» »

Neuer Partner, Widersprüche Vergangenheit

HKerz#23x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle.

Ich habe momentan ein Problem, das ich so noch nicht hatte und bräuchte hier mal Eure Meinungen..

Ich habe seit 6 Wochen einen neuen Partner. Es läuft soweit gut mit uns, aber dennoch belastet mich seine Vergangenheit.

Angeblich hatte er die letzten 1,5 Jahre nichts mit einer Frau. Vorher halt schon Affären, aber seit 1,5 Jahren nichts mehr.

Aber in den letzten Tagen, wenn wir so über unsere Vergangenheiten sprechen, merke ich, das er mir da nicht ganz die Wahrheit gesagt hat.

Habe ihn mal gefragt, ob er in den 1,5 Jahren eine Affäre mit einer "Anna" hatte (kenne ich. Dachte, die hätten was miteinander gehabt)..und da sagte er "Nein. Eine Anna war da definitiv nicht dabei"..

Wenn ich dann sage " aber andere Namen waren dann dabei" sagt er, er hätte nichts mit einer gehabt.

Also dies als Beispiel.

Wie würdet Ihr da reagieren??

Vergangenheit egal? Oder würdet ihr das als lügen bezeichnen, was er macht und geht gar nicht??

Danke für Eure Antworten.

Gruß an Euch alle,

Herz234

Antworten
Neordxi84


Kann es sein das du hier ein Problem herbei dichtest / dichten willst ? Tatsache ist doch, das es egal ist mit wem er was vor eurer Beziehung hatte, er hat sich für dich entschieden. Warum musst du da jetzt also so nachbohren, Wiedersprüche suchen und Probleme herbei reden ?

Nimm doch einfach hin das es Frauen vor dir gab, ob das jetzt 1,5 Jahre, 1,5 Monate oder auch nur 1,5 Wochen vor eurem kennenlernen geendet hat spielt keine Rolle.

mWs92


Es wirkt, als würdest du ihn verhören. Dabei hat er sich nichts Zuschulden kommen lassen. Ob seine letzte Beziehung oder Bettgeschichte 4 Wochen oder 4 Jahre her ist: es ist Vergangenheit.

M;ickfNloxw


Bin ich jetzt begriffsstutzig? Wo hat er jetzt gelogen, wo hast Du das erklärt?

Er sagt, er hat nix gehabt die letzten 1 1/2 Jahre. Es sei auch keine Anna dabei gewesen. Wo ist da was widersprüchliches, wo hat er da gelogen?

Legst Du jedes Wort, jede Formulierung auf die Goldwaage? Ist bei dir Misstrauen die Startkonfiguration? Warum fragst Du ihn, ob er in der Zeit was mit einer Anna gehabt hätte, obwohl er sagte, er hätte überhaupt nichts gehabt? Sieht für mich danach aus, als würdest Du etwas bei ihm erwarten, er liefert dir keine Hinweise darauf, also unterstellst Du es ihm einfach und versuchst es dann rethorisch zu beweisen.

Du fragst nach Lügen (die ich nicht sehen kann, auch keine Fakten dazu). Dann würde ich mich an seiner Stelle fragen, was deine Fragerei und dein Misstrauen zu bedeuten haben. Denn die sind tatsächlich Fakten. Und das würde mir an seiner Stelle sehr zu denken geben.

H\e|r9z2x34


Also.. Ich fragte ihn (ja, um ihn zu testen), ob er denn in den letzten 1,5 Jahren etwas mit einer Anna hatte und er sagte dazu "also eine Anna war da definitiv nicht dabei!"

Also eine Anna war nicht dabei.. Aber andere. So verstehe ich das.

Entweder komisch von ihm formuliert oder er hatte doch Affären.

Wäre ja nicht schlimm, aber ich möchte eben nicht angelogen werden :-(

Pvurple[like


Dann hättest du direkt im selben Zuge sagen müssen, dass diese Art der Aussage impliziert, dass es dann aber andere gegeben gehabt haben muss..... Und er ja dann ergo lügt.

C{omraxn


Also.. Ich fragte ihn (ja, um ihn zu testen), ob er denn in den letzten 1,5 Jahren etwas mit einer Anna hatte und er sagte dazu "also eine Anna war da definitiv nicht dabei!"

Fangfragen sind ganz mieser Stil.

Hätte er einen Grund, vergangene Affären vor dir zu verheimlichen? Wenn er in den letzten 1,5 Jahren 6 Frauen gehabt hätte, was würde sich dadurch bei dir ändern?

HVeOrz23x4


Was sich andern würde.. Gar nichts!

Ich möchte einfach nicht angelogen werden. Es wäre nicht schlimm, hätte er sechs Frauen gehabt.

Vielleicht will er es nicht zugeben, weil er dann Angst hat, mich würde das abstoßen?!

MQajrieC<urxie


Meine Güte. ;-D

Lass ihn damit doch einfach in Ruhe. Vergangheit ist Vergangenheit.

Gjraó?gramxán


Vielleicht will er es nicht zugeben, weil er dann Angst hat, mich würde das abstoßen?!

Naja, komplett absurd wäre seine Vermutung nicht, oder? Weil welchen Grund solltest du haben da so nachzubohren, wenn es dir doch angeblich komplett egal ist ob und mit wie vielen Frauen er als Single Sex hatte?

Wie wäre es für dich, wenn er in den letzten eineinhalb Jahren alle zwei Woche etwas mit einer anderen Frau gehabt hätte und so dann auch über 35 Sexualpartnerinnen kommen würde?

Wie wäre es für dich, wenn er in den vergangenen eineinhalb Jahren zwar keine Affären oder One Night Stands gehabt hätte, dafür aber sporadisch sexuelle Dienstleistungen von Prostituierten in Anspruch genommen hätte?

Was sind eigentlich deine Motive, weshalb du deinen Freund ausfragst? Was möchtest du mit deinen Fangfragen bezwecken? Kann er darauf überhaupt Antworten geben, mit denen du dich zufrieden gibst, ohne noch misstrauischer zu werden?

G)raó1grlamáxn


Oh, noch eine Frage: Ist das noch der gleiche Mann wie im August? Derjenige, mit dem du eine lockere Bettgeschichte hattest und der keine feste Bindung eingehen wollte, obwohl du dich verliebt hattest?

Hqerzt234


Wenn er alle zwei Wochen eine andere gehabt hätte, würde es mich abstoßen, ja.

Ich weiß auch, dass er vor den benannten 1,5 Jahren mehrere Affären hatte. Aber dazu sagte ich nicht viel. Also keine Ahnung, wieso er lügen sollte.

Nein, bei diesem Mann handelt es sich um einen anderen Mann. Den anderen (der nur eine Affäre wollte), hatte ich verlassen zum Glück!

Guraógrmamán


Nein, bei diesem Mann handelt es sich um einen anderen Mann.

Danke dir! Ist wahrscheinlich besser so :-)

Wenn er alle zwei Wochen eine andere gehabt hätte, würde es mich abstoßen, ja.

Dann ist er also auf der sichereren Seite, wenn er einfach sagt, dass er in den letzten eineinhalb Jahren enthaltsam war. Er kann ja nicht wissen, wie viele vergangene Sexualpartnerinnen dir zu viel wären.

Hast du mit dem Thema der vergangenen Bettteilerinnen angefangen oder er? Wollte er drüber schweigen und du hast nachgebohrt, oder hat er von sich aus gesagt, dass es da in den letzten 18 Monaten niemanden gab?

Und übrigens: Nicht wenige Männer zählen Prostituierte nicht zu ihren Sexualpartnerinnen dazu.

H0erdz234


Er hat von sich aus alles erzählt. Also wir fragten uns gegenseitig, ob wir schon längere Beziehungen hatten und er fing dann an von seiner "wilden Zeit" zu erzählen. Habe nicht nachgebohrt und nix.

Ich habe nur gesagt, dass ich keine Frau für eine Nacht bin. Also dass ich das nicht könne.

Bei der Frage, ob man schonmal bei einer Prostituierten war, sagen wahrscheinlich alle Männer "nein". Deswegen frage ich danach gar nicht, da ich die Antwort schon weiß :-)

G;raógraxmán


Zu 100% kann man die Antwort nicht wissen, aber ich glaube auch, dass man nicht alles totreden muss.

In deinem letzten Posting klingst du für mich übrigens um einiges gefasster, als in den ersten Beiträgen hier :)_ Kann es sein, dass du generell in deiner neuen Beziehung wegen Bauchkribbeln und so noch nicht ganz sicher bist und deshalb versuchst durch "Tests" und so Sicherheit zu gewinnen, dass er der Richtige ist?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH