» »

"Signale" zwischen Mann und Frau

A@tomi]c1Q980


Wochenmarkt und zwei Wochen -> dann hast du sie dich ja maximal 2x bemerkt.

Richtig, für mich ein großer Erfolg

Der eigentliche Flirt würde ja anders gehen: mit der Verkäuferin über z.B. ihre Waren paar Sachen fragen, die aber dann so ein bisschen lustiger werden. Und schauen, wie sie reagiert: kurz angebunden mit kurzen Antworten aber eigentlich genervt, oder aber belustigt und interessiert und eben einfach freudig erregt in dem Gespräch und dann redselig wird und näher an dich rankommt, dich berührt, dich z.B. zu einer anderen Kiste mit Birnen führt und dir dort irgendwas zeigt. Erstmal kommt es also drauf an zu ergründen, ob es da eine Art Chemie gibt, ein Interesse von ihr an dir.

Mag sein, aber das kann ich ja eben nicht.

Lustig fände ich z.B. "Ich nehme diese 3 Tomaten." und erstmal ernst schaust. Aber legst nur 2 auf den Tresen. Dann wird sie verdutzt ":/ oder erstaunt sein und dich fragend irritiert anschauen ??? . Und dann lächelst du ;-) und sagst: "Oh sorry, ich wollte einfach nur mal, dass Sie mich anschauen, damit ich Ihre Augenfarbe sehen kann. Sie haben so schöne Augen, aber ich wollte wissen, ob das blaue oder graue Augen sind.

Ich bin einfach nicht lustig. Ich müsste mir so etwas vorher zurecht legen. Und es wirkt nicht echt und spontan. Meiner Erfahrung nach fahre ich, auch wenn es im Normalfall wenig viel versprechend sein mag, mit der direkten Art besser, da ich das andere nicht authentisch herüber bringen kann. Die direkte Art ist dann zumindest ehrlich und natürlich. Deswegen macht es mich immer wieder traurig wenn ich in den Profilen von Frauen lese, "ein Mann muss mich zum lachen bringen können". Denn da bin ich sofort raus.

Friseurinnen sind z.B. super für Smalltalk. Auch um völlig belanglosen Smalltalk zu lernen: Wetter, was andere Männer so für Frisuren wollen, erstmal irgendwas, was nicht besonders persönlich ist. Und dann persönlicher: von Wetter geht's ratzfatz zu Aktivitäten am Wochenende. Smalltalk ist echt wichtig. Absichtslos. Nur um so die Stimmung und Sympathien zu testen. Wie offen ist sie so dir gegenüber? Wie flüssig oder angestengt ist das Gespräch?

Ich hasse den SmallTalk beim Frisör. Ich hatte mal eine die das nicht gemerkt hat und mich immer weiter voll gequatscht hat und mir Löcher in den Bauch gefragt hatte. Fragen auf die ich nicht mal eine Antwort hatte. Mir war das so unangenehm ... ich wollte einfach nur weg. Ich musste mich zusammenreißen nicht einfach raus zu gehen. Zum Glück habe ich eine sehr einfache Frisur (rundum 8mm) mit der ich kaum länger als 10 Minuten brauche.

aber z.B. die Grundgefühle "mag mich und hat Interesse" und "mag mich nicht und hat auch kein Interesse an mir", die muss man einfach erkennen.

Da bin ich mir aber immer nicht sicher ob ich das richtig erkenne.

Ich muss vielleicht dazu sagen, dass sie laut ihrer Aussage (ich habe keinen Grund daran zu zweifeln) einen Freund hat.

... weil Du von Gefühlen nichts wissen willst

Es ist weniger so dass ich nichts davon wissen will. Mehr so dass ich diese Gefühle einfach nicht empfinde. Mir fehlt nachweislich Empathie.

Aber mal als Gegenvorschlag: ich denke, man kann menschliche Wärme, Liebe(n) und Emotionalität auch lernen, z.B. bei 1-2 Jahre in einer fremden Kultur wie auf Kuba, ländliches Süditalien (Mafia mal ausgeklammert), Südosteuropa/Balkan, in der Kommune ZEGG,

[[https://de.wikipedia.org/wiki/ZEGG]]

Leben in einer Wagenburg, oder einfach den Umgang mit von tiefstem Herzen aus liebevollen, herzlichen, emotionalen Menschen. Vielleicht in einem Mehrgenerationenhaus, wo sich Leute untereinander helfen, vielleicht mit Tantra-Anhängern im Freundeskreis, vielleicht bei der Entwicklungshilfe in einem bitterarmen Land in Lateinamerika/Afrika/Asien, wo aber zu heißen Rhythmen getanzt wird.

:-/

Dazu bekommen mich keine zehn Pferde. Klingt extrem nach, "links-liberal" und "alternativ". Ich bin nicht besonders sozial engagiert (und auch überzeugt davon). Ich helfe ehrenamtlich bei einem Repair-Cafe, das muss reichen.

Aber ich bin deswegen kein Arsch oder so. Ich nehme weit mehr Rücksicht auf meine direkten Mitmenschen als die meisten anderen. Aber eben im Alltag. Tür aufhalten, erst aus- dann einsteigen, freundlich grüßen, Danke, Bitte, usw. hier in Hamburg zumindest bin ich damit schon ein seltenes Exemplar. Da muss ich mich nicht in Afrika engagieren wenn es aus meiner Sicht hier schon genug Baustellen gibt.

Ich finde entweder nur Frauen die darauf beharren sie suchen etwas festes (z.B. bei Tinder)

Echt? :-o ;-) Der war gut! ]:D Immerhin, sie haben sich was einfallen lassen, um dich auf eher galante Weise abzulehnen.

Da hast du mich falsch verstanden ... Die haben mich nicht abgelehnt. Sondern es kam nie zu einem Kontakt. Ich rede von dem was sie in ihr Profil schreiben. Aber da ich bei Tinder weder ONS finde noch echte Beziehungen stellt sich die Frage nicht, ob oder was sich die Damen haben einfallen lassen oder einfallen lassen würden.

Du würdest deine Ansprüche (derzeit) fast beliebig weit senken. Das macht aber auch nicht sexy.

Was aber wohl kaum auf den ersten Blick zu erkennen sein wird. Ist also kein Argument dafür warum ich es so schwer habe Frauen anzusprechen bzw. sie kein Interesse an mir haben.

Dabei hast du ja aber eine Vorstellung von einer Traumfrau, wenn du diesen Begriff hier verwendest.

Nein, das ist so nicht richtig. Ich habe kein Bild von einer Traumfrau. Es ging ja eh um etwas hypothetisches.

Ich habe definitiv kein konkretes Bild von einer Frau die mir gefallen würde.

Nachmittags/Abends zusammen essen, noch schnell Sex, dann nach Hause, Reisen jeder für sich. Ja keine Intimität, Nähe oder Wärme zulassen.

In deiner Formulierung schwingt sehr viel "Wertung" mit. Dies ist nicht nötig, mir ist bewusst dass dies für 999 von 1000 Menschen nicht die Idealvorstellung ist.

Und ich möchte auf gar keinen Fall alleine Verreisen. Das Gegenteil ist der Fall. Ich könnte aus beruflichen Gründen ständig fliegen und das auch noch relativ günstig. Und ich habe es in 20 Jahren erst 2 Mal genutzt. Ich war zu meinem 30. Geburtstag 16 Tage alleine in den USA unterwegs. Das war ok, aber ich brauche es nicht nochmal. Ich möchte nie wieder alleine verreisen. Im Zweifel verlasse ich das Land und meinen Heimatort nicht mehr bis ich sterbe.

wenn sie in einem eher herzlosen Job arbeitet, der z.B. beinhaltet, Tiere zu töten

Finde ich nicht logisch von dem einen auf das andere zu schließen. Es scheint viel mehr deine Auffassung zu sein, aber das gilt nicht für alle Menschen. Bist du zufällig Veganer oder Vegetarier ?

Mitfahrgelegenheiten anbieten (und auf Frauen als Mitfahrerinnen hoffen) oder bei Frauen Mitfahrgelegenheiten buchen.

Habe ich tatsächlich schon daran gedacht. Ich fahre sehr gerne Auto. Aber dann würde ich ausschließlich deswegen quer durch die Republik fahren ...

Und wenn es im Gespräch darum geht warum ich von A nach B fahre würde ich ihr die Wahrheit sagen. Denn ich kann nicht lügen. Ich sage grundsätzlich die Wahrheit. Wenn ich dann sage ich fahre bloß um mit IHR ins gespräch zu kommen bekommt die doch sofort Angst und will raus.

ARtom'ic19x80


Scheinbar liest eh kaum noch jemand mit ... aber egal, schreibe ich es für mich selbst ...

Ich komme gerade vom Wochenmarkt, und die Dame hat einen Freund. Habe sie aber nicht selbst angesprochen (obwohl sie längere Zeit am Imbiss neben mir stand). Ich habe hinterher die Kollegin vom Imbiss gefragt ob die Dame einen Freund hat. Sie sagte, "Ja". Ich muss dazu sagen, dass es dort sehr familiär zugeht, und ich bin seit etlichen Jahren dort überall Stammkunde. Könnte dort sogar überall anschreiben lassen wenn ich wollte.

Also sie ist angeblich vergeben. Werde es dann auch nicht mehr weiter versuchen.

Jetzt sitze ich wieder deprimiert zu Hause und fange an zu glauben dass ich niemals eine finden werde.

Ich gehe ins Bett und schlaf 'ne Runde ...

mSond`+rsterQne


Ich lese hier noch mit.

Ich wollte gestern eigentlich auch noch etwas zu der Verkäuferin vom Wochenmarkt schreiben. Aber nachdem ich gelesen hatte, wie es Dir geht, weil es nicht gut gelaufen ist, habe ich es lieber gelassen, weil es Dich vermutlich nur noch weiter runtergezogen hätte.

Ok. Und wie ist es heute?

ArtomicX19x80


Ok. Und wie ist es heute?

Ich wollte gestern mit jemandem reden, aber da ist ja praktisch niemand. Ich hatte einer Dame hier aus dem Forum geschrieben mit der ich mich letzte Woche getroffen hatte ... Wir haben dann gestern aber noch beschlossen dass es besser wäre den Kontakt abzubrechen.

Danach war ich dann um 0:00 ins Bett gegangen und habe heute bis um 13:00 im Bett gelegen.

15:00, jetzt bin ich gerade mit dem Frühstück fertig.

A;tomic1{98x0


Ich wollte gestern eigentlich auch noch etwas zu der Verkäuferin vom Wochenmarkt schreiben.

Und was wolltest du schreiben ?

mWond+ssbterne


Ich wollte etwas dazu schreiben, inwiefern Du ihre Signale missdeutest, obwohl sie ganz eindeutig sind.

Ich habe es dann aber gelassen, weil es Dich vermutlich nur noch weiter heruntergezogen hätte.

AItom|ic1N980


Ich wollte etwas dazu schreiben, inwiefern Du ihre Signale missdeutest, obwohl sie ganz eindeutig sind.

Ich habe es dann aber gelassen, weil es Dich vermutlich nur noch weiter heruntergezogen hätte.

Ok, aber du redest schon wieder im Konjunktiv. Ich wäre dann jetzt doch daran interessiert in wie fern ich ihre Signale missdeute !?

mqond6+ste.rnxe


Ja, ich war bewusst etwas zurückhaltend, weil ich mir vorstellen könnte, was ich Dir schreibe, wird Dir nicht gefallen.

Die "Signale", die Du von der Verkäuferin bekommst, sind nämlich so eindeutig, dass es mir schwer fällt, etwas dazu zu schreiben, ohne dass Du mir da Sarkasmus oder so etwas in der Richtung hineininterpretierst.

Ich will Dir auch nicht unterstellen, Du würdest diese Signale nicht bemerken. Nur ganz offensichtlich gibst Du ihnen nur einen geringen Stellenwert und ignorierst sie deshalb.

Also, genug der Vorrede: Die Verkäuferin ist auf dem Wochenmarkt, weil sie etwas verkaufen möchte. Das signalisiert sie über die äußeren Umstände. Diese Signale sind unübersehbar. Oder?

Wenn sie potentielle Kunden anlächelt, ist es dementsprechend ein Lächeln, mit dem sie signalisiert, sie ist offen für ein Verkaufsgespräch.

Es gibt nichts, was darauf hindeutet, dass sie ein persönliches Interesse an Dir hat, außer Deiner Hoffnung, würde ich vermuten.

Aztomic/19C8x0


Die Verkäuferin ist auf dem Wochenmarkt, weil sie etwas verkaufen möchte. ...

Ich sollte evtl. dazu sagen, dass sie mich angelächelt hatte als sie bereits Feierabend hatte. Das ganze war am Imbiss-Stand gegenüber. Wie gesagt, das ganze ist dort sehr familiär. Sowohl unter den Standbetreibern, als auch zwischen den Verkäufern und den (Stamm-)Kunden.

Wenn ich mal eine Woche nicht da bin werde ich schon ausgefragt ob alles in Ordnung ist.

Ob es ihr also darum ging "etwas zu verkaufen" bezweifle ich. Zumal sie an einem Stand arbeitet an dem ich ohne hin nie kaufe. Ich gehe zu einem anderen Obst-/Gemüse Stand. Ansonsten gebe ich dir recht, mag es so sein. In diesem Falle trifft das aber nicht zu. Da ich aber inzwischen weiß dass sie einen Freund hat spiel es ja eh keine Rolle mehr.

mCond+ ste?rne


Spielt es noch eine Rolle im Sinne Deiner Titelfrage?

dCana2e87


Oder Frauen die bereits morgens vor Sonnenaufgang in der U-Bahn Sonnenbrille tragen damit sie nicht mit Blickkontakten konfrontiert werden. Klar, diese sind es dann auch nicht wert sich darum zu bemühen.

Na, vielleicht wollen die morgens früh einfach ihre Ruhe? Ist ja nicht jeder ein Morgenmensch und früh schon gesprächig. ;-) Aber was mir daran auffällt ist dein "sie sind es nicht wert". Öhm was? Ernsthaft? Also ein Mensch der morgens früh signalisiert, dass er/sie seine Ruhe wünscht ist irgendwie minderwertig? GEhst du immer so vorverurteilend auf Mitmenschen zu? Das könnte in der Tat ein Problem sein.

Wie genau stellst du dir denn so ein Ansprechen vor? Also wie sieht das aus, was würdest du sagen und welche Reaktionen würdest du dir da erhoffen?

Ich hab den verdacht du hast da ganz theoretische Ideen die sich vielleicht nicht so sehr damit decken, wie die meisten Leute das angehen.

m#o)nd)+stEerxne


Ich würde sagen, es war einfach nur etwas ungeschickt formuliert.

Der TE wollte sagen, dass es sich nicht lohnt, sich um jemanden zu bemühen, wenn er (bzw. sie) durch klare Signale zu erkennen gibt, dass sie in Ruhe gelassen werden möchte.

d=annae8x7


Möglich, aber ich denke das kann der Te mir schon selbst erklären. Ich will ja nur helfen und klare Erwartungshaltungen wie Menschen auf x oder y zu reagieren haben, zu egal welcher Tageszeit und in welchem Zusammenhang, können schon eine menge Enttäuschungen produzieren.

m_ondD+stexrne


Ok, Du willst helfen. Aber wenn Du ihm zu unrecht vorwirfst, er würde seine Mitmenschen vorverurteilen, wird das schwer.

Dieses (von mir vermutete) Missverständnis, tritt übrigens häufig auf: Jemand will etwas über sich sagen, die Leser/innen lesen jedoch eine Aussage über jemand anders raus.

@ Atomic1980

Ich würde übrigens gerne noch weiter mit Dir über dieses Thema diskutieren.

dEana7e87


Das kann er dann ja selbst aufklären, er ist ja schon groß.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH