» »

Gibt es überhaupt noch Treue in Beziehungen?

siofia3C4-39 jxahxre alt


viele Männer nutzen auch ausreden wo sie angeblich hinfahren

wenn frau fremdgehen vermutet, dann sollte sie ihrem Ehemann oder freund mal hinterfahren, und gucken wo er wirklich hinfährt, so manche frau würde sich wundern ;-) ]:D

Phurlpmlelcikxe


Hm.....

....dieses fremdgehen in Form von: Jahre vorher lief es schon nicht mehr gut, man ist nur wegen der Kinder und des nicht abbezahlten Hauses zusammen und man hat sich kaum mehr was zu sagen und beide trauen sich halt nicht zur Trennung weil auch die Angst vor dem alleine sein groß ist und dann geht einer Fremd.

Ja, das kenne ich nur sehr selten. Das habe ich so zu sagen nur 1x mal mitbekommen. Im Verwandtenkreis. Ich kann das ein Stückweit nachvollziehen. Aber auch nur bis zu einem gewissen Punkt. Wenn das Kind mal in den Brunnen gefallen ist, spätestens dann sollte man auch mit offenen Karten spielen.

Die andere Form, wo man halt vögelt, wie die Lust es hergibt, das gibt's auch zu genüge und ich find's einfach scheiße.

Und noch beschissener finde ich, wenn Bekannte mich angraben und dabei keine Skrupel haben.

Aber ich muss ehrlich sagen: ich habe keine Skrupel meinem Partner davon zu berichten und dem Bekannten ordentlich Contra zu geben (auch wenn er der letzte Mann auf Erden wäre bliblablupp).

Ne, das ist etwas was wir regelmäßig bewusst zu schätzen wissen, dass wir uns als treue Seelen an der Seite haben und das ungemein viel wert ist!

C$omrxan


es kann der sehr brav und treu wirkende mann sein, die sind dieschlimmsten ]:D , die denen man das nie zutrauen würde ;-) , und der mann kann eine Superfrau zuhause haben mit tollem sex usw. und trotztem geht der mann fremd.

Ich wirke nicht brav, deswegen habe ich so etwas überhaupt nicht nötig ;-D

sCofia34-X39 ijahr[e xalt


siehst du

dann hab ich richtig vermutet

;-D *:)

du wirkst nicht brav also bist du treu ;-)

KDant%e.nmeIchani^ker


ich glaube daß fremdgehen eher zur regel gehört vorallem bei männern, als es die ausnahme ist

Und mit wem gehen diese Männer dann fremd? Richtig, mit Frauen, die ebenfalls sehr oft in einer Beziehung sind. Die reden halt nur nicht darüber...

p|arayzellnuxss


Darf ich fragen, wie lange ihr zusammen seid?

Fällt es euch schwer, einander treu zu sein?

Es werden jetzt 20 Jahre. Und es fällt nicht schwer, weil wir wissen, was wir einander haben. Ok, wir fetzen uns manchmal, aber dann isses wieder gut.

m+s9B2


Ich bin seit 27 Jahren mit meinem Mann zusammen und hatte noch nie das Bedürfnis, fremdzugehen. Ich bin mir sicher, mein Mann auch nicht. Ich hab noch nie das Handy kontrolliert. Wir haben nicht immer gute Phasen und trotzdem würde es mir nicht in den Sinn kommen.

B6igVRed7x9


Ich (Alter 38, längste Beziehung 11 Jahre) bin davon überzeugt, dass Treue prinzipiell möglich ist, aber in vielen Beziehungen nicht ausreichend Aufmerksamkeit bekommt. Es ist wie mit anderen Dingen auch, beide müssen sich dieses Ziel setzen (wenn sie es denn wollen) und daran arbeiten, Situationen zu erkennen und entsprechend zu handeln.

Und ja, in meinem Umfeld schaut es da auch eher schlecht aus ... dennoch entscheidet jeder für sich selbst wir er leben möchte und welche Art von Beziehung man gewillt ist einzugehen. Somit gibt es für mich entweder eine Frau mit ähnlichen Prinzipien und Moralvorstellungen, oder ich bleibe Single.

Allerdings musste ich das auch erst auf die harte Tour lernen. Als ich früher Frauen kennen lernte, hab ich zum Beispiel nicht so sehr auf diese Punkte geachtet - in der falschen Annahme, Treue und dem entsprechendes Verhalten wären doch eh selbstverständlich. Tja, die "neue" Checkliste ist diesmal um ein paar Punkte länger, man muss ja nicht zwingend jeden Fehler mehrmals machen....

p(aintE-it-coliourful


Ich bin treu, mein Mann ist treu. Der Rest interessiert mich nicht.

Aber zu behaupten, dass 60 % der Männer fremdgehen und dass das die Regel statt die Ausnahme ist, finde ich schon sehr gewagt. Wie kommt man auf diese Zahlen bzw. auf solche Annahmen? Schließt man da von sich auf andere?

S$chokonladeynsüLchtigxe


Ich bin mit meinem Mann jetzt über 25 Jahre zusammen. Ich bin noch nie fremdgegangen und soweit ich das weiß und einschätzen kann er auch nicht. Und die Frage "wo fährt/geht er hin wenn er wegfährt/weggeht" stellt sich bei uns eher selten, weil er eigentlich ein ziemlicher zu-Hause-Hocker ist (abgesehen von Arbeit und Familienaktivitäten).

kUaterc^harhlvie


sind jetzt 35 jahre zusammen.

365/7/24

d.h. wir sind rund um die uhr verbandelt.

beide selbstständig at home, arbeiten meistens als zweierteam.

vor 10 jahren hab ich durch zufall herausbekommen, dass sie gelegentlich mit meinem besten freund in die kiste gestiegen ist.

(damals lag der letzte "betrug" schon ein paar jahre zurück, aber trotzdem)

es hat einen tsunami ausgelöst.

charlie bis dahin treutreu.

der tsunami hat folgendes gemacht:

zusammenbruch der bestehenden welt

dann:

beziehung gemeinsam geöffnet

gemeinsam auf die piste

hab garnicht gewusst, wie ich auf andere frauen wirke ]:D

extrem

superspannend

und schön.

hätte ich allerdings nienienie gedacht.

und der beste ungeahnte nebeneffekt für charlie:

meine superkrasse eifersucht = verschwunden! weg! futsch! :-)

BJriRan65


paint-it-colourful

Aber zu behaupten, dass 60 % der Männer fremdgehen und dass das die Regel statt die Ausnahme ist, finde ich schon sehr gewagt. Wie kommt man auf diese Zahlen bzw. auf solche Annahmen?

Ich frage mich, wie es mathematisch überhaupt möglich ist, unterschiedliche %-Sätze herauszufinden. Das könnte IMHO nur dann der Fall sein, wenn es viele Männer (z.B. 60%) sind, die gelegentlich fremdgehen, es aber im Gegenzug wenige Frauen (weit unter 60%) sind, die häufig, also mit vielen der 60% Männer, fremdgehen.

T6atwja=na64#7x2


Ich frage mich, wie es mathematisch überhaupt möglich ist, unterschiedliche %-Sätze herauszufinden. Das könnte IMHO nur dann der Fall sein, wenn es viele Männer (z.B. 60%) sind, die gelegentlich fremdgehen, es aber im Gegenzug wenige Frauen (weit unter 60%) sind, die häufig, also mit vielen der 60% Männer, fremdgehen.

":/

Fremdgehen findet doch nicht nur unter gebundenen Menschen statt. Oder versteh ich da was falsch?

Laut Statista sind es übrigens fast 30% der Männer, und weitaus mehr Frauen die betrügen.

[[https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2336/umfrage/untreue-gegenueber-dem-partner/]]

ZruljutEonski


Eine Bekannte meinte auch, dass es ja mit den heutigen Mitteln einfach ist, jemanden für so etwas zu finden. Das Internet und die Apps machen das wohl einfach.

Ich denke, das spielt halt wirklich auch eine große Rolle...

Und, wie oben dargestellt, ist das Fremdgehen eines Partners ja auch öfter so ein Wendepunkt zur offenen Beziehung. Eigentlich finde ich das ein gutes Modell, weil ich eigentlich nicht glaube, dass man sein Leben lang dann nur noch bei einem Partner bleiben kann (auch wenn das noch so schön klingt). Natürlich fände ich es auch toll, wenn es so wäre...aber ob das machbar ist für mich, ist fraglich.

Es gibt so viele attraktive und charmante Menschen...dagegen ist man ja nicht immun.

-VvieEt>nakmesinx-


Ich denke es kommt immer darauf an ob man Gelegenheit dazu hat. Es ist garantiert immer einfach zu sagen: Ich mache sowas niemals, wenn man auch nie die Gelegenheit dazu hat. Es sei denn man sucht sie, Tinder und Co. oder man hat sie weil man sich entsprechend draussen bewegt, wo es passieren kann. Das ist ja nicht immer gegeben. Ich würde für mich behaupten das mir das nicht unbedingt passieren kann, aber ich habe auch gar nicht die Gelegenheiten dazu bzw. ich suche sie eben auch nicht. Nun weiss ich also nicht, wie es wäre wenn sich was ergibt, ein Mann vor mir steht, Interesse signalisiert und ich ihn sehr anziehend finde. Ich müsste in der Situation stehen, um das wirklich beurteilen zu können. Also kann ich auch die Männer verstehen, die dann in solche Situationen kommen, wahre Grösse wäre es aber, wenn man nicht nachgibt. Und genau daran scheitert es wohl bei einigen.

Mit super Frau hat das auch wenig zu tun, man kann eine wunderschöne Frau sein, ein wunderschöner Mann und doch wird man betrogen. Schönheit und 1 a im Bett, schützt davor sicher nicht, wir sind alle austauschbar und das Neue ist auch immer interessanter, als das was man schon kennt-für manchen jedenfalls.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH