aus dem fenster schaut und kontrolliert, wessen auto schon da ist und sich dann ihren teil dazu denkt. sie weiss sogar, wer wann arbeiten geht, das haus verlässt oder nach hause kommt und sieht "zufällig" ihren sohn, wie er die wohnung der mieterin verlässt. für so viele zufällige beobachtungen muss man schon ganz schön lang am küchenfenster stehen. ;-)

gyaulooise


Und da ist es egal ob der Bub 19, 25 oder 36 ist. Man ist Mutter und man darf sich um sein Kind sorgen. Man hört doch nicht auf Mutter zu sein, wenn das Kind flügge wird. Was natürlich nicht heissen soll, wie eine Glucke über dem Kind zu stehen und ihm mit 25, 36 noch zu sagen wos lang geht.

Sorgen mache ich mir, wenn das volljährige Kind erkennbar sehr unglücklich, schwer krank, drogenabhängig oder spielsüchtig ist. Aber bestimmt nicht, weil es seinen Spaß beim Rumvögeln hat.

M.icaSNun


anfangmitfreude

niemand hier verbietet ihr, sich sorgen zu machen. im gegenteil, die meisten der user hier haben verständnis für ihre sorgen, versuchen ihr jedoch wege aufzuzeigen wie man mit diesen umgeht OHNE seinem erwachsenen kind hinterher zu spionieren, seine liebhaber auf den sex anzusprechen den die beiden haben und zu bedrohen.

ja, viele haben der TE gute Tips gegeben und ihr Wege gezeigt wie sie besser damit umgehen kann. :)^ :)z Und sie hat ja auch sofort nach einigen Einträgen zurückgerudert und sich reflektiert. "Hoppala, wie ihr mich seht, so habe ich mich nicht im Gefühl usw.. und das finde ich wirklich prima. :)= Ja, sie hat anfangs saublöd reagiert, (Drohung der Mieterin..) und vielleicht ist sie auch eine kleine Hellikoptermutter, (die aber kapiert das sie was ändern muss) aber 14 Seiten lang immer und immer wieder feste drauf - das finde ich einfach zu viel. ;-)

aber genau da liegt doch der hase im pfeffer: wie er in der schule sind und mit wem er seine freizeit verbringt sind zwei grundsätzlich unterschiedliche themen. hinzu kommt dann auch noch, dass die mieterin hier unfassbar schlecht geredet wird, ohne dass irgendwer ausser der TE sie kennt.

ja natürlich! das ist alles so richtig. Aber ich verstehe die TE numal als eine kleine Übermutti. Ihr Sohn war immer der super liebe brave tolle absolut prima Sohn. Und dann bricht er aus. ]:D bahhm. Das die Mama da im ersten Schockmoment (und ihr Bub war ja grad noch ein Baby und so lieb ;-D :-@ ) total überreagiert ist in meinen Augen irgendwo nachvollziehbar. Klar es war daneben und ist daneben, und sie muss jetzt kapieren das er erwachsen ist und sie sich da nicht einmischen darf. UNd sie hat ja darüber nachgedacht und eingesehen.

Warum immer noch mehr reininterpretieren und andichten und Verdachte aufstellen. Irgendwer hat auch geschrieben das sie sicherlich total eifersüchtig auf die Nachbarin ist, weil die ja so jugendlich ist und sie nicht - hallo?! woher?

Ich glaube das bringt sie doch nicht weiter. (sie schreibt ja auch schon länger nicht mehr... tja...) X-\

war der 36-jährige da irgendein pädophiler widerling, der dich junges, unschuldiges ding ausgenutzt hat? warst du dann dadurch ein gefallenes mädchen, hast dich fortan prostituiert, drogen genommen und wurdest kriminell?

ich denke mal, auf beide fragen kann ich ungesehen mit nein antworten. die TE unterstellt aber in ihren ausführungen ihrem sohn und dessen liebhaberin das gegenteil und das ist eben ein denkfehler auf den man sie hier aufmerksam macht und der eben viele auf die palme bringt.

irgendwie ist das jetzt lustig. Ich wollte nach dem ersten Absatz Nein ;-D schreiben. Aber eigentlich gings mir tatsächlich sehr beschissen in dieser Affaire. Ich war tatsächlich zu jung und naiv und hab da lange dran zu knabbern gehabt. Aber das ist ein anderes Thema X-\ ;-)

--> Denkfehler ... aufmerksam machen - ja unbedingt, aber wie ich schon gesagt habe, irgendwann ist doch mal gut. 14 Seiten lang und teilweise waren die Beiträge einfach fies UND auch übergriffig (was der TE ja permanent vorgeworfen wird!) ;-)


TE: hast du mit deinem Sohn reden können?!

m+ne.f


Klar war das nicht in Ordnung was sie gemacht hat, aber meiner Meinung nach hat sie da einfach zu emotional reagiert. Und das ist menschlich! :)_

Wenn doch alles was so menschlich ist nicht weiter kommentiert werden darf.. tja, dann ist wohl auch das von dir als "rumhacken" empfundene Schreiben über 14 Seiten "menschlich" und du darfst nicht auf den Schreibern rumhacken. Entweder, oder. mh?

m nexf


PS: "einfach emotional" wäre für mich eher verzweifeltes Weinen oder Motzen. Kündigen aus vorgeschobenem Grund überhaupt in Betracht zu ziehen ist ein anderes Kaliber...

MxUsiC]fan73


Er wird nicht dran sterben und er wird sie auch nicht heiraten.

Lass den Burschen seine Lebenserfahrungen machen. Lieber so einen Sohn haben als einen allseits angepassten Langweiler...

MLica`Sxun


mnef

Wenn doch alles was so menschlich ist nicht weiter kommentiert werden darf.. tja, dann ist wohl auch das von dir als "rumhacken" empfundene Schreiben über 14 Seiten "menschlich" und du darfst nicht auf den Schreibern rumhacken. Entweder, oder. mh?

ach komm schon.. X-\ das ist jetzt echt bescheuert argumentiert

ich hab nie gesagt es darf nicht kommentiert werden.. der Ton macht bekanntlich die Musik. Es stört mich ganz einfach, dass Leute die hier mit einem Problem kommen, teilweise überrannt werden mit Vorwürfen und Augenroll ala wie kannst du nur. Ich finde das teilweise wirklich übergriffig. Da wird oft auf einen eingedroschen bis derjenige sich dann halt nicht mehr meldet. Finde ich schade. Ich empfinde das nicht als Hilfestellung. Und jeder der hier mitschreibt ist doch emotional nicht involviert. Man kann immer großartig davon schreiben wie man es eigentlich machen müsste, wenn man nicht selbst drinnensteckt. Da geht der Zeigefinger rauf bis zum geht nicht mehr. ...

PS: "einfach emotional" wäre für mich eher verzweifeltes Weinen oder Motzen. Kündigen aus vorgeschobenem Grund überhaupt in Betracht zu ziehen ist ein anderes Kaliber...

hat sie je nicht gemacht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH