» »

Was machen Männer für Vorannahmen?

b'lnueberSry]201x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe mich eines schon öfters gefragt:

Ich bin ein sozialer Mensch, flirte auch gerne oder aber zeige Mann oder Frau, egal, gerne meine Zuneigung. Da gibt es ja auch schon ab und an Situationen, in denen man sich zurücknehmen muss, weil man vielleicht eine Freundin, die in der Nähe steht und von der man nichts weiß, aus Versehen verärgert (selbst wenn man nur freundlich ist und nicht mit Absicht flirtet).

Ich bin neu in einer Stadt und bin erst mal über jeden netten Kontakt froh. Mit einer neuen Bekanntschaft (Mann) bin ich auf eine Party. Da wir praktisch fast Nachbarn sind, hat er mich mit dem Auto mitgenommen. Und zurück ging es auch zusammen, was ich natürlich nett finde und gerne annehme. Auf der Party habe ich viele neue Bekanntschaften geschlossen, einschließlich ein wirklich sympathischer, attraktiver Mann, der mich definitiv auch nicht unattraktiv fand. Ich kenne auch hier die Gruppendynamik noch nicht. Der Mann war anscheinend auch Arbeitskollege meiner Bekanntschaft. Beim Gehen bin ich kurz zu dem Mann und hab mich verabschiedet und dann bin ich mit dem Bekannten verschwunden.

Was ich mich frage, denkt ihr Männer da automatisch, da läuft was oder stellt ihr euch überhaupt die Frage, warum wir die Party gemeinsam verlassen haben? In meiner letzten Stadt waren die Leute nämlich teilweise so drauf, da gabs dann sofort Klatsch und Tratsch.

Antworten
C)hokmsky


Was ich mich frage, denkt ihr Männer da automatisch, da läuft was oder stellt ihr euch überhaupt die Frage, warum wir die Party gemeinsam verlassen haben?

Wenn ich eine Frau auf einer Party kennenlerne und mit ihr flirte, die Intention des Kontakts also relativ eindeutig ist, gehe ich erstmal davon aus, dass sie nicht vergeben ist und mache mir keine weiteren Gedanken.

C3otqeSaIuvage


Da ich die Frage nicht geschlechtsspezifisch finde, schreib ich dir mal was ich da denke:

Wenn ein Mann mit einer Frau zu einer Party erscheint und mit dieser Frau die Party wieder verlässt, gehe ich davon aus, dass die beiden ein Paar sind, wenn es nicht eindeutige Anzeichen für das Gegenteil gibt.

Allein daraus, dass jemand mit mir flirtet, schließe ich noch lange nicht, dass derjenige vergeben ist.

Wenn ICH an jemandem interessiert bin, und mit einem Nachbarn auf eine Party gekommen bin und auch vorhabe wieder mit ihm die Party zu verlassen, lasse ich zwischendrin was fallen, woraus sich ergibt, dass der andere (nur) ein Nachbar ist.

b3luebwerry2x014


Danke für die Antworten.

Also, ich hatte bei dem Mann, den ich da kennen gelernt hab, erwähnt, dass ich erst seit zwei Monaten in der Stadt lebe. Da wäre ich ja richtig schnell, wenn ich schon einen neuen Freund an Land gezogen hätte :-D :-D

CeoteSa;uvagxe


Da sehe ich keine Logik. Dein Freund kann ja schon da gelebt haben. Abgesehen davon hast du ja geschrieben dass du ein offener Mensch bist, da kannst du in 2 Monaten locker jemanden kennen gelernt haben mit dem "was läuft", muss ja keine "Beziehung" sein.

Um was geht es dir eigentlich mit deiner Frage?

bolueberr[y201x4


Naja, wenn die zwei Kerle sich durch die Arbeit kennen und mein Bekannter seit Jahren in der Stadt lebt, nehme ich an, der andere Mann weiß, ob sein Arbeitskollege eine Beziehung hat oder nicht..

Ich habe mich nur gefragt, was in den Köpfen anderer Menschen vorgeht. Ich bin da etwas vorsichtig geworden. Ich möchte mich in neuen sozialen Kreisen integrieren. Und als ich noch jung und naiv war, hatte ich immer die Vorstellung, dass sobald unter Männerfreundschaften ein Mann Interesse an einer Frau zeigt, sich die anderen Kerle zurückhalten. Was manchmal so war, meistens aber eher nicht. Ich wurde dann trotzdem von den Männern aus dem gleichen Kreis angebaggert. Selbst als ich später in einer festen Beziehung steckte und das offiziell war.

Ich bin bisher nur von Männern, die ich z.B. durch Tanzen kennen gelernt hab, mit zu anderen Partys genommen worden. Ich bin mir auch ehrlich gesagt nicht sicher, was diesen Männern, die mich mitnehmen durch den Kopf geht. Sind sie auch an mir interessiert? "Darf" ich dann überhaupt etwas offensichtlicher mit jemand auf der Party flirten?

cZirme zz


Wie hat dein Nachbar bei der Heimfahrt denn reagiert? Hat er nachgefragt, wie du seinen Arbeitskollegen findest oder damit geneckt? War er still, wirkte er angesäuert? Da wird doch irgendeine Kommunikation stattgefunden haben...

s\pxor"txx


Kann es sein, dass du ein wenig naiv bist?

Was interessiert, was andere Menschen denken oder gar tun? Willst du da dein Verhalten drauf ausrichten?

Ich wäre zu dem netten attraktiven Mann gegangen und hätte mich mit den Worten 'Ich muss jetzt leider gehen, weil mein Nachbar mich in seinem Auto mitnimmt.'

Dann hättest du gesehen, wie er reagiert. Vielleicht hast du da einfach was reininterpretiert....

bNlueb}errcy2014


Ich halte Selbstreflexion nicht für Naivität ;-)

Hatte in der Vergangenheit eben Rückmeldungen, dass ich teilweise offenbar versehentlich flirte. Oder ich eben von Männern angebaggert werde, die wissen, dass ich nicht zu haben bin. Also frag ich mich, was für Annahmen da gemacht werden und wie ich mich verhalten kann, um bestimmte Annahmen zu provozieren, anstatt das sozusagen aus Versehen zu machen. Eben bestimmte Nachrichten zu vermitteln.

Ich kenne die alle noch nicht, keiner von denen will mich heiraten, ich hab den Bekannten grad zum zweiten Mal getroffen.

wIave_sceven


ich teilweise offenbar versehentlich flirte

Was ist denn "versehentlich flirten"?

bDluebrer5ry2!014


Naja, ich lache gerne, und zeige deutlich, dass ich es mag, wenn jemand sich tatsächlich intelligent und witzig mit mir unterhalten kann. Mein Ex meinte mal im Nachhinein, dass ich mit einem anderen ja geflirtet hätte. Und es ist zwar ein cliche, aber ich glaube schon, dass Männer nett und freundlich sein manchmal als flirten oder Interesse wahrnehmen, oder nicht? Das Einzige, was ich bisher dagegen tun konnte, genauso nett zu allen anderen sein, inklusive Mädchen, dann haben manche Männer es schon besser einordnen können.

C_oteSoauvPage


Also frag ich mich, was für Annahmen da gemacht werden und wie ich mich verhalten kann, um bestimmte Annahmen zu provozieren

Also geht es dir nicht darum, bestimmte Annahmen zu vermeiden, sondern gerade umgekehrt darum, bestimmte zu provozieren??

s<po\rPtxxx


...

ich lache gerne, und zeige deutlich, dass ich es mag, wenn jemand sich tatsächlich intelligent und witzig mit mir unterhalten kann

...

Und du glaubst wirklich, dass (fast) alle Männer so ein Verhalten als Flirten interpretieren ...

Ist da vielleicht der Wunsch Vater des Gedanken

p'ar)az ellnuxss


Man kann auch alles dermaßen verkomplizieren, dass man in dem Brei, in dem man dann steckt, kaum noch vorwärts kommt.

CMh~om6skxy


Man kann auch alles dermaßen verkomplizieren, dass man in dem Brei, in dem man dann steckt, kaum noch vorwärts kommt.

Jep.

Mensch, blueberry: sei doch einfach so, wie du bist und mach so, wie es dir entspricht. Wenn du sogar beim Lachen denkst: "Hoppla, denkt der jetzt, dass ich flirte?" und deswegen nicht lachst, geht doch jegliche Authentizität verloren und du agierst total künstlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH