» »

Kennenlernphase "stockt" wieder/ich bin verunsichert:-(

Alias 746294


...wobei. Denkst ihr nicht, dass auch der Typ Mann, der Nähe nicht so gerne mag, bei der "richtigen" Frau diese Nähe dann doch sucht?!

KiruiVdox25


Meine Güte bist du naiv %-|

SBchOwarz6\6x6


Das ist auch keine normale Kennlernphase mehr, das ist Rumgeeier. Früher habe ich sowas auch immer ewig mitgemacht, irgendwann habe ich dann aber immer gleich nen Schlussstrich gezogen, wenn für mein Gefühl die Rumeierei anfing, weil letztendlich passt dann ja (doch) irgendwas nicht.

sKugaorlovxe


Tinder ist mega öffentlich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er da angemeldet ist, obwohl er nebenher eine Freundin/Frau daheim sitzen hat, die er betrügt. Das ist einfach unrealistisch, weil eben viel zu verbreitet. Zumindest in meiner Altersklasse (Ende 20) bekommt man es innerhalb eines Tages raus, wenn sich jemand bei Tinder angemeldet hat.

Ein guter Bekannter von mir hatte mal sein altes Tinderprofil reaktiviert, für nicht mal eine Stunde (haben wohl in Gruppe irgendwas getestet) jedenfalls hat seine Freundin innerhalb einer Woche von 5 Personen bescheid gegeben bekommen, dass er dort gesehen wurde ]:D Unter anderem auch von mir (über eine Freundin meinerseits Info erhalten) ]:D

Dass du nur ein "Gspusi" bist, das würde ich nicht ausschießen. Solange man es nicht ausgesprochen hat, dass man eine Beziehung führt, führt man auch keine Beziehung. Ich würde auch nicht davon ausgehen, dass er nur dich datet, solange das nicht ausgesprochen wurde. Ich habe mich damals nach einer Woche von Tinder abgemeldet, mein Freund eine Woche später :)

-avietNnamesinx-


Also damit eins mal klar ist von vorneherein, wenn ein Mann grosses Interesse hat, dann bekundet er das auch umgehend und konstant! Alles andere ist absolut nicht von Wert. Gerade nach so kurzer Zeit bei euch, wo man auf Wolke 7 schwebt eigentlich, sich nach dem anderen verzehrt, Sex will, sich nahe sein und voll drauf ist wie auf Drogen. Da ist man selbst High wenn man krank ist und nicht gerade im Koma liegt! Die Leitung würde nur so glühen an Bekundungen, Verheissungen, sich nach dem anderen verzehren, Sehnsucht haben. Das ist es! So sollte es zumindest für mich aussehen! Ansonsten passt derjenige nicht zu mir, wie schon einige geschrieben haben, wenn man nicht auf dem gleichen Level schwingt, dann verzehrt man sich ständig nach dem anderen, dies befeuert die Leidenschaft und denjenigen haben wollen noch mehr..so bleibt man ewig am Ball, denn man will die Person fangen. Wertvolle Zeit geht verloren, die man eigentlich anders investieren sollte, als in Menschen die einen nicht wirklich wollen. Aber leichter gesagt als getan. Kenne ich von mir. Ich lese den Thread schon die ganze Zeit mir und erkenne mich teilweise in dir wieder. Ich sehe das auch nicht so ganz locker, obwohl ich weiss was diese Anzeichen zu bedeuten haben! Du weisst das auch ganz genau bzw. dein Bauchgefühl spürt richtig, es stimmt etwas nicht und genau das hat dann auch Recht! Gerade wenn anfangs noch alles ok schien, aber auch Männer die dir tausend Fragen stellen am Anfang, müssen nicht zwangsweise super interessiert sein. Selbst bin ich da auch schon durch. Anfangs alles happy, viele Fragen, alles toll, tausend Worte, ein Leve tip top..mit mal wurde das immer weniger...und dann sprang auch mein Bauchgefühl an, Moment mal, sonst war das doch ganz anders, warum nun merklich weniger, es hatte einen Grund. Ich halte auch nichts von sich rar machen spielen, sich zurückhalten, ihn kommen lassen, mal nicht ans Telefon gehen usw. es bringt nämlich rein gar nichts! Entweder der Mensch mag einen und zieht auf dem gleichen Level mit-sollte nämlich zwingend so sein, wenn beide sich gleichviel bedeuten und toll finden, oder das Interesse ist einfach zu gering. Dann kann man spielen ja-aber man gewinnt denjenigen dadurch nicht, man zögert das unausweichliche nur hinaus. Ausserdem sind Männer nicht blöd und merken wenn Frau versucht sich rar zu machen ;-).

sxugaxrlove


naja oder die Männer denken nicht "die macht sich rar" sondern "die hat kein Interesse"

so würde ich zumindest denken, wenn von einem Mann nicht viel kommt.

K}ruidJo2x5


Ich habe es bei meinen Tinder Dates schon so oft von den Frauen erzählt bekommen, dass sie irgendwann nach Wochen rausgefunden haben, dass der Mann eigentlich eine Frau zuhause sitzen hat. Manche bekommen es eben gut hin. Kommt wohl darauf an, in welchen sozialen Schichten man sich so bewegt.

sbugar~love


naja aber es ist ja das Facebookprofil verlinkt, du hast das Foto mit drin. Da dürfte dann KEINE Freundin der betrogenen Frau bei Tinder sein.

Zudem man auf Facebook ja meistens sieht ob jemand vergeben ist. :-/

B'enitxaB.


Benita, du dramatisierst aber auch ein bisschen über, gell? Irgendwie klingt das alles verbittert, was du schreibst.

Was ist komisch daran, dass er aus dem Ausland zurück zieht und erst einmal bei den Eltern wohnt? Nichts.

Was ist komisch daran, dass er nach drei Wochen nicht sein Date nach Hause einladen will und den Eltern vorstellen will? Nichts.

Lach.... Es ist mit fast 70 und 3 Männern (leider alle gestorben) doch die Erfahrung, dass sich ein verliebter Mann anders präsentiert. Völlig anders. Wenn die wollen, wollen die. Kein Rumgeeier.

Alles andere ist naiv.

Er erzählt Märchen, garantiert.

Alias 746294


Das Thema hatten wir mit ihm. Er hat mir gesagt, dass er sich nicht schnell verliebt und daher auch nicht sofort auf 180 ist, wenn er eine Frau kennenlernt. So seine Aussage.

DvieDosSismach7tdlasG,ift


Oh je, ich muss in einer völlig anderen Zeit leben oder gelebt haben bisher, wenn ich einige Beiträge lese. Ich hatte vor jeder Beziehung ein eigenes Leben und eine entsprechende Existenz, die nicht von anderen Leuten abhängig war bzw. ist. Hatte genug Beschäftigung, ein soziales Umfeld und Arbeit, Hobbies, Weiterbildung oder anfangs das Studium,regelmäßige Sportaktivitäten usw.

Nicht bei einem Mann war es jemals so, dass mein bisheriges Leben aufhörte zu existieren, und er von jetzt auf gleich mein absoluter Lebensmittelpunkt wurde. Ich pausenlos an ihn denken musste oder gar sofort in eine Existenzkrise geriet, weil seine Anrufe nicht zeitnah erfolgten oder ich nicht pausenlos mit Handynachrichten bespaßt wurde.

Was ist in den letzten 20 Jahren so schief gelaufen, dass Männer oder Frauen (zum Teil wie hier im Forum zu lesen) sofort in eine Sinnkrise verfallen, sobald es nicht pausenlos Komplimente hagelt, Aufmerksamkeit pur und 24/7 Dauerkuscheln, Liebeslieder oder Versprechen an die Ewigkeit geschworen werden?

In solchen Beziehungsanbahnungen stimmt doch etwas nicht, wir reden hier von einer 3 Wochenbekanntschaft und nicht von einer 3-jährigen Beziehung, in der 2 Menschen sich länger näher kennen und das sich das Beziehungsverhalten abrupt durch schnelles abtauchen verändert hat. Wenn das Kennenlernen in dieser Geschwindigkeit weiter gehen soll, müsste bei dem Tempo in spätestens 6 Monaten der Heiratsantrag her und gleich danach Hausplanung, sowie Kinderprobiermachphase einsetzen. Wo sind bei solchen Ansprüchen noch die Relationen für ein Liebesleben? Hier sind emotionale Abhängigkeiten vorprogrammiert, und wer das bisher Geschilderte als Normalfall einer Kennenlernphase auf Augenhöhe sieht, der macht mir ernsthaftes Kopf grübeln.

Kein Partner dieser Welt kann eigene Defizite ausbügeln, weil man mit sich selbst von jetzt auf gleich nichts mehr anzufangen weiß, das komplette bisherige Sozialleben aufgibt um es von Stund' an nur noch für den Liebsten vorzubehalten. So ein Mann kann nur verlieren, egal was er macht oder verspricht. Sind alle Hobbys, Freunde, Sport, Job, Studium plötzlich ad acta, sodass ein Handy dauerglüht und jeder Abend ab sofort verplant ist für Sex, Spaß und gemeinsame Freizeit? Oh je, soviel Anspruchsverhalten würde mir, wäre das der Normalzustand jede Art von Beziehungsanbahnung unmöglich machen. Das wäre wie ein Besetzungsvorgang, "hier bin ich und nun beschäftige Dich endlich wieder mit mir". So ein Verhalten wäre keine Bereicherung für mein Leben, sondern Nötigung in Bezug auf meine Lebenszeit.

Alias 746294


Aber ansonsten, ja: Ein verliebter Mann verhält sich natürlich anders, als meiner im Moment.

Ob er Märchen erzählt, ich weiß es nicht. Kann sein, muss nicht sein. Ich hoffe natürlich, er sagt mir die Wahrheit.

Aber das werde ich in den nächsten Tagen erfahren... ;-)

Raub|y2]3


@ Benita:

Ja, manch ein verliebter Mann kann sich durchaus anders verhalten. Na und, muss sich dann jeder verliebte Mann wie von dir beschrieben verhalten? Muss er jetzt schon nach 3 Wochen und intensivem Kontakt verliebt sein? Muss er ihr einen Teppich aus roten Rosen jetzt schon zu Füßen legen und immerwährend sein Interesse bekunden, obwohl er vielleicht einfach noch nicht so weit ist und mal schauen will, wie sie zusammen passen?

Kannst drüber lachen wie du willst, du kannst auch mit deinem Vermutungen recht haben, verbittert klingt das trotzdem.

H.anca


Was ist in den letzten 20 Jahren so schief gelaufen, dass Männer oder Frauen (zum Teil wie hier im Forum zu lesen) sofort in eine Sinnkrise verfallen, sobald es nicht pausenlos Komplimente hagelt, Aufmerksamkeit pur und 24/7 Dauerkuscheln, Liebeslieder oder Versprechen an die Ewigkeit geschworen werden?

DieDosismachtdasGift :)^

Genau das sind auch meine Gedanken.

Es scheint das erklärte Lebensziel geworden zu sein, jeden Mann, der einem über den Weg läuft, daraufhin abzuklopfen, ob er als potenzieller Vater der zukünftigen Kinder und als Statist in der schon lange geplanten Hochzeit in Frage kommt.

Die Kennenlernphase hat jede Unbeschwertheit verloren, weil Frau nur ja keine Zeit verschwenden will um an ihr Ziel zu gelangen.

Mich wundert es nicht, dass Männer immer unverbindlicher werden unter diesem Druck.

R8ubyx23


@ Dosis:

Da gebe ich dir wieder völlig recht! Dieser Turbogang wäre auch nichts für mich. Es klingt nach Bedürftigkeit, nach wenig eigenem Lebensinhalt, Hobbys, etc. Nach einem Strohfeuer, dass schnell abbrennt.

Natürlich kann es sein, dass er einfach nur 2-3 Wochen Spaß haben wollte und es ihm jetzt zu viel geworden ist. Vielleicht war er aber wirklich völlig außer Gefecht und hat eben keinen Nerv, ständig in Kontakt zu sein. Das haben manche gesunden Menschen auch nicht.

Die TE wird das in Kürze erfahren. Sollte sich aber auch echt nicht reinsteigern, nicht alles analysieren, ihm mal Zeit und Raum lassen, sich mal auf sich selbst besinnen, das hat nichts mit Spielchen und "sich rar machen" zu tun.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH