» »

Mein Lebenspartner hat mich mit Kollegen erwischt ...

mlnexf


Nein, wie die größte Schlampe aller Zeiten klingst du nicht.

Ich versuche mich mal in deinen Partner hineinzuversetzen und sage dir, was ich aus seiner Sicht über deine Äußerungen denken würde.

Ich habe ihm gesagt das ich ihn so sehr liebe und gerade sterben möchte aber das er mir überhaupt keine Aufmerksamkeit geschenkt hat, dr Sex war wenn überhaupt eine notwendigkeit

Mich würde es massiv stören, wenn jemand Scheiße baut, fremdgeht und dann trotzdem noch in die Opferrolle kriecht. Schon klar, du willst ihm damit ausdrücken, WIE sehr es dir leid tut. Aber bei mir käme an: "Achso, ja, sie bescheißt mich und will dann "gerade sterben" - was soll ich denn dann erst sagen??".

Klar leidet ihr beide, aber der Gehörnte ist ER. Also hör auf dich in die mitleidige Opferrolle zu verkriechen, du würdest sterben wollen, du hättest Hormonwallungen gehabt und und und.

Ich lese immer nur "Ich ich ich".

Das wäre das allerletzte, was ich in der Position des Betrogenen hören wollen würde.

Er hat dann den Kollegen angeschrieben und ihm gesagt wie charakterlos unsere Handlung wäre und er und ich fast leichtfertig , nur für Sex , fast 3 Leben sehr belastet hätte. Und es wäre nur Glück, das er die Frau des Kollegen nicht informiert hat usw....

Und was soll das nun wieder? Brich den privaten Kontakt ab und Ende. Es besteht keine Notwendigkeit mehr für solche Gespräche, die solltest du mit deinem Partner führen.


Dein Partner scheint das trotz des Schocks vernünftig anzugehen:

Er hat gesagt, wenn wir alles aufarbeiten und uns klar sind was wir wollen, dann haben wir eine Chance zum Neuanfang. Es wäre einfach schade eine BEziehung von so langer Zeit, wo Menschen zu 90% zusammen passen ohne weiteres zu beenden. Es wäre ein harter unbequemer Weg aber wir haben die Chance.

Gut.

Dann macht das jetzt auch und mach DU vor allem mit, statt weiterhin in Mitleid zu zerfließen.

Und wenn du dann nochmal, wenn die Routine und Sicherheit in eurer Beziehung sich wieder eingestellt hat, nochmal so eine Aktion bringst und dich dann auf "die Hormone" rausredest, dann bist du wirklich das, was du oben schriebst.

pCarzaze.lln/usxs


Soweit ich informiert bin, ist das Über­lassen des eigenen Accounts an andere nicht erlaubt.

Aber Atomwaffen, wenn sie denn 'in den richtigen Händen sind'...oder?

Lassen wir doch mal die Apotheke am Brunnen und den Krug bei den Pferden.

Er hat ja lediglich etwas auf dem Account geäußert, was ihm wichtig war. Sie wird schon dabei gewesen sein. Mein Gott.

Haltet zusammen und kittet eure Beziehung. Liebe ist wichtiger als verletzter Stolz.

pZar_azel6lnxuss


Naja. Die Geschichte könnte auch wahr sein, wenn ich mir's so überlege. Also so etwas kommt schon vor, denke ich. Allerdings würde ich mich als Mann, der so etwas erlebt hat, nicht im Forum melden. nd schon gar nicht in diesem verzeihlichen Ton.

MUann0x42


@ ElenaMG47 und Partner

Ob nun wahr oder nicht. Das kann ich so von außen nicht beurteilen. Aber mal angenommen, dass alles wahr ist. Dann finde ich es gut, dass du dich als der Partner von ElenaMG47 hier gemeldet hast. Das zeigt, dass ihr beiden mit einander redet und du ihre Beiträge gelesen hast.

Es gibt hier im Forum viele Beiträge über Partner-Probleme, bei denen ich mich frage, guter Mann, gute Frau, warum fragst du das uns hier im Forum. Es wäre viel gescheiter genau die Fragen an deinen Partner zu stellen. Und wenn es dann soweit kommt, dass der Partner über das Forum den Zugang zu den Fragen seines Partners bekommt, dann ist doch ein super Schritt. Dann können die beiden nämlich anfangen sich über das Geschehene auszutauschen. Das ist dann viel wirkungsvoller und heilsamer als immer nur Mutmaßungen von den Beteiligten hier zu lesen, so gut sie es auch meinen.

Euch zwei wünsche ich also ein gutes, heilsames und konstruktives Gespräch.

wZintCe6rsonnex 01


na ich glaube auch nicht, dass der Mann hier schreibt :=o

wMav>e_sexven


Momentan kriechen aber wieder viele Trolle aus ihren Höhlen :-/

mInef


Ach, jetzt hab ich erst den Beitrag des Gehörnten gelesen :=o Ja liebeR TE, unterschätze nie den Wiedererkennungswert persönlicher Ausdrucksweisen ;-D

J(ulixaT


Was für ein Gehörnter?

mXnef


Ein gehörnter Ehemann.

m-n9exf


(oder eben Partner)

J;ulixaT


Welche Ausdrucksweise war es, die auffiel?

mAndexf


Das darf man hier nicht weiter ausführen, genaugenommen war schon mein vorletzter Beitrag "verboten".

Rdal#pjh_xHH


Die beiden machen zumindest die selben Rechtschreibfehler...

NQofxy


Könnte ja auch niemals jemand diesen Beitrag finden, der in der selben Situation steckt und Hilfe sucht. Leute was soll der Käse? Muss jeder TE erst seine Beiträge belegen, bevor ihr hilfreiche Beiträge schreibt? Kann sein dass das hier nur Käse ist, dass da jemand langeweile hat, kann auch sein dass das wirklich so passiert ist aber am Ende spielt das keine Rolle. %-|

SLhanex33


Mal wieder klassischer fake-alarm, verschwendet eure Zeit doch nicht so offensichtlich..

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH