» »

Freund schreibt immer mit Kollegin und Firmenfeier geht schief

W$al+kingoGh=ost


@ Juliamaus13

Er liebt mich wirklich deswegen will ich ihn nicht verlassen.

Das bleibt aber eine hohle Phrase, wenn er sich nicht entsprechend verhält.

Gestern hat er zu seiner Kollegin den Kontakt abgebrochen und sie überall blockiert. Heute in der Arbeit hat sie plötzlich gekündigt hat er mir gesagt.

Das muss sie schon sehr sehr verletzt haben das er den Kontakt abbricht.

Vielleicht sagt er das aber auch nur damit ich ruhig bin. Auch will er am Wochenende bei seinem besten Freund schlafen was mich sehr zweifeln lässt.

Wie oft hat er sich jetzt schon von dir erwischen lassen, hat irgendwas beteuert und ist danach wieder rückfällig geworden? Diese ganze Story mit der Kündigung und der Übernachtung beim Freund ist doch so was erstunken und erlagen. Tatsächlich treffen er und sie wahrscheinlich schon Vorbereitung für eine neue Beziehung, wenn man bedenkt, wie die beiden aneinander kleben. Irgendwann bist du dann nur noch lästig und wirst abserviert. Die Zeichen stehen hier schon ziemlich eindeutig, dass er sich eben nicht zusammenreißen kann.

nqevCertOhel(esxs


Könnte es sein, dass Dein 'Freund' Dich irgendwie aus der Schusslinie für sich bringen möchte, um für sich die wichtigsten Sachen aus der Wohnung bringen zu können, damit es keine langen Diskussionen mehr gibt?

Stimmt. Auch eine Möglichkeit ]:D

NIolrMdi84


Also die Kombination "ich will was mit nem Freund unternehmen, geh du doch mal aus dem Haus" finde ich kritisch. Jaja sicher könnte das nur sein damit du dich nicht langweilst, dann reitet er aber auch auf nem Einhorn zu seinem Kumpel. Ich denke auch das er will das du nicht Zuhause bist, sei es damit er was aus der Wohnung schaffen kann oder sei es damit du ihm nicht hinterher fahren könntest.

N6utelxlab+rot 77


Auweia....so ungefähr stelle ich mir GZSZ vor, was ich noch nie gesehen habe.

Ich sehe es wie DieDosismachtdasGift und nevertheless. Er hat nicht die Eier in der Hose, und will etwas zusammen packen.

Und Schluss macht er dann wie heute üblich über Whatsapp oder SMS.

Das ist ja ein Lurch. Geh ne Runde um den Block, und dann wieder nach Hause. Und wenn er packt, sagst Du:"Sag doch was, ich hätte Dir doch geholfen".

J@uliaVmaucs1x3


@ DieDosismachtdasGift

Ist das eine Erkenntnis, zu der Du jetzt im Zusammenhang mit der neuen Kollegin gekommen bist oder gab es diese schon längere Zeit davor?

Die Erkenntnis hat nicht wirklich was mit der Kollegin zu tun. Er war auch schon davor so.

Das sind sehr "zufällige" und schnell entstehende kausale Zusammenhänge, die sehr augenscheinlich einer Beruhigungspille dienen soll vom persönlichen Bauchgefühl her. Kann zwischen den beiden auch so abgesprochen sein, damit er so lange er noch offiziell daheim wohnt kein großes Drama mit Dir erlebt. Hier von mir reine Spekulation, aber durchaus möglich erscheinend.

Das war auch das erste an was ich gedacht habe und habe auch etwas nachgefragt aber wirklich beweisen das sie wirklich gekündigt hat kann er nicht.

Zu der Wohnungssituation muss ich sagen das ich bei ihm in seinem Haus wohne. Ich könnte aber sofort ausziehen und zurück in meine Wohnung gehen. Er will aber auf keinen fall das ich ausziehe.

Meinst Du? Vielleicht etwas, was Du aus Deiner Sichtweise so sehen möchtest. Ob das alles real so passiert, wie es Dir erklärt wird - hmmm ich weiß nicht so recht.

Schwer zu sagen. Aus seiner Sicht war er einer ihrer besten Freunde. Er hat immer gesagt sie hat keine Freunde und sie hatte so eine schlechte Kindheit das er sehr wichtig für sie ist.

Sie haben ja täglich geschrieben und das seit Monaten und sich auch oft in der Arbeit gesehen plus das viele flirten von seiner Seite. Ich glaub schon das sie sich das sehr viele Hoffnungen draus gemacht hat.

Sie ist erst 18 da ist sie vielleicht noch dumm und naiv. Aber ich bin schon 25 und anscheinend auch noch dumm und naiv wenn ich das alles glaube %-|

Könnte es sein, dass Dein 'Freund' Dich irgendwie aus der Schusslinie für sich bringen möchte, um für sich die wichtigsten Sachen aus der Wohnung bringen zu können, damit es keine langen Diskussionen mehr gibt?

Anfangs dachte ich auch sofort das ich nur im weg bin und ich dann platz für sie machen soll. Es ist aber genau das Gegenteil ich soll nicht aus seinem Haus ausziehen.

Lrila8x4


weil er bei seinem besten Freund schlafen will.

Hat er denn schon öfter bei seinem besten Freund geschlafen, auch als bei Euch noch alles in Takt war? Einerseits bestünde ja die Möglichkeit für ihn, manche Dinge zu besprechen, um sich zu sortieren. Und vielleicht etwas Abstand zu der Geschichte zu bekommen. Sich innerhalb einer Beziehung fremd zu verlieben, wäre nichts Neues.

Andererseits könnte er die Loyalität seines Freundes natürlich für sich (aus-)nutzen, und sich mit seiner ehemaligen (?) Arbeitskollegin treffen.

Natürlich könntest Du versuchen, ihn zu kontrollieren, aber willst Du das? Dort anrufen, hinfahren, oder ihm auflauern?

Es klingt halt alles schon ziemlich danach, als hätte Dein Freund etwas zu großes Interesse an der anderen Dame.

An Deiner Stelle würde ich die Reißleine ziehen. Wenn Deinem Freund daran gelegen wäre, Eure Beziehung ernsthaft weiterzuführen und zu vertiefen, hätte er von Anfang an die Möglichkeit gehabt, sich von seiner Arbeitskollegin inner- wie äußerlich zu distanzieren.

Auf ein Versteckspiel würde ich mich nicht einlassen.

Leider war ich einmal in einer ähnlichen Situation. Allerdings habe ich die Rolle Deines Freundes gespielt. Das Ganze nahm sein Ende, als mich mein damaliger Freund mit seinem "Gegenspieler" erwischt hat.

Ich bin mir bewusst, wie mies mein Verhalten war, kann es aber auch nicht rückgängig machen. Und ich war davor eben zu faul, mich zu trennen, wir haben zusammen gewohnt und alles war irgendwie langweilig, aber sicher.

Schlussendlich weißt Du selbst, mit welcher Entscheidung Du am besten leben kannst. Mit Deinem Freund in ständigem Misstrauen zusammen zu sein ist auf Dauer, glaube ich, nicht nur Zeitverschwendung, sondern auch sehr kräftezehrend.

Viel Glück :)*

JpuliaBmaWus13


@ nevertheless

@ Nutellabrot 77

Viele haben geschrieben das er mich sicher los werden will und das war auch mein erster Gedanke. Bei der ganzen Situation muss man aber auch bedenken das ich in seinem Haus wohne und ich jeder zeit zurück in meine Wohnung gehen kann. Wie ich das alles herausgefunden habe war das erste was ich gesagt habe das ich wieder ausziehe und platz für die neue mache. Er hat aber alles versucht damit ich nicht gehe. Er wollte auf keinen fall das ich ausziehe.

PNython7ixst


Das Problem ist seine Kollegin.

Ich sehe als Problem eher deine Kontroll- und Eifersucht. In Kombination mit Unehrlichkeit (und technischem Unvermögen seinerseits, sonst wäre deine Schnüffelei nicht möglich) seinerseits eben keine gute Kombi.

Und als zweites Problem: deine Fragen danach (an ihn zum Thema wohnen, hier an uns), was du tun sollst, anstatt danach, was du tun möchtest.

D:erDi9e#Das123


Lass dich nicht verarschen! Die Kollegin hat nicht gekündigt, das erzählt er dir bloß, damit du nicht mehr nachfragst. Er wird sich am Wochenende nicht mit seinem Kumpel treffen, sondern mit ihr. Deine Konfrontation hat nur dazu geführt, dass die beiden vorsichtiger sind und dir vormachen, dass sie keinen Kontakt mehr haben und nicht länger zusammen arbeiten. Sei nicht naiv, trenn dich!

hOeuete_Mhiexr


Also für dich wäre die Frage interessant, ob du überhaupt eine Beziehung mit einem Menschen führen willst, dem du nicht vertraust.

Die Tatsache, dass er dich mehrmals belogen hat, lässt den Schluss tut, das er es wieder und wieder tun wird. Ist das eine gute Grundlage für eine Liebesbeziehung?

Vielleicht will er dich auch nur bei sich behalten, bis die Sache mit der Kollegin fix ist. Wenn er mit seinen Freunden etwas unternimmt, warum gehst du nicht einfach mit? Eventuell habe ich etwas überlesen.

Jedoch hat er schon einmal bei einem "Freund" übernachtet ... Nachtigall, ich hör dich trapsen.

D ieDosi<smachtda7sGift


Er hat aber alles versucht damit ich nicht gehe. Er wollte auf keinen fall das ich ausziehe.

Möglich ist hier natürlich einiges was in Frage kommt an Gründen. Aber insgesamt hat er bisher wenig unternommen, um die Vertauensbasis zwischen euch wieder anwachsen zu lassen.

Aus seiner Sicht war er einer ihrer besten Freunde. Er hat immer gesagt sie hat keine Freunde und sie hatte so eine schlechte Kindheit das er sehr wichtig für sie ist.

Dann hätte Deinem Freund doch noch mehr daran gelegen sein müssen dieser jungen Frau zu ermöglichen neue und interessante Leute kennenzulernen außerhalb des Arbeitsumfeldest. Was wäre für ihn daran problematisch geworden euch einander vorzustellen und dann zu schauen, ob es zwischen euch Mädels passt?

Es sind doch erst seine nachhaltigen und wiederholten Ausreden/Lügen, die aus einer von seiner Seite aus platonisch dargestellten Freundschaft mit einer jungen Arbeitskollegin Dir gegenüber das große Zweifeln und für Dich unklare Situationen geschaffen haben.

Sie haben ja täglich geschrieben und das seit Monaten und sich auch oft in der Arbeit gesehen plus das viele flirten von seiner Seite. Ich glaub schon das sie sich das sehr viele Hoffnungen draus gemacht hat.

Wäre sein Flirtverhalten über Monate hinaus unbeachtet geblieben von ihrer Seite, hätte er das vermutlich nicht einseitig versucht stärker zu befeuern, warum auch, wenn er mit Dir Partnerin sehr glücklich ist?

Das er Dich derzeit (noch) nicht ausziehen lässt, kann seinem schlechten Gewissen geschuldet sein. Niemand ist gern der Looser, der seine eigene Beziehung wissentlich an die Wand fährt. Möglich, dass er Dich als Mensch weiterhin schätzt oder auch die ordentliche "Hausfrau" mag. Männer mögen zumeist ein ordentliches gepflegtes Heim nach getaner Arbeit, eine Frau die mit Zuwendung und regelmäßigem Sex seine Bedürfnisse erfüllt.

Möglich, dass er sich aktuell der Gefühle seiner"besten Freundin" noch nicht sicher ist. Wenn Du sagst, Du könntest jeder Zeit in Deine eigene Wohnung zurück kehren ohne große Probleme. Würde es Dir helfen erst einmal einen räumlichen Abstand zu ihm einzunehmen, um Dir darüber klar zu werden welchen Weg Du gehen willst.

Die Erkenntnis hat nicht wirklich was mit der Kollegin zu tun. Er war auch schon davor so.

Hier könntest Du Dir die selbstkritische Frage stellen, ob Du mit einem so unsicher agierenden Partner eine zukunftsfähige Beziehung weiter ausbauen kannst und noch wichtiger, weiterhin auch willst, obwohl er mit dieser offensichtlichen Charakterschwäche der Flirtfreude als Mann "reichlicher gesegnet" ist.

D]ieD/osismaAch@tdasGxift


wenn er mit Dir als Partnerin sehr glücklich ist?

tGhe rGeal nxoki


Heute in der Arbeit hat sie plötzlich gekündigt hat er mir gesagt.

Am Anfang hast du geschrieben, dass sie sowieso zum Jahresende die Firma verlässt? ":/ Also wäre das jetzt nicht unbedingt was Neues, wenn es denn stimmt.

Vielleicht sagt er das aber auch nur damit ich ruhig bin.

Das war doch das, was du wolltest :=o :

Ich hab ihn gesagt sollte ich noch jemals was von ihr hören bin ich weg.

Ich glaube im Leben nicht, dass die keinen Kontakt mehr haben! Die Nachrichten, die du gelesen hast, waren zu eindeutig.

Wenn du noch deine eigene Wohnung hast, umso besser. Ich sehe da leider keine gemeinsame Zukunft. :°_

EXvoluhzxzer


Die Erkenntnis hat nicht wirklich was mit der Kollegin zu tun. Er war auch schon davor so.

Und so wird er auch noch eine ganze Weile bleiben. Da kannst du dir schon mal deine nähere Zukunft mit ihm ausmalen. Natürlich stört es ihn nicht, wenn du weiter bei ihm wohnst und zur Verfügung stehst, solange er nach Lust und Laune bei einem "Kumpel" übernachten kann.

Jede Wette, mit diesem Typ wirst du nicht glücklich, so schnell ändert der sich nicht. Schon allein deshalb nicht, weil er ganz offenbar gar nicht merkt, wie schräg er unterwegs ist, bzw. dich für besonders leichtgläubig und dumm hält. Keine gute Basis für eine vertrauensvolle Beziehung, finde ich.

manexf


Dieser Thread ähnelt (u.a. in Hinsicht auf die mausigen-Nicknames ("Juliamaus" "Kleinemaus" u.a.) und eines sehr naiven und damit provozierenden Eingangsbeitrags und anschließend merk- und beratungsresistenden Antworten der TE, die ebenso wie der Eingangsbeitrag nichts außer "Mädel, wie blöd kann man sein, argh!"-Gedanken auslösen) sehr denen der letzten Woche, die großteils von ein und derselben Person eröffnet wurden, die auch immer wieder gesperrt wurde.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH