» »

Trennung. Zuschuss Miete ???

n|adiuncehenx28 hat die Diskussion gestartet


ich habe mal eine kurze frage... vielleicht weiss da einer bescheid drüber...

wenn man eine umschulung macht die von der agentur für arbeit gefördert wird... man sich während dieser Zeit vom Partner trennt... wie ist es dann wenn man sich eine Whg sucht wg Zuschuss oder zaheln der Miete?? ":/ ":/ ":/

Kann das einer sagen ??

Antworten
syugLarlo(ve


Welche Förderung bekommst du denn genau? Wohngeld selbst sollte unabhängig von deinem Partner sein. Heisst, wenn du Wohngeld-berechtigt bist, kannst du dieses jederzeit beantragen. Beim Bafög kannst du den Wohnzuschuss auch jederzeit unabhängig von deiner Trennung beantragen, sobald du Miete zahlst :)

P[urp4leli*ke


Harzt4-Antrag stellen.

Die Zuständigkeit wird dann ggf. von AA ans JC übergeben. Haushaltstechnisch bleibt es aber das selbe, hier im ersten Gespräch beim JC darauf hinweisen und darum bitten, die Umschulung beenden zu können.

n~adiHncheAnx28


ich möchte doch die umschulung (von der agentur für arbeit) nicht beenden ...

von dort beziehe ich für die nächsten 2 jahre ganz normal während der Maßnahme ALG I ...

muss man sich dann über den sogannten Zuschuss beim JOBCENTER erkundigen ???

MAakkaxbi


Man kann Geld bekommen, wenn man eine Weiterbildung macht für einen Job, welche nicht an seinem Wohnort oder dem zukünftigen Einsatzort ist.

Es ist eine KANN-Regelung, man hat also keinen Anspruch darauf.

Soweit ich weiß hat der Partner damit nichts zu tun (ich hab das Geld auch als Alleinstehender bekommen).

Ja, einfach Antrag beim Job Centre stellen.

6o4Himb:eerSchexn


Je nachdem wie hoch das ALG 1 ist, kann man in so einem Fall natürlich auch Zuschüsse beantragen. Wohngeld wurde schon genannt. Wenn Du Zuschüsse für Umzug / Miete etc. brauchst, erkundige dich beim Jobcenter BEVOR du irgendwas mit einer Wohnung anleierst. Die machen sonst gerne Probleme wegen Wohnungsgröße oder Miethöhe.

n;ad]inachexn28


hallöchen ,

weiss darüber nicht mehr bescheid...

kann man in der gemeinsamen whg bleiben wegen kind wenn man sich freundschaftlich richtig gut versteht ??

ich bin so traurig ... befinde mich in einer sackgasse .... hilfe....

bin deswegen viel am weinen ... waren (sind noch) so lange zusammen aber beziehungsmässig machen wir uns beide kaputt :°( :°( :°(

L#ucix32


Ja, kann man. Ich bin seit 7 Jahre getrennt und wir wohnen immer noch zusammen. Wor haben eine grössere Wohnung und alle 5 von uns (3 Kinder) haben ihre eigenes Zimmer. Meinem Mann hat sich einen Schlafzimmer, Büro und Bad abgetrennt. Wir teilen eine Küche und Wohnzimmer. Allerdings benutzt er den Wohnzimmer eher nicht.

Wir haben auch Sylvester zu viert gefeiert - meinen Ex-Freund, ihm und seiner Freundin und ich. Ist halt wie einen WG.

nNadi!nche7n28


@ Luci32

bei mir ist es so das ich eine umschulung von der agentur für arbeit mache und da auch finaziell unterstütze werde...

ich denke einfach freundschaftlich ist es 10000000x besser ... wir machen uns beziehungsmässig kaputt auch wenn ich sehr traurig bin .... haben ein kind zusammen ....

es könnte einer im wohnzi und einer im schlafzimmer schlafen ...

wird man da finanziell unterstützt >:( :-o :°(

LLuci=32


Dann ändert sich nichts. Die Familienverhältnis bleibt gleich, solange ihr zusammen wohnt. Dementsprechend handelt das Arbeitsamt als wäre ihr noch zusammen. Alleinerziehend bist du erst bei getrennte Wohnungen.

nEadin(chmen2x8


@ luci 32

aber ich kenne einige die genau das praktizieren ... müsen halt den kühlschrank teilen etc...

für da amt wäre das doch aber die bessere günstigere lösund als miete für eine whg ....

mOn,exf


Wohngeld selbst sollte unabhängig von deinem Partner sein.

Nee, da gibt es auch Konstellationen, bei dem es eine entscheidende Rolle spielt.

NPofy


Der punkt ist, ob ihr euch unterstützt. Macht ihr gemeinsame einkäufe? Zahlt ihr gemeinsam eure rechnungen? Habt ihr ein Konto? Alles muss getrennt sein, wenn nicht die wohnung, dann wenigstens die zimmer, in deinem können nicht seine sachen sein und umgekehrt, denn das wird kontrolliert.

Wenn ihr glaubhaft beweisen könnt dass ihr euch nicht gegenseitung unterstützt sonder es sich um eine wg handelt, kannst du nur für dich geld erhalten aber ob sie dich dann als alleinerziehend einstufen, liegt am sachbearbeiter.

L:ilaL2ixna


Wird bei einem gemeinsamen Kind sicher nicht so einfach.

Was ich nicht so ganz verstehe - wenn ihr weiterhin zusammen wohnt, so wie in der Zeit, als ihr zusammen wart - dann entstehen doch keine höheren Kosten durch die Trennung?!

LVuci3d2


Bei eine Scheidung - und eine Trennung ist in diesem Fall aufgrund der gemeinsamen Wohnsituation nicht anders - es muss alles getrennt sein (und bei eine Scheidung zwar seit eine Mindestzeitraum - glaube es war 1 Jahr). Man muss auch nachweisen, dass man die Feiertage usw. nicht zusammen verbringt und andere seltsame Regeln. Ich habe mal vor Jahre nachgeschaut. Wir könnten diese Regeln erfüllen (seine Teil der Wohnung ist ja abgetrennt und es gilt sowieso auf Papier als 2 Wohnungen mit 2 Mietverträge, nur meiner Tochter schlaft in seiner Wohnung, am Weihnachten ist er inzwischen oft mit seiner Freundin in Thailand), aber es hätte keine finanziellen Vorteile. Stichwort Steuer.

Wenn eine von euch einfach im Wohnzimmer schläft - das geht nicht. Er darf bei dir im Zimmer keine Kleiderschrank oder eigene Sachen usw. haben. Ihr musst eurer Wohnzimmer komplett in einer Schlafzimmer verwandeln. Es muss wirklich alles getrennt sein. Keine gemeinsame Haushaltsführung ist erlaubt. Auch finanziell nicht. D.h. du muss die Hälfte der Miete und Rechnungen (Gas, Strom, Wasser) nachweislich durch Kontoauszüge bezahlen. Und eben 2 getrennte Kühlschränke und man darf sogar nicht zusammen kochen (kann natürlich nicht überprüft werden).

Es ist strenger als für ein WG um Betrug zu vermeiden - jede kann ja sagen, dass er getrennt ist, einfach um extra Leistungen zu kassieren.

Du kannst versuchen, aber frage nach ob es auch zeitliche Erfordernisse gibt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH