» »

Apps, wo man sieht, wo Partner ist

E$voluGzzer


Manchmal frage ich mich, wie all unsere Vorgängergenerationen ohne Smartphone und App überlebt haben.

Der einzig sinnvolle Einsatz einer Ortungs-App wäre für mich bei einem dementen Verwandten, der noch gut zu Fuß ist.

Ansonsten soll der, der sich damit ein falsches Sicherheitsgefühl verschafft, überlegen, ob er im Falle eines Falles, also bei "Kursabweichungen", auch in der Lage ist, die Nerven zu behalten, um ggf. auch richtig und angemessen zu "reagieren". ]:D

rBr20)17


Ich finde eine Grundsatzdiskussion da quasi unmöglich und auch nicht sinnvoll. Das hängt doch davon ab, in was für einer Beziehungskonstellation zum Einsatz kommt.

Es kann sehr sinnvoll sein und zum nervigen Überwachungswerkzeug werden.. aber die Frage ist dann, wie der Umgang damit ist. Die Funktion an sich ist unschuldig und lediglich ein Service, den man nutzen kann oder auch nicht.

Sinnvoll erscheint es mir z.B. bei..

- der eine macht eine Wanderung oder eine Fahrradtour. Angenommen er stürzt und ist bewusstlos, dann kann man erkennen, wo er ist

- wenn man im Urlaub in einer nicht so vertrauten Gegend ist und da getrennt unterwegs

SAchwaBrz6x66


Bei WhatssApp kann man den Standort auch (temporär) teilen.

Genau und das ist auch recht praktisch, wenn man irgendwo abgeholt werden möchte, die Standortdaten kann der Empfänger nämlich gleich ins Navi übernehmen.

Ansonsten gibt es noch Waze, da kann man jemandem freiwillig einen Link z.B. per Whatsapp zuschicken und derjenige hat dann Ankunftszeit und kann den Absender in Echtzeit verfolgen, aber eben nicht dauerhaft, sondern nur bis zu dessen Ankunft.

Völlig ausreichend.

Envoluxzzer


Vielleicht noch nicht heute, aber vielleicht morgen oder übermorgen werden sich Leute wundern, warum sie keinen Kredit bei der Bank bekommen, ihre Krankenversicherung immer teurer wird, andere Versicherungen sie gar nicht nehmen usw. usw.

Alles gaaar nicht so schlimm. ;-D

Sjchwa2rz66x6


- der eine macht eine Wanderung oder eine Fahrradtour. Angenommen er stürzt und ist bewusstlos, dann kann man erkennen, wo er ist

Trotzdem sinnlos, denn die App teilt ja nicht mit, dass jemand gestürzt und bewusstlos ist. Man sieht lediglich, dass Person XY an Position XY verweilt. Hilft später höchstens schneller, jemanden tot aufzufinden. (Achtung, schwarzer Humor!)

Eevolu~zzer


Hilft später höchstens schneller, jemanden tot aufzufinden.

Im Interesse meiner leidenden Angehörigen möchte ich lieber schneller tot aufgefunden werden. Da ich meine Standortfunktion deaktiviert habe, schafft das dann auch die Polizei mit einem Anruf auf meinem Handy. ;-D

M3rs_DParcxy


Klar und dann geht zuhause das Geschrei los "Du hattest die App abgeschaltet, mit wem hast du gevögelt?". Das führt die Sache schnell ad absurdum.

Ja, klar. Ich reiche dann sofort die Scheidung ein. Und 80% unseres Freundeskreises auch. ;-D

Meine Güte, wie kann man sich an so einem Thema nur so aufhängen? Wenn durch so einen Kleinkram ein riesiger Streit vom Zaun gebrochen wird, dann sollte die Beziehung generell überdacht werden.

Wie stellt ihr euch das eigentlich so vor? Dass ich als Ehefrau rund um die Uhr den Kerl überwache, wenn er ohne mich unterwegs ist? Die Zeit und die Muße habe ich garnicht und es interessiert mich auch nicht.

Und es wurde auch schon erwähnt: Wer seinen Partner bescheißen will, tut es auch mit App. Also in der Hinsicht völlig nutzlos.

Genau, wie Vertrauen eigentlich auch. Für viele aber scheinbar nicht.

Och, ich vertraue meinem Mann in soweit, dass ich mir sicher bin, dass er mich nicht sofort überwacht, sobald ich aus dem Haus bin. Obwohl - vielleicht sollte ich mich nach ner App umschauen, die überwacht, wie häufig er mich überwacht? ":/ :=o ;-D

Ihr findet es scheiße? Niemand zwingt euch dazu, es zu nutzen, es tangiert euch doch garnicht. Wir finden es aktuell recht praktisch, sollte sich das ändern, wird es bei beiden wieder deaktiviert. Ganz ohne Tränen, Gebrüll und Scheidung. Der Sicherheitsaspekt, auf dem gerade rumgeritten wird, gehört zumindest bei uns nicht zu den Gründen, warum wir es nutzen.

IPlllxy66


Hallo, würdet ihr mit eurem Partner eine App benutzen, wo man immer sehen kann, wo der andere ist?

Nee, ganz bestimmt nicht, das ist ja wie eine Kontrolle.

Wie sagen uns wo wir sind, und das muss reichen. :(v

I@lly266


der eine macht eine Wanderung oder eine Fahrradtour. Angenommen er stürzt und ist bewusstlos, dann kann man erkennen, wo er ist

rr2017 da gibt es auch whatapp mit Standort, mein Mann ist immer mit seinen Freunden zusammen wandern oder zumindest einem Freund wandern, wenn was sein sollte, kann ich das dann sehen.

EevMoluzxzer


@ Mrs-Darcy

Ihr findet es scheiße?

Ich finde es deshalb scheiße, weil jeder Depp, der eine App auf den Mark wirft, mit meinen persönlichen Daten Geld verdient, ohne mich, bis auf einen fragwürdigen Mehrwert, daran zu beteiligen. Das ist für mich so, wie seine Seele verkaufen, nur schöner verpackt und hipp und toll und was-weiß-ich.

Mir fehlt da bei der Mehrheit der Leute ein Bewusstsein dafür, was da im Hintergrund alles läuft. Verschwörungsanhänger bin ich keiner, aber ich zahle meine Steuern und die, die damit den größten Reibach machen, die zahlen genau Null, dafür wird meine Steuer immer höher. DAS find ich scheiße.

S9ch0warz6t66


Wenn durch so einen Kleinkram ein riesiger Streit vom Zaun gebrochen wird, dann sollte die Beziehung generell überdacht werden.

Ebenso solle man die Beziehung überdenken, wenn man Apps braucht, um sich gegenseitig hinterherzuspionieren... ;-)

Und es wurde auch schon erwähnt: Wer seinen Partner bescheißen will, tut es auch mit App. Also in der Hinsicht völlig nutzlos.

Also, wozu dann ne Überwachungsapp?

CcoteSa?uvagxe


Der einzig sinnvolle Einsatz einer Ortungs-App wäre für mich bei einem dementen Verwandten, der noch gut zu Fuß ist.

;-D :)^

k&asse-lan


Eine App wäre wünschenswert die anzeigt, ob der jeweilige Verwender überhaupt noch alles Tassen im Schrank hat!

s<uga1rlqove


ich weiß von einem Paar die das haben. Ich finde es ok, wenn beide es wissen und es für beide ok ist.

Selbst habe ich es mit meinem Partner nicht, würde er es sich wünschen, wäre es aber ok, ich habe nichts zu verbergen und beide sind wir nicht kontrollsüchtig. -> Daher wird aber auch nie danach fragen.

Ist ein bisschen wie meine Google Galerie, da wird bei mir automatisch jedes Handybild gesichert, auch was ich empfange und jeder Screenshot (habe das so eingestellt). Nach dem letzten Urlaub hatte ich das Album mit ihm geteilt und das nie geändert. Nachgesehen hat er nachträglich aber wahrscheinlich nicht nochmal. ":/

C~oteS>auvsage


Eine App wäre wünschenswert die anzeigt, ob der jeweilige Verwender überhaupt noch alles Tassen im Schrank hat!

Gibt es bestimmt - smart home und so ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH