» »

Ehe ohne Vertrauen aufrecht erhalten?

L.uci3s2


Wenn ihr euch trennt musst er Unterhalt bezahlen, dazu kannst du Wohngeld beantragen und du hast ja auch Kindergeld und deinem Job. Frage beim Arbeitsamt bzgl. die Regelung von Arbeitslosengeld bei Minijobs. Oder suche halt eine 30 Stunden Stelle woanders.

Also dürfte gehen.

Ich sehe wenig Zukunft für euer Ehe. Du weisst ja von die Lügerei aber es gibt vielleicht andere Sachen wovon du nichts weisst.

ApnkeIlxina


Wenn du deinen Mann wirklich verlassen möchtest gibt es bestimmt Mittel und Wege daß du finanziell über die Runden kommen kannst .

Eine Trennung sollte daran nicht scheitern .

Ich könnte jedenfalls in solch einer Atmosphäre des Misstrauens und diesem kontrollieren müssen nicht bleiben darüber würde ich krank werden .

Und bevor ich meinen letzten Rest Selbstachtung verlieren würde würde ICH meine Kinder nehmen und gehen .

Davon könnte mich nicht mal die finanzielle Unsicherheit abhalten .

Ich weiß von was ich rede habe meine Kinder nämlich lieber alleine großgezogen als in einer für uns alle unheimlich belastenden Konstellation zu bleiben .

Natürlich ist es nicht leicht mit allem alleine klarkommen zu müssen aber es lohnt sich allemal den Schritt zu gehen wenn man wieder zufriedener und ohne ständige Streitpunkte leben möchte .

Verlorenes Vertrauen lässt sich leider nicht mehr so leicht wieder aufbauen das siehst du ja an deinem immer wieder aufkommenden Zwang seine Aktivitäten in FB und WhatsApp kontrollieren zu müssen .

Was ich zwar verstehen kann dass du meinst dies tun zu müssen aber ich glaube dir ist nicht richtig bewusst was dies bei dir auf Dauer in deiner Seele anrichtet.

R{alp%h_;HxH


Vertrauen lässt sich nicht durch Kontrolle ersetzen. Wenn er notorisch fremd gehen will, dann tut er das und wenn ihr nicht zufällig eine offene Beziehung führt, dann wars das, dann trennt man sich. Eine 100% Kontrolle bringt eine Menge Stress, aber löst das Problem auch nicht. Er wird nicht ein anderer Mensch, nur weil Du wie eine Kindergärtnerin auf ihn aufpasst.

MOissMfaxrie


Oh weia... :( das tut mir so Leid für dich.

Aber mal ne ganz andere Frage.

Wie begründet dein Mann denn dass mit dem Facebookprofil?

Welche Ausreden hat er denn parat?

Ich hab das so verstanden, dass er seine Beiträge mit Fake Profilen selbst

kommentiert? Das ist ja der Knaller... und alles andere als normal muss ich sagen.

Also für mich schaut das schon nach einer Psychologischen Störung aus....

BHirk0enzwxeig


als ich mich getrennt habe, war ich auch auf 450-eurobasis. und NULL geld, weil wir haus hatten und mein ex eh nich so gut mit geld umgehen konnte.

also ging wohnungssuche erstmal nicht. aber räumliche trennung im haus ging.

ich war dann bei pro familia. es gibt auch "lichtblick". die beraten einen, wie man das finanziell gestemmt bekommt, wo man unterstützung herkriegt, helfen beim anträge ausfüllen, machen ggf auch dem amt mal druck, wenn die zeit wegläuft. und das tun die sogar, wenn man nicht raus MUSS, weil man geschlagen wird oder sonstdergleichen.

jedenfalls war ich erstaunt, was es für möglichkeiten gibt.

parrallel hab ich mit meinem AG gesprochen, daß ich wenigstens erstmal halbtags arbeiten gehen möchte/muss, weil ich nicht ewig mit diesem man unter einem dach wohnen kann.

ich kenne nun deinen AG nicht, aber manchmal gibt es doch noch kleine wunder. dinge passieren unerwartet.

ich hatte plötzlich auch ganz viel unterstützung ausm freundeskreis. nicht aus dem alten, gemeinsamen. aber plötzlich waren da menschen, die halfen. finanziell, haben mit angepackt, haben mich menthal unterstützt.

lauf los, zwergi. deinen weg werden dinge und menschen kreuzen, wo du nie mit gerechnet hast.

und wenn die hoffnung auf besserung kommt- und die kommt- dann hast du auch die kraft dazu.

deine kinder werden die angst verlieren, wenn sie merken, du stehst hinter deiner entscheidung und es geht dir gut damit.

"Begegne dem, was neu auf dich zukommt, nicht mit Angst, sondern mit Hoffnung!" (nach Franz von Sales)

:)* @:) :)*

ArnkelIina


Ja mir ist es auch ähnlich wie Birkenzweig ergangen auch ich habe als ich mich zur Trennung durchgedrungen hatte plötzlich immer mal wieder Hilfe und Zuwendung von manchmal wildfremden Menschen erhalten .

Und das Gefühl es auch alleine zu schaffen wieder glücklicher und zufriedener sein zu dürfen lässt jede finanzielle Durststrecke durchhalten .

Man gewinnt soviel an Selbstbewusstsein und Stärke dass man eventuelle Widrigkeiten gut überstehen kann .

Natürlich gibt es nicht immer nur Freude und Glück aber das hat es mit so einem Partner ja vorher auch nicht gegeben .

BBirkwenz*weiEg


Und das Gefühl es auch alleine zu schaffen wieder glücklicher und zufriedener sein zu dürfen lässt jede finanzielle Durststrecke durchhalten .

Man gewinnt soviel an Selbstbewusstsein und Stärke dass man eventuelle Widrigkeiten gut überstehen kann .

vor allem selbstbewusstsein und stärke, ja

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH