» »

Apps, wo man sieht, wo Partner ist

V-ersch8w-5pra4ktixker


Wer sich mit eingeschaltetem Funkgerät (Handy, Smartphone, Tablet, Mietwagen, ...) bewegt, wird überwacht. Das ist technisch notwendig, damit bei Anruf die richtige Mobilfunk-Antenne gewählt werden kann.

Das entspricht der "Fußfessel" eines Schwerverbrechers.

Und schlimmer noch: Die Daten können (technisch) beliebig lange gespeichert und von Unbekannten (NSA, sonstige Hacker, ...) eingesehen werden. Die können also Gewohnheiten ausforschen und für ihre unbekannten Zwecke nutzen.

Ich habe jede Menge zu verbergen, es geht schon mit der PIN der Bankkarte los. Freiheit bedeutet für mich auch frei sein von Überwachung. Deshalb bleibt mein Handy aus. Und nur, wenn man sich am Treffpunkt verfehlt, wird es eingeschaltet.

j&ust_klookinxg?


Im Leben nicht. Ich will gar nicht wissen wo mein Partner dauernd ist (wir wohnen auch nicht zusammen). Umgekehrt, also er ist so gar nicht der Typ für sowas, aber alleine der Vorschlag wäre für mich ein Grund die Beziehung ernsthaft zu überdenken.

p&appe9l 6x0


Ich will gar nicht wissen wo mein Partner dauernd ist

Genau so sieht es auch aus. Wenn mein Mann nicht im Haus ist, dann muss ich nicht wissen, wo er ist.

Und umgekehrt ist es doch genau so.

Wenn irgend etwas sein sollte, dann meldet er sich schon.

Ich finde das fürchterlich und grauenhaft in gewisser weise kontrolliert zu werden.

Jeder kann sich doch aufhalten, wo er will, dass muss doch der Partner nicht wissen, wo der andere steckt.

Mhann%042


von vietnamesin:

Dann kann man schneller orten wenn was passiert. Denke es gibt zahlreiche Beispiele von Verbrechen, die verhindert, oder schneller aufgeklärt werden können, wenn so eine App vorhanden gewesen wäre.

Nun ja das ist ein zweischneidiges Schwert oder jede Münze hat zwei Seiten: Es ist halt die Frage, ob die Anzahl von eventuell verhinderten Verbrechen nicht wieder durch die Anzahl der Verbrechen aufgehoben wird, die dadurch zustande kommen, weil der Standort des jeweiligen Partners vermeintlich bekannt ist. Und durch Irrtum könnte es auch da zu unschuldigen Opfern kommen.

E+voluxzzer


@ -Vietnamesin-

Dann kann man schneller orten wenn was passiert. Denke es gibt zahlreiche Beispiele von Verbrechen, die verhindert, oder schneller aufgeklärt werden können, wenn so eine App vorhanden gewesen wäre.

Nun wäre es wichtig und interessant, welche Verbrechen genau damit verhindert hätten werden können. Kannst du eines dieser zahlreichen Beispiele nennen, oder ist das nur so ein Gefühl von dir?

E llLaPruopella


Ich weiß auch so, wo mein Partner ist - er sagt es mir freiwillig ;-D

Niemals würde ich so eine App installieren bzw die Installation verlangen. Irgendwann muss auch mal Schluß sein mit der Überwachung, ich möchte schliesslich meine Privatsphäre und mein Partner auch.

b*fi


:-D Mein Freund hat mit mir seinen google standort geteilt nun kann ich immer sehen wo er ist, wenn ich den Computer anhabe. (Hat er aber von sich aus gemacht). Ihc hingegen habe garkein Smartphone und wuerde das auch nie machen. Aber man soll das nicht ueberschaetzen, weil, soo genau ist das nicht, hab dann meinen Freund schon gefragt wieso er eigentlich jede Nacht wo anders uebernachtet ;-D ;-D ;-D

Snch4warz6;66


Denke es gibt zahlreiche Beispiele von Verbrechen, die verhindert, oder schneller aufgeklärt werden können, wenn so eine App vorhanden gewesen wäre.

Bitte? Meldet so eine App dann automatisch "Achtung, ihr Partner steht kurz davor, vergewaltigt zu werden!"? Son Quark.

Letztendlich sieht man nur den Standort des Handy, mehr nicht. Und hellseherische Fähigkeiten hat so eine App auch nicht.

pEappelx 60


Niemals würde ich so eine App installieren bzw die Installation verlangen. Irgendwann muss auch mal Schluß sein mit der Überwachung, ich möchte schliesslich meine Privatsphäre und mein Partner auch.

Das ist eine gesunde Einstellung. :)^ :)^

R"helixa


Verbrechen können damit eher nicht verhindert werden. Oftmals ist es doch so, dass Opfer von schweren Verbrechen ihr Handy nicht mehr bei sich hatten.

Es gibt ja so eine SOS-Funktion bei neueren Handys, die beim Absetzen von Notrufen den Standort und gleichzeitig Fotos verschicken. Aber die Funktion ist so umständlich, dass man sicher gar nicht die Zeit hat, sich das zurecht zu fummeln. Zumindest nicht bei einem Übergriff.

Wenn ich möchte, dass mein Mann genau weiss wo ich bin, dann sage ich ihm das auch ganz genau. In der Regel weiss er es sowieso, ich bei ihm genauso. Wenn ich alleine unterwegs bin und mir ist die Situation nicht geheuer, dann rufe ich ihn an. Notfalls eine Stunde lang, bis ich an meinem Ziel angekommen bin ;-D

cPriechxarlie


Wir hatten das für die kids, aber da waren sie 11 - 15.

Beim Partner?

Nein.

annfanEgmirtfxreudxe


Hallo, würdet ihr mit eurem Partner eine App benutzen, wo man immer sehen kann, wo der andere ist?

Vorteil wäre, dass man immer weiß, wo der andere ist, oder das auch helfen könnte, wenn was passiert oder man sein Handy verliert. Nachteil, man fühlt sich immer kontrolliert. Wie seht ihr das?

ich finde sowas auch total daneben. :(v

einzige ausnahme wäre vielleicht ein partner, der schon 5 herzinfarkte und 2 schlaganfälle hinter sich hat und dann für 2 wochen ganz allein im wald biwakieren geht. da wäre es - für diese 2 wochen - vielleicht eine idee, die man gemeinsam besprechen könnte, denn dann könnte man ihn finden, wenn ihm was passiert ist.

aber in allen anderen fällen finde ich sowas total unsinnig und einfach massiv grenzüberschreitend. ich will nicht, dass irgendwer ununterbrochen gucken kann, wo ich mich aufhalte. das geht nur mich was an. mit meiner partnerin teile ich dann im nachhinein, wo ich war und was ich gemacht habe - wenn ich es möchte und vor allem freiwillig.

hinzu kommt dann noch ein sicherheitsaspekt. was, wenn beide so eine app auf dem handy haben und das handy des einen geklaut wird? da können dann wildfremde sehen, wo der partner arbeitet und wohnt und wann er/sie ggf. ausser haus ist, um in die wohnung einzusteigen. ":/

abgesehen davon, dass sowas vermutlich auch einfach so gehackt werden kann und die nutzerdaten von millionen von nutzern weltweit dann von irgendwelchen kriminellen elementen abgerufen werden können. im bestenfall handelt es sich da noch um irgendwelche unternehmen, die das ganze dann zum zwecke der marktforschung ausschlachten und wie gesagt im schlimmsten fall um kriminelle einbrecher die die daten nutzen, um bewegungsprofile besonders aussichtsreicher einbruchs"kunden" aus wohlhabenden ortsteilen und mit sehr guten jobs zu erstellen. ":/

M?rs_Darxcy


hinzu kommt dann noch ein sicherheitsaspekt. was, wenn beide so eine app auf dem handy haben und das handy des einen geklaut wird? da können dann wildfremde sehen, wo der partner arbeitet und wohnt und wann er/sie ggf. ausser haus ist, um in die wohnung einzusteigen.

Mal so ganz allgemein: Man sollte sein Smartphone immer so sichern, dass es im Falle des Verlustes von einer externen Quelle aus ausgeschaltet oder im Falle eines Diebstahls sogar alle Inhalte gelöscht werden können. Tastensperre ist sowieso Pflicht, um den Zugang zumindest anfänglich zu erschweren. Will man ganz auf Nummer sicher gehen, kann man die Häufigkeit der Falscheingabe der Tastensperre beschränken, nach fünf Mal falscher Eingabe löscht das Smartphone den Inhalt selbst und schaltet sich aus.

Ansonsten: Man kann zumindest in meiner App selbst bestimmen, ob und von wem man geortet werden möchte oder nicht. Sogar eine temporäre Ortung ist möglich. Will ich nicht geortet werden, deaktiviere ich die Funktion einfach.

Wer es scheiße findet, lässt es, denn es zwingt einen ja keiner dazu, wer keine Probleme damit hat, macht ist, wenn er es möchte. Eigentlich ganz einfach, wie so vieles im Leben.

SIchwiarzI666


Will ich nicht geortet werden, deaktiviere ich die Funktion einfach.

Klar und dann geht zuhause das Geschrei los "Du hattest die App abgeschaltet, mit wem hast du gevögelt?". Das führt die Sache schnell ad absurdum.

Eigentlich ganz einfach, wie so vieles im Leben.

Genau, wie Vertrauen eigentlich auch. Für viele aber scheinbar nicht.

yDo+uinmQyminxd


Bei WhatssApp kann man den Standort auch (temporär) teilen. Diese Funktion kommt bei uns auch nur bei unseren Teenagerkindern zum Einsatz.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH