» »

Freund macht per Anwalt Schluss

Ewhemalige#r Nutzer f(#58659x2)


Und ein n zuviel ;-D

dCanaqex87


Nun ist er weg. Was fühlst du bei dem gedanken?

mxnxef


Er hätte einfach mit mir reden können. Aber sowas? Ich bin so schockiert.

So wie in den letzten 3 Jahren? Ihr seid doch wie es aussieht einfach nicht in der Lage - und das ist nicht abwertend gemeint, wenn es nicht wirklich harmoniert und einer immer direkt abrauscht, ist das eben so - eure Probleme mit Reden zu klären. Was genau hätte dieses Mal anders laufen sollen... Ich glaube du verklärst ein bisschen eure Beziehungsrealität der letzten Monate und Jahre. Was allerdings so frisch nach so einer Trennung auch normal ist.

L'.vanxPelt


Bitte respektiere den Weg, den Dein Ex jetzt geht. Wenn er nur noch über den Anwalt mit Dir kommunizieren möchte, dann halte Dich daran. Du beschreibst selbst, dass keines eurer Gespräche und Telefonate zielührend war, sondern es immer nur in Rumgeschreie eskalierte. Wieso zur Hölle suchst Du weiter diesen Weg und ziehst da auch noch euren Sohn mit rein?

Für mich liest es sich zwischen Deinen Zeilen klar und deutlich, dass Du den Jungen dazu missbraucht hast, wieder bei Deinem Ex aufzukreuzen - weil Du ihn telefonisch nicht dran gekriegt hast. Lass' den Schei*ß.

Man kann einem Kind auch sagen, dass er den Vater bald wiedersieht. Das ist gewiss nicht schön für das Kind und Du kannst mit dem Anwalt auch kommunizieren, dass Du Dir ein früheres Treffen der beiden wünschst, weil es für das Kind besser wäre - das könntest Du tun, wenn es Dir wirklich um Deinen Sohn geht. Aus unterschiedlichsten Gründen, beispielsweise aus beruflichen, kommt es zu Situationen, wo ein Elternteil nicht verfügbar ist. Damit geht man dann um. Also erzähl' uns hier nicht, dass es um den Jungen ging, als Du - gegen den ausdrücklichen Wunsch des Vaters - bei ihm aufgekreuzt bist.

Lass' los, gib' die Beziehung auf, such' Dir Beratung bezüglich Umgang und Kindesunterhalt und wechsel' das Schloss. Auch dazu kannst Du Dir Hilfe suchen, das ist gar nicht so schwer und gar nicht so teuer. Aber geh' bitte nicht weiter in die Streits und die Eskalationen und benutz' vorallem Deinen Sohn nicht dazu!

E\hemcaliger 4Nutzera (#5865x92)


@ L.vanPelt

sehr guter Beitrag :)^

Ich habe es auch so gesehen daß sie ihren Sohn dazu missbraucht hat um an den Vater heran zu kommen doch ich wollte dies nicht so direkt schreiben da die TE gerade eine schwere Zeit durchmacht.

[...]

c1ri'echParlie


Ich finde nicht, dass man jedwegiges asoziales Leben mit Privatsphäre entschuldigen sollte. Man kann auch schlechtes Benehmen formalisieren und Verletzungen unter "freier Entfaltung der individuellen Persönlichkeit" subsummieren.

Aber es bleibt asoziales und verletzendes Verhalten.

m1nFef


Für mich liest es sich zwischen Deinen Zeilen klar und deutlich, dass Du den Jungen dazu missbraucht hast, wieder bei Deinem Ex aufzukreuzen - weil Du ihn telefonisch nicht dran gekriegt hast. Lass' den Schei*ß.

So hab ich es mich nicht getraut zu sagen, aber genau das war auch mein Eindruck.

I~cUh41w


Mnef, Ankelina, criecharlie, L.vanPelt

Mein Gott was hat euch denn geritten? Eure eigene Unzufriedenheit im Leben

Zu behaupten ich hätte meinen Sohn dafür MISSBRAUCHT an meinen "Freund" zu kommen! DAS HABE ICH GANZ SICHER NICHT!!!

Das sind boshafte Unterstellungen!

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal genauer nachfragen!

Asozial ist gerade EUER Verhalten!

S*org:eVnbratzxe


Er hat es vor Monaten schonmal getan. 400 Euro in 2 Wochen.

Ist das nicht schon Diebstahl und eine Anzeige wert? ":/

Sfo^rgen?bratzxe


Ich habe jetzt alles nochmal durchgelesen und kann keine einzige Stelle finden, wo die TE ihr Kind missbräuchlich gegen den Vater einsetzt. 8-(

Alles in allem halt ich den Freund der TE für einen kriminellen Hund und die TE für ein wenig abhängig von ihm. Sie bräuchte nun in dieser Sache mehr Biss und Selbstbewußtsein. :)*

ELhemalige9r Nutzer (#5n86859x2)


Hallo Ich41w

ich habe nur geschrieben daß es sich für MICH so angefühlt hat dass du deinen Sohn dazu missbraucht hast um durch ihn an seinen Vater zu kommen .

Ich habe dir nicht unterstellt dass es so war.

Ausserdem haben wir User hier auf DEINEN Thread geschrieben den Du hier eröffnet hast um wohl unsere Meinungen zu eurem Thema zu erfragen .

Was genau würde es dir bringen wenn wir hier alle schreiben würden : ach du Arme was musst du wegen deinem furchtbaren Freund gerade für eine schlimme Zeit durchmachen ?

Natürlich haben alle die hier geschrieben haben das Verhalten deines Freundes als nicht akzeptabel beschrieben und es wurde dir mehr als einmal geschrieben dass du froh sein kannst diesen Menschen los zu sein .

Aber das bist du ja nicht - er bestiehlt seinen eigenen Sohn nimmt ihm das Geld das seine Freundin sich mühsam vom Mund abgespart hat , brüllt herum und haut dann feige ab er will deinen Sohn nicht sehen ( lässt also eure Streitigkeiten an eurem Kind aus ) und es gibt sicher noch einiges mehr dass du ihm vorwirfst und trotzdem hättest du diese Beziehung nicht beendet wenn er es nicht getan hätte .

Aber das ist deine Sache [...]

aber hier ist noch ein unschuldiges Kind beteiligt ihn gilt es zu schützen dies ist eine Aufgabe der Eltern .

Wenn du von dir behaupten kannst daß du dies tust dann mag es aus deiner Sicht so sein ICH hatte halt nach deinen Schilderungen ein etwas anders Gefühl . Erst wollte ich es auch nicht so direkt schreiben weil ich dir nicht zusätzlichen Kummer bereiten wollte .

Aber wenn sich bei euch was verändern soll sind klare Worte manchmal hilfreich .

Vielleicht solltest du versuchen dich einmal in die User zu versetzen und kannst dann eventuell verstehen warum manche dir das geschrieben haben .

Ganz bestimmt nicht um dich nieder zu machen auch wenn dies bei dir so ankam.

[...]

Ich habe als 4 Jährige eine ähnliche Situation erleben müssen : mein Vater wollte meine Mutter zurückholen die uns kurz vorher verlassen hatte er hat gebettelt und ging sogar auf die Knie um seinem Kind wieder die Mutter zurück zu bringen aber sie kam nicht mit .

Ich kann dir sagen was das für ein Gefühl für mich war : furchtbar und enttäuschend - als meine Mutter sich einfach umdrehte und ging ohne mich nochmals anzusehen . Ich habe mich so schuldig und mies gefühlt .

Mein Vater dachte damals es würde meine Mutter rühren wenn sie ihr Kind sehen würde und sie würde zurückkommen aber leider .....

Das habe ich damit gemeint mit missbrauchen .

Ich wollte dich nicht verletzen oder dich schlecht machen .

Denke doch einfach etwas mehr an dein Kind bei deinem Vorgehen . Versuche ihn doch bitte aus euren Differenzen herauszuhalten er hat es durch eure Trennung doch schon schwer genug.

PS ICH BIN IN KEINSTER WEISE UNZUFRIEDEN IN MEINEM LEBEN

J+ulihaT


[...]

Ich habe es so verstanden, dass das das 1. Mal war, dass er seinen Sohn "abgewiesen" hat.

I"ch4x1w


Ankelina

Oh ja das kann ich beschwören, dass ich meinen Sohn NICHT dazu missbraucht habe. NIEMALS würde ich ihn für irgendetwas missbrauchen!

Wenn du soetwas erleben musstest, dann ist das schrecklich. Aber genau deshalb hast du sicher den Verdacht, es würden alle so machen!

V=erhuxeter


Was ist mit den offenen Fragen? Wären die nicht wichtiger zu beantworten, wenn du wirklich einen Rat suchst?

Evhemal8igegr N2utzzerc (#5865x92)


Nein nicht wegen meiner Erlebnisse habe ich den Verdacht dass es so war sondern einzig und allein aus deinen Zeilen die du hier geschrieben hast .

Daran wie sehr du noch immer eine Rückkehr deines Freundes zu euch möchtest .

Und dafür kann man dann alles einsetzen

So wirkst du halt auf mich .

Und wie die Antworten von anderen User zeigen nicht nur auf mich .

[...]

Nochmals ich wollte und will dich NICHT angreifen ich möchte dir nur aus meiner Sicht wie ich es damals als kleines Kind empfunden habe klar machen wie es sich eventuell für deinen Kleinen anfühlen könnte wenn er in eure Streitereien mit hineingezogen wird .

Und auch wenn du es noch so sehr bestreitest dass er dies nicht wird Kinder bekommen viel mehr mit als wir Erwachsenen glauben .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH