» »

Wie jetzt verhalten: Kontaktabbruch meldet sich

AormenIiuxs


Email-Antwort:

Möchtest Du das Geld vorbeibringen?

N]adenxia


wegen des Geldschadens: Konkret beläuft er sich bei mir auf knappe 12.000€.

Und da überlegst du noch? Sorry aber wenns quasi ein Jugendstreich gewesen wäre mit 100€ könnte man evt sagen "Schwamm drüber" aber sowas? Zusätzlich scheint ja keine Reue/Einsicht vorhanden sonst hätte sie sich entschuldigt und evt. versucht zu erklären was damals in ihr vorging.

Lösche das Mail und lebe dein Leben weiter!

NBadUenxia


Falls du doch antwortest schreib ihr deine Kontonummer auf - sie soll dir mal das Geld überweisen dann könnt ihr euch unterhalten.

CKoteSauxvage


Die Frage ist ja, ob / was du dir für den Fall, dass du antwortest, erhoffst?

Möchtest du erneuten Kontakt? Trauerst du der alten Freundschaft hinterher? Oder geht es dir um eine Entschuldigung? Um Reue? Um eine Aussprache?

Ich würde mir überlegen, was genau ich möchte. Wenn du besser damit lebst, keine alten Wunden aufzureißen, ignorier sie.

Willst du Kontakt, um etwas zu klären oder die Freundschaft aufleben zu lassen, antwortete.

Genau, so sehe ich das auch.

Und deinem Beitrag entnehme ich, dass ihr Melden alte Wunden bei dir aufgerissen hast und dich die Mail sehr aufgewühlt hat und du keinen Kontakt mit ihr willst. So gesehen verstehe ich nicht, dass du eine Antwort anscheinend in Betracht ziehst.

Antworten a la "schick mir das Geld" oder Beschimpfungen finde ich nur peinlich und unnötig. Darauf wird sie garantiert wieder antworten, dann wirst du die Antwort nicht auf dir sitzen lassen wollen und schon bist du wieder in der Schleife.

Nzowh[eregixrl


Denke und hoffe es geht nicht um Kontaktwiederaufnahme.

Wenn das der Fall ist, dann steckat du in einer Narzissmusfalle. Dabei ist sie der Knackpunkt.

Ihr Verhalten ist so 'irre' dass du nicht mehr weisst wie du dich verhalten sollst ohne selber etwas 'irres' zu machen.

Du bist ausgeliefert. Sie respektiert dich als Mensch nicht, sondern zeigt dass sie dich für etwas hält auf das sie nach Lust und Belieben zugreifen kann.

Sie hat kein Schuldbewusstsein, dadurch tritt sie selbstsicher auf, was dich wiederum daran zweifeln lässt ob du wirklich das Opfer bist oder ob du nicht übertreibst.

Die Reaktion deines Mannes ist aber auch nicht ohne. Du bist anscheinend ein Mensch der zu lieb ist und sich deshalb an Menschen bindet, die deine Gefühle und Bedürfnisse einfach mal übergehen.

Auch wenn du deinen Mann nicht thematisiert hast wirklich. Da würde ich mal genauer hingucken.

Fällt er dir öfters so in den Rücken und zeigt Loyalität gegenüber Menschen, die dir Schaden zu fügen?

Stellt er dich öfters aufgrund deiner Gefühle als sensibel, zimperlich dar?

Wenn ja, dann hängt das mit der Situation in der du jetzt bist und deine Emotionslage zusammen.

Du suchst jetzt vielleicht erst recht die Harmonie, damit du nicht als die zimperliche, die alles kaputt macht und übertreibt, da stehst.

Das ist falsch. Du hast ein Recht sauer zu sein, wenn dir jemand Schaden zufügt und keiner hat dir das auszureden, wenn dir etwas weh gehtan hat und du bist nicht gleich Schuld wenn es mal keine Harmonie gibt mit einem anderen Menschen.

Sag ihr einfach, sie soll sich nie wieder melden. Die wird darauf nicht antworten wahrscheinlich.

Sie sucht irgendeine schnelle Bestätigung. Vielleicht weil jemand anderes sie fallen gelassen hat und sie ihr Selbstbild erhalten will. Wenn sie die nicht bekommt, wird sie winselnd woanders hin rennen.

Die hat sehr viele Probleme mit sich selber und du hilfst niemanden, wenn du auf sie zu gehst. Nicht ihr und auch nicht dir.

Klare Ansage, dass sie es sein lassen soll. Dass ist dann Schwamm drüber mit Seifenwasser bitte. Klare Worte sind gute Seife.

Kannst du dann deinem Mann sagen, dass du schon selber weisst wie mN am besten wischt und Dreck los wird. Dann überlegt er in Zukunft vielleicht zweimal ob er deine Gefühle nicht respektiert ;-)

C(oteSa)uvaxge


Nowheregirl

Ich finde nicht, dass man daraus

Mein Mann meint, ich sehe es zu eng. Sei doch alles Schwamm drüber.

gleich schließen kann, dass ihr Mann illoyal ist, ihr in den Rücken fällt, sie als Sensibelchen abqualifiziert u.dgl.

Ich glaube eher, das ist dieses "Schatz, reg dich nicht auf, lohnt sich doch nicht, gibt Schlimmeres usw", was man - eher von Männern hab ich das Gefühl ;-) - öfter hört, wenn ein Partner versuchen will, einen zu beruhigen. Im Grunde stimmt das doch auch: Die Sache ist seit 10 Jahren vorbei, es wühlt die TE nur auf, es bringt ihr rein gar nichts, sich jetzt Gedanken zu machen, was die Frau damit bezweckt. Klar wäre es psychologisch geschickter, wenn er gesagt hätte "Stimmt, die Tusse ist eine blöde Kuh, aber die ist es doch nicht wert, dass du dir jetzt den Kopf zerbrichst über etwas, was dich völlig zurecht aufgeregt hat, was aber jatzt doch schon so lange zurückliegt".

Sag ihr einfach, sie soll sich nie wieder melden. Die wird darauf nicht antworten wahrscheinlich.

Das kannst du nicht voraussagen. Wieso sollte ihr die TE schreiben, dass sie sich nicht nochmal melden soll? Damit gibt sie ihr ja bereits mehr Aufmerksamkeit als ihr zusteht. Was ist an so einer Antwort besser, als nicht zu reagieren? Der Tip bei Stalkern ist ja auch, nicht zu reagieren, und eben nicht zu schreiben "Hör auf mir Mails zu schicken".

N>ow]hereg7irxl


gleich schließen kann, dass ihr Mann illoyal ist, ihr in den Rücken fällt, sie als Sensibelchen abqualifiziert u.dgl.

Ich glaube eher, das ist dieses "Schatz, reg dich nicht auf, lohnt sich doch nicht, gibt Schlimmeres usw", was man - eher von Männern hab ich das Gefühl ;-) - öfter hört, wenn ein Partner versuchen will, einen zu beruhigen. Im Grunde stimmt das doch auch: Die Sache ist seit 10 Jahren vorbei, es wühlt die TE nur auf, es bringt ihr rein gar nichts, sich jetzt Gedanken zu machen, was die Frau damit bezweckt.

Da gebe ich dir Recht. Ich möchte sogar hoffen, dass du da mit deiner Einschätzung Recht hast. :)z

was man - eher von Männern hab ich das Gefühl ;-) - öfter hört, wenn ein Partner versuchen will, einen zu beruhigen

Aber viele Männer sind auch eher empathielos. Das isz genau meine Sorge. Frauen sind oft feinfühliger was soziale Probleme angeht und werden von Männern deswegen als zickig verurteilt, was Frauen an ihrer Intuition zweifeln lässt.

Nur weil Männer eher so sind, heisst es nicht, dass es richtig ist. :-)

Männer oder das was wir als männlich empfinden ist oft kaltherziger als es gut ist und sozial weniger akzeptiert was Frauen an ihren Emotionen zweifeln lässt und sie in eine falsche Rolle zwingt in der sie sich Leid antun, das unnötig ist und sie sich selber bestrafen aus Angst als Zicke da zu stehen.

Alleine das Wort Zicke. Als ob wenn man Emotionen zeigt man gleich irre und irrational ist.

Das ist mit meinem Beitrag gemeint.

NyowherAegirxl


Aber ich finde deinen Einwand berechtigt und mehr als einen Gedanken wert, CoteSauvage

M iss6Mar/ie


@ nowheregirl

An das Thema Narzissmus hab ich auch gleich gedacht.

Kurz noch zum Mann.

Ich denke Männer sind hier etwas zu "leichtgläubig" um wahren Narzissmus einer Frau zu durchblicken. Wiel sie meist nie so reagieren würden. Ist bestimmt nicht böse von ihm gemeint... :)

Fakt ist:

DU hast das Thema noch nicht verarbeitet, und daher knabberst du wieder dran.

Und ich denke das wird jedesmal passieren, wenn du sie siehst, eine Mail erhältst oder dergleichen.

Also ist es Zeit sich den Dämonen zu stellen.

Wichtig! Keine schlafenden Hunde wecken.

Ich denke wenn du ihr ne Ansage raushaust, dann hast du die Gute wieder vermehrt an der Backe. Jedenfalls wenn das Narzissmus Ding stimmt....

Ab und an gibt es auch keine Gründe für so ein Verhalten. Das musst ich am eigenen Leib erfahren.

Manche Menschen sind so. Wichtig ist denen ihr Ego und ihr Leben... was aus anderen wird tangiert sie nicht.

Mit Dämonen stellen meine ich, denen in dir selbst. :) Klingt komisch... ich weiß.

Magst du uns vielleicht noch mehr über die Sache damals erzählen?

Damit man die Frau besser einschätzen kann? @:)

E'hemalige#r NRut8zerC (#586592)


Also meine erste Reaktion nach dem lesen deines Beitrages war : na der würde ich jetzt aber eine Antwort schicken die sich gewaschen hat aber dies währte nur kurz denn damit würdest du vermutlich genau das tun was sie erwartet .

Wer so dreist ist und nach allem was er sich der " besten Freundin " gegenüber geleistet hat so eine Mail verfasst der hat 1. NICHTS daraus gelernt

und 2. NICHTS GUTES im Sinn .

Ignoriere sie damit " strafst " du sie glaube ich am meisten denn mit sowas rechnen diese selbstverliebten und unheimlich dreisten Menschen am wenigsten .

Wenn sie ihr Unrecht eingesehen hätte hätte sie dich niemals in der Form angeschrieben .

MWehnxo


Oh, die Gender-Unterschiede ;-D

Dann schildere ich als Mann und Individuum mal, wie ich damit umgehen würde. Wenn mir jemand einen Vermögensschaden von 12 T€ verursachen würde und sich dann davon schleicht wäre ich extrem ungehalten. Wenn ich jetzt so eine mail erhalten würde wäre ich sofort auf 180 >:( - nach ein paar Tagen würde es aber wieder abkühlen und ich wäre in der Lage, auch nette Antwortmails zu schreiben...

Liebe TE, was möchtest Du bzw. wie emotional belastend ist es für Dich? Nimm Dir ein paar Tage Zeit und überlege, was Dein Herz Dir sagt.

Ist Dein Ziel, etwas mehr herauszufinden über den Kontaktabbruch und eine Erklärung einzufordern dann würde ich auf die mail nett und höflich antworten, ohne zu viel zu erzählen ("ja, hier ist noch jemand zu erreichen. Schön mal, wieder von Dir zu hören, geht es gut? liebe Grüße").

Magst Du aber keinen Kontakt mehr haben dann ignoriere die mail oder schreibe eine kurze Antwort ("Du hast mein Vertrauen mißbaucht, ich möchte keinen Kontakt mehr").

Wie auch immer nachher Deine Entscheidung aussieht - es ist eine alte Wunde, die aufgerissen ist. Wie weit sie aufgerissen wird entscheidest Du.

MLehnxo


Wenn sie ihr Unrecht eingesehen hätte hätte sie dich niemals in der Form angeschrieben .

Da widerspreche ich. Nach 10 Jahren kann bzw. muss man damit rechnen, dass sich eine email-Adresse geändert hat. Also muss man vorsichtig Kontkat aufnehmen - evtl. ist die Adresse neu vergeben.

Ich schicke nicht jemandem, den ich 10 Jaher nicht gesprochen habe gleich eine Botschaft mit ausufernden Details - egal, welchen Kommunikationsweg ich wähle (klassischer Brief und andere gesicherte Kommunikationswege mal ausgeschlossen). Deshalb die kurze mail mit einem Hinweis auf die Echtheit des Absenders und der Überprüfung des Kommunikationsweges.

Die TE hat volle Entscheidungsgewalt: Kommunikation aufnehmen oder nicht.

Ich persönlich würde aus der ersten Mail nicht auf die Intention oder Lernfähigkeit der Absenderin schließen. Deshalb interpretiere ich nichts weiter in die mail hinein als "sie möchte Kontakt aufnehmen".

EflafQRemichL0815


Ich würde die Absenderadresse der eMail zu meinem Spam-Filter hinzufügen, die eMail dann kommentarlos löschen und die Person wieder versuchen so auf dem Gedächtnis zu löschen wie das vor der eMail auch schon der Fall war.

Sie hat die Freundschaft und das Vertrauen von apfelgrün_ schamlos ausgenutzt und sie nicht nur um eine sehr große Summe Geld betrogen sondern auch ihr Vertrauen missbraucht. Wer sich dann ohne Reue und ohne entschuldigung, ohne irgendeinen Kommentar aus der Affaire zieht und nach 10 langen Jahren eine eMail verfasst, so nach dem Motto: "Ohh, Schatzi Bussi, wie geht es dir? Sollen wir nächstes Wochenende schoppen gehen? Ganz_lieb_drück.", der hat nichts dazugelernt und das ist auch kein umsichtiger Annäherungsversuch.

Ich würde mich mit dieser Person nicht mehr auseinandersetzen wollen. Da wäre für mich jedes Wort und jeder Buchstabe verschwendete Lebenszeit.

CyoteSRauvagxe


Schön mal, wieder von Dir zu hören, geht es gut? liebe Grüße"

Äh- "schön"? und "liebe Grüsse"?? Bei der Vorgeschichte, auf eine flapsige Mail dieser Exfreundin?! Das fände ich voll daneben.

CBoteQS=au,vage


Nach 10 Jahren kann bzw. muss man damit rechnen, dass sich eine email-Adresse geändert hat. Also muss man vorsichtig Kontkat aufnehmen

Wenn jemand diese Intention hat (glaube ich nicht), wäre eine so formulierte Mail reichlich dümmlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH