» »

Neue Beziehung - Aussehen wichtig?

Syuni&ta hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum,

ich habe einen sehr netten Typen kennengelernt. Habe ein sehr vertrautes Gefühl bei ihm, wir können gut miteinander erzählen, ich schätze ihn wirklich sehr und generell könnte es nicht besser sein.

Mein einziges Problem ist seine Statur. Er ist leider sehr sehr dünn. Ich würde oder habe immer von mir gedacht kein sehr oberflächlicher Mensch zu sein, zumal ich ihn sehr hübsch finde, nur der Körperbau "stört" mich. Das macht mir mittlerweile leider wirklich Probleme, wenn ich daran denke mit ihm durch die Stadt zu laufen oder ihn irgendwann meinem Umfeld vorzustellen. Was werden die denken? ich weiss, dass mir das egal sein sollte und dennoch beschäftigt es mich nur noch in letzter Zeit, da es jetzt doch ernster wird. Ist es unfair, solche Bedenken zu haben, wenn man denjenigen eigentlich wirklich gern hat und er vom Charakter her eine glatte eins ist? Bin ich dumm mir deswegen überhaupt Gedanken zu machen? Geht oder ging es anderen vielleicht ähnlich? Sind solche Gedanken am Anfang einer Beziehung vielleicht auch einfach normal? Ich bin mir deswegen so unsicher :-|

Antworten
kfrisketlvin


Wenn du ihn anziehend und sexy findest (dazu schreibst du nichts), finde ich es merkwürdig, dass du etwas auf die Meinung deines Umfeldes gibst.

Wenn du ihn nicht anziehend findest, finde ich es merkwürdig, dass du eine Beziehung in Betracht ziehst.

I[na00x3


Hi, doch, ich kann das gut nachvollziehen! ;-)

Das Aussehen ist bei der Partnerwahl nun mal wichtig, und jeder, der behauptet, er achtet bei seinem potenziellen Partner nicht aufs Aussehen, lügt einfach nur meiner Meinung nach...

In diesem Fall ist es insofern schwierig, da es ja wirklich nur der Körperbau ist, der stört. Davon abgesehen ist das eine Sache, die sich mit der Zeit auch ändern lässt bzw die nicht zwingend für immer so bleiben muss!

Allerdings: Insofern das wirklich ein arges Problem sein sollte, und mit Schamgefühl etc. verbunden ist (und danach hört es sich für mich an), würde ich das ganze wirklich nochmal überdenken und abwägen... ???

S*chTwarzX6!66


Ich kann dazu nur sagen, etwas das dich schon am Anfang stört, wird dich immer stören.

JBuli$aT


Kann Dich auch gut verstehen. Ich war mal in einer ähnlichen Situation und leider war es so, dass die sexuelle Komponente durch die fehlende körperliche Anziehung auf der Strecke blieb meinerseits... Vllt ist es eine Frage dessen, wie wichtig Sex für die Betroffenen ist.

SKunixta


vielen Dank für eure Antworten!

Ich muss sagen, dass ich ihn anziehend finde, aber denke dass auch hier viel von seinem Charakter ausgeht oder der das wett macht.

Er wäre auch der erste, bei dem es in Betracht käme ihn überhaupt jemanden vorzustellen. Vielleicht ist es auch da die Unsicherheit generell?

pqlacxes


Ich kann dazu nur sagen, etwas das dich schon am Anfang stört, wird dich immer stören.

Nicht zwangsläufig. Bei meinem aktuellen Partner fand ich anfangs auch einen Punkt gar nicht toll, mittlerweile merke ich das gar nicht mehr.

Er wäre auch der erste, bei dem es in Betracht käme ihn überhaupt jemanden vorzustellen. Vielleicht ist es auch da die Unsicherheit generell?

Vielleicht steckt auch ein bisschen Bindungsangst dahinter, und du möchtest etwas finden, was nicht passt? @:)

nIeve*rthelxess


Wichtig ist doch, dass DU ihn attraktiv findest.

Zumal man an der Statur sicherlich noch etwas "hinbiegen" könnte (Sport, zufüttern). Er wird in 20 Jahren sicherlich eh etwas anders aussehen, so wie wir alle dann.

Das Aussehen ist bei der Partnerwahl nun mal wichtig, und jeder, der behauptet, er achtet bei seinem potenziellen Partner nicht aufs Aussehen, lügt einfach nur meiner Meinung nach...

Ich habe meinen Partner über ein Computerspiel kennen gelernt und war schon in ihn verschossen, bevor ich überhaupt wusste, wie er aussieht (nicht einmal ein Foto hatte ich vorher gesehen). Er entspricht eigentlich gar nicht meiner damaligen Traummann-Vorstellung, dennoch würde ich ihn für nichts auf der Welt mehr hergeben! Was meine Freunde damals dachten, als ich ihn "angeschleppt" habe, war mir total egal. Habe einfach nicht danach gefragt. Hätten sicher alle gesagt "was willst du denn mit dem?" ;-D ;-D

Leider legen die meisten Menschen viel zu viel Wert auf die Meinungen ihres Umfelds. Das ist leider sehr schade.

Hatte auch schon Freundinnen, die sich verliebt haben, aber es dann haben sein lassen, weil die Männer etwas zu klein waren oder zu jung/alt. Das ist doch einfach traurig und schade, wenn es an so "Äußerlichkeiten" scheitern soll. :|N :-/

JUuliTa@T


Hatte auch schon Freundinnen, die sich verliebt haben, aber es dann haben sein lassen, weil die Männer etwas zu klein waren oder zu jung/alt. Das ist doch einfach traurig und schade, wenn es an so "Äußerlichkeiten" scheitern soll.

Das stimmt, das ist schade. Aber leider ist es auch die Realität, dass bei den meisten Menschen eine körperliche Anziehung genauso vorhanden sein muss wie eine geistige, damit es, vorallem körperlich, harmoniert.

Ich habe traurigerweise das 1. Mal in meinem Leben einen Partner, bei dem beides stimmt, und die Beziehung hat eine deutlich bessere Qualität als alles davor.

nKevHerth(eless


Aber ob der Partner nun 10cm größer oder kleiner ist (also nicht sein bestes Stück ]:D ) oder er 5 Jahre älter oder jünger (sofern man kein Teenie ist) würde doch nichts an der Attraktivität ändern... oder sehe ich das falsch?

C<hIomsky


Ist es unfair, solche Bedenken zu haben, wenn man denjenigen eigentlich wirklich gern hat und er vom Charakter her eine glatte eins ist?

Es wäre wichtig, zu differenzieren: stört dich seine Statur, weil DU sie unattraktiv findest oder stört sie dich, weil ANDERE schlecht darüber denken könnten?

Ist ersteres der Fall, kann man sich fragen, wie viel Gewicht man dem Äußerlichen beimessen möchte. Das kann individuell sehr unterschiedlich sein, manchen ist das mehr, manchen weniger wichtig.

Vielleicht hilft dir auch ein Gedankenspiel: wie würde es dir ergehen, wenn du einen Mann triffst, der in allen Belangen deinen Träumen entspricht, bei dem die inneren Werte stimmen, mit dem du ne innige, gute Beziehung aufbauen kannst und der dir auch rein Äußerlich super gefällt, der sich aber optisch plötzlich verändert? Zum Beispiel deutlich abnimmt. Oder zunimmt. Oder was auch immer. Wäre das für dich eine schwierige Entwicklung? Würde es für dich etwas an der Beziehung ändern?

Das macht mir mittlerweile leider wirklich Probleme, wenn ich daran denke mit ihm durch die Stadt zu laufen oder ihn irgendwann meinem Umfeld vorzustellen. Was werden die denken?

Das finde ich schon schade, muss ich sagen. Wenn du ihn klasse findest, ist es doch scheißegal was fremde Menschen auf der Straße davon halten.

Was das Umfeld betrifft, verstehe ich dich schon eher. Man wünscht sich einfach, dass die Familie und Freunde jemanden, den man so gern hat, auch toll findet.

Allerdings würde es mich ziemlich irritieren, wenn Leute aus meinem Umfeld über eine Frau, die ich ihnen vorstelle, sagen: "Puh, die hat aber ne krumme Nase" oder "Hui, die ist ganz schön dünn/dick/whatever". Mich würde das ziemlich ärgern und zwar nicht, weil die Frau ne krumme Nase hat oder ganz schön dünn/dick/whatever ist, sondern weil ich solche Äußerungen für ziemlich übergriffig und bescheuert halte. Man muss sich selbst schon für nen ziemlich tollen Hecht halten, um über andere herzuziehen.

Wenn es dir wirklich eher um die Meinung anderer geht, denke ich: DU führst eine Beziehung mit ihm, nicht die anderen. DU verbringst Zeit mit ihm, nicht die anderen.

G rieswspuxdding


In diesem Fall ist es insofern schwierig, da es ja wirklich nur der Körperbau ist, der stört. Davon abgesehen ist das eine Sache, die sich mit der Zeit auch ändern lässt bzw die nicht zwingend für immer so bleiben muss!

Zumal man an der Statur sicherlich noch etwas "hinbiegen" könnte (Sport, zufüttern). Er wird in 20 Jahren sicherlich eh etwas anders aussehen, so wie wir alle dann.

]:D

Sorry. Aber das ist doch klischeehaft typisch Frau. Ich suche mir nen Mann. Der ist zwar nicht so wie ich ihn gerne hätte aber wenn wir erstmal zusammen sind versuche ich ihn mir passend hinzubiegen. :(v

naeverdthelxess


Sorry. Aber das ist doch klischeehaft typisch Frau. Ich suche mir nen Mann. Der ist zwar nicht so wie ich ihn gerne hätte aber wenn wir erstmal zusammen sind versuche ich ihn mir passend hinzubiegen. :(v

Hast du meinen Beitrag weiter gelesen? :=o Ich schrieb, dass man sich sowieso in den darauffolgenden Jahren figurlich verändert und für mich das Aussehen total zweitrangig ist, solang ich den Partner attraktiv finde.

Aber wegen einer schmächtigen Figur gleich die Beziehung als sinnlos erachten, finde ich etwas hochtrabend. Wir wissen ja nicht einmal, ob der Mann nicht sogar selbst gerade dabei ist, etwas an seiner Figur zu ändern. Ich wollte lediglich aufzeigen, dass "Statur" wandelbar ist.

Hauptsache, erst einmal uns Frauen beleidigen. :|N

MRonxsti


Ich kann dazu nur sagen, etwas das dich schon am Anfang stört, wird dich immer stören.

Das ist Unsinn!

Bei meinem Mann (damals waren wir noch nicht zusammen) fand ich es grauenvoll, ihn beim Umziehen in einen Neoprenanzug nackt zu sehen. Der ansonsten recht ansehnliche Mann (wenn auch absolut nicht mein Typ) hatte knallrote Schamhaare!!! :-o So was war für mich damals echt das Hinterletzte. ;-D

Was soll ich sagen? Wir sind mittlerweile seit über 30 Jahren glücklich verheiratet.

CQho+mskxy


Ich wollte lediglich aufzeigen, dass "Statur" wandelbar ist.

Generell verändert sich das Äußere mit der Zeit, die allerwenigsten Menschen bleiben über längere Zeiträume hinweg gleich aussehend. Das schließt vor allem den Prozess des Älterwerdens mit ein, aber auch unabhängig davon kann es im Laufe der Zeit zu Veränderungen kommen. Ich denke da zum Beispiel an unvorhersehbaren Haarausfall, an Hauterkrankungen oder -unreinheiten, Gewichtszu- oder abnahmen, etc.pp.

Deswegen ist die Frage, wie viel Bedeutung man dem Aussehen überhaupt beimessen und wie sehr man sich darauf festlegen will, nicht unerheblich. Das muss allerdings jeder für sich selbst ausloten, ein Patentrezept gibt es da vermutlich nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH