» »

Gefühlschaos - ich möchte ihn nicht verletzen

j#anaja,223 hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen,

das wird jetzt etwas länger...

ich (W21) stecke momentan in einer ziemlich blöden situation..

ich habe vor 2 wochen einen typen beim feiern kennengelernt, mit dem ich am selben abend noch einen ONS hatte. wir haben am morgen nummern ausgetauscht und dann noch ein paar belanglose dinge geschrieben und dann war erst mal ein paar tage funkstille, da er mir nicht das gefühl gab interessiert zu sein.

auf jeden fall haben wir uns letztes wochenende wieder beim feiern getroffen und sind wieder im bett gelandet, diesmal bei mir. am nächsten tag war er noch bis nachmittag bei mir und hat mir lauter nette sachen gesagt und komplimente gemacht, was mir natürlich sehr gefallen hat. danach haben wir wieder geschrieben, diesmal war es aber anders. ich hab sein interesse gemerkt.

am montag ist er plötzlich vor meiner haustüre gestanden und hat mir unter tränen erzählt, dass sein vater verstorben ist und er jetzt nicht weiß wo er hin soll, da sein bester freund momentan arbeitsbedingt nicht zu hause ist, er aber jemanden zum reden braucht. ich hab ihn daraufhin natürlich hereingebeten und ihn bis tief in die nacht getröstet. er hat dann bei mir geschlafen, weil er nicht alleine sein wollte. gestern war er dann nochmal bei mir und hat nochmal bei mir geschlafen.

als wir im bett lagen, meinte er irgendwann, dass ich perfekt wäre und er immer nach so einem mädchen wie mir gesucht hat und sich mehr mit mir vorstellen kann und hofft, dass ich ihm nicht sein herz brechen werde und nur sex möchte. er hat auch schon lauter vorschläge für unternehmungen gebracht usw. ich war so gerührt von alledem und die ganze situation war einfach eh schon schrecklich genug, also habe ich ihm gesagt, dass ich ihn auch sehr gern habe (was auch wirklich so ist!) und dass ich nicht vor habe ihm sein herz zu brechen.

jetzt kommen wir aber zum eigentlich problem: ich will keine beziehung. ich bin seit februar single und genieße mein leben so wie es ist und will mich definitiv nicht schon wieder binden. aber ich kann ihm das momentan einfach nicht sagen. ihm geht es dreckig genug, da kann ich ihm nicht auch noch das herz brechen und ihn von mir wegstoßen. aber wohl fühle ich mich natürlich auch nicht, weil ich weiß, dass ich nicht so fühle wie er, aber ihm das nicht einfach so vor den latz knallen kann....

er tut mir so leid und ich hab so ein schlechtes gewissen, aber ich kann ihm einfach nicht weh tun.

habt ihr eine idee wie ich diese situation irgendwie retten kann?

Danke und liebe Grüße

janaja223

Antworten
L$omaxx


Ich bin ja ein wenig alt und altmodisch. Wenn er Sex von dir wollte und du mit einer traurigen Nachricht gekommen wärst und Trost gesucht hättest, hätte ich das eher nachvollziehen können.

Da hat sich jemand verliebt und du bist es nicht. Das wirst du ihm beibringen müssen, denn er ist gefühlsmäßig schon viel weiter als du. Er wird darüber hinwegkommen.

L_ucxi32


Oder ihr führt eine Beziehung wo man sich die Treffen auf 1 oder 2 Nächte pro Woche beschränkt, falls es eine reine Zeitfrage ist.

N>ade^nixa


Ich denke auch, dass Ehrlichkeit angebracht wäre.

Du kannst ihm ja sagen, dass du ihn auch gerne hast, dir das aber zu schnell geht.

Ihr könnt ja mal was zusammen unternehmen (außer Sex) und euch mal langsam kennen lernen. Ob ihr zusammen passt und eine Beziehung sinnvoll ist, seht ihr dann.

D3ie Sexher}in


ich habe noch nicht ganz durchschaut, ob du ihn gar nicht mehr sehen willst, oder das ganze einfach nur (noch) nicht als beziehung manifestieren möchtest?

jXa,najxa2x23


ich glaube ich möchte ihn nicht weiterhin sehen. ich brauch einfach die zeit für mich im moment um alles zu verarbeiten was so passiert ist und da ist einfach kein platz für jemanden, der gefühle zu mir aufbaut, weil ich die sowieso nicht zurückgeben kann...

NGaOden)i=a


Dann solltest du erst recht mit der Wahrheit raus rücken und zwar besser heute als morgen!

Ich dachte du möchtest es nur langsam angehen aber wenn du eh schon weißt, dass du nicht mit ihm zusammen sein möchtest, solltest du nicht lange überlegen.

R[aqlpkh_xHH


Die Wahrheit wird er verkraften müssen, aber vielleicht nicht jetzt. Ich würde ihn erstmal damit hinhalten, dass ich in seinem emotionalen Zustand nach dem Tod seines Vaters nicht über eine gemeinsame wasauchimmer nachdenken möchte. Das muß ja nicht bedeuten, dass Du ihn ab sofort bei dir wohnen lässt. So gesehen war es ein Fehler, ihn gleich bei Dir schlafen zu lassen, obwohl es mal nicht um Sex geht. Man kann jemanden auch unauffällig loswerden, z.B. mit den Worten, "So, ich muss gleich noch weg, wir müssen mal zum Schluß kommen hier."

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH