» »

Alle Dates haben (leider!) schlechte Zähne.

mpittel*groxbröhrig


Ich würde da auch unterscheiden. Mundgeruch geht gar nicht (und mMn kommt der eben allermeistens von den Zähnen und nicht dem Magen und zwar vermutlich aus den Zahnzwischenräumen. Wenn ich früher mal eine Woche keine Zahnseide benutzt habe, hat die dann genau so gestunken :[] ) - und meistens geht der schlechte Mundgesungsheitsstatus damit einher. Da sind die Zähne vielleicht noch gesund, aber das Zahnfleisch hat einen deutlichen roten Rand, weil entzündet. Ich wage zu behaupten, dass kaum jemand, der zweimal am Tag richtig putzt, jeden Tag mindestens einmal Zahnseide richtig benutzt, gelegentlich beim Zahnarzt aufschlägt und keine systemischen Erkrankungen hat, wodurch er durch die Mundschleimhaut komische Sachen ausdünstet, Mundgeruch hat ":/ Zahnfleischrückgang finde ich gruselig anzusehen und das haben extrem viele ab spätestens Ende Zwanzig. Sowas [[https://goo.gl/images/QyWYqC hier]] sehe ich in meiner Umgebung ziemlich oft, und da haben fast alle Leute höhere Bildungsabschlüsse. Ich kann die TE also insofern nachvollziehen, als dass gewisse Punkte Hinweis auf suboptimale Mundhygiene sind, und da mir das extrem wichtig ist (unter anderem auch, weil ich auch später noch gerne einen Partner hätte, dem die Zähne nicht aus dem Mund fallen), hätte ich da auch so meine Probleme. Inwiefern das nun alles auf die Dates der TE zutrifft oder sie übertreibt, who knows.

Alles andere, sofern gepflegt und geruchsfrei, ist mir egal, schiefe Zähne finde ich bis zu einem gewissen Grad sympathisch und diese wandweißen geraden Hollywood-Zaunlatten gruseln mich eher. Und @TE: es kommt zwar nicht so oft vor, aber leider können auch gepflegteste Zähne gelb sein meine Zähne und Zahnfleisch sind sehr gepflegt, aber durch Reflux und damit verbundenen Zahnfleischabbau sind meine ehemalig eierschalenfarbenen Zähne nun ziemlich gelb und dunkel. Shit happens, und mit Bleichen würde ich meiner Zahnsubstanz noch mehr zu Leibe rücken. Irgendwann werdens wohl Veneers werden, aber die kosten ein Schweinegeld, das sich auch nicht jeder leisten kann und will

IBc(hbi-nratTlos01x11


Guten Morgen.

Aber nur weil man keine strahlendweißen und perfekt stehenden Zähne hat, heißt das noch lange nicht, dass das Gebiss als solches nicht gesund ist.

Ich schrieb nicht, dass es mir lediglich darum geht.

Wieder ein Beispiel dafür, wie extrem verschieden die Leute sind!

Ich selbst würde mich an schlechten bis seeehr Zähnen NICHT stören - dagegen aber sehr an Mundgeruch.

Ehrlich: mich stören schlechte Zähne sehr! Ich wüsste überhaupt nicht, wie man da intim miteinander werden kann? Da vergeht einem doch die Lust auf Sex total, egal wie toll, gut, nett der Mann sei.

Naja, so ganz unwichtig sind Zähne für mich auch nicht, von daher kann ich dich schon verstehen.

Ich weiß aus eigener Erfahrung dass man sich Fehlstellungen, wenn die Eltern da früher nicht so drauf geachtet haben, auch als Erwachsene noch relativ unkompliziert richten lassen kann.

Für mich müssen die Zähne meines Partners nicht perfekt sein, aber normalerweise sehen die Zähne doch gepflegt aus, wenn man sie nur 2-3 mal am Tag putzt, zweimal im Jahr zum Zahnarzt geht und einmal jährlich eine professionelle Zahnreinigung machen lässt. Das mache ich selbst und erwarte es deshalb auch von meinem Partner.

Auch wenn jemand vielleicht von Natur aus dieses Glück hat, überhaupt keinen Karies zu haben, so sieht man es den Zähnen (Zahnstein, Verfärbungen) doch an, wenn man nicht regelmäßig zum Zahnarzt geht.

Bin ganz deiner Meinung, wenn ich ehrlich bin.

Du sagst ja selbst, du hast Glück gehabt. Dann muss dir ja klar sein, dass diese Voraussetzungen nicht bei jedem gegeben sind.

Das ist mir schon klar. Aber trotzdem sollte doch jeder Mensch auf seine Zähne achten und versuchen die nach Möglichkeit sanieren/machen lassen. Ich bin der Meinung, dass die Zähne Visitenkarte eines jeden Menschen sind.

Trotzdem: sehe ich an jemandem einen Saum um die Zähne rum, dann pflegt der diese nicht. Und dürfte auch keinen Zahnarzt aufsuchen, der würde ja was anderes vorschlagen... Und man müßte sich ja ändern,,,,

Nee, nee, wer seine Zähne nicht täglich bürstet, dürfte seinen Unterhosen die gleiche "Nichtpflege" angedeihen lassen. Da sind nicht nur die Zwischenräume der Zähne nie gereinigt sondern im Beinzwischenraum könnten ähnliche Zustände herrschen....

Da würde ein erster Blick auf ungepflegte Zähne jegliches Interesse jetzt und sofort beenden. Nie, nie, nie würde ich solchen Mund überhaupt küssen wollen....

Schiefe, aber gepflegte Zähne, siehe auch Jürgen Vogel, finde ich nicht weiter schlimm.

Genau das ist es.

I:chbinrautlos011x1


Bei meinem Arbeitskollegen hab ich im Ramadan zum Beispiel immer einen Mundgeruch gerochen, obwohl er sehr reinlich und gepflegt ist. und selbst bei meinem Freund (angehender Zahnarzt) der wirklich einwandfreie Mundhygiene hat hab ich schon Mundgeruch gerochen (halt aus dem Magen) aber dem kann ich es sagen.

Streitet dein Ehemann seinen Mundgeruch ab oder tut er was dagegen wie z.B. zum Magenarzt gehen etc? Wenn er ab und zu Mundgeruch hat, dann ist es ok, aber wenn chronisch? Chronisch wäre für mich unerträglich! Ich wüsste überhaupt nicht, wie man sich da ständig überwinden kann... Ich könnte mit einem Mann nicht zus auf Dauer sein, der chronischen Mundgeruch hätte. Kein Mensch kann mir erzählen, dass chronischer Mundgeruch einen nicht stören würde. Mundgeruch verprellt Partner und Kollegen. Wenn jem. mit einem Mann/Frau zus ist, der chronischen Mundgeruch hat, dann ist man wahrscheinlich am anf sehr verliebt oder man hat sich einf damit abgefunden.

Wenn jem an Krebs (um Gottes Willen!) oder XY erkranken würde und dadurch Mundgeruch hätte, dann ist es für mich krankheitsbedingt und akzeptabel, aber so nicht.

Wenn alle (!) Dates leider schlechte Zähne haben, stimmt vielleicht einfach mit dem eigenen Maßstab etwas nicht? ":/

Was hat das mit "meinem/eigenem Maßstab" zu tun? Die Dates hatten doch schlechte Zähne, nicht ich.

Aus meiner Sicht ist schon das Eingangsposting falsch oder zumindest schlecht formuliert. Ich unterscheide bei Zähnen nicht "schlecht" oder "gut", sondern "gepflegt" oder "ungepflegt".

Mag sein, aber ich habe keine Lust alles in details hier zu berichten, da das Schreiben hier extrem viel Zeit in Anspruch nimmt. Aber trotzdem gehören für mich zu "schlechten, hässlichen" Zähnen: schiefe, ungepflegte Zähne, die noch extrem gelb sind,Karies,dazu gehört auch mundgeruch. Unter dem Begriff "schlechte, hässliche" Zähne verstehe ich das alles.

I"chbin4r]atlAos0r111


Dass jemand insgesamt sehr gut gepflegt ist und das ihm Mögliche dafür tut, keinen Mundgeruch zu haben, halte auch ich für eine Selbstverständlichkeit.

Ja.

Wenn aber jemand sehr, sehr hohe Anforderungen an die Pflege und zum Teil veranlagungsbedingte Beschaffenheit der Zähne eines potenziellen Partners stellt, sollte er auch akzeptieren, dass andere vielleicht sagen:

Leute, was ist nur los mit Männern und Frauen, die auf ihre Rechtschreibung nicht achten? Denken diese Leute, dass andere es nicht merken?

So mag es welche geben, für die deine nur durchschnittliche, aber nicht überdurchschnittliche Schreibweise (u. a. Zeichensetzung) ein alleiniger Grund wäre, dir einen Korb zu geben.

Was soll ich hier kommentieren? Gehört für mich überh. nicht zum Thema.

Für dich wird nur die Auswahl entsprechend geringer. So einfach ist das.

Ich nehme das in Kauf.

L.oadc4ell


Also Mundgeruch ist bald noch schlimmer als schiefe Zähne. Ich kenne auch ein Ehepaar, bei dem er derart Mundgeruch hat, dass man es schon riecht, wenn man die Wohnung betritt und er noch nicht mal im näheren Umkreis ist. Das ist sowas von furchtbar.

Man kann sich vorstellen, wie es ist mit dem zu reden. Nase zu und durch - geht leider nicht. Allenfalls durch den Mund atmen hilft. Was ich aber gar nicht verstehe ist, wie das seine Frau sozusagen "überriechen" kann. Also wenn man ausm Mund riecht wie manche nicht mal ausm Hintern , dann muss man doch das sogar selbst merken.

I=chbinratQlos0b1x11


Ich denke, dass die meisten Menschen für sich gewisse Standards in der Partnersuche haben.

Genau.

Mitunter ist es eine Frage des Taktgefühls, ob und wie man persönlich auf Nachfrage warum aus einem Date nicht mehr wurde antwortet.

Ja. Aber es ist im realen Leben nun mal sehr schwierig jem. zu sagen: "Du, ich finde dich super, cool, nett, humorvoll, aber du hast schlechte Zähne und noch dazu Mundgeruch." Das ist nun mal ein Tabuthema, denke ich mal.

Menschen sind manchmal (sehr) auf die Optimierung ihrer optischen Wünsche focussiert, und können dabei wenig Kompromisse machen.

Ich habe schon mal sehr verschiedene Männer bzgl Optik/Charkter gedatet/war in Beziehungen, die genau so wie ich NICHT perfekt waren und sollten es auch nicht sein. Aber Zähne und Mundhygiene sind für mich nun mal das A und O, ob ich jem. weiter daten mag oder nicht.

a_ctlik?eaxcat


Zäne sind von Natur aus nicht weiß. Ist einfach so. Ein leicht gelblicher Ton ist der gesunde und gute Zahnton.

Die Kombination schneeweiße und dann noch aalgerade Zähne sehen für mich aus wie ein Billiggebiß, wie die Dritten.

Es sieht einfach nur unnatürlich aus.

Ich finde, dass hier und da ein schiefer Zahn den Erkennungswert eines Gesichtes bestimmt.

Ich habe auch einen schiefen Zahn und wenn der weg wäre oder alles begradigt würde, würde ich wie eine andere Person aussehen. Die Wiedererkennung eines Menschen hängt absolut vom Mund und den Zähnen ab. So ist es jedenfalls bei mir.

Verona Feldbusch habe ich nicht mehr wiedererkannt, ich dachte sie sei eine andere, wenn ihr Name nicht unterm Artikel gestanden hätte. Grund: Oberlippe gepimpt.

Zahnfarbe: so ein Dunkelweiß, ein Wollweiß finde ich ideal. x:)

aNctl\ikeacxat


Ich habe mal eben nach Jürgen Vogel gegooglet. Kannte den gar nicht.

Also....neee....ginge nicht, ein NOGO.

Die Zähne sind zwar intakt, aber aufgrund der vielen Lücken macht es einen asozialen Eindruck, als wäre alles faul, obwohl es das nicht ist.

Das Gesamtbild finde ich abstoßend.

ISchbinqratlosO011x1


Nur schränkt es ingesamt gesehen natürlich die Partnerwahl in diesem(n) bestimmten Bereich(en) ein. Dann sollte es keinen Grund der Klage geben, sondern Du wirst es dann gelassener hinnehmen müssen das es für Dich an dieser Stelle nicht passt.

Das stimmt schon.

Allerdings, und das meine ich jetzt nicht provokant. Was wirst Du tun, wenn ein für Dich passender Partner durch Krankheit oder Unfall im Verlauf eurer Beziehung das für Dich optisch passsende Gebiss verliert bzw. nachhaltig beschädigt wird?

Gute Frage. Ich bin 35 und ich kann wie jeder andere Mensch auf diesem schönen Planeten erkranken oder Unfall haben (um Gottes Willen!). Wir können ALLE krank werden (Unfälle haben, irgwelche schlimme Schicksalsschläge etc.) ohne Ausnahme. Selbstverständlich bleibe ich beim Partner/Ehemann/Freund, wenn er durch Unfall etc behindert wäre oder wie du es schriebst "für Dich passender Partner durch Krankheit oder Unfall im Verlauf eurer Beziehung das für Dich optisch passsende Gebiss verliert bzw. nachhaltig beschädigt wird?

". Das sind für mich absolut 2 verschiedene Sachen, ob ich jem. am Anf anziehen finden werde oder nicht.

Der Optimierungswahn bringt den Optimierenden in eine optimal schlechte Position.

Komische Bemerkung von dir, nachdem du am Anfang geschrieben hattest, dass deine Ehefrau dich zum Zahnarzt schickte. Hatte deine Frau auch "Optimierungswahn"?

Das hat für mich damit absolut nichts zu tun, wenn ich jem. zum Zahnarzt schicke, weil er/sei Bedarf an Zahnsanierung etc hat.

IjchbiHnr)atlos&0111


Dir sollte eher auffallen, dass du offensichtlich höhere Ansprüche an das Aussehen der Zähne potentieller Partner stellst, als die meisten anderen hier.

Ich denke das nicht. Für mich ist selbstverständlich, dass jeder Mensch, der nicht das Glück hatte gute Zähne zu haben, versucht im Laufe seines Jahres seine Zähne nach Möglichkeit, Zeit, Kohle in O zu bringen. Ich erwarte von einem Mann keine Zähne, die 100% perfekt sind. Nein. Aber 75-80% der Zähne sollten in O sein und gepflegt im Allgemeinen.

UND: Ich selbst habe -Zahn-Bleaching, welches an mir sehr natürlich, nicht übertrieben, aussieht. Warum die meisten denken, dass Zahnbleaching sieht immer unnatürlich und sei schädigend, ist mir ein Rätsel. Das sind Leute wahrscheinlich, die das nie machen liessen. Ich bin selbst damit SEHR zufrieden und höre immer wieder von Freunden, dass das super aussehe.

I,chb+inratilos011x1


Aber wenn das wirklich so war, wie Du schreibst, in welchem Umfeld gabelst Du deine potentiellen Partner auf ?

Akademiker haben auch Mundgeruch, schrieb jemand hier. Du willst mir doch nicht bitte sagen, dass nur die Leute, die Uni-Abschluss haben, nicht probleme mit Zähnen oder Mundgeruch hätten? Quatsch.

Meine Nachbarin, die genau so wie ich einen "normalen" Job hat, keinen akademischen Grad, hat niemals Mundgeruch gehabt in meiner Umgebung. Also, ich glaube, es kommt auf den Menschen und seine Einstellung an, ob er sich die Zähne pflegt oder nicht.

I?chbinrDatBlos011x1


@ SAPIENT

Deine Interpretationsgabe ist ja unglaublich ]:D

Was regst du dich so auf? Es ist doch nur ein Forum (noch dazu Anonym). Hast du selbst probleme, dass du dich durch mein Posting "beleidigt" fühlst? Dann ignoriere bitte einfach meine Postings hier))))

Was beisst Du dich so an den Zähnen fest?

Was geht dich das bitte schön an, was mich an meinen Dates nun mal stört? Ich habe damit nun mal ein Problem, ob es dir gefällt oder nicht.

Und wieso stellt sich für Dich überhaupt die Frage, DEINE Ansicht dem Gegenüber aufs Auge drücken zu wollen?

Warum darf ich nicht so empfinden? Ich habe bis jetzt KEINEM Date gesagt gehabt, dass mich seine Zähne stören.

Ich bin dem Gegenüber weder Rechenschaft schuldig noch muss ich jeden auf seine "Fehler" hinweisen, die meiner Ansicht nach vorhanden sind.

Schön für dich.

Und ganz sicher fand auch nicht jedes Deiner Dates Dich zum anbeissen.

Ich schrieb nicht, dass jedes Date mich "zum Anbeißen" fand, es ging eher um mich, dass ich ein problem mit den Zähnen meiner Dates habe/hatte.

I%ch:binraptloxs0111


MUSST Du ja auch nicht. Also hör auf zu jammern. Nochmal: es ist einzig und allein DEIN Problem. Nicht das der Anderen.

Warum schreibst du mir? Lass es doch bitte einfach sein.

Man könnte fast meinen, du fühlst dich extrem durch mich angegriffen. Alles gut.

Dein Angriff ging ja viel weiter. Der Vorwurf der Eitelkeit, der dir hier entgegenschlägt, wird auch durch deine etwas unglückliche Ausdrucksweise befeuert. Schon allein dein Startbeitrag dreht sich zwei Absätze um dich. Alles ist gepflegt, tolle

Ich habe keine Person "angegriffen". Ich schrieb lediglich hier um mir ein paar Tipps zu holen, wie andere Menschen damit umgehen. Also bitte mache du die Sache nicht größer als die eigentlich ist.

Ich habe mal eben nach Jürgen Vogel gegooglet. Kannte den gar nicht.

Also....neee....ginge nicht, ein NOGO.

Die Zähne sind zwar intakt, aber aufgrund der vielen Lücken macht es einen asozialen Eindruck, als wäre alles faul, obwohl es das nicht ist.

Das Gesamtbild finde ich abstoßend.

Ich musste gerade auch nach JV im Netz gucken. Nee, also geht für mich gar nicht. Wer seine Zähne als "schön" bezeichnet, bitte schön, für mich ist es nicht schön.

Und: ich glaube schon, dass die (meisten) Leute hier seine Zähne als "schön" empfinden, nur weil er ein Promi ist. Dadurch hat man natürlich einen "anderen" Blick auf ihn und seine Makel. Wäre er kein Promi (ich weiß nicht, ob er ein promi ist, abe egal) und würde nur der Hausmeister SChmitz heißen und mit uns ausgehen, dann glaube ich ehrlich gesagt überhaupt nicht, dass die Leute dann seine Zähne "schön" fänden.

m>ond+sDteZrxne


Ich habe damit nun mal ein Problem,

Das überrascht mich jetzt etwas.

Ich bisher verstanden, alle anderen haben ein Problem, weil sie nicht einsehen, wie wichtig gut gepflegte Zähne sind.

Aber Du? Was hast Du für ein Problem?

Deine Zähne sind in Ordnung, gut gepflegt und hübsch anzusehen.

Also, alles gut!?

I1ch[binrat+los{011x1


@ MondSterne

Ich meinte damit doch einen anderen Zusammenhang.

"Ich habe damit nun mal ein Problem".

Es war gemeint - Ich habe damit nun mal ein Problem, dass mich die Zähne meine Dates störten.

Ehrlich, ich habe auch beim Date KEINE Lust mich damit auseinander zu setzen, welche Art von "schlechten" Zähnen derjenige hat/betreibt, ob der Karies hat, dies oder jenes etc. Ich schaue mir die Zähne an und das Gesamtbild sieht nun mal scheiße aus und das wärs für mich!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH